Marktforscher: Netbook-Marktanteil steigt auf 20%

Notebook Netbooks werden ihr rasantes Wachstum in diesem Jahr fortsetzen - dies geht aus einer Prognose des Marktforschungsunternehmens DisplaySearch hervor. Die Verkaufszahlen sollen sich dabei auf mehr als 32 Millionen Stück verdoppeln, heißt es. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
das einzige, was ich den dingern abgewinnen kann, ist, dass sie billig sind. und das meine ich sowohl positiv wie negativ. für das geld eines netbooks bekomme ich schon 2-3 jahre altes gebrauchtes subnotebook und muss mir nicht die augen zerbrechen wenn ich was lesen will und hab sogar mehr leistung. die dinger sind echt nur ne bessere schreibmaschine oder ein billiger stromsparender homeserver. selbst zum pdfs gucken sind die zu klein, es sei denn man stellt sie hochkant. ich kann mir den hype eigentlich nur durch bauernfängerei erklären.
 
@LoD14: Die haben durchaus auch ihre Vorteile: Zbsp Als Notebook für Präsentationen, für kleinere Office Arbeiten unterwegs, einfach praktisch - weil stromsparend, platzsparend. Ob jetzt jeder genau wegen solcher Funktionen ein Netbook erstanden hat, steht auf einem anderen Blatt. Aber sie haben eine Daseinsberechtigung.
 
@cosmi: ich hab hier schon acer netbooks gesehen, die waren zu schwach, ne etwas aufwendigere präsentation mit grafiken flüssig darzustellen und OOo. da hat der folienwechsel mehrere sekunden gedauert. das ist doch mist.
 
@LoD14: Kann leider nicht von den Acer Netbooks sprechen, hatte so eins noch nicht in Verwendung. Aber eins wird zbsp. benutzt um einen Unfall in 3D zu simulieren und darzustellen. Bis jetzt keine Probleme oder größere Performanceeinbrüche.
 
@cosmi: die ham auf jeden fall ihre daseinsberechtigung ihr größter vorteil ist (wie du schon gesagt hast) das sie richtig gut für präsentationen geeignet sind und wenig strom benötigen aber die meisten leute kaufen sich die dinger echt nur weils was "neues" ist
die meisten denken wirklich das waäre wie ein normales notebook nur eben klein sobald du den mal paar daten dazu vorlegst sagen sie ach ne dasm müss mer uns doch nochmal überlegen (zumindest is das bei meinen erfahrungen so wenn jemand andere hat ...... lasst es mich wissen ich will wissen was ich falsch mach^^)
 
@LoD14: Du solltest vieleich den sinn eines Netbooks im auge behalten...NIEMAND hat je gesagt oder behauptet das sie Notebooksersatz sein sollen...
 
@LoD14: Bei einem 2 bis 3 Jahre alten Notebook hast Du aber keine volle Garantie mehr. Desweiteren erfüllen Netbooks durchaus ihren Sinn. Ich bin zum Beispiel kein Zocker. Ich nutze meinen EeePC nur füür folgende Dinge: surfen, Briefe schreiben, Musik hören, DVDs und Videos gucken, chatten. Für mehr sind die Dinger nicht gedacht und für viele Menschen reicht das auch. Außerdem darfst Du die verdammt gute Mobiität aufgrund der Akkuleistung und des niedrigen Stromverbrauchs nicht vergessen! Ich arbeite seit 8 Monaten nur noch mit dem Netbook und bin vollends zufrieden. Nur HD Inhalte lassen sich leider nicht vernünftig abspielen. Aber das wird sich mit kommenden Netbook Geräten auch ändern. Nur, weil Du auf Netbooks nicht großartiig aktuelle Spiele zocken kannst, heißt das nicht, dass sie nichts taugen. Von Bauernfängerei kann da nicht die Rede sein. Das ist eher der Fall, wenn Nutzer, die nur Briefe schreiben wollen, Rechner mit 4 GB RAM und Multicore-Rechnern untergeschoben werden.
 
@noneofthem: ein 2-3 jahre altes subnotebook von dell ohne garantie hält länger als ein eeePC mit garantie. da gehe ich so ziemlich jede wette ein. und grade zum surfen halte ich zb diese widescreens mit miniauflösungen für zu klein. da scrollstte dich doof und dämlich. und so viel schwerer sind subs auch nicht, genauso wie sie eine gleiche wenn nicht sogar bessere akkuleistung bringen. sie sind vielleicht etwas größer, aber meinen 4:3 bildschirm lobe ich mir, egal ob ich surfe, tippe oder in eclipse arbeite.
 
@cosmi: Was nützt mir ein Netbook mit wenig Stromverbrauch, wenn es dann unterm Strich doch nur 2 Stunden läuft? Die meisten Hersteller kommen ja auf die glorreiche Idee extra schwache Akkus zu verbauen. Und wenn man einen besseren Akku haben will, kostet das alles zusammen so viel wie ein normales Notebook.
 
@LoD14: ich möchte mein Netbook nicht missen, Für meine Bedürfnisse das ideale Tool. Mein Desktop PC mit 20" Bildschirm habe ich schon tagelang nicht mehr benutzt.
 
@LoD14: glaub ich einfch nicht...
 
lol...Marktforscher und Analysten......sachen die die Welt nicht braucht.....ach ja, hier ein paar Anlysten die das Ende des Netbook Marktes sehen "Netbook-Boom könnte bald zu Ende sein" :-) http://winfuture.de/news,46901.html
 
Logisch, die Armut nimmt zu.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen