Dell: Markt für Computer stabilisiert sich langsam

Desktop-PCs Dell, der zweitgrößte Computerhersteller der Welt, geht davon aus, dass man für das zweite Quartal wieder einen steigenden Gewinn erwarten kann. Im ersten Quartal 2009 waren die Verkäufe um ganze 23 Prozent eingebrochen. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Was eine Info ?? War nicht vor kurzem auf WF zu lesen Dell wäre auf Platz 3 verwiesen worden ?!! "Quartal 2009 waren die Verkäufe um ganze 23 Prozent eingebrochen" in Bezug auf was ?? Auf q4 = normal, q1 2008, nunja die Wirtschaftskrise lässt grüßen. "In einer Stellungnahme erklärte der Computerkonzern jetzt, dass sich der Markt offenbar allmählich erholt. Die Nachfrage für PCs, Server und andere Systeme habe sich scheinbar stabilisiert, teilte das Unternehmen mit." "Scheinbar" sagt nicht viel aus, in Bezug auf das Niveau von Q1 ?? Dies wäre weniger günstig für diese Firma." gleichzeitig steigenden Kosten für PC-Komponenten" Nur gut, dass dies nicht für meine Bezugsquellen gilt.(??) Diesen Punkt kann ich nicht nachvollziehen. Ebenso war auf WF vor kurzem zu lesen, Dell würde ein Viertel seines Umsatzes mit Behörden machen. Sicherlich kaufen sich die keine High End Rechner sondern mehr oder weniger 08/15 Office Kisten deren Produktionskosten wohl eher als "gering" anzusehen sind. Siehe Produktionsauslagerug für den europäischen Markt nach Polen und die verbauten Komponenten für den Business Bereich. Zur Umsatz Prognose, PC World war heute zu entnehmen, dass ca 60% der US Firmen nicht auf Win7 umsteigen werden, die restlichen 40% ????. Fazit: Diese News wirft für mich mehr Fragen auf, als sie Informationen zur Verfügung stellt. Was soll das ? Think pink ? Buy Dell ???? Gejammere auf noch immer hohem Niveau ??
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen