Realtek HD Audio Codecs R2.28 - Audio-Treiber

Treiber Realtek HD Audio ist ein kostenloses Treiberpaket für Computer mit Realtek-HD-Soundchips, das für eine optimale Nutzung aller Funktionen sorgen soll. Zudem enthalten sind die Werkzeuge Soundman und Sound Effect Manager. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Eigentlich ist es total lächerlich, dass sich ein Hersteller, welcher die Soundkarten für fast jeden zweiten PC liefert, nicht einmal einen ordentlichen Server leisten kann. Der Realtek Server ist ständig total überlastet. Offensichtlich hängt dieser Server an einer 56 k Netzanbindung.
 
@HansF: http://tinyurl.com/lyrejv __ Computerbase hostet sie auch. Diese sind mit (CB) gekennzeichnet.
 
@HansF: Nicht jammern, sei froh das Winfuture und CB so nett sind und sie bereitstellen. Außerdem kann ich mir vorstellen, dass eben weil Realtek Soundchips in 9 von 10 neuen Pc's drin sind die Nachfrage so hoch ist.
 
@HansF: Und neben WF und CB gibt es noch einige andere Seiten die kostenfrei und ohne Anmeldung einen ordentlichen Download dafür anbieten (und für vieles Andere auch!). http://www.au-ja.de/files-realtekac.phtml
 
@HansF: Liegt vielleicht daran das die bald jede Woche eine neue Version raus bringen und viele Seiten auch entsprechend berichten und da so viele solche Chips von denen verbaut haben, sind die Server entsprechend ausgelastet. Man muss ja nicht jedes Update ziehen...
 
@HansF: Wird wohl daran liegen das die Server in Taiwan stehen.
 
@HansF: Anscheinend deswegen sind die server wohl immer so ausgelastet.

100 Mbit oder 10 Mbit können schnell ausgelastet sein, und wenn man dann noch im Ausland seine Server hat und der Deutsche den Telekom Backbone benutzen, kommt das auf Grund der Verträge mit den Ausländern ja auch eh öfters zu Problemen.
 
An der Stelle muss ich realtek doch wirklich mal loben. Die Treiber die sie bieten sind wirklich Super. Wo ich früher noch verfechter von ordentlichen Soundkarten war, bin ich mitlerweile doch sehr positiv angetan von der Qualität die onboard Chips bieten. Klar man kann damit nicht unbedingt höchste Surroundqualität beim Gaming erwarten. Aber ich finde doch für Musik, Film und so die durschnittlichen Aufgaben die so anfallen ist die Leistung mehr als ausreichend.
 
@Ripdeluxe: Zumal die Treiber von Creative (den einzigen verbleibenden großen Soundkartenhersteller) unter aller Sau sind... dies hat mich auch zu einem Wechsel von einer X-Fi Xtreme Music auf Onboard verleitet. Zwar ist die Soundqualität, wie du es bereits erwähnst, etwas (!) schlechter, dafür habe ich nun wenigstens keinen Treiberstreß und BSODs mehr.
 
@DeepBlue: treiber für die xfi laufen seit den ersten beta-treibern für vist (also ende 2007) durchweg einwandfrei. anwendefehler?
 
@chris1284: Durchweg Fehlerfrei? Ich habe meine X-Fi Elite auch in Rente geschickt, da sie einfach nicht richtig mit allen Features unter Vista x64 laufen wollte. Zur Soundqualität kann ich nur sagen, dass ich einen klaren deutlichen Unterschied höre zwischen Onboard und X-Fi. Aber wie auch DeepBlue habe ich keine Lust mehr auf fehlerhafte Treiber.
 
@solarez: nur interesse halber, welche fehler/features die nicht laufen? habe vista64bt seit release am laufenmit der xfi drin
 
@DeepBlue: da muss ich dir zustimmen. Ich bin auch von Creative weggegangen und bin jetzt eigentlich von Realtek begeistert.

Und zwar deshalb weil ich bei Creative viel Geld für eine Soundkarte ausgegeben habe und bereits Vista nicht mehr von den Treibern unterstützt wurde (bzw nur sehr schwierig über treiber die von dritten programmiert wurden) und nun bin ich bei Windows 7 und da hätte ich mit meiner Creative gar keine Chance mehr.
Bei Realtek bekommt man für einen alten Onboardchip oder Netzwerkkarte noch immer neue Treiber für die aktuellen Betriebssysteme.
Das ist zB bei ADI (SoundMax) auch nicht der Fall, da konnte ich auch nur XP verwenden und bei Vista war keine Chance mehr auf eine Verwendung
 
@chris1284: Ich hatte trotz aktueller Treiber (beta) immer noch starke Störgeräusche: Vista x64 mit 8 GB RAM, Digital optisch sowie koaxial spinnte und und und, "Hardware konnte nicht initialisiert werden.", und unzählige andere Fehler. Wiedemauchsei, für mich ist das Thema Creative abgehakt nach über einem Jahrzehnt. Außer sie bringen eine Karte mit 100% Unterstützung des OS und aller Features. Aber davon ist ja nichts in Sicht.
 
@Ripdeluxe: Wobei man da auch etwas Differenzieren muss, der Chip allein bestimmt nicht die Qualität des Sounds und grad bei der Onboard Lösung kann der Mainboardhersteller viel falsch machen.
 
@DeepBlue: Hi,Ich habe die selbe Karte in meiner Mühle.Habe weder Probleme mit XP 32Bit,Vista64Bit selbst für Win7 RC1 gibt es ein Treiber und alles funktioniert soweit.Ich weis!!! Da wo Vista damals auf den Markt kam,gab es kein Treiber für diese Karte,das wars aber auch schon.Habe nicht vor diese Karte zu entfernen,bei dem glasklaren Sound.
 
@chris1284: Vista x64: BSODs bei Spielen und (zugegeben sehr selten) beim Start des PCs. Das bei zwei total unterschiedlichen Rechnern. Jeweils immer aktuellste Treiber etc. Probleme bezogen sich immer auf die Soundkarte und waren dementsprechend auch verschwunden, sobald stattdessen der Onboard-Sound genutzt wurde. Das es bei dir läuft ist zwar schön, aber das benutzen der Soundkarten verkommt halt schon fast zu einer Art Russisch-Roulette.

PS: Unter XP hatte ich diese Fehler übrigens weniger oder gar nicht, aber deswegen bleib ich ja nicht bei dem alten Knochen (8GB RAM + DX10 etc.). Also Creative weg.
 
@DeepBlue: danke für die vernünftigen antworten.
@oLpH: " bereits Vista nicht mehr von den Treibern unterstützt wurde (bzw nur sehr schwierig über treiber die von dritten programmiert wurden) und nun bin ich bei Windows 7 und da hätte ich mit meiner Creative gar keine Chance mehr." komisch... ca. 2monate nach vista release gabs treiber in vollem funktionsumfang (vorher nur treiber ohne sw) von creative. unter 7 läuft meine karte einwandfrei (und bei dieversen bekannten ebendfalls). ist denke ich auch eine frage was man will. aktuelle onboardsound chips sind ja net schlecht aber meist noch nicht mal meiner x jahre alten sb live! 5.1 digital gewachsen was die soundqualli angeht, selbst ne audigy bombt die meisten onboard weg
 
@DeepBlue: Creative ist allerdings nicht der einzige Hersteller von ernst zu nehmenden Soundkarten. Zum Beispiel sind die Xonar-Karten von Asus einsame Spitze. Ein schlanker und ausgereifter Treiber, bessere Klangqualität als Creative, höherwertige Hardware...auf jeden Fall die bessere Alternative als OnBoard-Sound.
 
Es wäre echt nett wenn man bei dem Treiberupdate den PC nicht zwei mal neu starten müsste... Das muss man mittlerweile nicht einmal mehr bei Grafiktreibern machen...
 
@DeltaOne: empfiehlt sich trotzdem.
 
Schön, auf der Homepage gibt es nun auch nen neuen Treiber für "ATI HDMI". Leider nicht bei winfuture zu finden...
 
Wurde der EAX Schwindel von Realtek eigentlich inzwischen behoben, oder lässt Realtek immer noch einfach einige Soundeffekte ungerendert nur um in Benchmarks besser dazustehen?

Realtek Audio Codecs NOT Rendering True EAX:

http://www.dailytech.com/Realtek+Audio+Codecs+Not+Rendering+True+EAX/article3948.htm
 
Mal abgesehen davon, das ich nie Änderungen zum Vortreiber feststelle oder je Probleme hatte, danke ich denen mal für den echt geilen Support. Wenn nur die Mehrheit mit Treibern so rüberreichen würde.
 
also nach wie vor sind realtek karten absolut ungeeeignet für radio streaming und qualitativ bei weiten nich so gut wie andere hersteller.. und die tatsache das alle 2 wochen neue treiber kommen is zwar löblich aber verbesserungen fallen auch nich auf.. schön wären mal getrennte regler für die aufnahme steuerung !!
 
@camfrogfunraum: Ist dafür nicht normalerweise extra software zuständig oder auch windows?

Warum muss der Treiber das direkt können?
 
@camfrogfunraum: Im Soundmanager, rechts oben unter "Erweiterte Geräteeinstellungen" Aufnahmegerät auf, trennt alle Eingangsbuchen in unabhängige Geräte, stellen. Da kann man dann jeden Eingang separat regeln.
 
LOL was ich mich immer frage, wf und computerbase hostet die Treiber zwar immer, aber irgendwo her müssen die die ja auch erstmal bekommen. Setzt ihr euch da ehrlich 1,5 Stunden dran und lasst das Teil mit 4 kb/s oder so laden? Tät mich ja jedes Mal ankotz***** ^^
 
Hi, ich hatte schon vor längeren die miesen Server von Realtek bemängelt das, dass ein unzumutbarer Zustand ist der einfach nicht behoben wird. In diesem Sinne Respekt an die, die sich wirklich Stundenlang die Mühe machen die Treiber zu laden und sie dann, auf schnelleren Server zu hosten. Vielen Dank.

ABER liebe Realtektreiberschreiber, was ja mal ganicht geht, ist der Zustand das Audials5 noch immer NICHT komplett unterstützt werden. Noch IMMER kann die Konsole nicht geladen werden. Naja hab mich mitlerweile schon schon dran gewöhnt.
Anscheinend wird nur noch die Version gepusht. Ich finds einfach nur noch lächerlich. LEIDER ist es schwer bei einem NB umzusteien. Ich besitze zwar den SB Xfi PCIe ABER auch das ist wieder sonne klamotte wir ich den Boxen nicht zum laufen bekomme. Also muss ich zwei Hähne in den zwinger schicken , und das, dass nicht gut geht naja ist wohl logisch.
Mal sehen vllt wird ja bei der version 10.29 endlich mal was verändert.
 
@escud: Das liegt bestimmt daran, dass Audio am PC ein ganz neues Feature ist und Creative und Realtek einfach noch einige Kinderkrankheiten in den Griff kriegen müssen (Ironie!). Ne, im Ernst. Bei beiden kappier ich es auch nicht. Die haben seit Jahren die stets annähernd gleiche Hardware am Markt und packen es einfach nicht... aber ich find die Realtek-Treiber trotzdem i.O. Insbesondere wenn man scih 3-4 Jahre zurückbesinnt, als die Treiber eine Katastrophe waren. PCO
 
Zum Thema X-Fi: Ich hatte mit meiner Fatal1ty NUR PROBLEME. Die erste starb nach einem Jahr, die zweite (wie auch die erste) erzeugte massenhaft Soundknackser in Vista, die auch mit den bestgemeinten Tipps nicht abzustellen waren. Warum aus den Rear-Boxen nie ein Mucks kam, weiß ich bis heute nicht und die Treiber sind, na sagen wir mal "nicht wirklich übersichtlich bis auf die Ausstattung". Ferner verweigerte die X-Fi jeglichen Anschluss an das Frontpanel von jedem mir bekannten Gehäuse. Realtek ist da besser. Keine Knackser und ein insgesamt durchdachter Treiber. Es geht einfach alles. Ich würde mir eine Soundkarte nur noch wegen des besseren Klangs kaufen. Dafür müsste sie aber auch alle anderen Qualitäten der Realtek-Chips haben.
Auch der Ruf, dass Onboard-Chips hohe CPU-Load erzeugen, ist mittlerweile nicht mehr relevant. PCO
 
@pco: Wenn du ne Soundkarte haben willst, dann schau dir mal die Asus Xonar Serie an. Sind klasse Karten mit besserem Klang und weniger Problemen als die Creative-Dinger. Ich bin von Creative auch seit meiner Audigy2 geheilt, war zwar damals ne echt gute Karte, aber selbst da waren die Treiber schon ein einziger Graus, auch wenn nicht ganz so schlimm wie heutzutage.
 
@RobinPunk1988: Also ich war mit der Audigy2 hochzufrieden und habe das "Upgrade" auf die X-Fi seither immer bereut. PCO
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen