Netzsperren-Petition: Heine zieht positive Bilanz

Recht, Politik & EU Franziska Heine, die Initiatorin der E-Petition gegen die Einführung von Sperrlisten, hat eine positive Bilanz zu den Aktivitäten der letzten Monate gezogen. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
die sollen sperren was sie wollen...
wenn ich auf irgendwelche seiten möchten dann komme ich auch so drauf...
und wenn die mich auf die liste setzen wollen... bitte schön.

PS: ich rede hier von "killer/action" spielen und sonstigem zeugs, was da noch so kommen wird, nicht das da einer was falsches denkt.
 
@napsterr: das mit den österreichischen Online Game Shop wird mit das Erste sein, was auf der Sperrliste landen wird. Schließlich hat man ihnen ja schon mitgeteilt, dass sie in Deutschland indiziert wurden. Da haste recht. Mir gefällt aber Deine Denke nicht mit "mir doch egal, ich kann eh alle Sperren umgehen". Das ist sehr kurzsichtig gedacht. Es geht um die Zensur ansich. Wie stark sowas auf das Volk wirkt siehste in China. Die junge Generation weiß z.B. gar nichts mehr das auf dem Platz des himmlichen Friedens vor 20 Jahren 3000 Menschen durch den Staat starben. Weil der Staat sämtliche Infos darüber seit dieser Zeit zensiert.
 
@napsterr: sperren was sie wollen??!?
du bist ja ein honk.... wenn die so weitermachen, dann kommen wir mit sicherheit bald nicht mehr auf solche (killerspiele) seiten. und noch ganz andere seiten, zum beispiel solche, die sich kritisch gegen die regierung äußern, werden mit anderen methoden gesperrt, die sich nicht mehr umgehen lassen. china, wir kommen!!!!
 
Geplant war: Liste erstellen -> Seiten sperren. Umgesetzt wurde: Liste erstellen -> Löschantrag stellen -> Seiten sperren. Wie kann man da eine positive Bilanz ziehen? Dass die Zugriffsdaten nicht zur Ermittlung genutzt werden dürfen, lag nicht an den Petitionen. Die Petition wollte keine Sperre, die Sperre wurde aber beschlossen... für mich ist das ein reiner Schuss in den Ofen
 
@Tyndal: Positiv ist doch, dass sie die Seiten erst versuchen zu löschen bevor das Stoppschild davor kommt.
 
@Tyndal: Diese "positive Bilanz" macht die Petition doch nur lächerlich. Welcher Politiker nimmt sowas noch ernst wenn man von einem erfolg spricht obwohl nichts erreicht wurde.
 
@Tyndal: "Dass die Zugriffsdaten nicht zur Ermittlung genutzt werden dürfen" woher hast du das? Find nichts. Wär mir wichtig. THX.
 
@submatic: Steht im §5 des Zugangserschwerungsgesetzes. Zitat: "§5 Verkehrs- und Nutzungsdaten - Verkehrs- und Nutzungsdaten, die auf Grund der Zugangserschwerung bei der Umleitung auf die Stopp-Meldung anfallen, dürfen nicht für Zwecke der Strafverfolgung verwendet werden." Quelle: http://dip21.bundestag.de/dip21/btd/16/134/1613411.pdf
EDIT: Weiter unten im .pdf stehen die eingereichten Petitionen... ist auch ganz witzig zu lesen :)
 
"Bekämpfung ilegaler Inhalte" - War nicht ursprünglich die Kinderpornographie gemeint? Sicherlich ist die auch illegal, aber der Ausdruck "illegaler Inhalte" ist da wesentlich weitläufiger. War aber letztlich klar, dass es auf so etwas hinausläuft. Schade, Deutschland.
 
@unbekannt: Ich glaube nicht, dass sie es so wirklich schaffen werden, die Kinderpornographie zu unterbinden, - geschweige denn andere illegale Inhalte. - - - Lieber Blödeleien, als blöde Leyen.
 
@unbekannt: ich sag nur "gehe wählen". (PS. Viele Grüße an an alle der "bringt doch eh nichts" Fraktion)
 
@RohLand: Wenn Wahlen etwas ändern könnten, wären sie längst verboten.
 
@Sehr-Gut: wie krank muss man sein um so ein satz zubringen??? du sitzst sicherlich am wahlabend daheim, cdu/csu & fdp gewinnen, du warst nicht wählen und beschwerst dich am ende das mist rauskommt... siehe internet zensur, "killerspiel"-verbot und ähnliches
 
@Rich83: Und Du scheinst den Satz nicht zu verstehen :(
 
@Sehr-Gut: Nein, es käme ein Stopp-Schild wenn du das Kreuz an der falschen Stelle machst, oder man würde die Auswahl per Stopp-Schild einschränken so dass du auch die Richtigen wählst ^^. Natürlich nur bei elektronischen Wahlmaschinen.
 
@DennisMoore: Der Sinn meines Beitrags re:3 liegt darin, dass so gut wie keine Partei nach der Wahl ihre vorangegangen Versprechen einhält. Somit wählt man jedas Mal quasi die Katze im Sack, denn was die Parteien nach der Wahl tätigen, darauf hat der Wähler keinen Einfluss. Z.B. wurde einst die Mehrwertsteuer erhöht, obwohl es im Vorfeld strikt von der Partei abgelehnt wurde. Oder hätte man die Partei gewählt, wenn sie zuvor angekündigt hätte, dass mit ihr die Steuer um 3% erhöht wird ?! - Ich kenne keine Partei, die sich an ihre Wahlversprechen hält.
 
@Sehr-Gut: Dann solltest du den Sinn unbedingt nochmal dazuschreiben. Den erkennt man nämlich nicht aus dem einen Satz.
 
@Sehr-Gut: Ja so ist das :/ Aber zumindest kann man kleinere Parteien wählen, vielleicht fangen die großen dann irgendwann an sich zu bewegen wenn sie realisieren dass die Zeiten einer lockeren Regierungskoalition mit einem Partner vorbei sind und ihr Sitzeanteil immer kleiner wird. Momentan sind wir ja zumindest auf dem (langsamen) Weg dort hin.
 
@Sehr-Gut: Leider kommt Real-Politik nicht so gut beim Wähler an. Wer vor der Wahl erzählt was gemacht werden muss wird ganz sicher nicht gewählt... weil zB irgendwann halt mal Geld her muss mit dem der Staat Autobahnen repariert oder Konjunkturprogramme anstösst. Das dumme Wahlvolk glaubt lieber den Leuten, die die Renten erhöhen, die Bildung verbessern und die Steuern abschaffen wollen.
 
vodafone usw sperren auch schon dns ohne ersichtlichen grund
die spinnen doch alle hier in dem staat....
 
Kann mich meinen vorredner nur anschliessen nicht nur quatschen sondern handeln dies wird der wichtigte wahl tag in der geschichte Deutschlands weg von SPD und CDU/CSU weh von den ganzen lobby verseuchten Politikern die denken nur den Lobbylysten gerecht zu sein zu müssen. Wir brauchen politik die uns weiter hilft und nicht nur irgend welchen geldgierigen Bossen wir brauchen ein wechsel zur not mit protest.Geht Wählen und ändert aktiv was statt rum zu labbern die 30min werden ihr zeit finden wenn ihr nicht bald so da sitzen wollt wie die Menschen in China
 
Es gibt zwar einen positiven Effekt durch die Petition, aber im Prinzip hätte das Gesetz überhaupt nicht verabschiedet werden dürfen. Bayern will ja schon Killerspielseiten sperren, und jetzt scharren schon die Nächsten mit den Hufen http://tinyurl.com/mdr29o . Genau das was die Kritiker prophezeit haben tritt also auch so ein. Bald ist Sperren nicht mehr die Ausnahme, sondern die Regel.
 
Sch** auf Dialog. Weg mit den machtgeilen Volksbescheißern. Da wird man belogen u. betrogen abgezockt materiell u. was rechte angeht u. da soll ma noch den Dialog suchen. Den einzigsten Dialog den man führen sollte ist Guillotine oder erschießungskommando. "nur meine meinung" "besser"^^
 
Giotiene - sehr gut.
 
@BadMax: Revolutionen führen zu nichts. Sie schaffen zu schnell zu starke Veränderungen. Kommt das Volk nicht mit klar.
 
@BadMax: Endlich einer der die Wahrheit spricht. Solch ein Beschiss am Volke! Man sollte die Todesstrafe wieder einführen, die ersten Köpfe die rollen wären dann die der Politiker...um diesen Satz nochmals aufzuwärmen WIR SIND DAS VOLK!
 
@Deepneo: Spielt Ihr Killerspiele? :P
 
@Deepneo: Tja, viele kommen nicht mit solchen Aussagen klar, aber Volksverräter und Kriegsverbrecher sollte man schon liquidieren, da bin ich kompromißlos.
 
Das sollte im November klar bestraft werden wenn sich die großen Parteien nicht "FÜR" Kinderschutz bewegen wollen , mit den die Sperren schützt man nur die Pädos.. aus dem Auge aus dem Sinn. Demensprechend hat man als Bürger keine CDU SPD zu wählen wenn man etwas verändern und richtig machen will , so einfach ist das.
 
Wann werden diese Flachhirne endlich lernen, dass es "die Internet-Community" so nicht gibt? Ich lasse mich nur ungern mit irgendwelchen Wirrköpfen in einen Topf werfen.
 
bissel OT aber das muss mal eben raus: ich hoffe das es nicht nur mir so geht, aber iwie ist echt was faul in deutschland. der bürger wird immer krasser an das gesetz gekoppelt, alles wird strenger kontrolliert, eingedämmt, verboten, verschwiegen usw. aber warum darf denn die von den bürgern gewählte "spitze", das aushängeschild unseres landes alles machen was es will? sind wir denn schon in soweit übersättigt mit medienangeboten ala U20 und co, dass wir nich mehr schnallen das z.B. die alltäglichen benzinpreisschwnakungen per gesetz verboten sind? oder bilden sich die preise plötzlich neu weil das rohöl ganz plötzlich (zufällig zur ferienzeit, wenn alle bürger losfahren in den urlaub) teurer wird? Datenschutz? wenn man unbedingt was haben will, bekommt man es, eine frage des aufwandts bzw. geldes. und wenns rauskommt? ablenken, vertuschen, bestechen oder was sonst, der bürger wird dann damit abgepeist wie es in den medien steht. Medien: selbst kleinkinder verfetten langsam, leute werden neuerdings von allem süchtig? war das denn früher auch schon so? ne, da war ich jeden tag bball zocken oder sowas, an der luft. es ist die zeit der wow-süchtigen kellerkinder, der superfaulen übergewichtigen tv-junkies, der desinteressierte "irgendjemand macht das schon"-bürger der keine lust hat sich darum zu kümmern was "oben" passiert.... testet euch mal selber: eine woche ohne sms, icq, twitter oder was man sonst noch alles nutzt um zu kommunizieren. ich bin genauso, hab's versucht, ihr werdet euch erschrecken wie krass das ist. und nochwas, zieht euch mal zeitgeist rein, es gibt eine deutsch übersetzte version im netz - da komm ich drauf weil man jetzt immer öfter das wort RFID liest :) (ist nicht alles echt in dem filmchen, aber es regt auf jeden fall zum nachdenken an) TOP ARGUMENT: würde es die regierung wirklich interessieren wie dumm oder/und fett oder/und süchtig ihr seid, würde sie was dagegen unternehmen... GEHT RAUS, MACHT WAS, SAGT WAS - WIR SIND DAS VOLK - WIR LASSEN UNS NICHT ZU MARIONETTEN DER REGIERUNG MACHEN...
Kommentar abgeben Netiquette beachten!