Google Chrome OS: Erste Bilder & Infos *UPDATE*

Andere Betriebssysteme Zu Googles geplantem Betriebssystem Google Chrome OS ist bisher außer den offiziellen Angaben nur wenig bekannt. In einem Weblog wurden nun angeblich erste Bilder der Software und einige zusätzliche Informationen dazu veröffentlicht. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Wurde Chrome OS nich neulich erst angekündigt? Und schon gibt es Bilder davon? Das geht ja bei denen flott.
 
@PatHetfield: angekündigt heißt nicht, dass seitdem erst entwickelt wird....btw sind die hier gezeigten Bilder für den A.....
 
@PatHetfield: Ist doch auch kein Wunder, dass es so schnell geht. Der Unterbau ist ja eine Linux-Distro. Google braucht eigentlich nix anderes zu machen, als ihr Theme draufzupappen und hier und da ein wenig was zu verrändern. Keine große Kunst.
 
@RohLand: Da haste Recht^^
 
@HardAttax: Ja ne, is klar. Wenn man keine Ahnung hat... MacOS X ist ja "eigentlich" auch nur ne Linux-Distro ne? Ham die ja auch nurn Thema draufgepackt ne? Also egal was das fürn Unterbau hat so ist der rest doch mitunter recht komplex. Zumal google das OS ja einfach bedienbar machen muss. Also wird da schon noch einiges mehr dahinterstecken als nurn Theme zu designen.
 
@HardAttax: Korrekt! Und solange da nicht mehr geboten wird, ist das auch keine Windows Konkurenz.
 
@HardAttax: Der Unterbau ist ein Linux Kernel. Alles andere macht Google neu, in der gestrigen News war z.B von einem eigenem WM die Rede.
 
Wer will den ein System haben wo man von vorn bis hinten ausspioniert wird?
 
@Lethos: Ähm. MacOSX basiert auf Darwin, was seinerseits ein Fork von FreeBSD ist und wirklich überhaupt nichts mit Linux zu tun hat, abgesehen davon, dass es unixoid ist. Schrei dein "Wenn man keine Ahnung hat" besser nicht zu laut rum.
 
@Lleww: Die Windowsuser?^^ *Duck und weg*
 
@OttONormalUser: (+) verrat ihnen das nicht
 
@OttONormalUser: ich seh du hast wieder eine katze. ^^
 
@HardAttax: Es ist erstaunlich woher alle "Experten" jetzt schon wissen wie Chrome OS endgültig aussehen und was für funktionen es enthalten wird. Mit Android hat Google gezeigt dass sie selber innovative Produkte entwickeln können. Und dass Chrome OS eine Linux-Distro mit nem blau/weißen Theme wird, wage ich eher stark zu bezweifeln.
 
@MYC: Was macht den nun die arme EU wenn sie dann MS bald nicht mehr verklagen kann wenn es ja die riesen Konkurenz von Google gibt *g*
 
@HardAttax: Du weißt aber schon das sie das komplette Fenstermanagement umgebaut haben?!? Gab schon ne News dazu.
 
@OSLin: Noch nicht, ist aber in Planung :)
 
@Ford Prefect: Das ist mir bekannt. Habe es lediglich etwas simplifiziert ausgedrückt damit es auch andere verstehen. Dennoch musst du zugeben das Linux/Unix näher an MacOS X dran ist als jedes andere OS.
 
@Lethos: Nein, FreeBSD ist am nächsten an OS X dran. Und das ist davon auch weit entfernt. Es herrscht z.B. überhaupt keine Treiberkompatibilität.
 
@Ford Prefect: Du weißt, was Ironie heißt? Er wollte eigentlich nur HardAttax klar machen wie lächerlich er sich macht...
 
@Lethos:
abgesehen davon das DER EINE kernel auf UNIX (oder zumindest einem kernel der auf UNIX basiert) und NICHT auf Linux basiert, hat Mac OS X einen zweiten kernel (welcher ich keiner weise Quelloffen ist)...
 
@HardAttax: Ja internets schon gesehn. google sieht auch was du im internets siehst bzw. tust. (Die sperren bestimmt den root so das du die spiondienst nicht abschalten kannst.) ich hab nix dagegen wenn ich so sehe was leute bei studivz und sonstigen alles an privaten daten veröffentlichen. ist das bei denen eh schnuppe.
 
@Bru-ba: Ich denke, wenn endlich eine große Firma dahinter steckt, werden auch die anderen Firmen aufwachen und software und treiber auch vermehrt dafür herstellen.

Kann doch nur gut sein...
 
@Lethos: "Jane, ist klar"... was soll das bedeuten? "MacOS X ist ja "eigentlich" auch nur ne Linux-Distro ne?" - nein, ist es nicht. MacOS ist ein kommerzielles Unix, der von Appel auf den Desktop gebracht wurde. Und nein, sie haben nicht nur ein Thema drauf gepackt. Nein, nein! Wie kannst man auf diesen Unsinn, ohne Rechtschreibung (+) geben? Ach ja, winfuture-Leser: ich erinnere mich.
 
@Lleww: Google in interessiert sich zuletzt für @Lleww's Surfgewohnheiten!
 
Das erste "G" vom Google-Schriftzug müßte gemäß Corporate Identity eigentlich blau und nicht gelb sein ...
 
@GordonFlash: Das stimmt.. Ob das wohl ein Fake ist?
 
@GordonFlash: Nicht nur beim ersten G sind die Farben falsch. Einfach mal abwarten, bis Google offizielle Screenshots veröffentlicht. Sollte ja nicht mehr allzu lange dauern.
 
@GordonFlash: Ich hab dem "fälscher" mal nen neues Wallpaper gemacht: http://tinyurl.com/lzexln
 
@GordonFlash: Nix, was du meinst ist Corporate Design. :D :D :D :D
 
@John Dorian: naja deine farben stmmen wohl auch nicht so ganz ..
 
@sandwurm: Doch, das sind die offiziellen Farben.
 
@John Dorian: privat developer beta.. jaja :)
 
@John Dorian: ich meine die hintergrundfarben :-))
ps : habs auch auf deviantart gefunden :-)
 
@elektrowolf: sollte wohl "private" heissen :-) also das ganze bedarf einer korrektur :-)
 
@sandwurm: Argh danke! Habs jetzt verändert.
 
die haben auch bissl kapital.... musst dir mal die räumnlichkeiten von google zürich reinziehn.. echt klasse
ausserdem find ich ein weiteres linux system sehr geil...
ich nutze zwar win..
aber das wird linux auch ein bisschen in der vordergrund rücken
also mit linux meine ich linux wie unbuntu usw.. und google chrome os^^
hoffe das wird was :)
 
@Sackmaus: Wenn Linux gegen Windows Erfolg haben will, muss es eine einheitliche Version geben und nicht 150 verschiedene Distributionen, wo jeder eine eigene Suppe kocht.
 
@DARK-THREAT:
ja ne is klar, also der Kernel ist bei der Distro gleich (abgesehen von der Versionsnummer und Architektur)
 
@DARK-THREAT: Wird es nie geben und ist auch gut so.
 
@OttONormalUser: Dann wird es aber nie von der Mehrheit genutzt werden, was viele Linuxuser schließlich wollen. Wenn ich ein OS proggen würde, würde ich auch hoffen, dass es eine große Verbreitung hat. Zumal erhofft sich das Google hiermit mit Sicherheit.
 
@DARK-THREAT: Es wird ja auch nur ein Chrome OS von Google geben, genauso wie es nur ein Suse, ein Ubuntu, ein Fedora, usw... gibt, du kannst dir eins aussuchen und hast damit auch deine Komunity gewählt. Niemand verlangt von dir alle Linuxdistris zu beherrschen.
 
@DARK-THREAT: was hat das mit den distris zu tun, die setzen doch fast alle auf die zwei gängigsten packetformate rpm und deb auf. die zugaben wodurch eigentlich eine distri entsteht sind da nebensache, da dinge wie oberfläche, programme usw. sowieso bei allen austauschbar ist. du hast da völlig falsche ansichten.
 
@DARK-THREAT: ich meinte damit eher... es wird wahrscheinilch endlich eine linuxversion geben die ein bisschen aufn vormarsch kommt :)
So denke ich jedenfalls.. Also durch google als grosse firma und ihren partnern... könnte dies einer weitflächigen distribution dieser linuxversion helfen... sie basieren auf dem gleichen... find ich also gut
 
@DARK-THREAT: Das ist ein Argument was man oft von Leuten hört die Linux selbst nicht nutzen. Ich gebe zu, ich hatte beim Umstieg von WIndows nach Linux vor etlichen Jahren auch kurzzeitig solche Gedanken. Doch in der Zwischenzeit weiss ich die Vielfalt der diversen Distros sehr zu schätzen. Es gibt für jeden eine DIstro (oder mehrere)

Für Schulen, für WIssenschaftler, für Musiker, Für Grafiker, für Coder, für Freaks, für Noobs, für alle !

AUch für mich :-)
 
@DARK-THREAT: Du lernst es auch nicht mehr oder?
Vielfalt, ist nicht pöse 1elf!!
 
@DARK-THREAT: Genau das wäre ein großer Nachteil, siehe Windows. Der eine will ein Server, der andere klicki bunti. Der eine braucht nur die Befehlszeile, der andere volle 3D Beschleunigung. Die einen nutzen 3 Programme im Labor und brauchen spezielle Kernel, die anderen Lernen damit in den Schulen und es gibt ja welche die Spielen nur. Für alles gibs ne Distri. Da kann ein Windows nicht mithalten. Windows als Server ist da ein gutes Beispiel. Das grafische Subsystem wird dort permanent mitgestartet, wer es nicht glaubt kann ja mal über Befehlszeile (Win2003) Wordpad starten, denn das läuft nur über grafische Oberfläche und es startet. Sehr komisch. Da gaukelt MS einen was vor. Das heisst also schon automatisch verbraucht das system mehr Energie als ein Linuxsystem und man siehts ja im Serverbereich, war da vorne liegt. Linux.
 
Kann der Autor noch irgendwo ein "angeblich" einfügen - das liest sich angeblich total supi gut!
 
@thefab: Das liest sich nicht nur total krass supimäßig, die News ansich ist hammermäßig megageil! Was ist das??? Ein Witz? "nur wenig bekannt, angeblich, scheinbar, Angeblich, soll sich handeln, angeblich, soll gewesen sein, Angeblich, offenbar, angeblich, angeblich, angeblich, Noch vollkommen unklar", habe ich alle? "Update: mit Photoshop zusammengesetzt" (gerade erst gesehen). Warum schreibt WF (wie ich sehe R. Quandt) solche an der Haaren herbeigezogene News, wo sich dann noch herausstellt, dass es ein Fake ist? Unseriöse Kacke. Sorry. Das sind keine News, sonder Klatsch und Tratsch von irgendwelchen Wichtigtuern.
 
Hat zwar nichts hiermit zu tun, aber mich interessiert was daraus nun geworden ist http://www.gulli.com/news/google-baut-die-k-nstliche-2007-02-19/

immerhin 2 jahre vergangen
 
was neues ist das nicht wirklich. sieht aush wie xfce
 
@Kalimann: Woran erkennst du das denn? xD Oder wolltest du nur mal etwas "intelligentes" schreiben? Könnte auch tint2 sein oder bmpanel oder lxpanel oder blalbla bla balallaal xD
 
@njinok: Ich gehe nach den Werktagseinstellungen. Da kommt es XFCE am nächsten.
 
Toll.
Ein Desktophintergrundbil d :)
 
Na, ich bastel mir auch mal einen "Screenshot" mit Photoshop, lasse ihn als Vollbild anzeigen, ganz ohne Rand, so dass man meinenkönnte er sei echt, und schreib einen Blog. Mal gucken, vielleicht werd ich damit auch berühmt.
 
Geil, so ein Netbook mit Chrome OS kaufe ich mir, das dürfte die beste Basis für Opera "Unite" sein. Das Netbook kommt in die DMZ an der Firewall, zum Surfen und für File Sharing. Einfach, günstig und sicher, so soll es auch sein. :-)
 
@Spiderman111: Nana, schrei das mit dem Sicher mal nicht zu laut in die Welt hinaus. Spätestens wenn es viele Leute benutzen ist es aus mit der Sicherheit.
 
@Spiderman111: Also Chrome OS wird wohl eine Basis für Google Chrome Browser sein. Und natürlich andere Google Software.
 
@tienchen: Nee, der Opera läuft ja nicht mit System Rechten wie z.B. Apache Service, und eine Sandbox hat der Browser auch. Wichtig ist doch auch die Trennung von dem lokalen Netzwerk, Server und Server Dienste gehören nun einmal nicht ins lokale Netz.
 
@DARK-THREAT: Das ist Linux Basis, da geht natürlich auch Firefox und Opera, niemand wird zu irgendwas gezwungen, und wer Google nicht traut, kann ja die Google IP's blocken.
 
@Spiderman111: Von Google kommt bei mir zuhause nix hin/drauf/dran, und erst recht nicht in 'ne DMZ! Da kannste ja gleich deine ganzen Daten nach Mountain View schicken. BtT: Das Bild ist ein Fake, erkennt man klar an der Schrift.
 
@Spiderman111: Tja, aber wenn den auch deer FF, Opera etc geht, warum darf Windows nicht den IE anbieten. ES funktionieren ja auch Firefox, Opera, und selbst Safari oder Chrome... hierbei sollte auch das gleiche Recht gelten, also bitte ein Chrome OS ohne Browser. Freier Markt heißt, das alle die selben Rechte und Pflichte besitzen und keiner benachteiligt oder bevorzugt werden darf. Da später der User die Wahl hat, wie schon jetzt.
 
@DARK-THREAT: Du hast die Antworten auf deine Fragen in deinem Postfach, wieso verstehst du sie nicht langsam mal?
 
@OttONormalUser: (mal Frage nebenbei: Bist du shiversc oder species oder gar noch ein Anderer? Denn ich find es sehr verwirrend, wenn der selbe User mit anderen Namen mit mir spricht ,-) ) Diese Antwort von der EU ist keine Antwort auf meine Frage gewesen. Das MS mehr % im Markt hat, hat nichts mit der Vorschrift zu tun, nur einen Hersteller zu "bestrafen", indem man ihn das Recht entzieht mit seinem OS zu machen, was er will. Wenn es fair verlaufen soll, muss dieses Recht allen gelten.
 
@DARK-THREAT: Weil MS ein OS Monopol hat, und das Monopol nicht für andere Produkte ausnutzen darf. Wenn Google oder Apple über 90% haben, dürfen die es auch nicht mehr. Wetten das gegen MS erneut geklagt wird, wenn Sie das automatische Update für die Verbreitung des IE benutzen, und da kann MS auch nur verlieren.
 
@Spiderman111: Wenn MS ein Monopol hätte, dann gäbe es nur dieses OS... dann würden sie verhindern, dass ein anderer Browser installiert werden könnte usw. Dies ist aber nicht der Fall. Ich habe die Wahl, auf meinem PC zu installieren und zu nutzen, was ich möchte. Jeder User hat das Recht, und wenn er es nicht nutzt, warum soll dann Microsoft die Schuld haben? Es heißt immer, der Verbraucher soll sich informieren, was für ihn besser oder billiger ist. Warum schreibt die EU, bei so einen Unsinn, hier einen etwas vor? Ich habe meine eigenen Antwort: "Microsoft ist eine der größten Konzerne der Welt mit viel Geld. Hier könnte man Saktionen verhängen, die MS dann bezahlt. Ob haltlos oder nicht ist da egal,"
 
@DARK-THREAT: auszug aus heise.de ******"Die EU-Kommission war vor drei Jahren zu dem Schluss gekommen, dass Microsoft wegen "Missbrauchs seines Quasi-Monopols (Artikel 82 EG-Vertrag) gegen die EG-Wettbewerbsregeln verstoßen" habe."******* wenn ms kein monopol besitzt, warum wird es dann weltweit verklagt, oder sogar wie in amerika mit der zerschlagung des konzerns bedroht. ?
 
@DSchemhaus: Paranoid ?
 
@DARK-THREAT: Ich lese auch das Forum, bin dort aber nicht angemeldet. Antworten hast du ja genug bekommen, das spar ich mir dann.
 
@OSLin: Aber die Eu kann sich auf den Kopf stellen, den das "Quasi-Monopol" von Microsoft wird es noch eine lange Zeit geben.

Den die Software und Spiele Industrie hat sich nunmal auf Windows eingestellt.

Damals hat sich auf dem PC Markt nunmal Windows festgesetzt und wurde am besten von den PC Nutzern angenommen.
Und so wurden nunmal die Programme und spiele dafür geschrieben.

Da finde ich kann Microsoft nichts dafür.

Ich meine wenn Nokia z.B die besten Handys herstellt und 90 % der Kunden kaufen sich ein Nokia. Würdest du dann auch von einem Monopol sprechen ?

Und wenn auf den neu PC´s Linux bzw das Google Betriebssystem installiert wäre, würde es den meisten nichts bringen, weil ihre alten Programme nicht mehr laufen
 
@andi1983: Gegen das Quasi Monopol von Windows unternimmt man ja auch gar nichts. Man verhindert doch nur, dass MS dieses Quasi Monopol ausnutzt zum Schaden anderer, dafür gibt es Kartellgesetze. Und ja, wenn Nokia 90% des Marktes beliefert, haben sie ein Quasi-Monopol, und weiter?
 
@OttONormalUser: Das mit Nokia war das Beispiel das die Nutzer dann alle dieses Produkt nutzen weil es am besten ist. Also kann man nicht von einem Monopol reden, nur weil die anderen Unternehmen dann im Prinzip schlechter sind und die Kunden dafür sich nicht entscheiden.

Und so ist es doch auch mit Windows. Wenn es "so schlecht" wäre, dann würde sich die komplette PC Fraktion dagegen einsetzen und dann würde es auch keine PC´s mehr mit Windows geben.

Aber Windows ist nicht schlecht. Der Umgang damit fällt leicht, alle Software und Spiele läuft auf dem System. Daher hat sich einfach die PC Welt für Windows entschieden.

Und dieses Quasi Monopol ist ja auch aus diesem Grund entstanden, weil sich die Software und Spiele Industrie für ein System entscheiden mussten.
Somit wird Windows auf PC´s bleiben.
Und Linux und Google OS etc wird sich nie durchsetzen.
 
@andi1983: Es hat ja auch nie irgendwo jemand behauptet Windows wäre schlecht?? Wo nimmst du das her? Auch ist eine Monopolstellung an sich erst mal nichts böses, es kommt immer drauf an wie sich der Inhaber den anderen gegenüber verhält. Dein Nokia Vergleich passt ja auf Windows. Wie gesagt, gegen das Windows Quasi-Monopol tut niemand etwas, sonder gegen das was MS damit tut, das hat dann wieder nichts mit "hat sich doch etabliert und die Kunden wollen es doch so" zu tun. "Und Linux und Google OS etc wird sich nie durchsetzen" < sagt wer? Du? Ich hab schon Pferde kotzen sehen und zwar vor der Apotheke :)
 
Hässlich
 
@vood: Wie kann man etwas hässlich finden, wovon man noch nicht einmal alles gesehen hat?
 
Das stinkt so nach Fake dass einem übel wird :)
 
hm.. Google koppelt sein OS mit ihrem Browser? Da muss doch mal dringend wer bei der EU anrufen. Und bei Apple sollte das auch mal einer tun. Kann doch nicht sein das ich bei der Installation von MAC OSX nur den Safari Browser auf dem Rechner installiert bekomme. Ich möchte auch alternativen haben!
 
@Pineparty: Falsch, sie koppeln ihren Browser mit einem Betriebssystem...
 
@John-C: Apple koppelt sein Browser mit nem Apple Betriebssystem. Google koppelt sein Browser mit nem "Google Betriebssystem". Auf Google trifft das jetzt vielleicht nicht sooo genau zu, wenn man bisschen großzügiger ist.
Aber sag mir mal bitte von wem OSX ist und von wem Safari ist.
 
@Pineparty: Von Apple. Google hilft!
 
@Pineparty: Auf Google oder Apple rumzuhacken ist nicht so modisch, wie auf Microsoft rumzuhacken.
 
@Pineparty: Warum rufst du nicht an? Angst zu erfahren, dass nur MS gegen das Gesetz verstößt und das deshalb auch nur sie bestraft werden?
 
ist ja seh innovativ, mit der "chrome bar" und dem button links unten *gggg* kenn ich von irgendwoher ?!?!?!
 
das sieht mir ein bisschen nach fake aus. vorallem die allzu farbige schrift "google chrome os" macht mich stutzig...
 
'ne Taskleiste, 'n blauer Knopp und 'n Startmenü. Das ist ja mal was ganz neues!
 
@z@pp@: Am Ende machen die es wie Apple und preisen die geklauten Ideen als bahnbrechende Eigenentwicklungen. Bzw hat Google das auch schon gemacht, als sie technische Details vom Chrome als ach so toll hinstellten ohne zu erwähnen, dass es das scho Monate davor beim IE gab.
 
Das ist mal mördermässig von Windows abgekupfert.
 
@Kirill: Natürlich, ist ja auch nichts eigenes in dem Sinne, Wie mit dem Chrome-Browser, ist auch nicht googles Werk.
Und solang ChromeOS nicht so flüssig und einfach ist wie Windows werde ich nicht umsteigen. Linux hat zwar seine Vorteile, aber würde es Geld kosten, würde es keiner Benutzen.
 
Das Bild könnte von meinem Voader sein. Der hat genau den gleichen Tisch in der Stube stehen.
 
@KnarziJäger: Vadder oder meinst du sächsisch Voador? Mein Alkoholiker-Nachbar hat auch so einen im Wohnzimmer zu stehen. Lässt sich gut reinigen mit den Fliesen, nur wenn 'n Bierglas aus großer Höhe runterfällt, springen sie. Ansonsten angeblich total supi.
 
Sieht nach Gnome aus =)
 
@TamCore: sieht nach fake aus ...
 
Weiß jemand schon genaueres? Worauf basiert das Ganze überhaupt? Ich meine muss ja irgend n Kernel haben! Unix? Linuix? und welche Architektur? x86? Ich meine das muss ja alles bedacht werden bei der Entwicklung eines ganzen BS! Dat is kein Kinderspiel!
 
@legalxpuser: lies mal die news von gestern: http://winfuture.de/news,48321.html
 
übrigens das google linux os gibt schon länger ....

http://www.thinkgos.com/gos/index.html
 
@sandwurm: ist aber nicht von google und heißt auch nicht so.
 
@sandwurm: Wie oft denn noch: gOS wurde nicht von Google entwickelt... Vielleicht hättest du dir deine verlinkte Seite auch mal anschauen sollen: "Cloud and gOS are not affiliated with Google or their partners."
 
meine güte : das sollte nur die idee symbolisieren , mit google apps auf linuxbasis ein os zu gestalten . KEIN wort davon , dass es von google stammt ...
 
Ja für Netbooks und Surfmaschinen mit schwachem Prozessor und wenig Arbeitsspeicher sicher ne feine Sache.
Nur für Windows verseuchte Firmen und Heimrechner wo auch moderne 3D Spiele gespielt werden, wird die Direct X Schnitstelle ganz schön abgehen.
 
Wenns nur ne LinuxDistri ist, warum dann so einen Aufriss? Dann ist es letztendlich ja nix neues. BIn trotzdem mal gespannt.
 
@xploit: weil es von G-Unit ist
 
Blöde Frage: Google klaut den "Start-Button" bei MS, das Start-Menü, die Suchleiste ist seit Jahren unter Windows in der Taskleiste einblendbar, genauso kann man die Taskleiste automatisch ausblenden lassen. Windows-Explorer ähnlicher Dateibrowser? Super...wieder was von MS abgekpufert.
 
@voodoopuppe: Wenn man nicht bei MS abkupfert, kann es ja kein Windows DAU mehr bedienen, deshalb wird ja behauptet Linux sei kompliziert. Aber es war sowieso nur ein Fake :)
 
The future is coming :)

http://tinyurl.com/8p67dd
 
Ich hab noch 2 weitere Bilder im Internet gefunden :D
http://i26.tinypic.com/wvcuiw.jpg und http://i28.tinypic.com/2uqn707.jpg
 
@MezzoX: Warte, ich mach auch gleich mal eins mit PowerPoint :D
 
angeblich ist ein tolles Wort!
 
Ich weiß nicht, ob ich zu spät bin und es in den Kommentaren übersehn hab, aber auf der Wordpress-Seite gibt der "Ersteller der Bilder" mittlerweile offiziell zu das es ein Fake war :-)

http://chromeosleak.wordpress.com/
 
Kann es sein, dass Winfuture manchmal ganz schön naiv ist?

Selbst die Bildzeitung wäre darauf nicht reingefallen.
 
@Sekra: Ja, die Bildzeitung hätte es bewusst gefälscht :)
 
Bislang ist noch immer alles gescheitert, was auch nur im geringsten mit Linux zu tun hatte. Chrome OS wird es da folgerichtig nicht anders ergehen. Es ist schon vor Erscheinen zum Scheitern verurteilt. Google muss sogar aufpassen, dass von Greg Kroah-Hartmann keine GPL-Klage eingereicht wird, falls die Änderungen am Linux-Kernel nicht veröffentlicht werden:

http://www.tecchannel.de/news/themen/business/1780014/fsf_hat_klage_gegen_cisco_eingereicht/

Ebenfalls verklagt werden Hersteller, falls sie es wagen, nicht quelloffene Treiber für Linux bereitzustellen:

http://www.heise.de/open/GPL-Klage-in-den-USA__/news/meldung/96318

Linux zerfleischt sich dank GPL selbst und gehört auf den Müll.

Die Kunden haben schließlich weder Interesse noch besonders großes Vertrauen in Linux. Selbst der gegenwärtig noch als experimentell gekennzeichnete Windows 7 RC hat eine größere Verbreitung als das ach so "bewährte" und "stabile" und "sichere" Linux:

http://gs.statcounter.com/$os-ww-daily-20080701-20090709-bar
 
@fruchtquark: Ohne Linux wärst du Vollpfosten gar nicht hier.....
 
@fruchtquark: lol, wenn alles was nur im geringsten mit Linux zu tun hat, bisher immer gescheitert wäre, dann gäbe es kein Internet, keine Flugzeuge, Autos, Router ect. ..... du hast echt Ahnung ^^
 
@OttONormalUser: @Yogort: lasst euch nicht provozieren, das er null ahnung hat sieht man an jedem seiner kommentare.
 
http://chromeosleak.wordpress.com/2009/07/09/17/
 
In dem Artikel steht das Wort "angeblich" viel zu oft drin, von daher "scheiß" (sorry) ich auf solche News...
 
Warum wurden die Bilder ausgerechnet mit Photoshop zusammengesetzt?? *g*
 
@Abbadon: Ist ein Tippfehler, das wurde sicher mit "Chrome Picture" gemacht *g*
 
"Die Installation auf dem Laptop [...] soll innerhalb von 10 Minuten erledigt gewesen sein. Dabei war ein Neustart nötig. Angeblich arbeitet das System "beeindruckend schnell" und ein vollständiger Neustart dauert cirka 25 Sekunden." __- Hehe genauso wie mein Ubuntu ^^
 
@Yogort: 25s ist für 9.04 auf nem Dualcore "relativ" lange, hast dir mal die /var/log/bootchart/ dateien angeguckt und evtl einmalig mit "profile" kerneloption gebootet?
 
@DIDI2002: aso, ja kann sein. Läuft hier auf nem 1 GHZ Rechner mit 256MB DRR RAM :)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles