Gerücht: Google & Co. zeigen Interesse an Twitter

Social Media In der jüngsten Vergangenheit gab es bereits des Öfteren Gerüchte um einen Verkauf des Mikro-Blogging-Dienstes Twitter. Als potenzielle Käufer für Twitter galten dabei Facebook, Microsoft und auch Google. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
MACHT MACHT MACHT!
 
Twitter kam, und wird HOFFENTLICH wieder gehen. Ich würde es nicht kaufen.
 
@Picard.: Hoffentlich wird es nicht gehen.
 
@Picard.: Aus welchem Grund soll es wieder gehen? Viele Menschen haben an dem Ding Spaß ohne Ende und auch viele Promis twittern. Also nur weil dir Twitter nicht gefällt, soll es so schnell wie möglich wieder untergehen? Das ist eine sehr engstirnige Sichtweise.
 
@Brotboy: "...und auch viele Promis twittern" - Das spricht wohl eher gegen Twitter.
 
@Der_Heimwerkerkönig: ... und gegen diese Promis.
 
@Picard.: ... das bestätiogt nur das du dich noch nie richtig mit twitter beschäftigt hast....
 
@Natenjo: Wie wäre es mit einem Fünkchen mehr Toleranz gegenüber Twittergegnern. Es ist ja nicht so als würden wir... ähm... sie mit faulen Eiern werfen.
 
"erfolgreiches Geschäftsmodell" fehlt? Egal, irgendein Analyst oder Börsianer wird schon eine plausible Erklärung finden, warum dieser Seifenblase Luft zugeführt werden sollte...
 
Ich kann diesem Twitter-Mist nichts abgewinnen. Das ist was für einsame Spinner, die jeden Furz (sprichwörtlich) der Allgemeinheit mitteilen müssen, da selbst der Kanarienvogel schon Suizidgefährdet ist und das Gelaber des Mitteilungsbedürftigen nicht mehr aushält.
 
@mcbit: naja , eigentlich sollten wir ja froh sein, dass sie jetz ne Plattform dafür haben, dafür gibts jetz weniger solcher Leute die ihr Leben bei jeder Gelegenheit in Foren breittreten müssen...
 
@ Noobmare: Auch wieder wahr. BTW: Wie süss, ein Minus - wahrscheinlich ein Twitter-Jünger:-)
 
@mcbit: du hast dich 0 mit dem thema beschäfftigt, sonst würdest du hier nicht DEINEn Furz von unwissen abgeben. Twitter ist im großen und ganzen nämlich nicht dafür da das man vom Freund weis das er gerade Milch einkaufen geht. Sonder eine wunderbare Plat form um schnell Informationen und Meinungen zu einem bestimmten Thema zusammen zu tragen. Und nein das geht mit google und co bei weitem nicht so gut.
 
die sollten jetzt mal lieber verkaufen solange es noch dumme gibt die dafür geld bezahlen. inovativ ist da garnichts und jeder kann sein gästebucheintrag der noch kürzer sein muss als eine sms ans handy senden.
 
Tja, ich finde Twitter zwar jetzt auch nicht besonders toll, aber immerhin haben die Leute es geschafft den Dienst weltweit zu etablieren. Selbst Politiker, die zeigen wollen, dass sie sich auch im Internet oder besser Web 2.0 bewegen können, nutzen den Dienst. Der Bekanntheitsgrad steigert da natürlich den Wert des Dienstes und der Marke twitter.

Youtube war damals auch nicht profitabel als es von Google gekauft wurde. Wie man sieht, ist es auch jetzt noch keine leichte Aufgabe mit solchen Diensten Geld zu verdienen. Google wird sich daher wohl vorher gut überlegen, ob Twitter gekauft werden soll.
 
@Stereotyp: das machen doch nicht die politiker, sondern die PR Argenturen die Bezahlt werden, von den Politikern :))
 
@hARTcore:
Für viele Politiker mag das zutreffen und ich fände es ehrlich gesagt auch beruhigender, wenn sich die Politiker mit wichtigerem beschäftigen würden, dennoch würde ich die Aussage nicht pauschalisieren (man denke z.B. an die Wahl des Bundespräsidenten http://tinyurl.com/racrf9). Im Endeffekt habe ich auch nicht behaupten wollen, dass die Politiker selbst ihre Nachrichten eintippen, sondern dass twitter auch in solchen ansonsten eher technologiefernen Bevölkerungsteilen (Stichwort "Internetausdrucker") etabliert ist.
 
@hARTcore: Mag für die Internetfredem Politikter zu treffen die sich um Zensursula lager befinden. Aber es gibt auch genug andere die munter von Ihrem Handy aus twittern und das nicht gerade uninteressant.
 
Gab es nichma das Gerücht Apple würde Twitter gerne übernehmen? was ist eigentlich daraus geworden?
 
@shadowsong: Das Gleiche wie aus dem Gerücht, Apple würde ein Netbook herausbringen, oder Apple würde einen "eBook Reader" bauen, ...
 
Skype 2.0 - ein Déjà-vu sozusagen? Zuerst medial in den Himmel gelobt, dann für teures Geld verkauft und letztendlich für den Käufer ein finanzielles Wurmloch? Also ich würde, sollte genau das dabei rauskommen, mir diese Komödie erste Reihe fußfrei mit einer Tüte Popcorn in der Hand, nur allzu gerne ansehen. Außerdem wird es wieder einmal Zeit für eine IT-Blase, die letzte liegt schließlich schon fast 10 Jahre zurück.
 
tz...war klar das twitter ziel für google&co wird...
nirgendwo kann man mehr persönliche informationen preisgeben...z.B. "zeige was du in den letzten 24stunden getan hast (sogar mit erinnerungs funktion, damit du es auch bloß nicht vergisst zu aktualisieren) , wo du es getan hast, und vorallem mit wem du es getan hast...

ich werde hier vllt. auf unverständniss stoßen, doch ich seh dadrin ne weitere gefahr der privatsphäre...
 
Kann mir jemand erklären was twitter ist? auf der seite steht leider nicht viel außer das man sich anmelden soll.
 
@Eistee: http://www.gidf.de/twitter
 
@Eistee: http://de.wikipedia.org/wiki/Twitter
 
Gerücht: Marsmenschen kaufen Twitter in Cooperation mit Nazi-Kommunisten!
 
@Demiurg: Fehlinformation! Gezielt gestreut von den Illuminati!
 
Ich glaube, in noch nicht allzu ferner Vergangenheit war auch mal Apple an Twitter interessiert, oder? Irgendwo habe ich gelesen, dass für den Dienst ein dreistelliger Millionenbetrag geboten wurde. Da kann ich mich wieder nur fassungslos an den Kopf fassen, weshalb man so viel Geld für einen so primitiven Dienst ausgeben will. Unbegreiflich.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Twitters Aktienkurs in Euro

Twitters Aktienkurs -6 Monate
Zeitraum: 6 Monate

Beliebte Twitter Downloads