Apple App Store: 1,5 Mrd. Downloads im ersten Jahr

Internet & Webdienste Der Computer-Konzern Apple hat innerhalb eines Jahres mehr als anderthalb Milliarden Programm-Downloads über den App Store für das iPhone und den iPod Touch verzeichnet. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Wooohooo Gratulation. Surf jeden Tag im Appstore :)
 
Dieser App Store und viele der dort erhältlichen Anwendungen wären für mich der eixnzige Grund ein Iphone zu nutzen. Ansonsten ist das Gerät für mich so interessant wie die Nachrichten von vor 2 Jahren. Man muss sich nur die Hardware des Iphone anschauen. Allein der App Store und die Bedienung sind wirklich gut. Ich warte jetzt erstmal darauf, dass das Palm Pre endlich nach Deutschland kommt. Das wird mein LG Viewty ersetzen...
 
@noneofthem: Das Palm Pre hat aber die exakt gleiche CPU und GPU wie das iPhone. Und das "Drumherum" wie UMTS-Chip, GPS-Chip etc. machen ja jetzt nicht so die großen Unterschiede. Interessant ist aber, dass das iPhone 3GS trotz gleicher Hardware wie im Pre deutlich schneller als das Pre ist. Es hat also anscheinend auch die bessere Software.
 
@el3ktro: Wen wundert's?
 
37,5 Apps pro Gerät.. nicht schlecht... (oder hab ich mich verechnet?)
 
@fazeless: Ja. Oder hast Du auf deinem Apfel Dings da ne halbe Anwendung installiert?
 
@omg: In der Berechnung eines Durchschnitts bist du nicht so bewandert, oder?
 
@Florator: pwned!
 
@fazeless: was habt ihr alle? er hat doch richtig gerechnet!
 
@omg: Denk dran, hier auf WinFuture darfst du die Ironie-Tags nicht vergessen!!! +
 
@seaman: Ja hast Recht. Aber ich finde es immer lustig, wenn bei Statistiken noch Sachen wie halbe Menschen usw rauskommen. Auch wenn es nur ein "mathematischer" Wert ist, trotzdem lustig^^
 
@omg: Naja, wenn jetzt z.B. herauskommt, dass jeder im Schnitt 37,5 Apps installiert hat, heißt das ja nichts anderes, als das im Schnitt jeder zweite 37 Apps installiert hat und von der anderen Hälfte jeder je 38 Apps installiert hat.
 
Die Frage ist ob die Updates auch mitzaehlen. Und wahrscheinlich betraegt der Anteil der kostenlosen Apps (sprich Demos) sogar noch weit ueber 90%. Und das die meisten Benutzer die Apps nach einem Mal ausprobieren wieder loeschen weil es schrott ist wird auch verschwiegen. Es gibt wenig nuetzliches im Appstore und wirklich sinnvolle Programme (die natuerlich kostenpflichtig sind) werden dann von Apple kopiert und z.B. in MobileMe eingebaut - Thema iDisk oder Tethering
 
@Falcon: Fahrplan, Shazam, tv select, aroundme, iliga, radalert. um nur mal ein paar wenige SINNVOLLE (kostenlose) apps zu nennen...
 
@Falcon: Naja, selbst wenn 99% der Apps Schrott wären, bleiben immer noch 65 nützliche Apps... so viele musst du erstmal installieren :)
 
@Rodriguez: Wieviel sind 1 % von 65.000 noch gleich? :)
 
@Apolllon: Ahrg :) Da hat doch glatt jemand ne 0 geklaut.....
 
gabs da nicht mal ne "Studie", dass 1. ein Großteil der angebotenen Software quasi nutzloser Unfug ist und 2. der Großteil der heruntergeladenen Applikationen genau einmal und dann nie wieder verwendet wird, weil's eben quasi nutzloser Unfug ist? Ich denke da an so sinnvolle Apps wie Laserschwert, Biersimulator etc.pp. (Falcon war schneller, aber genau das meine ich)
 
@xploit: Weil die iPhone/Touch Kids, die Kreditkarte von Papa benützen, nur darum..... Ich zum Beispiel habe auch den Duden (44 Fr.), Jaadu VNC (28 Fr.) usw. geladen, bin aber volljährig und habe eine eigene Kreditkarte.
 
@Mittelfinger hoch: Spam-Attack der Winfuture Brüno-Kids Group. Alle in Deckung!!!!
 
@xploit: Na warte mal ab, was die anderen AppStores so bieten. Letztendlich wird sich das nicht viel unterscheiden.
 
Ich bin so froh dass es den AppStore gibt. Mein Leben ist seitdem soviel besser organisiert. Programme wie Papers, Things, Bento, uvm. sind einfach nicht mehr wegzudenken.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich