Arabische Blogs: Vorurteile des Westens sind falsch

Social Media Eine tiefgehende Untersuchung (PDF) der Blogosphere im arabischsprachigen Raum zeigt auf, dass das Bild in den Industriestaaten über diese Region recht einseitig, wenn nicht gar gänzlich falsch ist. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Solche Vorurteile sind leider nur wegen unqualifizierte Medien entstanden, welche, bewusst, Informationen in einem falschen Kontext verbreiten.
 
@Kalimann: ja, un dann aber behaupten, man sei ein vorbild... wie ich diese medien hasse...
 
@Kalimann: Könntest du deine Behauptung, mit zwei oder drei Beispielen konkretisieren?
 
@Der_Heimwerkerkönig: Beispiel: ein Attentäter im Irak sprengt sich in die Luft, die News dazu "Anschlag eines Islamisten..." und nicht "Anschlag eines Iraki ..." Würde sich jetzt ein Deutscher in München selbst sprengen hiesse es "Münchner sprengt sich weg..." und nicht "Katholik sprengt sich weg..." Wenn in solchen Ländern was passiert wird es in unseren Medien direkt mit ihrer Religion in Verbindung gebracht selbst wenn es nur eine Geiselname von Verbrechern an denen rein gar nix religiös ist, heisst es dann "Islamisten verschleppen...." Jetzt muss man nur oft genug Islam und Terror in einem Satz nennen und schon bleibt der Zusammenhang beim Zuschauer unweigerlich hängen.
 
Lieber Herr DrJaegermeister, wenn sich ein Mensch im Namen des Islam wegsprengt, dann unterschlägt man diese Tatsache bei der Berichterstattung als seriöses Medium einfach nicht. Würde sich ein Münchner wegsprengen und in einem Bekennerschreiben das Christentum als Ursache angeführt sein, dann würde das natürlich auch veröffentlicht. Jedoch, christliche Selbstmordattentäter muss man mit der Lupe suchen, während sich Muslime nahezu täglich irgendwo auf der Welt in die Luft jagen und andere Menschen (kurioserweise meist Glaubensgenossen) mit in den Tod reißen. Dies mag für manch politisch korrekt geeichten Zeitgenossen eine schwer verdauliche Tatsache sein, aber Tatsache bleibt nun einmal Tatsache. Hamas und Alkaida definieren sich nun einmal selbst zu 90 Prozent über ihre Religion bzw. den Koran. Du kannst jetzt gerne behaupten, das habe mit dem Islam ja eigentlich überhaupt nichts zu tun, dann verbiete ich mir jedoch im Gegenzug, dass man das Christentum in irgend einer Weise mit den Kreuzzügen in Verbindung bringt und stattdessen behauptet, es wäre nur eine kleine Gruppe von verirrten Schafen dafür verantwortlich gewesen... Übrigens, Ralph Giordano hat nachgezählt und herausgefunden, dass im Koran rund 100 mal dazu aufgerufen wird Ungläubige zu töten. Und weißt du was der gebürtige Moslem Mustafa Kemal Atatürk, der berühmte Gründer der modernen Türkei zum Islam und Mohamed gesagt hat? Nein? Ich verrate es dir - Zitat: "Diese Hirtenreligion eines pädoph... Kriegstreibers ist der größte Klotz am Bein unserer Nation." Und weiters meinte er: "Der Islam gehört auf den Müllhaufen der Geschichte. Seit mehr als 500 Jahren haben die Regeln und Theorien eines alten Araberscheichs (Mohammed) und die abstrusen Auslegungen von Generationen schmutziger und unwissender Moslems, in der Türkei sämtliche Zivil- und Strafgesetze festgelegt. Der Islam, diese abstruse Gotteslehre eines unmoralischen Beduinen, ist ein verwesender Kadaver, der unser Leben vergiftet...." Quelle: "Mustafa Kemal Pascha Atatürk - La mort d´un Empire" - Jaques Benoist-Méchin, 1954
 
@Der_Heimwerkerkönig: du solltest n bisschen weniger(am besten überhaupt nicht) pi-lesen und nicht auf den alten&verbitterten giordano hören. wer weiss auch wie gut der noch zählen kann. nicht, dass der sich vertan hat beim nachzählen. ist ja kein so dünnes buch, der koran. hatte bestimmt ne strichliste, der ralph.

p.s. kennst du dich in der bibel auch so gut aus oder hat da keiner irgendwas nachgezählt, das du widergeben kannst?
 
@3l*b4rt0: Natürlich kann ich auch etwas aus der Bibel erzählen, wenn du dir das wünscht. Jesus meinte da beispielsweise: "Dort steht geschrieben (das alte Testament ist gemeint) Auge um Auge, Zahn um Zahn, doch ich sage euch, schlägt man euch auf die eine Wange, so haltet auch die andere hin." __ Übrigens, die unzähligen Moslems jagen sich nicht PI-News zu liebe in die Luft, nur damit die dann etwas zu berichten haben :) Mal davon abgesehen, dass ich diese Seite nur äußerst sporadisch besuche, weil selbst mir als Islamkritiker, die Typen dort zu oft zu plump vorgehen.
 
@Der_Heimwerkerkönig: Der Islam (und jede andere Sekte/Religion) ist unnötiger Müll, das ist klar. Doch hier geht es um Araber und genau wie schon vorher geschrieben wird Araber mit Islamist und Terrorist von den Medien gerne gleichgesetzt. Bei dir ist es scheinbar auch so hängengeblieben :=) P.S: aus der Bibel ""Jeder, der mit einem Tier verkehrt, soll mit dem Tod bestraft werden" Es gibt noch zig andere Stellen in denen zum Mord aufgerufen wird, nicht nur die Moslems haben eine agressive Scheisshauslektüre, die Christen auch.
 
@DrJaegermeister: Du lässt bei diesem Zitat außer Acht, dass es aus dem alten Testament stammt, welches für Christen allerdings weitaus weniger Relevanz besitzt, als das neue Testament. Und im neuen Testament wird vieles von dem was im Alten Testament steht, widerrufen. Und Mordaufruf wirst du garantiert keinen im Neuen Testament finden, sondern permanent den Aufruf zu Frieden und Nächstenliebe. Ein Beispiel dafür, habe ich ja weiter oben schon gebracht. Außerdem ist das Christentum KEINE Gesetzesreligion wie der Islam. Soll heißen, der christliche Glaube regelt das Leben des Menschen nicht bis ins kleinste Detail mit irgendwelchen peniblen Vorschriften. Letztendlich unterscheidet Christen und Moslems aber folgendes am meisten: Das Christentum musste durch Aufklärung und Humanismus - es war somit einem starken Wandel unterzogen. Das erkennt man heute daran, dass hierzulande kaum jemand das Christentum sonderlich ernst nimmt (was mir nur Recht sein soll). Dem Islam sind solche Erfahrungen völlig fremd, weshalb diese Religion auch nach wie vor einen absolut archaischen Charakter hat. Deshalb sprengen sich auch zu 99 Prozent Moslems in die Luft und nicht Christen oder Juden. Diese Tatsache kann man nicht mit irgendwelchen Zitaten aus dem Alten Testament unter den Teppich kehren (auf das sich übrigens auch Mohammed permanent im Koran beruft). Es waren Moslems die sich in London, New York und Madrid in die Luft sprengten. Es sind Moslems die in Indien, im Irak, in Afghanistan, in Pakistan, in Indonesien,.... im Namen ihrer Religion Selbstmordattentate begehen. Auch die Sauerland-Attentäter waren überzeugte Moslems die ihre Taten explizit im Namen ihrer Religion begehen wollten. Die Liste ließe sich endlos fortsetzen. Das schön zu reden und das ereits vor Jahrhunderten harmlos gewordene Christentum, dass für die meisten Europäer mittlerweile sowieso kaum mehr als ein Lippenbekenntnis ist, als Ablenkungsmanöver aus dem Hut zu zaubern, ist absolut unredlich und geradezu billig. Mir persönlich ist religiöser Mumpitz ja grundsätzlich egal, solange er nicht unsere Werteordnung in Frage stellt. Und genau hier liegt der Hund begraben, was den Islam und die unzähligen moslemischen Zuwanderer in Europa betrifft. Da tun die politisch korrekten Medien immer so schön säkular, heißen aber den Zuzug von höchst unsäkulären Völkerschaften gut.
 
@Der_Heimwerkerkönig: "Ralph Giordano hat nachgezählt und herausgefunden, dass im Koran rund 100 mal dazu aufgerufen wird Ungläubige zu töten." Das kann sein, ich weiss es nicht. ABER: Christen und Juden sind auch gläubig und werden im Koran nicht als "Feinde" erwähnt. Es ist nur davon die Rede, dass man nicht mehrere Götter haben soll. Monotheistische Religionen sind somit nicht betroffen. PS: Soll jetzt auch gar keine Entschuldigung sein für den Aufruf Ungläubige zu töten! War mehr als zusätzliche Information gedacht. :)
 
@Der_Heimwerkerkönig: So weit ich mich erinnere soll das Kemal Atatürk zugeschriebene Zitat von Jaques Benoist-Méchin frei erfunden sein, da er es in seinem Buch ohne jede Quellenangabe zitiert haben soll. Ist dem so? Falls nein, kannst du in Deiner Ausgabe seines Buches einmal ganz schnell nachschlagen, ob Jaques Benoist-Méchin dieses Zitat mit einer Quellenangabe belegt hat?
 
@Der_Heimwerkerkönig: SILENCE! I KEEL U! (+)
 
@Der_Heimwerkerkönig: Du bist total propaganda geschädigt -.- die Bibel ist tausend mal gewalttätiger. Schließlich bestraft Gott Sünden oft genug die Menschheit mit Qual und Tod! Und dein Giordano Idiot soll ruhig sein, wenn er zu dumm is, zu kapieren, dass Ungläubiger die falsche Übersetzung heutzutage ist... Aber naja, um BILD Leser zu beeindrucken, braucht es auch nicht mehr...
 
@DasFragezeichen: Es ist aber schon ein kleiner Unterschied ob Gott die menschen Bestraft, oder ob das in selbstjustiz gemacht wird. Und zumindest im Europäischem-Raum wird es niemanden/nur sehr wenige geben, die für Ihren Christlichen-Glauben zu Selbstmordattentätern werden oder anstelle von Gott den "Buser" strafen.
 
@Der_Heimwerkerkönig: Die Sauerland-Attentäter? Wer soll das sein. Welches Attentat? Ich weiß, wen Du meinst, aber genau das ist so eine typische Verfälschung. Es gab im Sauerland kein Attentat. Nur ein von Geheimdiestlern initierten Verkauf von harmlosen Chemikalien.
 
@Der_Heimwerkerkönig: man muss sich die gründe anschauen warum ein mensch zum attentäter wird. ist ja nicht so das die leute frühmorgens aufstehen und sagen: "schatz, ich geh mal eben was weg bomben!" die radikalisierung der moslemischen gemeinschaft im nahen osten hängt mit dem aussenpolitischen wirken des westens in den letzten 60 jahre zusammen. im iran war es mission AJAX in den 50'er, im irak die unterstüzung des diktators sadam, im afghanistan der durch den CIA ausgebildete kämpfer BIN LADEN, und natürlich die situation in palestina die ja noch um einiges komplexer ist. worauf ich hinaus will ist die tatsache das wenn deine kinder auf dem weg zur schule erschossen werden (palestina - gegossenes blei), wenn du merkst das der westen bewusst demokratische entwicklungen in deinem land verhindert um einen besseren zugang zu erdölvorkommnisse zuhaben (iran - ajax/irak - sadam) oder einfach dein land zur spielwiese der grossen mächte wird (afghanistan), dann bist du radikalisiert und empfänglich für sämtlichen propaganda. darum bringt es auch nichts zu sagen diese relegion ist gewaltätiger als jene. die islamischen länder und somit die relegiöse gemeinschaft hatten gar nicht die chance sich zu entwicken und werden auch wie es in diesem artikel beschrieben oft falsch wahrgenommen.
 
@Heimwerkerkönig: Zumindest bis vor gar nicht allzu langer Zeit gab es in Europa auch Terror durch eine Gruppe, die ihren Glauben durchaus stark betonte - die katholische IRA in Irland. Allerdings handelte es sich hier um "Terror in der Heimat" und nicht "Terror in der Fremde", und der Gedanke war nicht die Tötung der Ungläubigen sondern die Vertreibung von Besatzern (ich vermute aber, dass sich auch bei islamistischem Terror oftmals politisches Gedankengut mit dem religiösen Eifer vermengt).
 
Wär mir nie in den Sinn gekommen, dass islamistische Webseiten hautpsächlich Propagandaseiten sind, da sitzen doch auch nur normale Menschen. Wenn man mal von den paar einzelnen Volltrotteln absieht die das eine oder andere Land regieren (oder regieren möchten) und dabei Millionen tyrannisieren, auf direkte oder indirekte Weise, weil's mal wieder nur um Knete und Macht geht.
 
Logisch, bei Arabern denken die meisten direkt an Islamisten, Terroristen oder irgendwelche andere Bekloppte. Das sind meisten ungebildete Leute, viele sogar Analphabeten, von denen schreibt keiner Blogs, die können höchstens ein vorgefertigtes Hassvideo hochladen. Diejenigen die Blogs schreiben sind in der Regel gebildeter und schreiben oft sogar kritisch gegenüber ihrem Regime/Religion. Leider hört man von denen zu wenig, die Kravallmacher aber um so mehr.
 
@DrJaegermeister: Du Weisst nicht viel von arabischer Welt, nicht wahr? Nehmen wir mal Dubai als ein liberales Arabisches Land. Ein Inder, Chinese oder Pakistaner arbeitet dort 7 Tage die Woche fuer 2 Jahre ohne pause mit einem Lohn von 40cent die Stunde(Dollar-Cent), lebt mit 20 anderen in einer kleinen Wohnung die sie zusammen kaum leisten koennen und nach zwei Jahren hat er etwa 1 Monat pause nach Hause zu gehen. Wenn du kein Araber bist dann bist du ein Mensch zweiter Klasse, ein nichts gegenuber Araber...und dann redet man von Europeiern als rassisten
 
@DrJaegermeister: hinzu kommt noch das du selbst wenn du zuerst im laden warst der araber nach dir zuerst bedient wird weil er araber ist :)
 
Interessant, wie man hier auf Biegen und Brechen von einer Minderheit, nämlich den technik-affinen Internetnutzern, auf die Masse, oder zumindest den Durchschnitt, der dortigen Bevölkerung zu schließen versucht. Ein gewisser Apologieverdacht kommt hier auf...
 
@Der_Heimwerkerkönig: Tatsächlich stellen Blogger keine repräsentative Stichprobe für die ganze Gesellschaft dar. Allerdings weiss ich auch nicht, ob diese Studie das überhaupt will. Ich glaube es ist eher ein Vergleich von Blogs als Teil des Mediensystems.
 
@Der_Heimwerkerkönig: ...Du bringst es auf den Punkt:
 
Also so ähnlich wie in Deutschland die Medien über die USA berichten besonders noch in der Bushzeit (was mal berechtigt war, meistens aber nicht) Kann man auch ganz einfach in den Comments hier lesen wie die meisten dermaßen USA hassen (aber nicht nur Winfuture)

Dann kommt noch dazu wie Lehrer sehr einseitig sich mit Themen auseinandersetzen war schon erstaunlich was manchmal für glatte Lügen bei rausgekommen sind.....

Aufjedenfall als Amerikaner hatte ich das so in Gefühl... Vielelciht irre ich mich....
 
@SpeedFleX: ihr habt aber auch ganz schön dreck am stecken...
euer ansehen ist so derbst gesunken dank eurem präsidenten, den ihr selbst gewählt habt... nur mal so nebenbei. also erst an die eigene nase fassen.

ich hoffe doch mal das es mit hernn obama besser wird.
 
@napsterr: 1. In demokratischen Ländern ist es Gang und Gebe, dass das Volk den Präsidenten selbst wählt. 2. Über 50% der Wähler haben ihn nicht gewählt. Gore hatte sogar mehr Wählerstimmen (ca. 500.000) als Bush.
 
@napsterr: du hast auch ein dummes geschwätz drauf. aber ist wohl logisch, wenn ein präsident gewählt wurde, dass absolut jeder, der aus diesem land stammt den präsidenten gewählt haben muss...okay...
 
@ Heimwerkerkönig:

und was ist denn jetzt mit der quelle zu der aussage von atatürk???
schon vergessen oder finden sie die quelle nicht
 
@napsterr: ....lass gut sein: wenn auch Kleinigkeiten evt. nicht stimmen: global hat er schon richtig gelegen. Mit Erbsenzählerei kommt man auch nicht sehr weit.
 
@pitbiker: mich würde aber auch die quellenangabe interessieren oder ist das so schwer?
 
Ich liebe solche Themen, denn immer wieder tauchen sehr schnell diese verallgemeinerer auf, die meinen das Taten von einzelnen auf alle anderen ebenfalls projeziert werden können. zwar macht meine Herkunft mich jetzt nicht zum Spezialisten (türke/ami) für diese, hier aufkommenden, Themen, aber irgendwie möcht ich nun auch mal was los werden.

Klar, wir haben eine sau geile und vor allem neutrale Berichterstattung.
CNN ist in diesem Fall vllt. krasser als manch eine Nachricht in Deutschland, nichts desto trotz liegt auch immer alles im Auge des betrachter und der Auslegung. Man brauch nur mal einen Zeitungsartikel in unterschiedlichen Zeitungen nachlesen (z.B. SPD oder CDU Sympathisanten) und bemerkt recht schnell den Standpunkt/Zugehörigkeit des Journalisten/Autors.

Blogger liefern natürlich keine repräsentative Zahl für die Haltung der Bevölkerung gegenüber deren Regierung, aber damit wird trotzdem aufgezeigt, dass es wohl andersdenkende gibt.
Nachrichten müssen "interessant" sein, darum werden wir ja auch immer mit Gewalt etc. überhäuft, denn wer will schon friedliche Szenen von "Moslems" im TV sehen.
Je gewaltiger desto besser, ist die Devise.
Mich persönlich interessiert dieser Bibel/Koran Vergleich eingentlich nicht, aber ich hab ein Problem damit wenn der Koran so dargestellt wird als ob er alle zum töten und zur Selbstjustiz aufruft. Das ist schlicht und einfach Falsch.
Wie vorher schon erwähnt ist das Auslegungssache.
Denn viele Aussagen, ob Bibel oder Koran, sind einfach schwammig formuliert und bietet mir die Möglichkeit jeden scheiß da reinzuinterpretieren.

Es gibt bestimmt hochnässige Araber, genau wie Deutsche, Franzosen.....und man hat gegen jede Nation so seine Vorurteile bzw. ein gewisses Bild. Ich kann auch an jeder Person etwas negatives finden.
Da muss ich nur tief und lang genug graben.
Aber negtive Ereignisse/Erlebnisse immer auf alle zu übertragen ist falsch.

Es stimmt zwar, dass es viele Selbstmordattentäter gibt, aber man sollte auch die Hintergründe kennen, wie sowas überhaupt entstanden bzw. entstehen kann.
Ich möchte diese nicht gutheißen, aber man muss auch die andere Seite betrachten und viele Selbstmordattentäter sind sowieso nur unwissende kleine Marionetten die für irgendwelche "Ziele" missbraucht werden. Wie wird man Selbstmordattentäter? Dann frag mal die Mütter die ihre Kinder verloren haben.
Findest du nirgends halt oder hast keine Aussicht auf eine Zukunft ist vieles möglich....

Noch nen schönen Morgen wünsche ich. Mal schauen was es an neuen News gibt^^
 
Man ich bin Moslem, kenne nur das das man arme Menschen helfen soll an Feiertagen! Bloed nee, nur an Feiertagen! Aber was ich hier lese ist für mich neu, da ich nicht den Koran im Kofferraum habe wie die Terroristen vom 11.9. Bin evangelisch erzogen worden!!!!!!!!!! Und Türke. Das mit dem Republikergründer
Atatürk ist mir auch neu das er das so gesagt haben soll. Bin als Moslem immer wieder erstaunt was die Christen über unsere Religion so alles wissen. Lesen macht intelligent.

LG
 
Schade eigentlich.. es hat sich so eine schöne Diskussion zwischen den drei Herrschaften entwickelt und dann kommen offensichtlich unterbelichtete Jugendliche dazu und verwerfen die gesamte Diskussion mit dem Zitat einer Handpuppe die "Achmed the dead Terrorist heisst" .
Wirklich sehr schade!
 
für mich ist jeder ein Stück Sch....e der Andere zu Mord,Pein,Terror und Folter auffordert ob nu Gott oder Normalsterblicher ist völlig Wurscht!!!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles