Windows 7 E: Internet Explorer 8 kommt als Update?

Windows 7 Microsoft wird den Internet Explorer 8 für die europäischen Varianten von Windows 7 offenbar anfangs in Form eines Updates über die Aktualisierungsfunktion des Betriebssystems anbieten. Die Bezeichnung dieses Updates lautet angeblich KB968771. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
So kann man die EU umgehen. Aber kommt im Endeffekt ja doch aufs Gleiche raus: Ist der IE bereits installiert, muss man ihn nicht benutzen, und so muss man das Update nicht installieren. Na ja - die EU muss ihre Gelder ja auch irgendwie loswerden, in Sitzungen, in denen über Unnötiges debattiert wird.
 
@Sehr-Gut: meiner meinung nach wieder eine linke aktion, es sollte klar ersichtlich sein das es sich hier um die installation des ie handelt und diesen nicht hinter einer updatenummer zu verstecken wo jeder dau draufklickt weil er sein system uptopdate halten möchte.
 
@OSLin: informiere dich mal, was so alles bei dem windows-update zu lesen ist... dorst steht nämlich nbicht nur die kb-nummer, sondern auch um was es sich handelt...
 
@Sehr-Gut: Also ich schätze wenn der IE automatisch angewählt wird bein Updaten dann ist die EU damit eher nicht umgangen.
 
@OSLin: Wenn die Updates installiert werden, und der IE an der Reihe ist, wirst du extra nochmals gefragt, ob sich dieser installieren darf. ____ @lutschboy: o2 re:1
 
@OSLin: Du gehörst zu den DAU´s eindeutig dazu, weil nämlich zur KB Nummer immer noch ne Beschreibung dabei ist....und ausserdem lad Dir doch Gentoo runter, wenn du dich von MS gelinkt fühlst....
 
@Sehr-Gut: seh es mal so. Dank der Eu die den IE verbietet bekommen wir eine Vollversion von Win7 für den Anfangs Sonderpreis anstatt eines upgrades!
 
@klein-m: ich persönlich habe auch kein problem damit, aber aus langjähriger erfahrung kann ich dir versichern, es liest nicht jeder immer alles. der einzige wirkliche sichere hinweis eine entscheidung zu treffen ist wie von ( [re:4] Sehr-Gut:) schon genannt.
 
@OSLin: 1. warum schreibst du erst so einen müll?... __________ 2. ist das nun microsofts schuld, wenn die leute sich das geschriebene nicht durchlesen, aus gründen, die sich mir nicht erschließen?... mehr als den leuten das aufzuzeigen, um was es sich handelt (und so schwierig sind die text auch nicht zu verstehen), und ihnen die wahl zu geben, es zu installieren oder nicht, reicht doch vollkommen aus... ok, eins hätte ich zu beanstanden und zwar die automatische-updates-optionen... da sollte es nur eine geben und zwar die, wo man benachrichtigt wird, wenn neue updates vorhanden sind, aber nichts geladen wird, solange man nichts anwählt... somit ist gewährleistet, dass man vollen überblick hat, was installiert wird und einem nichts angedreht wird, was man gar nicht möchte...
 
@OSLin: Hinzu kommt noch, dass man das Updatet für den IE ausblenden kann und somit wird man dannach nicht mehr gefragt, falls man ihn nicht will! In Bezug auf das Autoupdatet wird MS den IE nicht als wichtig einstufen nur als optionales Updatet somit wird er auch nicht automatisch installiert. Ich finde diese Lösung als einen annehmbarem Kompromiss, besonders für den Endverbraucher. Man hat ja die gewünschte Wahlfreiheit.
 
@OSLin: "es sollte klar ersichtlich sein das es sich hier um die installation des ie handelt". Bei dem Installationsprogramm auf dem Screenshot handelt es sich um einen Standalone Installer den man nur über Microsoft.com runterladen kann. Wenn der IE8 über Windows-Update kommt, wird er genauso ausführlich beschrieben wie jedes andere Update auch. Und wer Texte nicht liest und einfach nur auf "Weiter" klickt, der hat selber schuld.
 
@Rumulus: Wahlfreiheit != Auswahl
 
@OttONormalUser: Stimmt genau! Es zwingt dich ja niemand Windows zu kaufen, genausowenig den IE zu nutzen, du hast die Wahlfreiheit zwischen MS, Linux, Apple usw.! :-)
 
@Rumulus: Auswahl OS != Auswahl Browser ,)
 
@klein-m: kämpfst du dich jeden 2-3 tag mit computerneulingen oder ältern anwendern ab die von der materie null ahnung haben ab ? ich schon , deshalb weiss ich sehr wohl wovon ich schreibe. ich kann dir die frage warum leute sich nicht alles durchlesen nicht beantworten, denn genau das ist der grund warum viele dann was falsches machen. ich habe kunden die rufen mich lieber an um es erklärt zu bekommen, als sich 2 minuten zeit zu nehmen und sich die hilfe oder beschreibung in der alles drinnen steht durchzulesen.
 
@Rumulus:[re:9 erklärst du das mal einem anfänger oder hausfrau, die noch nie in einer systemsteuerung waren. ^^
 
@OSLin: Man merkt sehr gut, dass du keine Ahnung von Windows hast! Wenn eine unerfahrene Person keine Ahnung hat, wird der IE auch nicht installiert und die Auswahlfunktion auch nie sehen. Windows installiert nur selbständig, Updates die sicherheitsrelevant sind. Da der IE wohl kaum so eingestuft wird, ist es egal. Wer ihn will muss ihn explizit anklicken. Wenn eine Hausfrau Windowsupdate auch selbst startet, wird sie auch in der Lage sein, selbst zu entscheiden und wenn nötig das Updatet auszublenden. Nicht persönlich, aber wenn du nur Gründe suchst um deine Missgunst gegen MS Ausdruck zu verleihen, missbrauche dafür nicht meine Beiträg. Ich danke dir für dein Verständnis.
 
@OSLin: Schließe mich den anderen an. Du bist wirklich nur auf dieser Seite um Windows schlecht zu machen und willst hier anscheinend alle dazu bewegen zu Apple bzw Linux umzusteigen.

Zu jedem Update wird dir als Beschreibung angegeben um was es sich handelt.
Also kein Problem man kann auch auf Nein Klicken
 
@Rumulus: andi1983 : da sieht man dass ihr beiden keine ahnung von der realen welt da draussen habt. ich kann über eure blindheit oder selbtverherrlichung nicht einmal mehr lachen, sondern eher weinen, wenn erwachsene menschen die jeden tag auf einem computermagazin sind glauben normalen user draussen wissen das auch alles. übrigens @andi1983, kein mensch hat hier windows schlecht gemacht, du solltest vielleicht einmal lesen oder verstehen lernen bevor du dunst ablässt.
 
@OSLin: ????? Was hast du nicht verstanden? Ich habe nur auf dein Frage geantwortet. Zitat von dir:"erklärst du das mal einem Anfänger oder Hausfrau, die noch nie in einer Systemsteuerung waren." Ich versuche es dir anders zu erklären. Eine nicht versierte Person braucht das Updatet gar nicht auszublenden, da er/sie es NIE sehen werden. Der IE wird ja nicht automatisch installiert, sondern wird mit grosser Sicherheit ein optionales Updatet sein und man muss es EXTRA anklicken! Also muss eine solche Person gar keine Erfahrung mit der Systemsteuerung haben. Wenn sie/er die Update Funktion findet und nutzt, wird er/sie auch in der Lage sein, die Erklärung zum den Updates zu lesen und wenn sie es nicht wünscht braucht sie/er es nicht anzuklicken. Stört es diese Person wird er7sie auch in der Lage sein es auszublenden, wen sie schon so weit gekommen sind. Ich denke aber, dass du mich schon vorher verstanden hast und mit deinem persönlichen Angriff nur versuchst von dem Thema abzulenken. In wie weit ich von der realen Welt eine Ahnung habe, bist du wohl kaum in der Lage zu beurteilen. Dies machst du aber ja gerne hier, stellst die Leute für dumm hin, oder versuchst ständig mit anderen Unterstellungen zu provozieren. Eigentlich sehr schade, ich traue dir mehr zu........
 
@OSLin: also ich habe deine Kommentare zu genüge gelesen.

Vielleicht gibt es ja noch mehrere OSlin´s ? wer weiß.

Auf jedenfall geht es bei dir immer aufs gleiche hinaus. Windows schlecht machen und auf Apple bzw Linux hinlenken.

Und wie Rumulus schon bemerkt hat gilt es auch bei mir, du kannst nicht beurteilen welche Ahnung ich von der realen Welt habe.

Ich habe auch nicht behauptet, das normale User das alles Wissen.

Aber normale User brauchen ein einfaches Betriebssystem, und sie brauchen ein einheitliches Betriebssystem das auf einem Fertig-PC vorinstalliert ist. Sprich PC Kaufen - Einschalten und Loslegen.

Windows Gegner zerstören diese Einfachheit.
Eine Hausfrau wie du sie beschreibst, die möchte wenn überhaupt einfach nur ins Internet kommen, dabei ist es ihr egal, ob sie den Internet Explorer benutzt oder ob da Opera oder Firefox darübersteht.
Und mit dieser Einfachheit ist es dann vorbei, wenn sich diese Hausfrau erstmal einen Browser suchen muss, und man ihr erklären muss das sie nicht einfach ins Internet gehen kann.

Das alles erschwert die Sache.
 
@Rumulus: wir sind wie immer schon viel zuweit vom ursprünglichen ausgangspunkt [re:1] der diskussion abgekommen. warten wir ab, wie die eu auf dieses vorhaben von ms reagiert, denn die entscheiden ob es den ansprüchen genügt.
 
@andi1983: "PC Kaufen - Einschalten und Loslegen" Hab letzte Woche nen PC mit Win Vista für meine Schwägerin gekauft, das hat vom einschalten bis loslegen 4 Std.(Einrichten, patchen, befreien von Crapware, Peripherie einrichten, Standardprogramme und Plugins installieren (Office, Flash, etc)) gedauert, mit "gefühlten" 20 Neustarts und dauernder Penetration durch das Sicherheitscenter und der UAC, da hätte die zusätzliche Frage nach einem Browser auch nicht mehr gestört. Seid ihr wirklich schon so leidgeprüft, dass ihr das als einschalten und loslegen bezeichnet?
 
@andi1983: ich wollte nichts über windows schreiben, da es hier nicht das thema ist. aber wenn windows für anfänger so einfach wäre wie du es sagst, dann hätte ich ca. 40% weniger arbeit. unter windows muss ich erst wissen das es alternativen gibt, sie dann suchen, runterladen und auf setup klicken, wenn dann noch fragen auftauchen steht stehen die meisten neulinge sowieso an, falls sie soweit gekommen sind. die eu ist nur bemüht das microsoft als monopolist anderen browserhersteller eine chance lässt und genau um dieses thema geht es hier und nichts anderes.
 
@OttONormalUser: ja die meisten hier sind betriebsblind, da sie diese arbeiten schon x mal gemacht haben und der vorgang selbstverständlich wurde. nichtversierte anwender , surfen oder arbeiten mit dem ganzen schmarren drauf und rufen dann in panik an, wenn programme nicht mehr funktionieren weil die testversionen abgelaufen sind oder irgendwelche plugins fehlen. (+)
 
@OSLin: meinst du jetzt da zufällig mich als Betriebsblind ?

Also mein erster PC war ein 486 mit Dos 6.22 und Windows 3.11
daraufhin habe ich jedes Windows gehabt und hatte damit nie irgendwelche Probleme.

So verkehrt ist es doch auch nicht, dass Vorgänge selbstverständlich werden = Automatisiert oder ?

Oder meinst du mit Betriebsblind Benutzer die einfach bei Windows bleiben.

Ich habe Linux mal ausprobiert. Es hat mir aber nichts gebracht.
Was soll ich mit einem Betriebssystem auf dem es nur eine kleine Auswahl an Programmen und Spielen gibt.

Windows kann alles, was Linux auch kann.
 
@OttONormalUser: Mit PC Einschalten und Loslegen habe ich gemeint, dass danach die "Grundfunktionen" da sind.
Man könnte z.B sofort einen Brief schreiben.

Wielange eine komplette Installation bei jemanden dauert kommt doch immer auf die einzelne Person an, welche Programm Vielfalt er besitzt.

Mag sein, dass die komplette Installation bei Linux/Mac Os schneller geht. Aber es liegt ja auch daran, dass es nicht viel Zusatzsoftware für diese zwei Systeme gibt und die Nutzer meistens die vorgegebene Software nutzen.

Und gerade du müsstest doch dann froh sein, dass du bei Windows alles selber aussuchen kannst und nicht die vorgegebene Software von Linux verwenden musst.

Und für die Crapware kann Microsoft Windows nichts dafür. Da musst du die PC Hersteller beschuldigen die für diesen "Mist" Haufenweise Geld einstecken.
 
Wenns als automatisches kommt wird das die eu aber nicht freuen
 
@glumada: Den automatischen Download hat ja der User selbst eingestellt. Man kann sich ja auch nur über die Updates informieren lassen.
 
@glumada: Wo ist das Problem? MS bietet eigene Software auf dem eigenen Vertriebsweg an. Der Nutzer hat die Kontroller darüber, was per Update installiert wird und was nicht... An sich wird MS von der EU zu genau diesem Vorgehen gezwungen. Was wird wohl passieren, wenn sich jemand Windows kauft, installiert und dann nicht surfen kann... Freie Browserwahl ist ja nett gemeint, aber ohne einen Browser kann man nunmal keinen anderen runterladen. Ich persönlich verstehe es, wenn MS keine Links zu Browsern von Fremdherstellern in Windows integrieren will, daher bewerte ich diesen Schritt sogar als nutzerfreundlich.
 
@WemmZi: Das Problem ist nach wie vor in der "Microsoft ist böse"-Lobby, die sich immer wieder bilden wird. Manche Hersteller (wie z.B. Opera) schaffen es einfach nicht, ein Produkt zu bauen, das für sich selbst spricht. War schon damals mit Real Networks so
 
@Kirill: Seltsam, - z.B. Firefox hat seine Marktanteile gesammelt, obwohl es den "aufgezwungen" IE gab. Opera hat(te) die gleichen Chancen wie FX.
 
@Sehr-Gut: Die Rede war ja auch von manchen Herstellern...Opera zählt NICHT zu den fähigen Hertstellern!!! Schon gar nicht zu Marketingstragiegenies... MFG
 
Öhm, ihr selbst habt ihr schon informiert, dass man IE8 dann per Windows Update herunterladen kann. Von daher... Neuerkenntnis=wo?
 
Na schön die sollen mir bloss abhauen mit dem Dreck.

Da muss man ja sein WinUpdate im Auge behalten. Nicht das sich dat Teil noch heimlich installiert.! Also echt ne Frechheit von MS, das so von der Hintertür zu versuchen.
 
@Nania: wo ist das ne frechheit? 1. du entscheidest wie die automatischen updates eingestellt werden bzw. welche updates installiert werden. 2. zwingt dich ms net den ie zu installieren und macht das auch nicht ohne den wunsch des users
 
@Nania: Bloss nicht künstlich aufregen, denk an deine Herzkranz Gefässe.
 
@Nania: Selbst wenn Du die automatischen Updates eingestellt hast, wirst Du beim Installationsvorgang dieser gefragt, ob der IE sich installieren darf.
 
@Nania: das is nen empfohlenes Update oder ein Extra Update, also wird nicht automatisch mit runtergeladen, was schiebst du da gleich für ein film ? :)
 
@Nania: Ich finde das mal wieder lustig diese Aufregung... Überleg dir mal was MS macht, die bieten dir nur an, dein OS so auszustatten wie es in nicht EU Ländern angeboten wird und das ohne Aufpreis. Wenn du den IE nicht möchtest musst du ihn ja nicht installieren. Und wenn wir nun den vergleich zu Aplle ziehen wollen, Aplle liefert sein OS ja auch mit Safari aus und da sagt niemand was. Im Endeffekt liegt es am Anwender und nicht an der Anwendung...
 
War doch klar, das MS das so machen wird. Alles andere wäre dumm gewesen und sie hätten anderen Herstellern damit einen Vorteil verschafft.
 
Statt "Vorteil" müsste es "Chancengleichheit" heißen.
 
@knoxyz: Wieso Chancengleichheit. Die Anderen haben alle zu einem bestimmten Zeitpunkt gepennt. Oder haben schlechtere Produkte. MS wird von der EU bestraft weil es hier findige Köpfe gab, bevor die anderen aus dem Bett waren ...
 
@222222: Schwachsinn! Es gab NIE eine Zeit in der der IE(wurde anfangs nicht mal von MS entwickelt) anderen Browser funktional vorraus gewesen ist. Vor dem IE gab es Netscape und heute ist Opera der zukunftsweisende Browser.
 
@222222: Keine Ahnung, aber schreiben und bewerten...
 
ist klar das MS keinen Auswahlbildschrim wollen. Denn dann würde die Gefahr bestehen, dass zuviele Leute einen anderen Browser installieren, alls den IE. Per update wird es dann bei den meisten wieder der Explorer sein. Problem wird nur sein, wenn Leute, die nicht soviel Ahnung haben, sich W7 kaufen und der Router noch nicht Konfiguriert ist, sie quasi keine Möglichkeit bekommen, Online zu gehen. So muss man dann umstädnlich erst HeftCD´s kaufen oder bei Bekannten downloaden. Na mal schaun was es bringt.
 
@Toidi2k: Irgendwo habe ich die Tage gelesen, dass Microsoft das Internet Feature Pack als Extra-CD mit beilegen wird. So war das ja damals bei Windows 95 auch, als der IE neu auf den Markt kam. Lassen wir uns mal überraschen.
 
@Toidi2k: Weiß nicht warum man dir vorher - gegeben hat, über dieses Szenario hatte ich persönlich noch nicht gedacht...Router kann man meistens nur per Browser konfigurieren...herrscht in der EU eigentlich Demokratie, Entscheidungen FÜR das Volk usw? Ich glaub, das Volk ist in der Hinsicht wieder einmal der Gelackmeierte.
 
ich dachte, der ie kann nicht aus dem system genommen werden, weil er so tief verwurzelt ist. sollte der nicht nur deaktiviert werden?
 
@moniduse: Genau wäre wie wenn man bei Linux den Kernel rausnehmen würde und sich dann wundert warum Linux nicht mehr hoch fährt...
 
@moniduse: Der IE ist auch nicht aus dem System genommen. Es fehlt im Prinzip nur die iexplore.exe samt DLLs für die Oberfläche. Der HTML-Renderer bleibt im System.
 
@moniduse: Ist nur eine Vermutung (aber eine Starke), aber ohne diverse IE-Komponenten würde selbst das Windows-Update nicht funktionieren. PCO
 
@moniduse: Du pennst auch. Das was Du sagst war einmal. Bei Win 7 ist es anders 'konstruiert' ........
 
Lol, mit dem Auswahlbildschirm ist die EU auch nur dann wieder zufrieden wenn der IE ganz unten aufgeführt wird. Allerdings sind die von Opera wieder beleidigt wenn FF und Chrome vor Opera stehen.
 
@DonElTomato: solln sie nen zufalsgen. rein machen, "drücken sie auf "Weiter" um einen Zufallsbrowser für sie zu bestimmen"
 
@glumada: "Oh ... ich hab den IE bekommen. Na Mensch, so ein Zufall! ... kann ich nochmal?" ,)
 
zu einen: www.das-dass.de .
zum anderen: diese Kasperei um den IE nervt gewaltig.
Ein Browser gehört zum System und wenn Microsoft den IE beipackt, ist das gut, auch wenn ich den FF gern benutze. Warum ist Microsoft eigentlich hier immer der Böse, warum nicht Apple oder andere OS-Hersteller? Klar, Apple hat wenig Hardwareauswahl und somit ergibt sich da nicht das Problem eines fehlenden Treibers, aber was ist bei den Linux-Distris?
Ich muss doch den IE nicht einsetzen. Dass Microsoft den IE tief ins System verwurzelt hat, finde ich einen architektonischen Patzer. Aber der Überregulierungswahnsinn der EU spottet mittlerweile jeder Beschreibung.
 
@Wall-E: Zu(m) einen: Wenn du das "dass" im dritten Absatz meinst, dann ist das korrekt so. Zum anderen: die Kasperei, dass Microsoft von euch als M$ abkürzt wird, nervt gewaltig. :-) Ansonsten full ack. :-)
 
@Wall-E: Ich gebe Dir absolut Recht! Ich finde diese Regulierung auch Schwachsinn. Jedes OS bringt einen Standardbrowser mit und den brauche ich ja auch, um mir dann aus dem Netz meinen Lieblingsbrowser zu ziehen. Welcher 0 8 15-User hat denn zu Hause seinen Lieblingsbrowser auf USB-Stick oder CD (und in der aktuellsten Version?). Also bleibt in der Regel keine andere Wahl, als erst das IE-Update zu installieren, um dann den Wunschbrowser runterladen zu können. Wenn überhaupt müsste Windows nach der Installation fragen, welchen Browser es herunterladen und installieren soll - und ich möchte nicht wissen, was das wieder für rechtliche Probleme nach sich zieht. Und auch dann stelle ich mir User Müller vor, der vor einer Liste sitzt: "Welchen Browser möchten Sie herunterladen und installieren? (1) Microsoft Internet Explorer [empfohlen] (2) Firefox (3) Opera (4) Safari (5) Chrome - FÜR DIE OPTIONEN 2-5 KANN MICROSOFT KEINE GEWÄHRLEISTUNG ÜBERNEHMEN" - na was wird er wohl wählen?
 
@eraserhead: In einer Sache hast Du sicher Recht. Microsoft wird die "Mitbewerber" nicht groß anpreisen und für den Support kann Microsoft ebenso keine Verantwortung übernehmen.
Was ich Ironie finde: Um eine "Alternative" überhaupt erst einmal runter zu laden, braucht man einen Browser. Den bekommt man entweder auf ner Heft-CD (man muss also erst einmal in den Laden), läd sich den Vorher runter, hat ihn schon drauf durch den PC-Hersteller oder aber man installiert sich erst einmal den IE! PCO
 
@eraserhead: Mein Name ist zwar nicht Müller, ich würde aber trotzdem den IE nehmen. @deppenhunter: Du nimmst mir die Worte aus den Fingern (+).
 
@deppenhunter: Deinem Wunsch gemäß habe ich M$ durch Microsoft ersetzt :-)
 
@eraserhead:
Vollste Zustimmung!
Meine Kritik an Microsoft ist eigentlich nur eine: dass der Internet Explorer sehr tief in das Betriefssystem integriert ist. Sicherlich hat das funktionale Gründe, die die Arbeit erleichtern sollen. So kann man auch mit dem Winword auch im Internet surfen. Aber muss das sein? Ich denke nein. Eine klare Abgrenzung der Applikationen untereinander sollte über API's laufen. Aber nicht jedes Programm sollte dahingehend vergewaltigt werden können, ALLES zu ermöglichen. Ich habe immer noch den Sicherheitsaspekt im Hinterkopf. Der Browser sollte ein eigenständig gekapseltes Programm sein, mit dem es nicht möglich sein darf, in das Betriebssystem eingreifen zu können. Gleiches gilt für den Dateiexplorer. Er sollte das machen, wozu er eigentlich gedacht ist. Nicht für das surfen.
 
iergendwie brauchts den ie schon, oder wie zieh ich mir sonsst firefox
 
Kann die EU nicht einfach ein eigenes BS rausbringen und dort die ganzen Auswahlbildschirme integrieren? Ich sehe auch nicht ein, warum Microsoft Opera, Firefox, Chrome, Safari und was weiss ich noch alles installieren muss.
 
@Kirill: 1.720.000.000 euro haben sie dafür ja shon eingenommen... ,-)
 
Ich kapiere immer noch nicht, warum diverseste Linux-Desktops ihren Browser als integren Bestandteil ihrer GUI verwenden dürfen, aber wenn Microsoft das macht, soll es ein Verbrechen sein? Imho kennen die Benutzer ja die alternativen aus der Presse, dem Internet etc. und haben entsprechend ihre Entscheidung getroffen. Reduziert man es auf seine Essenz, ist das EU-Urteil 1. Eine Bevormundung der Bevölkerung (wo ist das BVG wenn mans braucht) und 2. Eine marktkonträre protektionistische Maßnahme um M$ im Wettbewerb zu "schwächen". Es gibt auch alternative Mediaplayer, Editoren, Solitär-Varianten... muss M$ die nuen auch "Supporten" und kostenlos Werbung machen? Gruß PCO
 
Ist doch das selbe wie mit dem Media Player. Nachher kommen der VLC Player, BS Palyer, SM Player, Winamp, PowerDVD und sonstige auch auf die Idee bei der Installation ausgewöhlt zu werden. Im enedeffect wird uns allen doch von MS nicht verboten was anderes zu installieren wenn wie das Produkt von MS nicht wollen. Diese 2 Komponenten sind doch nur der Anfang. Bald wird bei der Installation von MS Office auch gefragt ob wir OO oder andere Office Produkte anderer Firmeen installieren wollen. Wie schon vo einigen gesagt. Warum werden bei den Linux Produkten und bei den Apple Produkten nicht auch so verfahren? Nur weil MS ein angebliches Monopol hat ? Auchw enn es so ist irgendwas haben die ja mit ihren Produkten richtig gemacht um in so einer Position zu sein. Jeder kann sich Linux auf seinem neune Recher installieren oder sich zu dem etwas teureren Produkt von Apple entscheiden. Und das was die EU da macht ist für mich das letzte. SCHEISS EU in diesem Fall brauchen wir euch nicht !!!!
 
@merlin1999: Genau dies war zu befürchten, darum kann ich die Lösung von MS nachvollziehen!
 
@merlin1999: Wenn ich mir die Unterschiede deiner genannten Programme zum "IE-Fall" anschaue, befürchte ich da gar nichts.
 
@merlin1999: Microsoft hat nichts richtig gemacht, sie hatten nur Glück.
 
Der letzte Aufschrei von MS den IE8 doch noch an den einen oder anderen per Update aufzuschwatzen.
 
die eu wollte doch eine auswahl haben, das man bei der Installation wählen kann fx oepra oder ie. so wie es jetzt ist muss man sich den ie holen um an den fx ran zukommen. ein dau wird den fx nicht auf der externen haben wie wahrscheinlich die meisten winfuture leute...
 
@muzel: Lies die News nochmals! Diese Leute, die ansprichst kaufen sich Kaufhaus Rechner und dort entscheidet der Hersteller welcher Browser installiert wird. Folglich hat jeder Browser eine Chance. Für die anderen, die sich ihr Rechner selbst konfigurieren und zusammenbauen ist es egal, denn die Wissen genau wie sie zu ihrem Browser kommen!
 
In dem einen Dialog steht "Feature Pack für Windows 7 >N<"?
 
@Pac-Man: Windows 7 E = N ohne Internet Explorer...
 
Ist halt das gleiche als wenn ich mal angenommen nen neuen BMW kaufen würde und BMW mir erzählt ich müsse das NAVi für 4000 Euro dazu kaufen.
Nein sagt der Kunde ich spare mir das Geld und kaufe mir ein gutes TomTom für 299.
Also der IExplorer hat mit den Funktion eines BS nichts zu tun. Surfen kann man auch mit anderen Browsern. Also müssen die Kunden selbst eintscheiden können. Ok für Nobs die nen fertig PC kaufen wo schon alles eingerichtet ist ok. Die kennen eh keine Browser ALternativen.
 
@Nania: komme klar!!!... das gleiche wäre es, wenn bmw dir ein navi, welches sich hinter einer klappe in der mittelkonsole / armaturenbrett verstecken lässt und auch gar nicht benutzt werden muss, kostenlos dazu packt... mit wievielen kommentaren willst du dich eigentlich hier zum thema noch zum löffel machen?... 2,3,4?...
 
@Nania: Außerdem langweilt es mittlerweile gewaltig, dass von Typen wie dir grundsätzlich vorausgesetzt wird, dass nur DAUs den IE benutzen, jeder mit Ahnung hingegen was anderes. Glaub mir, es ist nicht so. Am Namen des verwendeten Browsers kann man NICHT den IT-Bildungsgrad des Users ablesen. Was meinst du, wie viele PC-Trottel ich kenne, die den Firefox nutzen... Trotzdem liegt es mir fern, daraus irgendwelche merkwürdigen Schlüsse zu ziehen.
 
Vielleicht wäre es allgemein besser nicht jeden 2-3Tag noch irgendein Gerücht dazu auf Winfuture zu verbreiten, und warten bis die deutsche Final wirklich irgendwo erhältlich ist? Oder zumindest bis irgendwas DEFINITIVES von MS oder der EU zu diesem Thema kommt? So wirklich informativ ist das alles nicht, und produziert höchsten verunsicherte User.
 
Frage: Wenn Windows 7 E keinen Browser an Board hat, wie soll ich denn dann die Konkurrenz downloaden können ?!?
Ich weiß nicht wer diesen Streit ausgelöst hat, aber ich habe noch nie eine Firefox oder Opera CD in der Hand gehabt (ausser die Software lag der c't bei als eines von vielen Programmen)
 
@aballi1: Es wird wohl eine CD/DVD zu Windows 7-E (Retail) beigelegt, die den IE8 und die Live-Suite enthält. OEM PC's werden mit Browser ausgeliefert, nur entscheidet der Hersteller ob IE, FF, Chrome... Nur die System Builder Käufer müssen sich anders umsehen, aber die wissen, wie man einen Browser ohne Browser läd.
 
das ist echt einfach nur link . das wird wieder ein gezetter geben ....lol
 
was ist denn so schwer daran die "konkurrenz" einfach mit zu installieren ?
 
@sandwurm:würde ich auch nicht machen. Aber Microsoft könnte es sich großzügig leisten. Aber wenn ich dauernd von der EU geärgert werde, könnte ich ebenfalls bockig werden.
 
Em, was mache ich denn bitte, wenn ich nen "Stangen-PC" kaufe, der mit W7 und (als Bleistift) Opera als Broswer hat, und ich aber Chrome oder Firefox haben will? Wen kann ich da denn zur "Rechenschaft" ziehen? Soll ich da beim Hersteller anrufen, ihn bitten mir FF bzw Chrome zu installieren und dann damit in den Laden schicken soll.

Was soll der Mist???

Klar, es stehen ja auch seeehr viele PCs gleicher Bauart aber mit je anderen Browsern drauf im Laden. Aber hat eigentlich auch JEDER Laden denn überhaupt soviel Platz im Lager?
 
@Touchyou: Wen ziehst du denn zur Rechenschaft für die restliche vorinstallierte Grapware?
 
meiner meinung nach brauch ich bei Win7 keen I-netExp 8, da reicht mir auch vollkommen FireFox 3.5 :D
 
Ich frage mich was der ganze mist überhaupt soll. Windows ist ein Microsoft Produkt, also sollen sie auch entscheiden können, ob sie ihren Browser fest integrieren. Ich kann durchaus verstehen, dass sie keine Auswahl der Browser in die Installation integrieren wollen und damit konkurenz-software auf ihre dvd pressen. Ich habe Windows 7 gelobt, weil vom einlegen der DVD bis zum surfen im Netz nur ca 30 Minuten vergehen. Unabhängig von meiner Browserwahl kommt jetzt noch die Zeit dazu um den IE8 zu beziehen, zu installieren um damit dann evtl an den Download eines Fremdbrowser zu gelangen. Um sofort loslegen zu können gehört nunmal ein Browser zum heutigen Standard dazu....
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles