Google: Android auch bei Unterhaltungselektronik

Andere Betriebssysteme Bislang kommt Googles mobiles Betriebssystem Android in erster Linie bei Smartphones und vereinzelt bei Netbooks zum Einsatz. Geht es nach dem Internetdienstleister, wird Android in Zukunft auch in Unterhaltungselektronik eingesetzt. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Weniger Adwords-Inserenten/Umsatz verlangt wohl mehr Verbreitung der verbliebenen Inserate...
 
Man kann's auch übertreiben. Irgendwie sind die derzeit aufm Expansionstrip in alle möglichen Branchen. Was kommt als nächstes? der Google Kühlschrank? Der brav dokumentiert was wir so futtern und heimfunkt? Die sind doch irre...
 
@ratkiller: Glaube nicht, das es Google dabei in erster Linie: um die Datem es geht, sondern um einfach Umsatz
 
@hARTcore: Daten = Umsatz. Bei dem Kühlschrank könnte man sehr gut personenbezogene Werbung verkaufen. Beim öffnen des Kühlschranks "Düddeldü - Heute im Angebot in ihren Supermarkt in der Nähe der Kasten Cola zu einem sehr guten Preis", "Wenn die Hose nicht mehr passt, greif zu Abnehmpillen von XY."
 
@floerido: Wenn der Kühlschrank weiß was ich mag und dann das bestellt was ich will darf er gerne Daten rumfunken... Nur keine Abnehmpillen. Nie wieder einkaufen :D. Ach nen Google Kühlschrank wäre super :P
 
@floerido: Wenn der Kühlschrank dir sagt, du müsstest fett sein bei der Menge die du frißt, musst du halt ins Menü gehen und den Stoffwechsel kalibrieren.
 
Hey Google was wollen wir heute Abend machen? Das selbe wie jeden Abend Yahoo! Wir versuchen die Weltherrschaft an uns zu reißen! Narf!
 
ist google wieder leicht größenwahnsinnig geworden?
neiiiiin , wieso auch, es gibt doch google nur in jeder kategorie, außer im ESSEn, aber bald gibt es eine pizza sponsored by GOOGLE oder GOOGLE ALPHA PIZZA -G-pizza
 
@urbanskater: deine pillen genommen heute ?
 
Das wird mir langsam bissel unheimlich. Bald weis Google um wie viel Uhr ich mir welchen Kaffe koche, Dank der Kaffemaschine mit Android System.^^ Na ja man muss es ja net nutzen, ich halt mich von den ganzen Google Diensten etc. jedenfalls fern. Google wird mir persönlich mehr und mehr suspekt und ein zu großer Monopolist. Zudem sammeln Sie mir zu viele Daten und das jetzt noch zusätzlich per Browser zukünftig im Betriebssystem und der Unterhaltungselektronik. Nein Danke!
 
@TuxIsGreat: düüd wrong! Google ist kein Monopolist!
 
@TuxIsGreat: Android ist auch Linux! Vergiss mal das Bildzeitungsmäßig alberne gebashe auf Google und sei lieber froh, das Google OpenSource stark fördert. Oder hast Du noch nie was vom "Summer of Code" mitbekommen: http://code.google.com/soc/ Übrigens wird nicht nur Linux von Google bei den OpenSource Projekten gefördert. Darüber hinaus ist Goggle auch einer der Sponsoren für diverse OpenSource Messen und Kongresse. Wenn Du dich gegen Datenmissbrauch wendest, musst Du in erster Linie den ausufernden Datenmissbrauch von Regierung und Behörden aufgreifen. Auch ist die Telekom und die Bahn weitaus unangenehmer aufgefallen, als Google. Google mag zwar Daten darüber sammeln, was mit der Suchmaschine gesucht wird, aber bei Google wird das gemacht, um Werbung plazieren zu können, Google gibt aber nicht 20 Millionen persönliche Daten ihrer eignen Kunden frei, wie die Telekom dies tat, Googele belauscht keine Telefone wie die deutsche Bahn, Regierungen und Behörden das taten. Zum Beispiel bereits vor vielen Jahren wurden in Deutschland 20 Millionen Telefongespräche klammheimlich ausgespitzelt, und das ist nicht Google, was da Telefongespräche ausspitzelt! Ein älterer Hinweis auf die 20 Millionen belauschten Telefongespräche gibt es hier: http://tinyurl.com/ny453d Und das war bereits 1998, wo es für diese STASI mäßige Bespitzelung noch nicht mal den Bush Vorwand zum verbreiten von Terror und Krieg vom "nine-eleven" gab! Inzwischen ist die Bespitzelung durch Regierung und Behörden weiter explodiert und besonders ehemalige Staatsunternehmen haben sich als Schurkenunternehmen erwiesen. Überdies dürfte es ein leichtes sein, Google zu meiden wenn Du es nicht magst, denn Google ist ja nicht die einzige Suchmaschine, die es gibt und Linux kannst Du auch ohne Google verwenden, wenn Dir der Sinn danach steht. Aber falls Du neugierig geworden bist, hier gibt es ein Blog über News im Rahmen des "Summer of Code", da wirst Du eine Menge OpenSource Projekte finden, die Du wohl kennen solltest: http://google-opensource.blogspot.com/search/label/gsoc
 
@Fusselbär: Ich weis das Android "Linux ist", dennoch gefällts mir net das Google seit neuesten meint überall an unsere Daten kommen zu müssen und genau das haben Sie meiner Meinung nach im Kern vor, aus wohltätigen Zwecken heraus fabrizieren Sie sicher nicht etwas neues. Was und wie viel die fördern ist mir ehrlich gesagt ziemlich pups, wenn Sie dabei Ihre Marktstellung dazu missbrauchen den Nutzern laufend noch gläserner zu machen hat für mich persönlich das einen derben Beigeschmack, den ich ablehne. Telekom, Stasi und Politik hat mit Google erschma nix zu tun und wir kommen jetzt vom Gsälz aufs Wurstbrot, daher geh ich da jetzt nicht darauf ein. Was bei Bahn, Lidl und Telekom eh so abgeht, ist garantiert bei anderen Firmen auch der Fall, der Unterschied ist bisher nur der, das sie noch net so blöd waren und sich erwischen haben lassen. Der nächste Skandal kommt mit Sicherheit. Google nicht zu nutzen, hatte ich im übrigen erwähnt (Na ja man muss es ja net nutzen, ich halt mich von den ganzen Google Diensten etc. jedenfalls fern.), von daher keep Cool.
 
so schlecht wird es nicht sein.
Die wollen ja alles vereinfachen eigentlich garnich mal schlecht.. so würde es sicher auch das dings-Amt sehn für Standartisation....
Aber ich persöhnlich find das auch eher kümmerlich, bald habich nur noch die auswahl zwischen android.. und? android? =(

lg
 
@Sackmaus: M$ gibt Win Mobile ned auf und wenn du hip und pseudoreich bist hol dir iphone.. alternativen gibts immer, die frage is halt immer wie stark sich google verbreitet... ich bezweifle mal, dass die mit ihren Systemen über andere kommen werden im marktanteil, aber die werden definitiv eine rolle spielen in den märkten. und M$ betrauer ich dabei ned, des is scho ok wenn die mal bissal Konkurenz kriegen
 
@ratkiller: ja schon... hast wohl recht.. ich habe zz auch win mobile.. auf dem htc diamond.. klar.. aber ich hoffe diese palette an auswahlmöglichkeiten bleibt und erhalten :)
 
@ratkiller: Schon mal ein HTC Magic in der Hand gehalten und genutzt? Ich frage mich wirklich wieso ich vorher ein iPhone und mehrere WinMobile Handys hatte...das OS wird gut und gerne 20-30% des Marktanteils angraben nur schon weil es auf jedem Handy laufen kann und weil alle grösseren Hersteller Android Phones entwickeln. LG, HTC, SE usw. und Nokia wird auch noch damit anfangen auch wenn sie es nicht zugeben.
 
Mir geht das irgendwie zu schnell.
Die sollen jetzt erst mal die Hosen runter lassen und zeigen, was sie haben, bevor darüber diskutiert wird , ob man damit auch einen multimediafähigen toaster betreiben kann.
Meines Erachtens haben die noch nix fertig und pfeifen angesichts der PR um Win 7 einfach mal ne Runde laut im Wald.
 
@hmm:
Ich würde sagen es geht ihnen großteils darum Entwickler für entsprechende Apps zu gewinnen. Immerhin steht es in dem Punkt ein wenig in Konkurrenz zum iPhone/iPod von denen in den letzten 2 Jahren über 30mio Stück verkauft wurden. Auch wenn der Markt an Apps auf dem iPhone langsam total übersättigt ist und selbst die Entwickler einiger Top Apps kaum etwas einnehmen spielt es schon eine Rolle wieviel "potenzielle" Kunden man mit einer entwickelten App ansprechen kann.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!