Tausende zeichnen Petition gegen 'Killerspiel'-Verbot

Recht, Politik & EU Eine neue Online-Petition an den Bundestag richtet sich gegen das geplante Herstellungs- und Verbreitungsverbot für gewaltbetonte Computerspiele in Deutschland. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
@CampLazlo: Gepriesen sei das Pidgin- bzw. Bad Simple English - kurz, BSE.
 
@CampLazlo: Ich habs auch endlich geschafft ... man, die sollen mal mehr kapazitäten zur Verfügung stellen.
 
@GreatOni: auch geschaft mich anzumelden blos wenn ich auf mit unterzeichnen gehe kommt : fehler ! Hacking attempt... ____- ?? naja nee ist klar jetzt ne min. später : Petitionssystem vorübergehend nicht erreichbar
Aufgrund hoher Last auf den Servern ist das Petitionssystem vorübergehend nicht erreichbar. Bitte versuchen Sie es später noch einmal..... O.k. dann eben warten xD
 
@matze0179: Ich bekomme auch "Hacking attempt"...:(
 
die wollen die petition sabotieren, ist doch klar. ich kriege nur fehlermeldungen, wenn ich unterzeichnen will, unteranderem auch "Hacking attempt"
 
Ich hatte auch 2-3 mal 'Hacking irgendwas'.
Aber nach ein paar Versuchen gings.

(aktueller stand: 10.512)
 
Ebenfalls....mittlerweile 13609.....
 
@cantonsilver: Gottseidank gibts bei Petitionen keine Minusklicker^^
 
@Bamby: Stimmt, man kann nur seine Mitzeichnung wieder entfernen...
 
Signed - Hoffentlich ist diese schwachsinnige Diskussion bald zuende - die sollen sich mal um wichtigere Themen ihre studierten Köpfe zerbrechen.
 
Wenn das genausoviel bringt wie die Petition gegen die Internetzensur...unsere Politiker sind ignorante lügende Heuschrecken, ausnahmslos Machtgeil, bei Wahlen immer schön den Wählern den Arsch küssen, das sagen was die Wähler gerne hören wollen, nach der Wahl nichts mehr davon wissen, fett Diäten und Pensionen einschieben...
 
@alh6666: Es mag sein das es leider nicht viel bringt. Die Haltung "Ich unterschreibe nicht weil es doch eh nichts bringt" ist aber noch viel schlimmer! Ab einer bestimmten Menge können Politiker das ganze nicht mehr ignorieren auch wenn es für Sie leider nicht um das Thema selbst sondern nur um Wählerstimmen geht:(
 
@alh6666: Dennoch bringt es noch weniger, einfach zu resignieren und untätig zu bleiben. In einer Demokratie muss man seine Stimme erheben. Ob sie gehört wird, steht auf einem anderen Blatt.
 
@alh6666: Wenns leben so laeuft.. wuerde ichs nicht anderst machen an so einer position -.-
 
@alh6666: Sagen wir mal so...es bringt nicht viel (aber besser als nichts) weil es keine Lobby gibt. Es müsste mehr Publisher geben in D, die dann entsprechenden Druck ausüben. Die Waffenlobby ist aus dem Schneider.
 
@lippiman: shit wollte auf minus (-) bei Kobold-HH klicken und nicht bei dir ! sorry. plus (+) für dich !
 
@-adrian-: auch wenn die meisten ner anderer Meinung sind, von mir bekommtst du n (+), weil du im Grunde ein großes Problem erläuterst. Politiker sind ganz normale Menschen, die etwas Macht besitzen und dann wollen sie genau das, was alle Menschen mit Macht wollen: noch mehr Macht! und so würde es den meisten hier, die ihm ein Minus gegeben haben, auch gehen, weil Macht einfach ein menschliches Bedürfniss ist. (hat irgendwie was damit zu tun, dass man das Alpha-Tier sein möchte und sowas, aber das sollte einer eklären, der sich damit auskennt)
 
@Kobold-HH: demokratie? träumer :)
 
Bei mir lädt sich diese Seite grade zu Tode .. :/
 
@Hu: Weitere Informationen: Der Link funktioniert wegen des hohen Andrangs derzeit nur temporär.
 
@Hu: 9195 Mitzeichner
 
leider zur zeit überlastet der kleine wollte gerade mal mir unterschreiben
 
@303jayson: ich hab heute morgen schon mitgezeichnet, da gings noch!
 
@303jayson: aber das sit ein gutes zeichen. wenn es keinen anklang finden würde, wären die server nicht überlastet...
 
Ich bin froh wenn die Wahlen vorbei sind und sich diese möchtegern Politiker wieder in ihre Katakomben verziehen. Ich hoffe es machen möglichst viele bei der Petition mit.
 
@Moddchen: ich hoffe nicht nur bei den Petitionen, sondern auch bei der Wahl eine andere Partei zu wählen :)
 
@Moddchen: Diese Wahlen werden sowieso zur Farce, würd ich meinen. Und vlt "muss" das Volk nochmal wählen, weil die Herren Politiker sich nicht einigen können, mit wem sie eine Koalition bilden wollen. Als Folge wäre eine Walbeteiligung von unter 40% bei der 2. Wahl und das wäre das Ende der freien Demokratie.
 
@DARK-THREAT: Wenn es eine Zweitwahl gibt, wird diese an die kleinen Parteien gehen. Diese können ihre Leute besser mobilisieren. Vielleicht liegt das daran, dass sie ihre Versprechen meistens so gut wie möglich versuchen zu halten.
 
Am besten den Link sofort in die Lesezeichen rein packen und heute abend oder morgen direkt nochmal versuchen. vielleicht zeit sich ja etwas regung von den damen und herren im bundestag wenn due anzahl stimmt. ich wünsche der sache auf jedenfall viel glück.
 
@synler: Die Hoffnung hatten die die bei der Netzsperren-Petition unterzeichnet hatten auch... Die Politiker scheißen auf die Petitionen und tun die mit einem einzigen Wink ab.
 
Komisch das diese Petitionsseite immer genau dann down ist wenn es ungpnstig ist! Das war bei dem Voting gegen das Zensurgesetz auch schon so "Wartungsarbeiten" hieß es damals tssss.
 
Ich wette, dass bevor der neue Bundestag darüber diskutiert, in den Medien das Thema "Killerspiele" böse geredet wird, mittels mögliche Katastrophen die geschehen. Damit nämlich das "dumme Volk" diese Spiele als böse ansieht und sie ebenfals nicht gut findet. So läuft das mit alem hier in Deutschland. Ich hab trotz Rinderwahn mein Burger gegessen, trotzt Maul&Klauenseuche mein Schweinefleisch und auch bei Vogelgrippe mein Hänchen. Man soll sich nicht manipulieren lassen von den Medien und der Politik hier zu Lande...
 
@DARK-THREAT: ... mal ehrlich ...vllt haben deine nahrungsmittel doch spuren dieser "krankheiten" enthalten... man koennte es jedenfalls annehmen
 
@-adrian-: und selbst wenn es so wäre. weißt du, was du in "normalen" lebensmitteln alles mit frißt?
warum kriegen denn alle krebs, oder allergien oder sind sonst irgendwie sensibel in irgend ner form? aus heiterem himmel kommt das nich, das nehmen wir schön mit dr nahrung auf und bei manchen leuten möchte man meinen, das sie zeug zu sich nehmen, dass das gehirn zersetzt... oder das sprachzentrum zerstört oder oder oder
 
bei mir ging es vor 5 minuten noch, viel erfolg an alle
 
@LuitziFa: versuch mich grad anzumelden
 
Das einzig blöde ist die Tatsache, dass in Deutschland prozentual mehr alte und eingerostete Menschen leben als anderst wo.

Es gibt Menschen, die wirkungsvolle Mittel gegen KP Seiten anwenden, diese werden dafür strafrechtlich verfolgt.

Liebe Politker, wenn ihr die Killerspiele verbietet, was tut ihr beim nächsten Amoklauf ?

Die Schützenfeste verbieten, was tut ihr beim nächsten Amoklauf ?

Das Internet abschalten

Was tut ihr beim nächsten Amoklauf ?

Die PCs mitnehmen

was tut ihr beim nächsten Amoklauf ?

villeicht wieder was mit dem PC ?

sammelt doch endlich mal die Patronen für die Waffen ein
 
@HeyHey: 100% Zustimmung. Bild, Focus, Stern und viele mehr, sind die verursacher solcher SINNLOS Debatten und die POLITIKER die solch einen scheiß noch mit machen, begeben sich aufs gleiche Niveau.
Wer sich über die Stasi aufregt, sollte sich auch über BND und den ganzen Medien Quatsch mal anschauen. Die machen doch genau das gleiche. Klauen Bilder von StudiVZ, Facebook, Blogs, Internetseiten und vieles mehr. Und keiner schreit nach Urheberrecht, denn dies ist eine Straftat die Bild und der Rest durchführen.
Wie in der Petition beschrieben, §5 zeigt alles, "es gibt keine Zensuren". Und was macht das Stopschild? Zensieren :). Na klasse... Das Kinder Pornografi bestraft wird ist doch ok, aber wer das will macht das eh. Gibts genügend Techniken.
Die Politiker versuchen in Deutschland derzeit HELD oder GOTT zu spielen, und die idioten die den scheiß noch glauben, rennen wie bei Startrek, Stargate usw hinterher.
Solche Filme zeigen immer wieder die wirkliche Realität, aber alle Lachen nur dumm dadrüber.
 
Von 82 mio Bürgern nimmt die Gruppe Männer im Alter von 18-25 5% in Anspruch, warum also Gesetzte für diese beschießen?
 
juhuuu 8000!
 
lass sie sie doch verbieten..icgh bin dafür..aber nur wenn im gegenzug auch wasserpistolen supersoaker oder wie diese dinger heissen und natürlich auch wasser bomben und gleich auch luftballons verboten werden..dazu jede gewalt im fernsehen (auch die nachrichten) verboten werden
 
@Ingoka: Du bist bei Schritt 7 von 10. Hier wird gerade Schritt 3 eingeleitet.... Der erste Schritt war ja die Volksverdummung und der zweite die Überwachung.... Mmmhh, das erinnert mich an die DDR. :)
 
ich glaube es muessen 50.000 unterzeichnende sein damit es vor den bundestag kommt.selbst dann..die verbrecher machen was sie wollen mit uns.
 
Wie wäre es denn mal mit einem Herstellungs- und Verbreitungsverbot für Schusswaffen liebe Politiker? Ach nee ich vergaß, die BRD als zweit oder dritt größter Waffenproduzent der Welt ist ja auf die Rüstungsindustrie angewiesen.
Ansonsten könnte man das Ziel Exportweltmeister zu werden ja verfehlen. Ganz zu schweigen von den vielen Milliarden an Steuern, die der Staat nicht mehr kassieren würde. Was für eine HEUCHELEI da mal wieder unsere Politiker betreiben.
So langsam kotzt mich das hier alles an!
 
Das Petitionssystem ist doch eh nur dazu da um dem Wahlvieh vorzutäuschen das es irgendwas irgendwie verändern könnte.
 
Also ich bin für dieses Gesetz. Und der Begriff "Killerspiele" kann IMO ruhig weiter verwendet werden. Nicht weil die Spieler damit als Killer gebrandmarkt werden sollen, sondern nur weil es das was in diesen Spielen passiert treffend beschreibt. Und jetzt steinigt mich ruhig mit (-).
 
@Kugelsicher: Es geht niemanden etwas an, was ich spiele, egal wie brutal, abartig oder pervers es ist. Die Gedanken sind frei. Keiner kann sagen, ob mich Gewalt positiv oder negativ beeinflusst. Relevant sind nur meine Taten. In der Hinsicht sind uns die USA weit voraus, denn da geht Meinungsfreiheit vor. Bei uns wird immer die 'Menschenwuerde' hochgehalten. Das Problem daran ist, dass man je nach Auslegung mit der Begruendung 'Menschenwuerde' ALLES verbieten kann, nicht nur Spiele.
 
@Kugelsicher: Gut, als nächstes kommen dann deine Hobbys dran. Bin gespannt, ob du dann immer noch dafür bist.
 
Jezt kommt der Fehler "Hacking attempt...". Ja klaaaar.
 
Nr. 8223 :-)
 
"Petitionssystem vorübergehend nicht erreichbar
Aufgrund hoher Last auf den Servern ist das Petitionssystem vorübergehend nicht erreichbar. Bitte versuchen Sie es spÀter noch einmal." -.-
 
"Fehler
Hacking attempt..."

Na sowas.
 
@bolg: Same ^^
 
@bolg: ja...gleiches Problem hier^^
 
Alle die Sachen wie Counter Strike spielen haben den totalen Schaden... Das ist krank sich darüber zu amüsieren wie virtuelle Lebewesen brutal ermordet werden...
 
@BitteEinPlus: Keiner kann dem anderen vorschreiben woran er Spaß hat. Kam schon mal jemand zu schaden, weil ich gerne brutale Spiele zocke? Bis jetzt nicht. Wieviele Leute kommen im Jahr wirklich durch sogenannte "Killerspiele" zu schaden? Und jetzt vergleiche die vermutete Zahl mal mit denen, die im Jahr durch Alkohol sterben. Oder Zigaretten. Oder Kokain. Oder Verkehrsunfälle. Und dann sag mir mal, ob so eine "Killerspiele"-Diskussion wirklich wichtig ist, oder ob es nicht andere Probleme gibt.
 
@BitteEinPlus: ja genau VIRTUELL nicht REAL !!!
 
@DJxSpeedy: Tausche einfach mal Gewalt mit anderen Verbrechen wie Kindesmisshandlung etc. aus... Wenn das jemand spielen würde währe das gejammer groß.
 
@DJxSpeedy: Du hast es auf den Punkte gebracht. Ich glaube viele übersehen oft den fundamentalen, absolut grundlegenden Unterschied.
 
@BitteEinPlus: is klaa wer kommt außer dir gerade auf die idee spiele zu bauen wo man leute misshandeln muss (kinder) ?
 
@DJxSpeedy: Du hast meinen Kommentar nicht verstanden.
 
@BitteEinPlus: doch habe ich..du meinst die spiele machen gewalttätig.. würde man nun ein speil speilen wos um kindesmisshandlung gehn.. würde man des auch real machen.. weißte wenn man real und virtuell nicht trennen kann sollte man es lassen :D
 
@BitteEinPlus: Solange es ein Spiel bleibt, muss jeder (Erwachsene) selbst entscheiden ob er es spielt oder nicht. Wenn niemand zu schaden kommt, kann er das in "seinem Keller" gerne tun. Das klingt jetzt sehr neoliberal. Eigentlich ist es gar nicht so gemeint, da ich denke das fast niemand Freude an Kindesmisshandlungen hätte. Doch da ich für die verantwortliche Nutzung von Gewaltspielen eintrete, muss ich auch solche Spielen akzeptieren. Das mag etwas radikal wirken, ist aber nur konsequent. Jedem Erwachsenen sollten alle Medien zur Verfügung stehen, die er sehen möchte. Denn wer sollte guten Gewissens entscheiden, was ich sehen darf und was nicht?
 
@BitteEinPlus: Intoleranz wohin man sieht...Ist echt zum kotzen! Ob jetzt jemand seine Gesundheit durchs Rauchen schädigt, auf SM-Spiele steht oder sich Horrorfilme anguckt. Wie toll oder scheiße ich das finde, spielt keine Rolle! Jeder kann privat machen, was er will, solange andere dabei nicht zuschaden kommen. Oder sollen wir jetzt mal über deine Hobbys urteilen und sie verbieten lassen?
 
@BitteEinPlus: bevor du hier von irgendwelchen lebewesen redest, bitte einmal DAS hier durchlesen http://tinyurl.com/roa22
 
@Megamen: Zitat: "Jedem Erwachsenen sollten alle Medien zur Verfügung stehen, die er sehen möchte. Denn wer sollte guten Gewissens entscheiden, was ich sehen darf und was nicht?" ..... Alle Medien die gesehen werden wollen? Auch Snuff, Sodomie und KiPo Videos? Ich weiß dass der Vergleich hinkt, aber mir geht es nur darum das Prinzip deutlich zu machen. Es kann einfach nicht ALLES erlaubt sein, was irgendwer sehen oder spielen will. Die richtig brutalen Sachen sollten IMO komplett verboten werden. D.h. dass ich dem Hersteller solchen perversen Machwerke schon androhen würde, im den Laden dicht zu machen. Rockstar Games zB. würde ich als Politiker versuchen den Laden, wenn nicht sofort solche Sachen wie Manhunt eingestampft und nicht mehr entwickelt werden, dicht zumachen. DAS ist das einzige was hilft, an der Quelle ansetzen. Dann brauch man auch nicht mehr Spieler zu kriminalisieren.
 
@Kugelsicher:
der vergleich hinkt wirklich gewaltig, da hast du recht,
weil für snuff, kipo etc. videos erstmal derartige aktionen durchgeführt werden müssen, was an sich schon ein rechtsbruch ist...
das ist ähnlich wie der vergleich pädophiler-kinderficker, wo ja auch so viele den unterschied nicht kennen (ist jetzt nichts gegen dich, du gibst ja selbst zu, dass der vergleich hinkt, wollte ichnur generell sagen)
alles kann man nicht erlauben, aber wie geht nun mal das schöne Zitat, dass glaube ich von Evelyn Beatrice Hall ist?

"ich verachte Ihre Ansichten! Aber ich würde dafür sterben, dass Sie sie frei äußern können!"

ein lobenswerter grundsatz, den sich mancher mal zu herzen nehmen könnte statt zu erwarten dass sich jeder seiner meinung unterordnet....
soll jetzt nicht als direkter persönlicher angriff auf kugelsicher verstanden werden, sondern generell als denkanstoß an einige in dieser diskussion hier...
so leute wie "bitteeinplus", die hier so traurig-schlecht verallgemeinern...
 
@Kugelsicher: Ego-Shooter sind wohl eher mit Action- oder Horrorfilmen zu vergleichen. Guckst du sowas nicht? Es wäre einfach eine Schande, wenn so ein gesetz kommen würde. Denn nicht nur Extrembeispiele, wie Manhunt würden dem zum opfer fallen, sondern eben auch CS oder sogar Meisterwerke ala Half-Life 2. Und das kanns nun wirklich nicht sein! "Auch Snuff, Sodomie und KiPo Videos?" Der vergleich hinkt tatächlich, da Gewaltspiele nicht mit echter Gewaltbereitschaft in der realität einhergehen, während bei diesen Filmen die Neigungen des betrachters in der Realität existent sind (ganz abgesehen davon, dass bei der Herstellung solcher Filme auch Menschen gegen ihren Willen zu Schaden kommen, wenns nicht grad gestellt ist oder zumindest eben Minderjährig sind) Aber auch da sollte man bedenken, dass es das auch als Rollenspiel in der Realität gibt und die Akteure nicht Minderjährig sind (man ihnen das auch nicht immer ansieht). Es ist ein problematisches Thema. Dennoch ändert es nix daran, dass so ein Gesetz eine absolute Schande wäre. Nicht nur, dass sie uns Erwachsenen ein Hobby wegnehmen, nein es würde nichtmal was bringen. Einer Firma in den USA wirst du wohl kaum die Herstellung solcher Spiele untersagen können und gegen den Tausch über Filesharing kann auch nichts getan werden. Das einzige was es nach sich zieht, sind dann weitere Restriktionen, wie die Ausdehnung der Zensur. In so einem Deutschland würde ich nicht mehr leben wollen!
 
Muss man sich da vorher erst anmelden?
 
@patty1971: Jap, geht aber schnell, schmerzfrei und ist die Zeit wert.
 
@patty1971: Und wenn du noch nie aufgefallen bist, dann bist Du es. Name und Adresse geht in den Verteiler, und irgend wann kommen dann die in Schwarz und holen dich ab. Alles von Dir wird dann gelöscht als hätte es Dich nie gegeben und Dein Umfeld wird mundtot gemacht. Also pass auf Dich auf, "trau schau wem" huuuuaaaaaaaarrrrrrrrrr hahahaaaaa. Denn du lebts in Deutschland.......huuuuaaaaaaaarrrrrrrrrr hahahaaaaa.
 
@mikki0312: Ich glaub ich hab im Leben schon mehr erlebt wie du. Wenn du in meinem Alter bist siehst du das ganze anders.
 
@patty1971: Na das war aber mal ein Brüller.
 
Was soll der Mist eigentlich?
Es gab schon sooo viele Studien die besagten das Killerspiele keine Amokläufe auslösen.
Aber jeder weiß dass Alkohol aggressiv macht und die Hemmschwelle senkt.
Ich bin dafür man sollte Alkohol verbieten!!!!
 
@lordfritte: Alkohol selber macht einen nicht aggressiv, sondern der Mensch selber macht sich so. Ich bin immer smooth, wenn ich besoffen bin.
 
@DARK-THREAT:
geht mir genauso, ich trinke nicht häufig, aber wenn dann meistens doch nicht gerade wenig, und habe noch nie betrunken auch nur jemanden angepöbelt, so etwas kommt halt einfach auf den menschen an, jemand der generell eher zu gewalt neigt wird diese neigung unter alkoholeinfluss natürlich stärker ausleben als ohne...
 
@maharbal: Genau das ist der Punkt. Niemand behauptet das ein Killerspiel schon beim 5ten mal was schlimmes bewirkt. Aber genauso wie zigmal Alk trinken Minnischrittchen für Minnischrittchen schädigt....ist es bei solchen Gewaltspielen auch. Sicher wird deswegen nicht jeder zum Amokläufter. Aber sich hinterher zu denken : "Doll..in meinem Autorennspiel bin ich mit 130 um die Kurve gekommen..das könnte doch gefälligst real auch klappen !" wäre auch schon eine gefährliche Auswirkung. Und ich wette nach dem 85ten mal so nen Game zocken tun das viele auch real .. weil sie es ja schließlich oft genug "geübt" haben. Gibt da nen schon recht alten Spruch: Steter Tropfen höhlt auch den widerstandsfähigsten Stein. Auf neumodisch getrimmt passt da das Wort Kopf auch hin.
 
@DerTigga:
nicht nur dass das autobeispiel einfach an sich schon lächerlich ist (da kann man ja auch gleich sagen dass die früheren super-mario-zocker alle irgendwann testen wie pilze abgehen... vergleich hinkt genau so sehr...)
man könnte hier auch einfach zynisch sein und es als natürliche auslese betrachten (zynisch, nicht sarkastisch, wer mich negativ bewerten will sollte sich erstmal z.b. bei wiki den unterschied klarmachen, und dann bewerten),
aber eigentlich sollte man auf so ein schlechtes argument gar nicht mehr antworten...
das sprichwort "steter tropfen höhlt den stein" stimmt wohl eher dahingehend, dass manche (wie du, tigga) nachdem sie häufig schlechte argumente von leuten gehört haben, die den unterschied zwischen realer und virtueller welt nicht kennen, diese argumente irgedwann glauben und weiterverbreiten, und den unterschied selbst nicht mehr so genau sehen...

der einzige punkt, in dem man alkohol und computerspiele ansatzweise vergleichen kann, ist wenn die sucht extrem geworden ist, dann ist beides krankhaft, aber das ist bei jeder sucht so, egal ob dass jetzt alkohol, magersucht, computerspiele oder sonstwas ist, hat also mit der sucht zu tun und nicht mit den computerspielen, ich meine wegen magersucht ist es ja auch nicht verwerflich, manchmal mal auf zu viel essen zu verzichten...
sonst diskreditiert ein solcher vergleich aber imho immer den jeweiligen diskussionsteilnehmer
 
@maharbal: du darfst ruhig bemerken das ich vorsätzlich ein weniger radikales Beispiel anführen wollte als im Extrem schlimmsten und daher nur von potentiellen Mördern zu reden. Das du dich mit deinem drauflosvermuten wie und warum sich meine Meinung gebildet hat auch diskreditieren könntest ist dir aufgefallen ? Aber wo du grade Sucht erwähnst: der öffentliche Stress auf dem Schulhof bzw. Campus gefallen zu wollen .. indem man eben dieses und jene sauharte aber gefälligst ertragbare Spiel schon durchgezockt hat ist sicher auch nicht zu verachten. Nur Weicheier brauchen solche Gesetze bzw. Verbote nichtwahr ? Bei den restlichen .. also den Harten kann sich garnicht erst was in Minnidosen aufaddieren .. da das glatt abperlt am eh nicht kritisierungswürdigen Ego..schon klar. Ich bin auch nicht sturheil für solche Gesetze um das klar zu sagen. Aber ich lasse mir genauso wenig erzählen das ein 50 oder 100 oder meinetwegen auch 180 faches Spielen eines Gewaltspiels nicht langsam und schrittweise seine Auswirkungen / Miniaturveränderungen in der Denk und Handlungsweise auf / bei denjenigen hat.
 
@DerTigga:
"[...] gefallen zu wollen ..indem man eben dieses und jene sauharte aber gefälligst ertragbare Spiel schon durchgezockt hat ist sicher auch nicht zu verachten.[...]"
daran hatte ich bisher nicht gedacht, liegt aber wohl an meiner einstellung (ich habe nicht einmal doom oder postal durchgezockt, reizt mich genauso wenig wie horrorfilme schauen... na ja doom hätte mich vielleicht einfach aufgrund dessen gereizt, dass die reaktionsfähigkeit wohl ganz schön stark in anspruch genommen wird, aber dafür habe ich ut und quake... muss ich net so oft zusammenzucken^^

kann natürlich leicht sein dass du recht hast dass dadurch manche leute spiele spielen, die sie eigentlich nicht vertragen...
andererseits ist das genauso bei horrorfilmen etc. der fall, sprich durch verbote wird das nie in den griff zu kriegen sein, und verbote bringen ja bei computerspielen erst recht nix, selbst wenn man gg die hersteller vorgeht

und außerdem ist hier wohl kaum die schuld bei den computerspielen zu suchen, ich würde hier eher die gesellschaft verantwortlich machen, die diesen druck erzeugt.
klar ist das jetzt leicht pauschal zu sagen, ich hatte z.b. das glück in der beziehung relativ stressfrei aufzuwachsen, die zeit in der es cool war, härtere horrorfilme durchstehen zu können war ziemlich kurz, als wir dann so mit 13/14 angefangen haben mehr zu zocken war diese phase schon beendet, bei jüngeren cliquen hab ich mitgekriegt dass das teilweise stärker ausgeprägt war, aber da muss man wenn dann am sozialen umfeld etwas ändern, gesetze gegen diese spiele bringen gar nichts (postal ist doch z.b. in deutschland verboten, wenn ich mich nicht recht irre, und dennoch habe ich es als mein bruder 14 war auf jedem rechner in seinem freundeskreis gefunden, was wohl eindeutig beweist dass man nicht per gesetz dagegen vorgehen kann)
und sry wg dem persönlichen angriff, aber die "schädlichkeit" von solchen spielen ist bei mir wirklich ein wunder punkt, hatte schon zu viele diskussionen im rl in der richtung, meist reagier ich gar nicht mehr wenn ich höre dass jmd "killerspiele" oder "tötungstrainingssoftware", wie sie unser bayrischer innenminister nennt(der hat sie auch als genauso schädlich wie drogen und kinderpornos bezeichnet, pressemitteilung 127/09 glaub ich^^), als "krank" bezeichnet...
hatte da auch vor kurzem ne diskussion auf dem blog von eberhard sinner, und auf was für ignoranz man da manchmal trifft kann einen wirklich wütend machen...
 
Es ist schon merkwürdig, dass Killerspiele soviel Spaß machen. Ich kann das nicht verstehen.
 
@manja: Manchen machen Rennspiele viel Spass (Grand Turismo), manche machts Spass, wenn sie eine Stadt aufbauen (SimCity) oder die Bürger darin betreuen (Die Sims). Also macht es einen auch Spass, wenn man virtuell töten kann (Wolfenstein 3D).
 
@DARK-THREAT: Ich finde auch das virtuelle Töten sehr schlimm. Selbst das dürfte es nicht geben.
 
@manja: Warum? Man tut nichts schlimmes, wenn man virtuell jemanden umbringt. Nach deiner Meinung müsste man dann auch Autobahnraser verbieten, weil man dort verbotenerweise zu schnell fährt. Oder Tony Hawk, wenn man illegaler Weise mit Skateboard auf Geländer herrumfährt. Und natürlich Simulationen wie C&C, Anno usw... Es gibt immer Spiele die auf Wettkampf oder illegale Sachen (die man eben nicht im realen Leben tut) aus sind. Dazu sind doch Spiele gut.
 
....ist sicher auch sehr gesund, ständig Spiele zu spiele: da bleibt für ein Hobby eben keine Zeit mehr..: u. über Generationen gesehen, kennt man halt nur Killerspiele. Zum Glück seid Ihr meistens ja noch sehr jung u. nicht besonders auf andere Sachen, die evt. etwas Arbeit machen, scharf.
 
@manja:
Bei allem gebührendem Respekt, aber es "dürfte" so viel nicht geben^^

Schafft den Alk ab, er macht aggro... (nicht die Menschen)
Schafft die Autos ab, auch die fordern Opfer... (nicht die Fahrer)
Schafft Krieg ab... er tötet Menschenleben..... (nicht der Mensch selber)

merkste was?

Schafft "Killerspiele" (himmelarmnochmal das sind "Ego-Shooter" ihr Anfänger aus der Presse und Politik und machen wegen dem den Menschen nicht zum "Killer", schiessen lerne ich beim Bund oder im Schützenclub... macht einer was dagegen? NEIN!

So! Ende Feuer, hab langsam die Faxen dicke mit Menschen, die nachplappern was die lieben Politiker verzapfen, oder Menschen welche sich besser informieren sollten, bevor sie auf andere und deren Hobby losgehen.
 
@manja:
ist ja jedem das seine, ich versteh net wie man sims spielen kann :-)
und wer mich kennt kann mich wirklich nicht als einen in irgendeiner weise agressiven oder gewalttätigen menschen bezeichnen, wirklich nicht...
normale menschen können einfach die realität von der virtuellen welt unterscheiden.
und @ pitbiker:
schön, dass du computerspiele nicht einmal als hobby ansiehst, zeigt schon mal gleich deinen horizont...
ich meine natürlich ist es nicht sinnvoll nichts anderes zu machen außer zu zocken, aber so wie du das hinstellst muss ich das schon als einen (zugegeben ziemlich lächerlichen) angriff auf meine generation ansehen, oder wie war das gemeint?
vor allem das mit dem "ihr seid nicht auf andere sachen, die evtl. etwas arbeit machen scharf" ist schon wirklich traurig, ich meine wenn ich keine ahnung von etwas habe dann stell ich ja auch net einfach irgendwelche behauptungen in den raum die jeder 10-jährige in ner diskussion widerlegen könnte, also wirklich...
so ziemlich alle die ich kenne die in ihrer jungend sehr viel gezockt haben sind jetzt an der uni oder machen ba-studium, da sind piloten dabei, maschinenbauer, archäologen, alles mögliche, und einige davon (wie auch ich) zocken jetzt noch gerne mal, auch ego-shooter, ohne dass das mit unseren sozialen kontakten, anderen hobbys, sport usw. in konflikt gerät...
also bitte das nächste mal keine solchen kommentare mehr a la "die jugend macht nix außer spielen, weil des leicht ist", so was ist einfach nur peinlich
 
@BlackSeedCH: Ich möchte dir mal ganz deutlich sagen, dass ich nicht das nachplappere, was die Politiker von sich geben. Es gehört zu meiner Grundhaltung, dass ich gegen das Töten bin. Auch gegen das virtuelle Töten, weil die Spieler ihren Spaß daran haben. Was meinst du wohl, warum ich Krankenschwester geworden bin und im vergangenen Jahr an einem Rotkreuz-Einsatz in einer Krisenregion teilnahm? Ihr Kleinkinder habt noch lange nicht den Ernst des Lebens erkannt. Ihr solltet Spiele durchführen, in denen Hilfsbereitschaft und Nächstenliebe geübt wird.
 
@BlackSeedCH: Ich muß dir da widersprechen. Im Gegensatz zu Alk, Autos und Kriegen sind "Killerspiele" absolut harmlos ohne irgendeine Gefahr oder sonstiges. Es sind Spiele. Nichts weiter.
 
@manja: Mit dem letztem Satz disqualifizierst du dich. Ich habe in meinen 22 1/2 Jahren auch schon lange den Ernst des Lebens mitbekommen, den harten Arbeitsmarkt in Deutschland und die Lügen der Gesellschaft. Ich bin selber auch Pazifist und will nie in meinem Leben eine Waffe abfeuern, aber ich tue das nonreal auf PC, weil es eben nicht real ist. Auch lehne ich die Bundeswehr immer ab, wenn die mich anschreiben und mich zwingen wollen diesen (Psyeudo-)Staat zu dienen... aber das ist ein anderes Thema. Um auf dem Punk zu kommen: Es soll jedem frei stehen, was er zocken mag oder nicht. Wenn später mein Sohn mit 12/13 Jahren auch Ballerspiele zocken möchte, dann darf er das nur tun, wenn er in der Schule und im realen Leben gefestigt ist. Natürlich kann ich auch den Konsum nicht verbieten, da dies noch attraktiver für ihn wäre. Daher sind Verbote nie gut, gegenüber Kindern und Jugendliche, jeder soll seine eigenen Erfahrungen machen.
 
@manja: Ich kann nicht verstehen, wie man Spaß an rennspielen haben kann. Muss ich aber auch nicht, weils scheiß egal ist, was jemand privat spielt, solange andere Menschen dadurch nicht in ihren grundrechten beeinträchtigt werden! Diese Intoleranz von euch stinkt zum Himmel!
 
@manja:
"Es gehört zu meiner Grundhaltung, dass ich gegen das Töten bin."
dagegen bin ich auch, steht zu 0% im widerspruch zu "killerspielen", und allein schon begriffe wie "virtuelles töten" zeigen, dass du eben doch nachplapperst, wenn nicht von politikern, dann eben von massenmedien, aber solche kampfbegriffe zeigen schnell wer du wirklich bist, ist genauso wie "tötungstrainigssoftware"...
"Ihr Kleinkinder habt noch lange nicht den Ernst des Lebens erkannt."
solche äußerungen zeugen nicht gerade von reife und sind einfach nur peinlich...
"Ihr solltet Spiele durchführen, in der Hilfsbereitschaft geübt wird."
das zeigt, dass du das medium nicht mal in grundsätzen begriffen hast...
in spielen geht es auch manchmal darum, genau das zu machen, was man im echten leben nie machen würde, also rasen, sinnlos durch die gegend ballern, dinge zerstören...
und wenn du denkst dass es das "nicht geben sollte", dann frage ich dich:
warum?
wird unsere welt dadurch schlimmer?
gibt es grausamkeit in der welt erst seit der erfindung der computerspiele?

ich habe mich studiumsbedingt letztes semester mal etwas mit assyrischen königsinschriften beschäftigt, im vergleich dazu sind die "bestialischen morde", die in den massenmedien immer hochgepusht werden, oder amokläufe etc. wirklich sehr human, ich will jetzt nicht sagen dass etwas davon ok ist nur weil es früher schlimmer war, aber das zeigt meiner meinung nach eindeutig dass die wurzel unserer heutigen probleme sicher nicht einfach durch das eliminieren des sündenbocks "killerspiele" bekämpft werden kann...
 
@manja: Ich finde das REALE töten noch viel schlimmer. Mensch manja, wie naiv bist Du? Es geht nicht um die Killerspiele selbst, sondern um die gespiegelte Welt, die sich in den Killerspielen wieder findet. Weil den Politikern kein Versagen unterstellt werden möchte und es auch möglichst niemand sehen soll. Solange es die Tagesschau gibt werden REALE TOTE KINDER UND ANDERE LEICHEN gezeigt. Da wird nichts weggepatcht wegen Blut und Grausamkeit. Nach meinem Alter zufolge sehe ich nun 40 Jahre die REALE Welt im Fernsehen. Schweinchen Dick wurde damals verboten weil der Zeichentrick zu brutal war.__Ich zitiere mich gerne nochmal und ich kann es nicht oft genug sagen: Der Politik ist der Informationfluss zu schnell. Der Mop lernt zu schnell. Und das passt den Damen und Herren nicht. Die Deutschen Internet Filter sind nicht mehr weit, andere mächtige Länder machen das schon lange und erfolgreich. Du musst mal das Große und Ganze sehen. Nichts für ungut, auch kein minus von mir. Aufklärung,Information und Meinungsaustausch sind die besseren Regeln, statt STOPSCHILDER und Spieleverbote.
 
@manja: OK , Du hast was geleistet, und so hat jeder seine Berufung. Jeder hat was zu arbeiten(oder auch nicht) und jeder hat was zu verarbeiten. Dem einem macht seine Briefmarkensammlung Spass, dem anderen Computerspiele. Keiner dieser Leute kommt auf den Gedanken einen Menschen real zu töten. Ich nicht, Du nicht, und alle hier im Forum nicht. Ich verspreche Dir sofort aufzuhören, mit dem spielen von dem DU glaubst es seien Killerspiele, wenn auf dieser Welt kein Mensch mehr im Krieg getötet wird, sagen wir mal so für ein Jahr.Dann brauche ich noch nicht mal umsteigen auf SIMS und Sim City. Da das NIE geschehen und sich durch mein Spielverhalten auch die Welt nicht besser wird, gebe ich Dir gerne das Versprechen. So wie es Verbrecher und Mörder gibt, gibt es auch Putzfrauen und Politiker. Auch Krankenschwestern und Pfleger und Ärzte die dann versuchen das Gleichgewicht wieder herstellen sind nur Menschen wie alle anderen auch. Was masst du dich an, das nur du Elend gesehen hast?? Jetzt muss ich die Netiquette beachten.Selbst Kleinkind
 
@manja: "Es ist schon merkwürdig, dass Killerspiele soviel Spaß machen. Ich kann das nicht verstehen."..."Ich finde auch das virtuelle Töten sehr schlimm. Selbst das dürfte es nicht geben." Ich finde es merkwürdig, dass es Leute gibt, die jeden Monat Geld ausgeben, um sich in eine virtuelle Onlinewelt zu verdrücken oder die, meiner Meinung nach, sinnlos Punkte sammeln, um ihren Charakter aufzuleveln, mit dämlichen Zaubersprüchen rumhantieren und bei Gesprächen über ihr Lieblingsspiel kein einziges deutsche Wort brauchen, um sich zu unterhalten. Jeder hat so seine Marotten und Vorlieben, auch wenn mir ein Stündchen Shooterzocken zum Abreagieren wesentlich lieber ist, als solche langwierigen Zeitverschwender wie Sims & Co. Das ist allerdings nur meine Meinung und jeder mag das anders sehen. EDIT: "...Ihr solltet Spiele durchführen, in denen Hilfsbereitschaft und Nächstenliebe geübt wird." Jetzt übertreib mal nicht! In Spielen geht es seit jeher um gewinnen oder verlieren. Das ist beim Haschespielen das gleiche wie bei Cowboy und Indianer. Schach, Skat, Romé...usw. sind weitere Beispiele. Merkst du was? Genau...einer gewinnt und einer verliert. Bei Video-Spielen ist es ebenso, nur dass jeder eine andere Vorstellung der Durchführung hat. Es spielt auch nicht jeder gern Skat. Ich persönlich zocke seit Mitte der 90er Shooter, habe eine Familie inkl. Sohnemann, einen guten Job, einen Garten und auch sonst sehr geregelte Lebensverhältnisse. Soviel zum Thema Beeinflussung.
 
Kann man auch unterzeichnen wenn man Minderjährig ist? Glaube nicht oder? :(
 
@mr.chack: Doch, darfst du. Es gibt kein Mindestalter, da es sich bei einer Petition um ein Anliegen handelt - und das darf jeder haben - nichtmal die deutsche Staatsbürgerschaft brauchst du dafür.
 
"Die Mitzeichnung konnte nicht erfolgreich durchgeführt werden. Bitte versuchen Sie es erneut!" So kann man die Anzahl der Zeichner natürlich auch gering halten :x
 
bin mal gespannt an was sie sich hochziehen wenn das alles verboten ist und der nächste amok läuft... aber das is eh alles nur wahl geschwafel und sollte nach dem september gegessen sein also ruhig blut, unterzeichnen und gut ist (auch wenn die säcke das nen scheiss interessiert, sihee netzsperren). aber wie gut dass deren gesetze (netzsperren, spielverbot) sowieso nutzlos sind, meine spiele kommen schon seit jahren nicht mehr aus D, und ein unzensiertes internet werde ich auch weiterhin haben.
 
@Yogi285: Bleiben ja noch genug andere Genres. Als nächstes sind Wirtschaftssimulationen schuld an Amokläufen.
 
@lutschboy: aehm, nein die sind an der Finanzkrise schuld, da die Börsianer halt Wirtschaftsimulationen immer mit Geld-Cheats gespielt haben *lach*
 
Und das wird geanu so viel bringen wie das gegen die steinsperren. Scheiß politiker, die machen eh das was sie wollen
 
Eigentlich eine lachhafte Zahl. Hier in Spanien war vor ein paar Monaten eine landesweite Petition zur Verbesserung der hiesigen DSL-Anschlüsse... fast zweihundert tausend Leute haben da in kürzester Zeit unterzeichnet. Naja, ich unterschreibe da oben auch, der Solidarität wegen!
 
@Islander: Die Zahl in Spanien kam sicherlich auch ohne Meldung in den Medien abseits vom Inet und innerhalb von 1 1/2 Tagen zusammen :) . Mal ganz abgesehen von der unterschiedlichen Größe der Zielgruppe.
 
Um was für unnützes Zeug sich gekümmert wird, traurig.

Aber ungeachtet dessen, ist ein Verbot doch sowieso egal. Im Laden kauft doch eh keiner, ferner kann man es sich ja auch für lau besorgen. Also kurz gesagt, wer es will, bekommt es auch, so oder so. Was soll so ein Verbot überhaupt bringen. Reiner Populismus!
 
Die ticken doch nicht alle richtig... nur weil sie nicht fähig das System vernünftiger durchzusetzen (härte strafen für Händler, mehr stichproben)...sollen doch gleich alles verbieten am besten das www auch abschalten wie ich China. Alle bekloppt..unglaublich. Statt sich mal selber hinzusetzen und zu spielen - dann würden viele ihre Meinung ändern! Bald ist das hier wie Amiland - wo sogar die Sesamstraße entschärft werden muss!
 
Hab das ganze mal in anderen Foren verlinkt, je mehr User die Unterzeichnen, desto besser :)
 
sind schon 13544 Mitzeichner, hoffe es werden über 50.000´das iss dann mal ne zahl
 
@Sir @ndy: selbst über100k haben die nicht interessiert. aber nichts desto trotz: MITZEICHNEN LEUTE!!!!
 
Hi, 13743 stand 3:39 als ich gesigned habe. Ich hoffe auch mal das da noch einige folgen werden.

MFG

escud
 
unterschrieben xD ,hoffe wir schaffen es noch so viele stimmen zu bekommen. ps: wieso ist mein name orange?
 
@urbanskater: hmmm meiner auch, seltsam. natürlich damit du deine eigenen kommentare wiederfindest^^
 
Sehe ich das richtig und muss mich dort auf der Seite des Bundestages registrieren?
 
Man sollte auch den virtuellen Wesen Achtung entgegenbringen und sie nicht töten!
 
@manja: Also langsam kann ich dich wirklich nicht mehr ernst nehmen. Soll ich die Stadtwerke beim nächsten Stromausfall wegen Völkermord anklagen?
 
@tommy1977: Der war klasse! Aber mittlerweile bin ich mir zu 100% sicher, dass "manja" nur das Pseudonym irgendeines ewigen Soziologiestudenten ist, der mit uns allen hier ein großes Experiment durchführt, um am Ende mit den gewonnenen Ergebnissen eine Doktorarbeit o. ä. zu verzapfen. @manja: Ich will dann aber in den Credits genannt werden, sonst gibt's virtuell einen auf den Deckel!
 
@DON666: An einer Doktorarbeit werde ich nicht schreiben. Ich bin aber dabei, mich zur Diplom-Krankenschwester zu qualifizieren. - Dein Humor gefällt mir: @manja: Ich will dann aber in den Credits genannt werden, ... ! - Bis heute Abend.
 
@manja: bist ja echt ne ziemlich kranke Schwester
 
@manja: Du solltest vielleicht mal zu nehm Diplom-Psychologen gehen, der kann dir bestimmt helfen. Betrachte mal das Leben und führe dir vor Augen, wie dieses abläuft. Es gibt immer wieder Situationen, in denen man einfach nur darauf bedacht ist, aufgestaute Agressionen abzubauen, egal, ob durch Stress im Job, zwischenmenschliche Probleme oder sonstige Widrigkeiten, die das Leben für uns alle bereithält. Auch du kannst dich nicht davon freisprechen, einfach mal stupide Spannungen abzubauen. Auf welche Art man das macht, ist jedem selbst überlassen. Einige prügeln auf wehrlose Sandsäcke ein, andere joggen bis zur völligen Erschöpfung und andere wiederum setzen sich vor den PC/Konsole und haben schlicht und einfach Spass am Spiel. Ich persönlich fühle mich nach einer gepflegten Runde CoD oder Frontlines entspannt und zufrieden. Dennoch kann ich mich an keine Situation in meinem Leben erinnern, in der ich auch nur ansatzweise daran gedacht hätte, das gespielte auf die Realität zu projizieren. Wenn ich mir dagegen so manche Jugendlichen heute anschaue, haben die nix anderes zu tun, als sich mit anderen zu prügeln oder Sachbeschädigungen zu begehen. Wer vorm PC/Konsole sitzt, richtet keinen Schaden an. Letztendlich sind Spiele immer eine Art Wettkampf, bei der die Befriedigung durch Erlangung des Sieges eintritt.
 
@RohLand: Warum? Weil ich Gewalt ablehne und Menschen helfe?
 
@tommy1977: Ich entspanne mich durch autogenes Training.
 
@manja: Wenn du diese Ansicht auf das reale Leben beschränkt hättest, hätten dir bestimmt 99% der Shooterspieler zugestimmt und RohLand's Post wäre ungerechtfertigt gewesen. Aber du vergleichst hier wirklich Äpfel mit Birnen. Was machst du, wenn ich ein Papierflugzeug gegen die nächste Wand werfe oder meine Gummi-Indianer im nächsten Dorfbach ertränke? Ist das dann für dich verwerflich und ich bekomme eine Anzeige wegen Mordes am Piloten und den amerikanischen Ureinwohnern an den Hals? Lass einfach die Kirche im Dorf und wahre die Verhältnismäßigkeit, dann können alle ruhiger leben und diese Diskussion hat hoffentlich auf politischer sowie auf Forumsebene irgendwann mal ein Ende.
 
@manja: "...Ich entspanne mich durch autogenes Training...." Mach das und sei glücklich! Für mich sind das die sinnlosesten Beschäftigungen, die man zur Entspannung durchführen kann und jeder, der das macht, hat meiner Meinung nach einen an der Klatsche. Aber was soll's...tu es einfach und gönne im Gegenzug anderen ihr Hobby, ohne gleich alle als gewalttätig hinzustellen.
 
@tommy1977: Du sprichst abfällig über eine Entspannungstechnik, die du nicht kennst. Ist das ein kluges Verhalten? - Autogenes Training funktioniert nicht von heute auf morgen. Diese Form der Entspannung muß erlernt werden. In allen psychiatrischen Einrichtungen ist autogenes Training Bestandteil einer Behandlung. Deiner Meinung nach haben dann sowohl die Fachkräfte als auch die Patienten einen an der "Klatsche", weil sie diese Entspannungstechnik nutzen. Bei deiner Arroganz solltest du nicht über andere, z.B. über mich, herfallen. - Im Laufe der Zeit erlernte ich das autogene Training, weil es eine effektive Entspannung erzeugt. Mit dieser Technik konnte ich auch schon manchen erregten Patienten helfen. Und sie waren dankbar für mein Bemühen.
 
@manja: psychiatrischen Einrichtungen
glaubew genau da wohnst du.
 
@manja: Ich spreche nicht abfällig, sondern äußere nur meine Einstellung zum Thema. Das hat außerdem nichts mit Arroganz zu tun. Wer hat denn hier angefangen, das Hobby/Freizeitbeschäftigung anderer in Frage zu stellen? Ich habe versucht, es dir aus der Sicht eines Spielers zu erklären und ein wenig Verständnis deinerseits zu erlangen, aber dein Leben scheint ja auf die Existenz in Wattebäuschen aufgebaut zu sein. Ja niemandem weh tun, ob nun virtuell oder real. Tut mir leid...aber irgendwie scheinst du an der Realität vorbei zu leben. Der Mensch ist von Natur aus Jäger und Sammler und dieser Urinstinkt hat sich bis heute nicht geändert, sondern zeigt sich nur in einer anderen Form. Das, was du mit deinem Leben veranstaltest, ist reine Unterdrückung von "schlechten" Verhaltensweisen. Ich möchte jetzt nicht so weit gehen, zu sagen, dass dies auch ein Grund für die Amokläufe war, da irgendwann das Fass zum überlaufen gebracht wurde...aber gesund ist sowas bestimmt nicht. Warum kannst du nicht einfach akzeptieren, dass andere Menschen auch eine andere Art und Weise haben, Abwechslung und Zerstreuung zu suchen als du? Das würde ich schon eher als Arroganz bezeichnen.
 
Trotz aller Gegensätze diskutiere ich gern mit euch. Ihr sagt, was ihr denkt und verteilt keine Minuszeichen ohne Worte. Vor Menschen, die sich die Mühe machen zu antworten, habe ich Achtung. - Übertrieben finde ich nur die Bemerkung von "Sir @ndy", der meine Wohnung in eine psychiatrische Einrichtung verlegt hat.
 
@all: you have been trolled. -.- (i hope)
 
unterzeichnet und weiterverbreitet :)
möge das volk die macht zurückerhalten :)
 
Ich sag es noch einmal ganz kurz und knapp : WANN HAUT UNSEREN POLITIKERN, SO WIE DAS IN ANDEREN STAATEN SCHNELL MAL PASSIERT, ENDLICH WER RICHTIG IN DIE SCHNAUZE ???
 
@FUZZELBIRNE: Deine Spiele zeigen Wirkung.
 
Na toll.... Bekomme ständig nur die Meldung: Fehler! Ihre Anfrage war nicht erfolgreich, bitte versuchen Sie es noch einmal!
Die Wissen schon warum :-)
//edit: Na endlich nach dem xxxten Versuch..
Sind schon knappe 22300 !
Es werden mehr!!!^^
 
Man man, da wird man 18 und schon wird nen komplettes Verbot von solchen Spielen gefordert, geht mir aufn Sack! Erst zigaretten mit 18 und jetzt wollen die Pc-Games komplett verbieten, nur weil irgendson PolitikRentner die Logig an Pc Games nie Rafft. Was kommt als nächstes?
 
@Z3ko: was als nächstes kommt? na deinen mund zu halten wenns um solche dinge geht. sonst biste amok-kipo-terror-terrorist,
 
25211 mitzeichner :)
 
hallo, später kommentar ich weiss aber seh ich das richtig das jede mitzeichnung per googlesuche nach vollem namen zu finden ist? wenn ich nach meinem namem suche, finde ich zwei petitionen, bei denen ich vor langer zeit mitgemacht habe. absicht zur abschreckung? mich würd nichts mehr wundern. oder sind die einfach nur zu dumm die suchmaschinen robots auszuschließen?! das würd mich auch nicht wundern, wo die hälfte von dem mistpack (ja mistpack!) nichtmal weiss was ein browser ist. und jetzt hetzt mir den staatschutz auf den hals bitte.. auch das würd mich nicht wundern :D lach bin auf alles vorbereitet in diesem land. aber hier gibbet leider nix zu holen oder doch? ein bisschen freies denken vielleicht. :D flaschen.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles