Electronic Arts gründet Studio für iPhone-Spiele

Wirtschaft & Firmen Der Spielepublisher Electronic Arts hat vor Kurzem ein neues Entwicklerstudio namens "8lb Gorilla" gegründet, welches sich in erster Linie auf günstige und unkomplizierte Spiele für das iPhone aus dem Hause Apple konzentrieren wird. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Hmmm, die sollten mal lieber das neue Battlefield für den PC fertig bekommen als so was zu machen. Mal ehrlich, gamen auf einem Handy? Die Gameboy-Zeiten sind vorbei...
 
@Sam Fisher: das glaube ich weniger, denn EA würde bestimmt kein neuen Entwicklerstudio aufmachen, wenn das Interesse nach Handy - und iPhone-Games gering wäre. Außerdem bietet das iPhone mit der Sensortechnik und dem Beschleunigungssensor einen großen Spielraum für innovative Produkte, weshalb es mich nicht wundern würde, wenn in Zukunft noch viel mehr Spiele auf diese Features zurückgreifen werden. Ich fände es aber auch gut, wenn mehr für Symbian und Android entwickelt wird, denn das sind auch interessante Systeme.
 
@Sam Fisher: mNur weil du jetzt älter wirst und dich dafür net mehr interessierst ist es noch lang net vorbei die "Gameboy-Zeiten", der Handheld-markt läuft gut. Zudem ist dies ein neues Studio welches aber wirklich gar nichts mit BF zu tun hat...
 
@BlackFear: Das hat nichts mit älter werden zu tun, ich spiele zwischendurch immer noch gerne Supermario. Ich bin nur der Meinung, dass es 1000 Flash-Games im Netz gibt die genau so viel können. Des weiteren glaube ich kaum, dass es so viele Kinder mit Iphone gibt. Ichweiß nicht wie es bei euch ist ,aber bei uns in Österreich ist das Dingen nochscheiß teuer...
 
@Sam Fisher: Spiele laufen auch auf dem iPod touch: der ist zwar auch nicht billig, aber wesentlich günstiger als das iPhone.
 
@Sam Fisher: Bei uns gibt es das Teil für 99 Euro und dann wärend 2 Jahren entweder 50 Euro monatlich, also alles komplett unlimitiert auch die Datenverbindung. Oder 35 Euro monatlich wo die Datenverbindung limitiert ist. Diese Preise sind für Luxembourg ganz normal und eigentlich ganz ok. aber mich stören die 2 Jahre...
 
@Sam Fisher: Du willst doch nicht ernsthaft irgendwelche Flash-Spielchen mit iPhone-Spielen vergleichen!? Außerdem widersprichst du dir selber, erst sagst du, Spielen hat nichts mit älter werden zu tun, dann schreibst du, dass du nicht glaubst, das so viele Kinder ein iPhone haben. Also was denn nun?
 
@Sam Fisher: Oh ich glaub du hast noch keine Iphone Spiele gespielt. Ich hab auch erst gedacht wie du, aber Spiele wie Hero of Sparta, Terminator Salvation, Dr. Kawashima, Cooking Mama, Need for speed oder ähnl. machen einfach Hammermäßig Spaß auf dem Iphone/Itouch. Haben eine sehr ansprechende Grafik. Wenn ich ehrlich sein soll haben mich PC spiele schon länger nimmer wirklich gefesselt, Assassins creed war schlecht, Crisis ein Grafikburner mit stupider story. Da fand ich die Iphone spiele wesentlich kurzweiliger. Selbst Assassins creed auf dem Iphon macht mehr spaß wie am PC weils nicht so hirnlose Fließbandarbeit ist.
 
Es beginnt, die Pest greift nun auch nach dem iPhone
 
@bluefisch200: Allerdings ohne Securom, das ist doch was.
 
@Islander: ... bis jetzt ohne Securom ...
 
@bluefisch200: Also ich kann diese Aufregung nicht verstehen...ihr mögt EA nicht wegen irgendwelcher Kopierschutzmaßnahmen? Wo's da das Problem...naja, sowas wie "SecuROM" kenne ich unter Mac OS X gar nicht...wenn das so schlimm sein sollte...
 
@cmaus: Ich weis nicht wie andere Personen dies handhaben aber SecurROM ist mir eigentlich egal. Mich nervt an EA dass sie nicht fähig sind qualitativ hochwertige Software zu schreiben. Das EA Konzept geht in etwa so: Guten Spielehersteller mit Erfolg aufkaufen->Ca. 10 Neuauflagen ohne grosse Neuerungen mit Zusätzen wie Reloaded oder z.B. Warhead bringen->Alte Versionen des Spiels mit Bugs zugedeckt lassen und nicht mehr patchen->Neuen Hersteller kaufen. An EA gingen massenhaft gute Spiele zugrunde: NFS ist das populärste von Allen.
 
Prima. Dank EA fängt dann nun das dauerpatchen auch auf dem Handy an. :-)
 
@Akkon31/41: Als wäre es was neues. Updates für Apps gibt es auf dem iPhone sehr regelmäßig. :-)
 
Naja, wenn die Modelle des iPhone so schnell das Licht der Welt erblicken muß man sich auch keine Sorge um den Support machen, EA muß dann nur behaupten man arbeite lieber an der nächste Generation anstatt für die Alte zu supporten.
 
@Hellbend: Hä?
 
@Hellbend: Prall? Iphone kam bisher jedes Jahr ein neues Raus. Wobei die alten Produkte immer schön nachgepatched und mit firmwareupdates versorgt wurden. Bisher ist innerhalb von 3 Iphone Generationen fast alles an Software und Hardware kompatibel. Schau dir mal Samsung an die haben dieses Jahr allein schon 5 Handys oder so rausgebracht. Oder HTC die knallen auch jedes Jahr mindestens 4-6 Modelle auf den Markt. (Soll jetzt nicht unbedingt negativ sein immerhin will ich mir ein HTC holn)
 
vllt bekommt man da mal mehr geboten für sein geld im vergleich zu bisherigen EA quicktime (meist auch bockmist) games für Konsole & PC...also 2€ für 1-2h spielspaß auf dem iphone fände ich gerechtfertigt aber nicht so wie schon genannt 50-60€ für 5h spielspaß auf PC & Co ps. das war noch sehr hochgegriffen die 5h :-)
 
Bringen die dann die alten Titel auch darauf raus oder werden nur die neuen und aktuellen Sachen darauf entwickelt? Wenn ich ein iPhone hätte, würde ich doch gerne NeedForSpeed 1-8 und so Sachen wie FIFA 1992-2008 auch mal gelegentlich wieder zocken.
 
Supercross, Zen Bound und 1112 sind sehr gute Spiele :) aber nicht von EA
 
Man kann gegen Apple sagen was man will, aber im Geschäftlichen sind sie wirklich genial...
In meinen Augen ist das neue Iphone vorwiegend auf den Markt gekommen um ein Segment extrem zu pushen die Spiele..

Das Iphone kann, von der Leistung, mitlerweile mit einer PSP mithalten, daher liegt es doch nahe was kommt.

Mit dem Appstore haben sie ja auch die beste Plattform dafür...

Wenn man sich Asphalt 5 von Gameloft anschaut, sieht man schon was da noch kommen kann......
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich