Audacity 1.3.8 Beta - Leistungsfähiger Audio-Editor

Audio Audacity ist ein leistungsfähiger Audio-Editor, der Audiomaterial schnell und unkompliziert bearbeiten kann. Er unterstützt mehrere Spuren, erlaubt das Aufnehmen von Sound und bringt eine Vielzahl von Filtern und Effekten mit. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
ein wirklich klasse programm.
 
@Mr. Cutty: Naja es könnte etwas stabiler laufen, ich habe eigentlich jedesmal mindestens 1 Absturz wenn ich es benutze - vielleicht liegts auch an Vista x64...
 
@Mr. Cutty: Erst vorgestern hab ich mal wieder so zum Spaß nen Remix mit dem Programm gemacht. Ist echt klasse.
 
@Mr. Cutty: Kommt drauf an was man unter klasse versteht!Natürlich kann man mit sowas "rumeiern" aber klasse ist für mich sowas ganz und garnicht! Ok es kostet kein geld aber der hit ist es keinesfalls.
 
@Carp: Wie dein Kommentar, kostet kein Geld ist aber keineswegs ein Hit. Anstatt sowas von dir zu geben, solltest du lieber Fakten aufzählen, warum das program für dich nicht brauchbar ist.
 
@Koopatrooper: Soll ich hier 100erte von zeilen schreiben warum zb sound forge mit so einen kram nicht zu vergleichen ist?Ist ja so als sollte ich mein logic aufm apfel mit dem musikmaker vergleichen!Würde eh keiner verstehen der sowas wie das hier angegebene als gut bezeichnet !
 
Also um Platten ( vor allem Massen an Platten ) zu Digitalisieren ist es echt Cool.
 
schade dass das UI so sch.. aussieht :) aber funktionalität geht ja vor, dennoch ist es angenehmer mit Adobe Audition zu arbeiten. Für den semiprofessionellen user ist Audacity aber voll und ganz ok
 
@slazer3rd: 415E gegen 0E... im Netz wird einem ja fast immer Audacity empfohlen für die schnelle Bearbeitung eines Soundfile. Da weiss ich genau wofür ich mein Geld ausgebe.
 
@slazer3rd: Audacity hat echt so'n paar UI-Macken bei denen ich mir so oft die Haare ausreiß dass ich bald ne Glatze hab...
 
@lutschboy: Für das geld einer neuen haartransplantation könntest du dir sicherlich lieber sound forge 9 kaufen und würdest deine eigenen haare behalten können :).
 
@slazer3rd: das schöne ist - Audacity ist Plattform unabhängig und damit auch für LinuxOS eine Alternative
 
@Carp: Warum bekommst du hier so viele Minus?! Dein Kommentar hatte Witz und entsprach der Wahrheit...

Achja... stimmt. Winfuture eben.
 
@Layor: Genau aber man kennt es ja nicht anders hier :).Immer feste auf den button klicken anstatt sich zu wort melden.Was solls mich stört ein minus oder mehrere nicht die bohne.
 
Ich find das beste Programm in diesem Bereich ist immer noch CoolEdit Pro. Ich glaub das ist sogar der Vorgänger von Audition, bzw. hat Adobe CoolEdit aufgekauft und zu Audition umgestaltet.
 
@DennisMoore: So schauts aus. Adobe kauft ja gerne mal Software auf :)
Das "Meister"-Tool in dem Bereich ist allerdings Wavelab von Steinberg. Allerdings krieg ich das unter nem x64 Sys nicht zum Laufen. Daher auch Audition.
 
@Layor: Aber nur Wavelab in der Version 4.0e... was danach alles kam ist mehr als Grütze. Ich komm von Wavelab und Cool Edit Pro und bin nun bei Audacity gelandet. Die Funktionalität ist annähern die selbe und kann auch bei Professionellen Produktionen eingesetzt werden.
 
@Layor: Das liegt wohl an dem Treiber für den Dongel. Muss mal im Gerätemanager nachschauen, wie der heißt, dann auf die Homepage und 64-Bit-Treiber laden, dann gehts auch unter 64 Bit. Ich habs im Moment leider nicht installiert. Deshalb kann ich jetzt ad hoc nicht sagen, wie HP heißt, wo du den Treiber bekommst.
 
Finde Audacity richtig gut, gerade wenn man mal schnell etwas bearbeiten und als mp3 exportieren muss. Nur warum ist der mp3 Export nicht schon gleich mit dabei?
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen