E-Petition gegen "Killerspiele"-Verbot ist erfolgreich

Recht, Politik & EU Eine weitere E-Petition der Internet-Community an den Bundestag hat die Hürde von 50.000 Unterzeichnern genommen: Diesmal geht es um das geplante Herstellungs- und Verbreitungsverbot so genannter "Killerspiele". mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Richtig so - es kann doch nicht sein, dass die Politiker machen was sie denken. Ohne zu wissen über was sie eigentlich reden. Hier werden pauschal erstmal alle verurteilt, egal ob da nun was dran ist oder nicht :-(
 
@mobby83: das alles noch nichtmal das problem! Die haben da oben nicht verstanden das die eigt die wünsche des volkes umsetzen sollen! Und nicht das was die für richtig halten! ___ darüberhinaus sind verbote in jeglicher form sinnfrei!
 
@mobby83: Haste dir die Petition auch mal durchgelesen? Die ist total schwammig Formuliert und läßt ausserdem soviele Lücken das es schon fast Peinlich ist. Schleußer hat gegenüber Golem auch gesagt das das aus dem Bauch raus war... also mehr ne Wut-Attacke als eine Konstruktive Petition die auch entsprechend formuliert ist.
 
@königflamer: Quatsch nicht! Ein Politiker setzt SEIN Programm durch - und zwar DAS Programm, wovon ER denkt, dass es das beste für das Volk ist! Die brauch es nicht interessieren, was du dir wünscht! Vielleicht ist das Wunschdenken deinerseits, dass die Politiker das tun sollten ...
 
@Snake566977: Ich glaub Du hast sie nicht richtig gelesen! Klar mag sie aus Wut entstanden sein, aber schwammig ist sie nicht. Sie hat Hand und Fuß und die Forderungen sind nicht nur gerechtfertigt, sondern laut unserem Grundgesetz eigentlich Selbstverständlich!
 
Ich wär auch eher für ein Schützenfest-Verbot :)
 
@Yukan: Heh ich bin im Schützenverein und Schützenfeste sind lustig. Lustiger als deine Ego Shooters.
 
@BitteEinPlus: ooh ja schützenfest...mit die betsen tage im jahr :))
 
@BitteEinPlus: Schützenfest = Waffen und Alkohol. ^^ Da bleib ich lieber am PC, weil ich weder mit Waffen noch mit Alkohol was anfangen kann.
 
@BitteEinPlus: Richtig. Schützenfeste sind prima. Literweise Bier saufen und dann zum Schützenkönig ernennen lassen. Natürlich mit ECHTEN Waffen... Die Zahl derer, welche mit einem Mauskabel erdrosselt wurden ist jedoch verschwindend gering.
 
@BitteEinPlus: Aber da wird mit waffen geschossen die richtig angewendet jemanden toeten koennen...mach mir das mal bei einem pc spiel vor...Schuetzenfest: Alkohol, waffen hunderte besoffene...stimmt...ich hol meine kiddies lieber vom pc weg und gebe ihnen 50euro fuers schuetzenfest...
 
@Kobold-HH: und vorallem ist ein schützenfest völlig gewaltfrei... tsts, wenn ich an all die schlägereien denke denen man irgendwie ausweichen muss und wenn man nicht kann dann mit drinnen steckt... einer der hauptgründe warum ich solche "Feste" nicht mehr besuche weil einfach zuviel Gewalt drinn steckt.
 
@Sohoko: Ich mache beides gerne. Ich spiele schon mal gerne die Games, bin aber auch im Schützenverein.
Und eines hat der Schützenverein dem "KillerSpiel" voraus.
Es sind echte soziale Kontakte, man ist an der frischen Luft und derjenige der für die Waffen zuständig ist (sind übrigens Luft getrieben) müssen nüchten sein! Ich habe auch noch nicht gehört das einer auf einem Schützenfest von solchen Waffen erschossen worden ist. Was Ihr meint sind Schießsportvereine, mit scharfen Waffen!
 
@BitteEinPlus: HierBitteEinMinus für solch ein sinnfreien kommentar! kann zwar auch gut sein das deine Schützenfesters *g* auch ganz lustig sind, aber ich glaube du hast noch niemals einen Ego Shooter ansatzweise gezockt nur die medienpropaganda geschluckt deshalb auch dein intolerantes ignorantes kommentar -.-"
 
@Sohoko und alle anderen Schützengegner: Ich bin selbst im Schützenverein und meine Frage an euch lautet: Seid ihr noch ganz sauber? Wieso bringt ihr Waffen u. Alkohol so miteinander in Verbindung? Wir sind hier nicht im wilden Westen. Klar gibt´s auch mal ein Fest an dem getrunken wird. Glaubt ihr wir ballern dann besoffen im Garten herum oder wie? Kommt mal aus euren Löchern raus... man man man
... kobold.. zu dir fällt mir auch nix mehr ein.
auf schützenvereine herum zu hacken ist genauso falsch, also hängt euch an sowas erst gar nicht auf.
 
@BitteEinPlus: Schließ von Dir nicht auf andere. Schützenvereine... Saufen bis zum kotzen und aggressiv werden, dann noch die Waffe hochhalten! Zwei tolle Optionen die man miteinander verbindet. Schützenfeste sollten mit extra Steuern für die Gesundheitskassen belegt werden...
 
@Yukan: schützenfest verbot???? wenn ich schon nich mehr am pc ballern darf, dann doch wenigestens im reallife, auf metallenten [/ironie]
wer wirklich glaubt, dass schützenfeste verboten gehören und killerspiele nicht, der is genauso verblendet inkompetent wie die politiker. auf schützenfesten wird genausowenig gemordet wie vorm pc, und das macht ja die ironie darin aus, wieso man das eine verbieten will und das andere nicht. solche argumente wie saufen führt zu aggressionen sind auch nich mehr als stammtischgebrabbel, dann kann man auch argumentieren, das egoshooter aggressiv machen.
 
@Sohoko: du sprichst grad was sehr böses an ^^ kirmes und andere stadtfeste sind mir nämlich auch zu vll mit gewallt und ich geh da nimmer hin seit paar jahren schon. vll sollte man mal discos oder kirmes im bundestag nennen ^^ auch das bei den politikern beliebte wiesenfest in münchen ist ein hord von gewallt...
 
@Kobold-HH: hhahaha meine ist kabellos - sry musste sein^^
 
@Kobold-HH: Die Zahl derer die beim Schützenfest erschossen wurden ist aber auch nicht sehr hoch. Ums klar zu sagen, Schützenvereine und Egoshooter haben mit den Amokläufen nichts gemein. Beides sind, meiner Meinung nach, legitime Freizeitbeschäftigungen und Punkt. Man darf die deutschen Schützenvereine auch nicht mit Amerikanischen Verhältnissen gleichsetzten (dort haben sie richtige Waffen - bei uns ist es meist nur das Luftgewehr). Außerdem ist der Unterschied Luftgewehr - echte Waffe gewaltig. Was man unterbinden MUSS ist, dass Hin und Kunz sich Waffen legal kauft und diese in einer Vitrine zur Schau stellt. Sowas gehört in den Waffenschrank und gut.
 
@BitteEinPlus: Ja Lustig mit der Waffe wädeln und sich besaufen .
 
@Radi_Cöln: wir haben das ein grundsatzproblem, wenn du nicht zufällig gesetzeshüter oder jäger bist der die populationen bestimmten rotwildes im zaum hält so meine ich das eine schusswaffe nicht in die hände irgendwelcher schießwütiger gehört. zum Ego-Shooter zocker kann ich nur da es virtuell ist und nicht real so find ich das okay und auch da entstehen echte soziale kontakte, Clantreffen, Lanpartys oder sei es nur ein ausgleich um mit seinen arbeitskollegen was zu machen ausserhalb der arbeit und hier eignet sich jedes spiel... wenn ich mich daran erriner was im geschichtsunterricht gelehrt wurde dann ist es schon immer die frage gewesen wie man ein volk entwaffnet weil es einfach nicht gut ist.
 
@Yukan: Im Schützenverein sitzen doch zu viele CDU/CSU Wähler, das kann man doch nicht machen! :-D
 
@floetentheo: ich wähl aber appd
 
@Yukan: Ich spiele Onlineshooter und einmal im jahr gehts auch zum Schützenfest. Aber nicht zum schießen, sondern zum feiern. Ich weiß ja nicht was ihr für asi schützenfeste habt, oder ob ihr überhaubt schonmal auf einem wart, aber bei uns ist das immer sehr lustig und ne riesenfete wo die ganze Stadt mitmacht. Schützenfest ist von Samstag bis Montag und das schießen ist nur an dem Montag morgen und da bin ich sowieso noch im Bett :).
Also Mega geiles Fest einmal im Jahr und der Rest des Jahres sind Egoshooter geil.
Kein Grund hier irgendwas fertig zu machen ohne Grund jungens!
 
@BitteEinPlus: Schon mal was von Ironie gehört ?
 
LOL, ich weis noch bei der KiPo Petition, als 100.000 erreicht wurden, hat ein schauer Politiker gesagt, dass ist völlig egal, wie groß die Petition geworden ist, wir werden das Gesetz trotzdem verabschieden.
 
@LastSamuraj: Und trotzdem muss jeder einzelne seine Stimme erheben. Einzeln sieht es nach nicht viel aus, aber in das Masse können wir durchaus was bewegen!
 
@mobby83: Genau! Deshalb auch weiterhin alle an der Petition teilnehmen, die es bisher noch nicht getan haben. Wie immer: Wer schweigt macht mit (in diesem Fall beim Verbieten). Es ist Zeit zu Handeln!
 
@LastSamuraj: Und genau das ist der Punkt wo Politiker dann wieder sagen, in Deutschland gibt es eine Politikverdrossenheit! Wen wundert es, wenn die doch nicht auf die Stimme des Volkes hören!
Naja ich habe zumindest mitgemacht.
 
@Muehre: das im September Wahl ist, weißte aber hoffentlich.
 
@RohLand: Richtig! GEHT WÄHLEN - lasst sie eure Stimme hören!
 
@RohLand: Ja klar und auch da werde ich meine eine kleine Stimme erheben :)
 
@mobby83: Und was bitte?
 
@Layor: Links oder Piraten. RAF geht ja leider nicht. Jetzt hagelt's gleich wieder Minus. Die RAF war wenigstens konsequent, und hat sich nicht wie das Mäntelchen im Wind gedreht.
 
@mobby83: welche Masse ? die 100000 die damals beim Zensurgesetz unterzeichneten oder die 50000 hier ?

Junge Deutschland hat über 82Mio. Einwohner ... das ist Masse ... die Unterzeichner sind nichtmal Peanuts ...leider
 
@Spyder_550_A: naja da haten korrupte politiker und raffgierige Wirtschaftsbosse wenigstens noch etwas Respekt ... wird Zeit für ein Next Generation :p
 
@Spyder_550_A: Das haben andere in der Geschichte auch gemacht...konsequent handeln....allerdings viel zu konsequent! Sollte das deshalb ein Grund sein denen Ihre Stimme zu geben?
 
@Spyder_550_A: Konsequenz ist eine Eigenschaft, die vor allem geisteskranke Spinner auszeichnet. (Siehe deutsche Geschichte, oder russische eoder irakische, ... ).
Du bist ein guter Beweis dafür, das Menschen immer wieder die gleichen Fehler machen, wenn man Ihnen nur lange genug Zeit lässt.
 
@Spyder_550_A: Hitler war auch konsequent. Morden, Bomben legen, Kollateralschaden in kauf nehmen, entführen, auf Polizisten schießen etc. ist doch keine Lösung, wenn man unzufrieden mit der Staatsführung ist bzw. steht nicht im geringsten im Verhältnis dazu. Ich würde mir nochmal Gedanken machen was du gerade für einen Unsinn von dir gibst. Naja bist ja wahrscheinlich noch jung, lässt deinen alltäglichen Frust in Computerspielen aus (und das will dir der böse Staat jetzt wegnehmen, wa?) und träumst von Ferrari, nicht war?
 
@Spyder_550_A: die RAF hat unschuldige Menschen brutalst ermordet. Wer Terror in einer Demokratie als Mittel akzeptiert, hat seine Freiheit längst abgegeben! Ihr Terrors seid alle nur zu faul, Demos zu organisieren und da mitzulaufen, euch geht es allen viel zu gut! Ihr solltet alle mal nach Somalia geschickt werden, aber nicht zur Ausbildung :-)
 
@sirtom: Wenn die bürger ihren glauben in die geltende herrschaftsform verlieren, greifen sie zum "Terror" und starten eine revolution... danach waren die septembermorde auch nur terroristische anschläge, man munkelt noch über die notwendigkeit für die revolution ... edit: bitte nicht falsch verstehen, ich bin gegen gewalt gegenüber lebewesen. allerdings für schmerzhafte aktionen, die den oberhäuptern zeigen, dass sie was falsch machen. muss ja nicht gleich bedeuten, dass ich denen an den kragen will, eher psychischer schmerz, wenn sie die zahlen der nächsten wahl sehen.
 
@Spyder_550_A: Adolf H. war auch konsequent. Morden, Bomben legen, Kollateralschaden in kauf nehmen, entführen, auf Polizisten schießen etc. geht schon mal gar nicht klar, wenn man mit der Staatsführung nicht einverstanden ist, oder? Nicht dein Ernst. Naja nach dieser Aussage musst du noch recht jung sein. Deinen alltäglichen Frust "bewältigst" du sehr wahrscheinlich in Computerspielen und jetzt will dir der böse Staat diese Möglichkeit wegnehmen, hmm? Deshalb muss eine Terrororganisation, wie die RAF auferstehen, die den bösen Staat mit Bomben und Terroraktionen zurecht weist und dir dein Pixelmorden garantiert, nicht wahr Ferrari-Träumer? BTW Ego-Shooter und Wahlen sind laut Gesetz ab 18. Also Abflug. Du hast keine Stimme hier mit deinem vorpubertierenden Nonsense über die RAF.
 
@LastSamuraj: was bleibt der politik auch übrig. für jedes gesetz gibt es mindestens 50 000 gegenstimmen. sobald ein medium dafür wirbt, gibt es eben auch offene ohren.
 
http://www.verbietetbrot.de/
 
@DavyJones: dieses verbietet Brot gelaber ist mindestens genauso nervig wie die Killerspiel Verbot Gelaber.
 
@DavyJones: dann essen wir Nudeln
 
@TW3000: der vergleich is zwar bissl doof aber vom prinzip her trotzdem "sinnvoll" viele menschen spielen "killerspiele" und wenn einer austickt warns die spiele ...... viele essen brot aber wen einer austick ....... (ich geh schonmal in deckung für die negativantworten)
 
@shadow-1991: nee schon richtig. mit 7 Tage altem brot kann man auch töten.
 
@shadow-1991: jaja... Sprüche, mit denen man Grundschülern das Thema erklären will... Äpfel und Birnen kommen direkt dahinter.
 
@sirtom: seit wann dürfen Grundschüler laut Gesetz Pixel "rot färben"?
 
@Malow17: Hat Paint etwa ne Altersbeschränkung?
 
@voodoopuppe: u know what I mean :)
 
die Überschrift ist, wie so oft, trügerisch - die Petition ist doch nicht erfolgreich. Hat sie etwa ihr Ziel erreicht? Nein.
 
@RohLand: Der Ziel einer Petition ist es nicht, zu verhindern, dass etwas nicht beschlossen wird, sondern darauf hinzuweisen, dass das Volk, welches von den Politikern "vertreten" wird, eben nicht mit dem Gesetztesvorschlag einverstanden ist. Was nach der Petition daraus wird, ist leider ein anderes Kapitel und die (gekauften) Politiker, entscheiden lieber nach Lobbyvorgaben, als nach Wählerstimmen.
 
@RohLand: Noch nicht, er brauchte ja mindestens 50000 Unterschriften damit er im Bundestag Anhörung findet, und diese Zahl hat er erreicht, darum geht es in der News.
 
@Kobold-HH: ja so gesehen sind Petitionen ziemlcih für den A......ja hoffentlich gehen die 50.000 im September auch wählen....da ist mehr "Kraft" dahinter.
 
@RohLand: Natürlich ist die Petition erfolgreich und das ERSTE Ziel ist erreicht. Denn, bevor ich die Möglichkeit bekomme mit einer Petition etwas zu verändern, sollte ich davor wohl doch genug Leute finden, damit mein Anliegen überhaupt Gehör findet. D.h. aus meiner Sicht ist das Ziel erreicht und nun kann das nächst höhere Ziel angepeilt werden.
 
@Kobold-HH: Bloedsinn...sorry...Eine Pedition ist ein Bittschreiben...mehr nicht...eine pedition hat kein ziel in dem sinne so wie du es beschreibst...mit einer Pedition Bitte ich um etwas, punkt, satzende...
 
@Strudel: Eine pedition hat kein erstes und zweites und...ziel...eine Pedition hat nur ein ziel...Ziel dieser Pedition ist es diese spiele zu verbieten...und das ist noch nicht erreicht...die 50.000 unterschriften sind nicht ziel der Pedition, die wurden erstmal gebraucht um die Pedition rechtskraeftig einzu reichen...die Pedition gab es also erst NACHDEM die 50.000 unterschriften da waren...
 
@Tomtom Tombody: Dann verzeih mir bitte, dass ich es als das selbe angesehen habe, aber trotzdem bleibe ich bei meiner Meinung. Ich sammel doch keine Unterschriften aus langeweile, sondern weil ich damit was erreichen will (es zumindest versuchen möchte). Und wenn ich kein "Ziel/Ergebnis" habe, dann ich es doch gleich sein lassen. Ich hoffe du verstehst was ich damit meine. :)
 
@Tomtom Tombody: Maan. Es heißt PETITION. Meine Fresse!
 
Kann mir mal einer sagen was an "Killer"-Spielen auch Ego-Shooter oder Taktische Shooter genannt schlimm ist?
 
@bluefisch200: für dich und mich nichts die politiker sehn darin aber ein mittel um das töten zu üben .... isj nich so das sich ne echte waffe anders anfühlen würde als ne maus oder so ......
 
@bluefisch200: Wenn du die spielst, wirst du zum pädophilen Raubmordkopierterroramokläufer, nicht gewusst?
 
@shadow-1991Ich sehe darin eher ein Bild für: "Ich weis was passiert wenn ich auf jemanden schiesse...ist nicht wirklich schlau das echt zu machen"...also lerne ich eher was gegen echte Ausschreitungen meinerseits. Zudem wurde ja schon mehrfach belegt dass Gamer am besten reale und virtuelle Welt unterscheiden können. Tja aber scheint so als wissen Personen die noch NIE selbst solche Spiele gespielt haben besser wie man sich dabei fühlt...:
 
@bluefisch200: Nichts ist daran schlimm. Schlimm ist einzig und allein nur der Name Killerspiel. Der Plitiker, welcher sich diesen schlimmen Begriff ausgedacht hat, kam doch gerade erst aus der Sonderschule. Das Wort hat noch nichtmal Bildniveau (wie tief das Niveau der Bild ist muss ich nicht ausführen)! Worum es dabei eher geht, ist die Ahnungs-und Hilflosigkeit der Politiker ein Problem oder mehrere zu erkennen und entsprechend dagegen zu handeln. Perspektivlosigkeit bei Jugendlichen z.B.: Kein Geld für Jugendcenter weil leider alles den raffgierigen Banken hingeschmissen wird, damit diese gleich wieder ein paar Milliarden verheizen können. "Killerspile" (was für ein schei.. Wort) sind nur der Vorwand für den dummen Bildpöbel um vom eigentlichen abzulenken.
 
@bluefisch200: du lernst in killerspielen woher du dir waffen und monition besorgen kannst (man muss nur ins waffenmenü mit "B" und dann mit dem mauszeiger auswählen was man haben will, die kohle dafür wird dir natürlich auch gesponsort), dann lernst du wie du ne waffe zusammenbaust, auseinanderbaust, reinigst und anlegst (dafür musste die "1" oder "2" drücken), zum töten musste die maus in die richtung deines opfers bewegen (nicht werfen) und mit den mausklicks zoomst, entsicherst und schießt du. so einfach ist das!
 
@Lostinhell78: seh ich genauso solche spiele kann man verbieten (das man trotzdem rann kommt wenn man will versteht sich von selbst oder?) aber versuch mal einer die grüne für amoläufe zu verbieten ..... das wären wie gesagt die fehlene perspektive, mobbing in der schule und noch so eine soziale sachen
 
@LuitziFa: Ja und an jeder Straßenecke liegt ein Ammo- und Healthpack rum...
 
@bluefisch200: An diesen Spielen ist nichts schlimmes. So ein Verbot ist halt nur erheblich billiger und die Umsetzung um einiges einfacher als die Erziehung der Kinder/Jugendlichen. Ich finde es einfach abartig, dass in Kinder in desolaten Familienverhältnissen aufwachsen müssen, weil die Jugendämter kein Geld in eine Unterbringung in vernünftigen Verhältnissen aufbringen wollen.
 
Die Sims ist ein sehr gutes Spiel. Man kann in einer wunderschönen Landschaft ein Haus bauen und eine Familie gründen. Dieses friedliche schöpferische Spiel fasziniert mich immer wieder.
 
@manja: auch dort ist die welt nicht so wie sie scheint...verbrechen, alkohol, sex...all das dürft einem bayrischen politiker schon ein dorn im auge sein...sims 4 dann nur noch mit rotem "dezenten = 1/4 der verpackung" USK zeichen erhältlich, hehe :D
 
@manja: Alles was du im echten leben nie erreicht hast?
 
@manja: du vergisst auch das es dort auch tote geben kann und nich nur wegen dem alter ........ manchmal ertrinken die guten auch im pool oder verhungern weil man sich bissl sehr blöd angestllt hat und sie sich nichts zu essen leisten können .... arbeitslosengeld gabs doch bei sims 1 nich oder?
 
@shadow-1991: Welfare wurde doch 96 von Clinton abgeschafft.
 
Also das Ego-Shooter gewaltverherrlichend sind, ist wohl nicht abzustreiten. Aber es ist falsch alle Spieler über einen Kamm zu scheren. Dann müssten auch gleich eine Vielzahl von Filmen verboten werden und das stumpfsinniger Fernsehen abgeschaltet werden. Aber wie schon bemerkt wurde, entscheiden hier wieder Leute, die keine Ahnung von garnichts haben. Die würden sich nicht mal die Mühe machen, sich mit der Materie auseinanderzusetzen. Aber im Wahlkampf versucht ja jeder sich ins beste Licht zu stellen. Würden sich mehr junge Leute um die Politik kümmern und auch wählen gehen, dann würde solche Verbote auch nicht in diesem Maße gefordert werden.
 
@ShootingStar: joa, mag sein das manche(!) egoshooter gewaltverherrlichend sind. aber es liegt doch im ermessen des einzelnen und deren erziehungsberechtigten, wie sie mit diesen fiktiven szenarien umgehen. der großteil lässt seine psyche sicher nicht durch die gewaltdarstellung der spiele beeinflussen, gibt ja noch andere interessante aspekte der games.
 
@ShootingStar: Bei Schach werden auch Bauern geopfert, als auch Dame und König zu Fall gebracht. Schach ist somit auch gewaltverherrlichend.
 
@ShootingStar: Also bei Doom3 wüde ich ganz klar auf "virtuelle Notwehr" pädieren, dabei ist die Fragestellung ganz klar: die angreifenden geifernden Monster oder die menschliche Spielfigur schützen? Tja, bei Gothic 1 ist hingegen die Gewissensfrage: was habt ihr mit Mud angestellt? oO
 
Amokläufer kommen nicht durch gewaltspiele sondern durch schlechte Verhältnisse in der Familie und neulich eher durch die Einsicht, dass es immer schwieriger wird vernünftige Arbeit zu finden bzw feste Arbeitsstelle. Politiker tragen also großen Teil zum Amoklauf bei!
 
komisch dass sich der staat nicht wert, wenn die professionellen clans steuern von ihren einnahmen abführen. dann ist es denen doch recht.
 
Da nun Sommerpause ist im Parlament, wird die Anhörung zur Petition frühestens im September stattfinden können. Am 27.09. sind Wahlen zum Bundestag, also wird das in 2009 wohl nichts mehr mit nem Gesetz dazu.
 
@uk82: Aufgeschoben ist ja nicht aufgehoben. Für den Wahlkampf reichts ja allemal.
 
@ShootingStar: Jedoch können nun im Wahlkampf die Befürworter dieser Spiele ihre Position darstellen und die Argumente der Gegner wiederlegen. Ansonsten bleibt noch die Abstimmung an der Wahlurne.
 
@uk82: Aber leider wissen wir ja, wie gut KILLERspiele in der Öffentlichkeit ankommen. Da werden sich doch die Befürworter nicht selber ein Bein stellen. Man muss ja erstmal ins Spiel kommen, um was zu bewirken.
 
@ShootingStar: Also bleibt uns nur übrig, den Abgeordneten zu wählen der sich diesbezüglich Vernünftig darstellt.
 
@uk82: Stimme dir zu ... und das sollten wir ALLE machen. Wie schon oben bemerkt wurde: In der Masse kann man was bewirken. Also ab an die Urnen, ihr Leute! Damit könnt ihr noch ganz andere Dinge bewirken.
 
Vehementes "sich sträuben" und wenigstens "Gehör finden" war noch NIE die Sicherheit, das man es unsereins nicht anderweitig untergeschoben hat. Das Thema sollte man jetzt erst Recht nicht aus den Augen verlieren und ganz genau darauf achten, was so an einem verbeigeschoben wird.
 
Wählt Piraten oder Piraten. IHR habt die Wahl!
 
@Scorepion: Hallo? Geht's noch? Ich wähle doch keine Affen-Partei nur, weil sie ein Anliegen von mir vertreten oder einen pseudo-coolen Namen haben und der Rest vom Parteiprogramm stinkt dabei gewaltig. Das Gesamtpaket einer Partei muss stimmen.
 
@Malow17: Leider richtig. Die haben einfach nur ein Thema und sonst von nix ne Ahnung.
 
@Radi_Cöln: Wenn man die Basisdemokratischen Ideen der Partei nicht fördert, gibt man ihr auch nicht die chance sich zu entfalten... Die Grünen haben auch Jahre gebraucht um ein volles Programm abzudecken. Was die tieferen Beweggründe und Ideale der Partei ausmacht, ist hierbei am Anfang wichtiger als das was sie aus dem Stand leisten können. Mein Verständnis von Demokratie sieht auf jeden Fall anders aus als das was alle anderen Parteien derzeit so von sich geben. Legislaturperiodendenken und Versprechen die einem die Haare zu Berge stehen lassen... SPD und CDU haben kaum was im Programm womit die Haushaltslöcher gestopft werden können und lügen uns etwas von Steuersenkungen in die Tasche, die Grünen enthalten sich bei allem, die FDP mags gerne, dass man für Bildung bezahlt, aber Milliardenschwere Unternehmen ihr Geld nicht so versteuern müssen wie der Mittelstand... also sage man mir eine Alternative zu einer Partei die einen Neuanfang verspricht und in meinen Augen auch im Laufe der Zeit über die "Internetgrenzen" hinaus aktiv sein wird.
 
@Scorepion: Es ist garnicht Sinn und Zweck das die Piraten die Regierung stellen. Das wollen sie doch selber nicht. Das Ziel ist es, etwas mehr Kompetenz in den Bundestag zu bringen. Damit wir endlich mal ein Sprachrohr zur Obrigkeit haben, denn die hören uns kleinem Bürger ja schon lange nicht mehr zu. Dafür brauchen die Piraten min. 5%.
 
@Malow17: Du scheinst da was zu verwechseln. Die sogenannte Affen-Partei sitzt bereits an der Macht und beschneidet unsere Grundrechte. Wer nicht will, dass sich etwas ändert und stattdessen lieber noch mehr Überwachung und Stasi 2.0 will, kann ja gerne den Scheiß weiter wählen. Den wirklich Intelligenten würde ich aber dazu raten, den Protest zu wählen. Achja und der Vorwand "es gibt ja soviel wichtigeres, wie Arbeitslosigkeit und Wirtschaft, etc" ist für mich absolut kein Argument! Mal ganz davon abgesehen, dass die Piraten sehr wohl Bestrebungen haben über ihr Thema hinaus, auf Basis ihres Fundaments, auch andere Themen zu behandeln. Außerdem hat nicht nur eine einzige Partei alle Sitze in der Regierung, wobei es erstmal auch nur darum geht, dass diese Partei überhaupt so vielr Stimmen bekommt, damit sie überhaupt was bewirken kann. Aber solange es noch genug Pfosten gibt, die so denken wie du, wird das wohl noch was dauern.
 
@Malow17: Ah ja. Aber die CDU/SPD/FDP haben bisher in den von deinen genannten Themen alles richtig gemacht, nicht wahr? Ja supi... nach der Wahl wird mit schwarz-gelb erstmal Hartz4 gekürzt. Bravo, der richtige Schritt. Denn dann werden auch endlich mal die bestraft, die dank der Krise u der Politik in unserem Land ihren Job verloren haben. Hauptsache die Milliarden fliessen an anderen Stellen. Und durch ein "Killerspiel"-Verbot werden natürlich keine Arbeitsplätze draufgehen...ach was... selbst schuld wenn man sowieso in so einem Bereich arbeitet, nicht!? Man hätte ja auch Politiker werden können u sich sein Geld "ehrlich" verdienen können. Ja genau...muahaha!
 
@Ich2: auf jeden fall keine affen-partei, die schon einen idiotischen namen trägt, wählen, die nichts im parteiprogramm hat außer heiße luft und genau null erfahrung. die machen sich doch einen spaß daraus. die werden so untergehen und von der bildfläche verschwinden, wie die partypartei. @KLM: "noch mehr Überwachung und Stasi 2.0" em ja übertreibe noch ein bisschen mehr. kleiner tipp china>stasi 2.0. zitat: ""es gibt ja soviel wichtigeres, wie Arbeitslosigkeit und Wirtschaft, etc" ist für mich absolut kein Argument!" na servus, du bist ein weiterer 18 jähriger mit wahlrecht, wie ein affe mit waffe. btw alle pfosten wählen die piratenaffenpartei. da gehörst du auch hin. viel spaß dabei. @marex76:zitat: "CDU/SPD/FDP haben bisher in den von deinen genannten Themen alles richtig gemacht, nicht wahr" <- wo bitte habe ich das geschrieben? willst du mir wörter in den mund legen?
 
@Malow17: "auf jeden fall keine affen-partei, die schon einen idiotischen namen trägt" Wie arm kann man sein und irgendwas an einem Namen festmachen? Und wenn du dich auch nur ansatzweise damit auseinandergesetzt hättest, wüsstest du vielleicht auch, warum dieser Name gewählt wurde, geschweige denn, dass es sich hierbei um keine Spaßpartei handelt, sondern um eine ernste Themenpartei. Aber anscheinend hast du dich nur oberflächlich damit beschäftigt, da du sowieso ziemlich voreingenommen bist.
"die nichts im parteiprogramm hat außer heiße luft" Also heiße Luft blasen höchstens die "Großen", vorallem was leere Versprechungen und so angeht. "em ja übertreibe noch ein bisschen mehr. kleiner tipp china>stasi 2.0." Ist ja sehr beruhigend, dass es in China noch schlimmer ist. Soll das jetzt deiner Meinung nach irgendwas relativieren oder gar rechtfertigen?
"und genau null erfahrung." Ja genau, das ist natürlich das Argument schlechthin. Urteile über jemanden, ohne ihm eine Chance gegeben zu haben, geschweige denn ihm die Chance zu geben Erfahrung zu sammeln.
Wobei jene Parteien, die ja deiner Ansicht nach mehr Erfahrung haben, ja erstaunlicherweise auch nichts wirklich positives zustande kriegen. "na servus, du bist ein weiterer 18 jähriger mit wahlrecht, wie ein affe mit waffe." Was spielt das Alter für eine Rolle bitteschön (zumal du mich nichtmal kennst)? Ich glaube selbst ein 16-jähriger dürfte den geistigen intellekt besitzen, um zu erkennen, dass wir uns auf etwas zu bewegen, was dem Überwachungs- und Präventionsstaat gleicht. Aber wenn es dich nicht interessiert, dass unser Recht auf Freiheit und Privatsphäre mehr und mehr zerstört wird, dann bitte...
 
Und zum Thema, die Piraten hätten kein anständiges Programm: tinyurl.com/prkjds Ich sag mal, erst informieren, bevor man Scheiße redet.
 
@Malow17: "die machen sich doch einen spaß daraus." Diese Aussage lässt schon sehr tief blicken...Es mag ja sein, dass Themen wie Datenschutz und Privatsphäre bei dir ganz unten auf der Prioritätenliste stehen, aber die Piratenpartei ist eine ernste Partei, mit ernsten Themen. Und ich empfinde es weder als Spaß, noch in irgendeiner Form als lustig, dass unsere Rechte aufgerieben werden und man sich mehr und mehr der Überwachung aussetzen muss. Aber hey, was will ich mit Rechten? Hauptsache man sichert halbwegs meine Zukunft und kümmert sich um die wirklich wichtigen Themen...Ja genau, so funktioniert der Deckmantel der Angst. Ist bei Bundestrojaner und der Angstschürung vor den Terroristen ja genauso. Man rechtfertigt das eine durch das andere und schon ist gut. Wer nur ein bischen darüber nachdenkt, sollte es wirklich bessser wissen und die Sachlage durchschauen.
 
Ich bin ja der Meinung, dass eine Partei die in einem Land, welches Demokratie und Kirche angeblich voneinander trennt, den Namen Christi auf ihr Banner schreibt, aber dennoch 80.000.000 Bürger in diversen Fällen unter Generalverdacht stellt, ein Paradoxon an sich darstellt. Man könnte auch sowas als Affen Partei bezeichnen, oder sich über die Wiedersprüche in der Namensgebung auslassen, aber ich beschäftige mich lieber damit die Wahlprogramme mit der wirtschaftlichen Situation zu vergleichen und ziehe meine Schlüsse wen man wählen kann und wen nicht. Aus Aussagen wie "Rekordverschuldung" plötzlich im Wahlprogramm Worte wie "Steuersenkungen" zu zaubern ist dreißt gelogen, wer das nicht erkennt, hat entweder keine Ahnung oder glaubt einfach noch an den Osterhasen. Zu Kandidaten wie Malow17 kann ich nur sagen: les Parteiprogramme und ließ Wirtschaftsmagazine, oder zumindest Spiegel Online oder Tagesschau, dann redet man auch nicht so einen an den Haaren herbeigezogenen Unsinn und kann statt polemischem Würfelhusten etwas sinnvolles beisteuern :)
 
Zum Glück gibts in der Schweiz das Reverendum...Hier kann man noch etwas unternehmen gegen die alten Säcke im parlament(zumindest teils)
 
Alles Sinnlos, dummes Gewäsch. Piratenparteiwählen aus Protest. Bringt zwar genau so weing aber diese Stimmen nehmen die "großen" Parteien wahr.
 
Gut so.... jetzt können wir nur hoffen das es was nützt! Normalerweise hätten Millionen diese Petition unterzeichnen müssen so das ein Ruck durch Deutschland geht.
 
Rennspiele (oder Raserspiele) sollten auch verboten werden, so verschwinden endlich die Raser von unseren Autobahnen!
 
Es gibt wohl Menschen, die ihre Schusswaffen abgegeben haben und Ordungsämter die dann nichts besseres zu tun haben, als schnell mal Waffenbörsen zu veranstalten und sich als Waffenhehler zu betätigen um Reibach zu machen, siehe: http://blog.fefe.de/?ts=b4a20691 und: http://www.swp.de/nachrichten/ueberregional/Brennpunkte:art988,232615 Was bitte sind das denn für alberne Trolle, die eine direkte Verbindung von Schusswaffen zu PC-Spielern ziehen?
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles