Panne: O2 lieferte TG01-Smartphone mit Virus aus

Handys & Smartphones Seit Anfang Juli vertreibt der Mobilfunkanbieter O2 exklusiv in Deutschland das Toshiba-Smartphone TG01. Nun hat der Konzern wegen eines massiven Problems vorerst den Verkauf und die Auslieferung des TG01 auf Eis gelegt. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Das ist schon peinlich.
Aber 1 GhZ hat schon was.
 
@tigerchen09: Ich frage mich, wie das aufgefallen ist. Test zufolge soll doch der Akku so schwach sein. Ob der Virus überhaupt starten kann? [/ironie]
 
@tigerchen09: 1GHz die nich richtig umgesetzt werden können laut Tests
 
Solche Pannen dürfen nicht passieren. Was würde man denn sagen, wenn Boing seine Flugzeuge versehentlich mit einer Sprengladung ausliefern würde.
 
@Sehr-Gut: Oder Toastbrottoastgeräthersteller ein Toastbrottoastgerät herstellen wo kein Toastbrot reinpasst :-O
 
@albert77: Wie wäre die Kurzform "Toaster" ,-)
 
@albert77: was natürlich viel schlimmer ist als eine Boing mit Sprengladung ^^
 
@jaja_klar: ja. weißt du wie blöd das ist, morgens ein Toast essen zu müssen, welches du aufgrund von unzureichend großen Toastschlitzen am Toaster nicht getoastet werden konnte?
 
@albert77: Toastbrottoastgerät. ymmd :-)
 
Was kann O2 dafür? Sollen die jedes gerät auspacken und testen?
 
@mcbit: nein auspacken und formatieren
 
@-adrian-: Warum?
 
@mcbit: hmm... mal angenommen ich hab 100000 geraete .. 5000 haben nen virus... wieso sollte ich mir da jedes geraet anschauen und entscheiden ob ich es formatieren soll.. wenn ich einen automatisierten process schreiben kann - der einfach alles neu drauf klatscht? wenn ich sie doch eh schon in die hand nehmen muss -.-
 
@-adrian-: Hallo? Die werden ein Image mit den Daten für die mitgelieferte Speicherkarte aufgespielt haben, welches vorher sicherlich durch einen QS gelaufen ist. Wenn da natürlich ein Virus durchkommt, ist es sehr wohl o2's Schuld. Man stelle sich vor, Apple liefert iPhones mit Virus aus :) Ok, bei denen wäre es ein Feature...
 
@sirtom: 1. hab ich niemanden die schuld in die schuhe geschoben und 2. was zum teufel soll werksseitig auf der speicherkarte denn ausser dem virus noch drauf sein? -.- und wo is mein .. auspacken und formatieren kommentar hin
 
@sirtom: Apple liefert ein iPhone mit Virus aus... um das weiterzuführen kommt dann die Frage: ist es die Schuld der Telekom, wenn du so ein Gerät bekommst... Eigentlich schon, oder? Apple hat eine QS am Ende der Produktion - und die Telekom sollte eine beim Wareneingang und beim Warenausgang haben (dazwischen kommen ja Branding usw. auf die Geräte)...
 
@-adrian-: Das ist ja der Knackpunkt, O2 packt die geräte nicht aus, warum sollten sie auch? OT, wieso verschwinden hier Beiträge, wie der von adrian?
 
@sirtom: Image für daten für mitgelieferte Speicherkarte? Kannste das mal erläutern? Bei den Speicherkarten, die ich bisher alle mit dem handy bekommen habe, war nichts drauf.
 
@mcbit: Beiträge können verschwinden, wenn einer viele Minuszeichen hat, dann wird der Beitrag erst mal von WF geprüft.
 
@drhook: interessant.. tauchen die dann auch irgendwann wieder auf ? :)
naja ..
@mcbit: O2 Sollte die geraete doch mindestems mal zum Branden und neuverpacken "auspacken" -.- die kriegen es ja sicherlich nicht schon in so netten o2 dingern von toshiba geschickt
 
@-adrian-: Doch, genau so ist es. Teilweise wollen die Mobilfunker sogar was an der hardware geändert haben. Ich habe hier z.B. 2 HTC Hermes, einmal als MDA-Variante (T-Mobile) einmal als XDA-Trion-Variante. Beide ähneln sich fast aufs Atom genau, nur das der XDA eine taste mehr hat. ist mir erst gar nicht aufgefallen, weils an der selben Stelle beim MDA genauso aussieht, nur das man beim XDA drauf drücken kann und der "Bucke" dort eine Funktion hat. Was meinst Du, wie die ogos auf die handys kommen, da sitzen keine Horde Praktikanten mit Abziebildchen beim Provider und kleben das drauf, das kommt ab Werk.
 
Schuldig wird sicherlich nur der Speicherkartenhersteller/-lieferant sein ... aber wenn Toshiba denen so vertraut und die Karten nicht checkt, sind die genau so Schuld :P
 
@proph`: So etwas besonderes ist das gar nicht. Vor circa zwei Jahren hat Maxtor eine 320 GByte externe Festplatte auch in Deutschland verkauft, da war auch ein Virus drauf. Das kam alles aus China und Maxtor hat sich auch auf seine chinesischen "Lieferanten" verlassen.
 
Kann ja eigentlich nur ein PC-Virus gewesen sein, da es bisher kaum Viren auf Smartphones gibt. Wobei ein PC-Virus dann auch auf dem WindowsMobile Betriebssystem nichts anrichten kann.
 
@Shiranai: Ich hatte auch mal eines mit Virus inside (Motorola MP x200 mit Windows Mobile).
 
@AlexKeller: uh.. motorola chipsaetze sind da ja sehr bekannt fuer :)
 
Trick or treat - joa is denn schoa Halloween?
 
Bitte waS? wo ist die qualitätssicherung die am ende nochn paar geräte aus der serie immt und testeT? was zum teufel....
echt.. gibtz ja nich... =( aber 1 gig is echt nice.. aber mit soner panne...mano mann
 
@Sackmaus: Da sie noch nichtmal wissen, was für ein Virus es ist - ist anzunehmen, dass die Hauseigene QS versagt hat und man durch Hinweise der Käufer auf das Virus aufmerksam wurde (da gibt es dann so Beschwerden wie: Mein Gerät geht täglich von selbst 20 Mal ins Internet...)
 
@Sackmaus: Wow, dass nenn ich linguale Artikulation fern jedes sprachlichen Gebrauchs:-)
 
@mcbit: Sehe ich auch so :) "UnicodeSlang"
 
@mcbit: Lässt sich aber noch gut lesen, habe hier schon weit aus schlimmeres gesehen.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles