Microsoft und die UNESCO schließen Bildungsallianz

Microsoft Microsoft hat mit der UN-Organisation für Bildung, Wissenschaft und Kultur eine gemeinsame "Task Force" gegründet, die nach Wegen suchen soll, wie verschiedene Länder in wirtschaftlich schwierigen Zeiten den Bedarf für weiterführende Bildung besser ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Jetzt geht gleich wieder das Geheule los, dass MS dadurch nur seine Macht- und Marktposition stärken will... "Pinky, was machen wir heute?"
 
@ZappoB: "Wir verklagen Microsoft!"
 
@ZappoB: Pinky: "Die Welt zu einer besseren machen" ohne jeglichen hintergedanken.
 
@ZappoB: Alles, was von MS da aber einfließt und auch nur einfließen kann, ist Geld.
Mehr haben die ja auch nicht...
 
@cmaus: Dann les mal bitte den zweiten Absatz. Außerdem was wäre an Microsoft als Geldgeber schlecht ?
 
@cmaus: Geh du lieber mal dein Iphone aufladen du Dödel.
 
@cmaus: Die geben wenigstens mal Geld her. Nicht wie andere Hersteller die den eigenen Kunden überhöhte Preise aufdrücken, weil sie meinen ihr Design wär so cool :P
 
@DennisMoore: Ganz krass daneben. Wie oft wurde eigentlich MS schon wegen überhöhter Preise abgemahnt und von Gerichten verurteilt?
 
@ZappoB: Geheule nicht, aber der rote Faden zieht sich immer weiter. Günstige Software für Schulen gab es von MS schon immer. Und später erst kommt dann das Argument von naiven wir Dir, "Wieso soll man andere Software einsetzen, wenn man in der Schule schon an MS Office und Windows gewöhnt wurde!?". Naivität ist eine Krankheit, für die es noch kein Medikament gibt !!!!
 
@NoName!: Hast du dafür eine Quelle ?
 
@NoName!: Subjektiv finde ich als Endverbraucher die Preise bei MS-Produkten nicht zu hoch. Bei anderen schon.
 
Das wird aber nur was, wenn MS keinen Alleingang durchzieht. Für höhere Bildung brauchs weit mehr zusammen arbeitende Firmen und nicht nur einen gigantischen Softwarekonzern, der dem Rest sein Konzept oktruiert.
 
MS will auch hier ganz klar die eigene Software verkaufen und neue Monopole aufbauen. Wer diese Firma kenn, dem ist das glasklar. Sicherlich ist es erstmal eine gute Tat. Nur bei MS steckt da, wie so oft, mehr dahinter. Kein Konzern gibt, ohne eigenen Nutzen, Millionen von Euro aus. Erst recht MS nciht !! Microsoft zu verteidigen, ist wie einen Kinderschänder zu beschützen !
 
@NoName!: Man kann das als Spende von den Steuern absetzen... Und Microsoft mit Kinderschändern gleichsetzen finde ich extrem krass von dir! Dafür ein dickes Minus.
 
@NoName!: Vielleicht solltest DU Dich erst mal schlau machen, bevor Du Dich als sehr unwissender Troll outest. Wegen Dummheit 6, setzen!
 
Nach der Pleite, die sich die UNESCO im Zusammenhang mit der Dresdener Waldschlößchenbrücke geleistet hat, können sie gleich mal in den eigenen Reihen mit der Weiterbildung anfangen! Übung 1: Wir lesen, was wir vor 5 Jahren unterschrieben haben...
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Microsofts Aktienkurs in Euro

Microsofts Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr