Extension für Firefox macht aus Webseiten PDFs

Browser Das Unternehmen Nitro PDF Software hat eine Erweiterung für den Browser Firefox vorgestellt, mit der es möglich ist, beliebige Webseiten in das PDF-Format umzuwandeln. Aber auch der umgekehrte Vorgang ist möglich. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
ist doch nichts neues?!
 
@cesar: Richtig! Wer öfters PDFs benötigt, hat meist Tools wie FreePDF XP oder Vergleichbares auf dem Rechner. Da schiebe ich das dann wie einen Druckauftrag durch und fertig hat sich's.
 
@FFX: Und beim Drucken in die PDF-Datei kannst Du sicherlich alle Links beibehalten, oder?
 
@localghost: Die Frage dürfte sein, ob ich die Links in der PDF benötige. Wenn ich die Links haben will, gehe ich drauf und erstelle mir entsprechende Bookmarks. :)
 
@localghost: ja kalr geht das, wenn man es einstellt, einige Programme beherrschen das.
@FFX, cesar, meinte wohl richtigerweise, dass das hier vorgestellte Addon nichts Neues ist. Das gibt's nämlich schon lange!
 
@humfri: Nenn mir mal bitte eines. Könnte das gebrauchen.
 
@humfri: Die zu druckende Applikation muss angeben, dass Links eingebettet werden sollen bzw. die Links für den Drucker definieren, dass macht meines Wissens nach kein Browser. http://www.freepdfxp.de/xForum/article.php?id=8056&group=life.d.software.freepdf
 
@localghost: Sollte gehen, wenn Du die HTML-Seite in Word hinein kopierst, und von dort druckst. (Mit Acrobat Web Capture geht es auch direkt, aber für den Privatanwender ist das wohl eher zu teuer - zeigt aber, dass es generell möglich ist!!! Heute Abend probiere ich mal pdfprinter.at aus... erlebe damit immer wieder positive Überraschungen im Vergleich zu FreePDF.)
 
@FFX: es kann aber sein, dass inhalte durch den css eigenschaft noprint nicht ausgedruckt werden
 
@woot: Da hast du Recht :) In dem Moment hilft dann wohl nur noch ein Screenshot :)
 
@cesar: Mein Favorit ist PDFCreator: http://sourceforge.net/projects/pdfcreator/
 
@dandjo: Und meiner Bullzip PDF Printer
 
@JanKrohn: Etwas spät, aber dennoch ein wichtiges Ergebnis meiner Tests: pdfprinter.at verknüpft Links in den Ausdrucken vom Browser!
 
Die Überschrift ist irgendwie wieder voll daneben: "Extension für Firefox" ... "Die entsprechenden Funktionen sind auch für Google Chrome, Safari und den Internet Explorer erhältlich."
 
@dodnet: Hab Nachsicht mit WF. Fehler wurde scheinbar blind von golem.de kopiert und der Kopf musste da wohl draußen bleiben :)
 
@dodnet: Ist mir auch gleich aufgefallen. Hauptsache den Firefox loben und nicht den bösen IE in die Überschirft packen.
 
Soll das jetzt eine Werbe-News sein? Die Extension gibts schon lange. Und es ist eine der wenigen FF-Produkte, die im vollen Funktionsumfang etwas kosten. Also gar nicht zu empfehlen...
 
@Lord eAgle: Dito möcht ich mich anschließen hatte ich auch drauf und als ich es gebraucht habe, habe ich festgestellt das es nicht so in dem Umfang nutzbar ist wie ich dachte - NICHT EMPFEHLENSWERT !!!
Mein Tipp pdf24 auch wenn es von der Computerbild empfohlen wird nicht abschrecken lassen :-)
 
@Lord eAgle: Gibt aber auch User die kein FF haben und für so eine Funktion den Browser wechseln würden. Versuch doch mal ein wenig über deine eigenen Bedürfnisse bzw. deinen eigenen Wissenstand hinwegzusehen und frag dich ob das für Andere interessant sein könnte.
 
@Lord eAgle: "Vertrag mit Nitro PDF-Software macht aus WinFuture-Artikeln Werbung" :)
 
@ZeC: das glaube ich weniger. Zitat aus der News "Die entsprechenden Funktionen sind auch für Google Chrome, Safari und den Internet Explorer erhältlich" ... billige Werbung. ich bleib dabei. Minus an Winfuture!
 
@ZeC: Solche USer sind mit freien PDF-Erzeugern besser bedient, da diese mit allen Applikationen funktionieren, die einen Druckdialog haben.
 
Schreckliches Plugin! A) Das PDF wird auf irgendeinem Server generiert (dat Plugin macht also quasi garnix) B) Die aufgerufene Seite ist voller Werbung C) Hat noch nicht mal geklappt. Nach diversen Minuten -> Fehler. Da greif ich lieber zu BullZip-PDF etc.
 
@DonElTomato: Die umzuwandelnde Seite darf (bisher) nicht zu kompliziert sein.
 
@localghost: War WinFuture.de ^^
 
@DonElTomato: Da ist man mit Acrobat wirklich besser bedient.
Konvertierung oder Druck von Webseiten in PDF beides kein Problem und ordentliche Darstellung. Wer sowas öfters nutzt, sollte wirklich die paar Euros ausgeben.
 
@futuret666: Wozu sollte man dann für Acrobat Geld ausgeben wenn es mindestens 3 hier in den Kommentaren genannte Alternativen gibt um PDFs auszudrucken?
 
...extrem langsam ist das Tool!
 
@staypunk: Dann denk doch mal über zu erbringende Rechenleistung und die durchschnittliche Auslastung des Servers nach.
 
Kann da mal jemand testweise seine Kontoauszüge in PDF umwandeln lassen? Oder eine Mail in einem Webmailer? Ich selber kann es nicht testen weil ich dazu das Hirn abschalten müsste! Da wird die reine URL wohl nicht reichen damit ein fremder Server die Seite mit vertraulichen Daten laden und umwandeln kann. Aber vielleicht sendet das Plugin ja die Bank-Logindaten gleich mit ... :__O
 
Ich finde es recht interessant und sehr nützlich. Danke Winfuture, hab nämlich bis jetzt noch nichts davon gehört.
 
@toshimitsu: Dann lass es auch und such dir sowas wie "Bullzip PDF Printer" oder "FreePDF XP"
 
Warum ERWEITERUNG wenns auch EXTENSION gibt.
PS: Wenn ich engl. "News" lesen möchte kann ich auch gleich die Originalseiten lesen.
 
@Unbekannter Nr.1:
Genau genommen heißt es ja seit neustem "ADD-ON" auch in der deutschen Übersetzung von firefox...
 
@sebastian2: Super. Ich sag nur: Rettet dem Deutsch!
 
@Unbekannter Nr.1: Eine Sprache ändert sich nunmal und nur weil man in technischen Bereichen Englische Wörter benutzt, geht da doch noch lange nichts kaputt.

Früher hat man Tür auch noch Thür geschrieben und in Altschrift geschrieben.

Heutzutage sagen die Deutschen "Hi" und der Engländer "Hallo" oder "Kindergarten"..
 
@sebastian2: Dazu fällt mir spontan das hier ein: http://www.youtube.com/watch?v=AMVuCUFfq6c
 
Naja, eher unnötig. Ich habe einen PDF-Drucker und kann damit alles in PDFs verwandeln, seien es nun Webseiten oder was anderes.
 
@Kirill: Also mein Drucker kann z.B. die Links nicht "klickbar" übernehmen. Welchen nutzt du denn, der das kann?
 
Naja...wers braucht. Ich persönlich bin überhaupt kein Fan von Pdf. Ich wüsste auch gar nicht, warum ich etwas von html in pfd umwandeln sollte. Sinn? Andersrum steht ja in der News, warum das sinnvoll ist... aber gibt sicher Leute die das toll finden und nutzen. Nur ich persönlich brauch sowas absolut nicht^^
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte