Statistik: Bing schlägt CNN, Twitter und Digg

Internet & Webdienste Vor etwas mehr als einem Monat hat Microsoft seine neue Suchmaschine Bing offiziell gestartet. Inzwischen liegen erste aussagekräftige Statistiken vor, nach denen die Redmonder ihren Anteil am Suchmaschinenmarkt steigern konnten. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ist auch ganz klar, da jeder der sich den IE8 installiert Bing als Standardsuchmaschine eingestellt hat.
 
@zivilist: Könnte mir ein Grund sein, jep.
 
@zivilist: Sischer, sischer. Und jetzt das kollektive Wundern...
 
@zivilist: Stimmt doch nicht! Wenn der Rechner noch nicht personalisiert wurde wird man beim starten des IE Aufgefordert die entspr. Anpassungen vorzunehmen.
 
@zivilist: und google beim Firefox....tststs
 
@zivilist: Komisch, warum hat sich dann die Live Search nicht ebenfalls so gut verbreitet wie Bing? Die war ne ganze Zeit länger schon als Standard voreingestellt. Ist es denn so schwer zu akzeptieren, dass Bing einfach eine gute Suchmaschine ist, welche immer mehr Leute bewusst vorziehen?
 
@zivilist: Also ich wurde gefragt, welche Sichmaschine ich nutzen wollte beim IE8.
 
Also ich hab mir vorgenommen das jetzt mal ne Zeit lang zu testen, aber bei manchen Suchen musste sich Bing bisher geschlagen geben. Vor allem wenn man irgendwas sucht, was nicht so "sauber" ist, wie irgendwelche Programmnamen mit nem "rapidshare" dahinter. Da macht Google es doch deutlich besser finde ich.
 
@gonzohuerth: Das testen macht erst Sinn wenn der Beta Status in Deutschland zuende ist. (Ändere mal das Land auf United States und mach hier einen test z.B. für shopping.)
 
@ribauer: danke für den tip. mit englishen ergebniss kann ich meistens eh was besseres anfangen ausser geht um sachen wie jetzt eine Produktsuche.
 
fands interessant, im neuen spiegel der artikel über die philosophie hinter dem neuen microsoft. war echt interessant, nach dem lesen werd ich bing jetzt auch öfter mal testen, alleine schon um zu sehen, ob man die neuen entwicklung wirklich "spürt".,
 
@LoD14: kannst du mal eine kurzzusammenfassung posten? Haben den Spiegel grade nicht hier, oder gibt es den auch online?
 
@tavoc: hier: http://www.spiegel.de/spiegel/0,1518,634334,00.html
 
@LoD14: Danke. Interessanter Artikel.
 
@LoD14: hmm interessant Microsoft hat wohl das pair programming bzw. eXtreme Programming für sich entdeckt.
 
Ich denke mal, der Coup war, einen knackigen kurzen Titel zu wählen und auch im gewissen Maße zu verschleiern, dass es ein alter MSN/Live Search-Kern ist.
 
@GordonFlash: du kannst auch noch live search bei msn verwenden ... das ergebniss erkennt man da ziemlich schnell... bing hat einen neuen suchalgorytmus der googles für meinen geschmack sogar ein ganz klein wenig schlagen kann :)
 
Wann gibt es denn neue Features wie Instant Response bei der Eingabe der Suchbegriffe? Das vermisse ich sehr.
 
@dicks: Wenn die Suchmaschine in DE aus dem Betastatus raus ist! Auf der US-Version geht das schon!
 
Es ist meiner Meinung nach auch nicht sehr Sinnvoll die Besucherzahlen von Twitter usw. mit einer Suchmaschine zu vergleichen... :-)
 
@zoeck: marketing technisch schon, da ein vergleich zu anderen suchmaschinen keinen so schönen rapiden anstieg wie in der grafik gezeigt wird gebracht hätte. :-)
 
Das ist echt der Hit, mein Tag ist gerettet, ich hab schon lange nicht mehr so gelacht wie über diese Statistik. :D
 
@OSLin: Ich denke mal es geht darum das Twitter und co keine suchmaschinen sind...ich kann ja auch nicht aldi kundenzahlen mit denen von einem rummelplatz vergleichen und hinterher behaupten das mehr menschen zu aldi als auf den rummel gehen...alle leute die ich in den USA kenne nutzen ausnahmslos goggle...(nur so am rande)...
 
@zoeck: wenn du dem Link des Artikels follgst, kannst du da alles eingeben, auch z.B. google.com und bing.com
 
Ich nutze entweder Forestle (Google) oder Znout (Yahoo). Hilft dem Gewissen ein bisschen.
 
Forstle nutzt kein Google sondern Yahoo Suche (Znout). Die Zusammenarbeit wurde von Google in April09 gekündigt wegen Verstoße gegen die AdWords Bedingungen. Idee finde ich aber interessant.
 
Hier werden Äpfel mit Birnen verglichen. Bing steht nicht in Konkurrenz mit Twitter, CNN usw. und "schlägt" sie deshalb auch nicht. Der Vergleich hingegen mit den anderen Suchmaschinen (naja okay, Google...) bringt dem Leser eine nützliche Information. Scheinbar hat die Redaktion hier den Schlagzeilengenerator der BILD Zeitung benutzt. Ich würde mir wieder etwas sachlichere Artikel wünschen!
 
Statistik, Ubuntu.com vor Linux.com und Microsoft.ru > http://siteanalytics.compete.com/ubuntu.com+linux.com+microsoft.ru/ <
Kommentar abgeben Netiquette beachten!