Microsoft warnt: Kritische Lücke im Internet Explorer

Internet Explorer Microsoft warnt aktuell vor einer kritischen Lücke in seinem Browser im Internet Explorer. Wie es heißt, betrifft diese nur Computer, auf denen Windows XP oder Windows Server 2003 installiert ist - einen Patch gibt es noch nicht. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Überraschung!
 
@localghost: Ja ^^ Wer hat jetzt gestern noch gleich alles über das FF3.5 Release gemeckert weil da gleich ein kleines Bugfix Update kommen soll? :)
 
@sunrise: Naja, ohne jetzt MS und den IE in Schutz nehmen zu wollen, aber es ist schon ein Unterschied ob ich eine Fehler vor oder nach dem Release finde...
 
@Boonlike: So'n Quark ... man kann nicht Sicherheitslöcher mit harmlosen Bugs vergleichen.
 
@localghost: Und wieder ein Grund mehr Vista zu nutzen...
 
@pcbona: wer sich jetz noch vista holt, naja nicht mein geld^^
 
@localghost: Wieder ein Grund mehr XP zu nutzen aber mit dem Firefox zu browsen.
Wer den IE nutzt, ist doch selber4 schuld.
 
@lutschboy: Bei Fx war aber von mindestens 3 schweren Lücken die Rede und trotzdem wurde die neue Version mit voller Absicht und grossem "tamtam"an den Mann/Frau gebracht. Hier ist von EINER Lücke die Rede, die im Vorfeld noch nicht bekannt war. Wenn schon flammen, dann aber sachlich und bei der Wahrheit bleiben!
 
@Ruderix2007: Erstens sind es im Fx schwerwiegende "Fehler" und keine "Lücken", das ist ein Himmelweiter Unterschied. Zweitens gibt es beim Fx nichts was man seit einer Woche bereits ausnutzt, weil es eben Bugs sind und keine "Lücken". Das einzige was man Mozilla also vorwerfen kann, ist das sie den Fx wissentlich mit schweren Fehlern released haben, die sind zwar ärgerlich aber keine Sicherheitsbedrohung für die User wie eine Lücke die schon seit ner Woche ausgenutzt wird und wahrscheinlich noch ne Woche braucht bis Patchday ist. Deinen letzten Satz solltest du dir selbst mal zu Herzen nehmen. Oberflächlichkeit lässt grüßen!
 
Naja MS hätte es auch verschweigen können bis sie den Patch fertig haben. Also muss man MS auch Loben das sie sich den Fehler ein gestehen und die IE User Warnt
 
@303jayson: Klar gelobt sei M$ da es eine bereits ausgenutze schwachstelle im IE Public macht...
 
@RedBaron: und? steht da irgendwo wie man das ausnutzen kann??? Nein.. also.. warum regst du dich auf? Ich finde gut, dass sie Schwachstellen in ihrer SW zugeben und "relativ" schnell einen Patch liefern.. auch wenn ich den IE nicht benutze..
 
@Adojan: Ich zitiere "Weiter teilte Microsoft mit, dass die Lücke im Internet Explorer bereits seit der vergangenen Woche von Hackern ausgenutzt wird. "Also brauchen se da nix mehr zu veröffentlichen.Der IE istn Auslaufmodel und hat meiner meinung nach nichts mehr in einem OS verlohren
 
@Adojan: "und? steht da irgendwo wie man das ausnutzen kann???"...und was glaubst du heisst das..."Um Zugriff auf den Rechner seiner Opfer zu erhalten, muss ein Angreifer diese lediglich auf eine speziell präparierte Seite locken. Häufig würden sich entsprechende Links zu den infizierten Webseiten in Spam-E-Mails finden, warnt Microsoft."...
 
@RedBaron: scheinbar kein auslaufmodel bei ca 60-70%markanteil.... und wie du liest besteht die lücke nur im zusammenhang ie & WXP /server 3003. somit scheint ja die konfig win vista/7/server 2008 sicher zu sein. somit wohl ehr ein problem mit dem ie und veralteten betriebsystemen
 
@RedBaron: ...und bei manchen sind Hopfen und Malz "verlohren". Aber wer noch nicht mal die zwei Buchstaben "MS" fehlerfrei tippen kann, hat eh ein Problem.
 
@303jayson: Microsoft ist dazu verpflichtet genau so wie alle anderen Softwarekonzerne auch auf Schwachstellen aufmerksam zu machen damit man sich direkt wappnen kann.
 
@303jayson: was muss man da loben, für einen so großen konzern ist das eher pflicht und trägt mehr dazu bei, glaubwürdig zu bleiben, als wenn es die medien von den dächern posaunen.
 
@Adojan: [o2] was erwartest du, das wf exploits als download mit blondinen sicherer benutzeranleitung anbietet. exploits werden schon in einschlägigen foren gehandelt da hat selbst ms noch keinen dau von den lücken. solange der ie active x besitzt wird er nie sicher sein.
 
@RedBaron: Du bist das Auslaufmodell.
 
"...empfiehlt Microsoft..." Wo tun sie das denn? Habe jetzt einfach mal aus Neugierde microsoft.de angesteuert - und keine offensichtliche Warnung gefunden. Also erst einmal das Sicherheitscenter finden und aktuelle Meldungen - um dann auf einem englischsprachigen Bericht zu landen, um dann Links auf Knowledge Base Articles (mehrere) zu finden... Im Endeffekt erfahren es also nur wieder die "Fachleute", die sich für solche Probleme interessieren (und vermutlich gar nicht von diesem Problem betroffen sind). Kein "normaler" Anwender schaut täglich nach Sicherheitsmeldungen. Ich schau ja auch nicht jeden Tag auf die Herstellerseite meines Autoherstellers um zu prüfen, ob es ne aktuelle Rückrufaktion für meinen Wagen gibt. Wäre doch ein toller Mehrwert für "bing", wenn der Besucher unter dem Suchfeld gleich aktuelle Warnungen für sein System (Browser und Betriebssystem werden ja eh übermittelt) erhalten würde. Aber versteckt hinter zig Links ist für mich keine "Warnung"
 
@Tyndal: Computerbild druckt ihre Widerrufe/Berichtigungen auch in den Weiten des Internets auf tief versteckten Seiten ab. Im Heft steht der gelogene Dreck in großen Buchstaben, die Korrektur wird kleinlaut versteckt. Dat ist eben Mode so anscheinend.
 
@Tyndal: Also Im Radio Hr3 kam zumindest ne Meldung darüber, das dürfte wohl so einige "nicht Fachmänner" erreicht haben.
 
@Tyndal: zeig mir einen "normalen" Anwender, der die MS Suchmaschine "bing" verwendet...
 
@Adojan: ICH1
 
@GordonFlash: Computerbild kennt aber niemand in der außerdeutschen Welt.
 
@OttONormalUser: Ich höre mir zwar schon lange kein Radio mehr an, aber "HR3" ist doch für Verkehr Warnungen bekannt, also ich würde mir die Warnnmeldung ungefähr so vorstellen: "*TÜDELDIDÜÜÜD* VORSICHT! An alle Fahrer eines Microsoft Windows, überholen sie sich nicht, fahren sie langsam und vorsichtig und halten sie sich ganz nah an den Standtreifen, auf der Datenautobahn kommen ihnen gefährliche ActiveX Scripts entgegen, alle Pinguinen wünschen wir hingegen freie Fahrt, wir melden uns wieder, wenn die Gefahr vorüber ist. *TÖDELITSCHÖÖÖ*"
 
Wo stellt man das "Microsoft Video ActiveX Control" ab? In meiner AddIn-Liste ist sowat nich drün :/
 
@GordonFlash: Sicherheitseinstellungen?!?!?!
 
@GordonFlash:
Das stellt man mittels des umgehend von MS bereit gestellten FixIt ab,

http://support.microsoft.com/kb/972890
 
Tja, passiert halt^^

Nichts ist perfekt.
 
Mann ich check Microsoft bei so Sachen echt net. Die bringen die bösen Buben jetzt doch erst darauf, nach der Lücke zu suchen. WGA-Updates kommen versteckt, aber bei Sicherheitsupdates, wo es strategisch sinnvoller wäre, ist ihnen das zu unehrlich... komischer Verein^^
 
@loedl: Da es doch schon ausgenutzt wird, ist es doch besser die User zu warnen und ein workaround bereit zu stellen, selbst wenn es jetzt noch mehr "böse Buben" wissen.
 
@loedl: Dioe Katze ist aus dem Sack! Aus diesem Grund ist es besser zu informieren und zumindest ansatzweise den Leuten eine Tipp zugeben, wie sie sich schützen können. Würde MS diesen Schritt nicht gehen, würde es wieder Leute geben, die ihnen dies vorwerfen. Egal was MS macht, es wird immer Leute geben, die es anders machen würden, oder besser wissen wollen.
 
Danke "Geschützer Modus", dass es dich gibt :)
 
Ich frag mich, ob die Lücke auch unter Vista funktioniert, wenn jemand im "Sicherheit? Was ist das?"-Modus, also Admin Konto + deaktivierter Benutzerkontensteuerung arbeitet. Oder ob selbst darauf der viruelle paranoia Käfig um den IE8 noch Wasserfest ist.
 
@webmaster_sod: Nein, nur XP und Server 2003, steht auch in der News!
 
@webmaster_sod: Was ist "viruelle paranoia Käfig"?
 
ActiveX - nach Flash und ICQ das größte Geschwür, das das Internet hervorgebracht hat!
 
Jaja, dieses leidige ActiveX. Ich frage mich ehrlich, wie lange M$ noch an diesem Unsicherheitskonzept "ActiveX" festhalten will. Wenn die ActiveX Elemente wenigstens in einer "Sandbox" laufen würden, dann könnte man ja über ActiveX nachdenken, aber solange ActiveX elemente im IE vollen Zugriff aufs System haben dürfen, kann von Sicherheit nicht die Rede sein.
 
das war sogar heutre morgen nen trending topic auf twitter :D
 
Ich werde auch bei Safari bleiben, so wie die meisten hier.
 
Selber Schuld, wer auf Spam Links klickt!
 
@Tidus: Selbst Schuld, wer den IE nutzt.
 
An die generell IE - Flamer: "Wie es heißt, betrifft diese nur Computer, auf denen Windows XP oder Windows Server 2003 installiert ist". Was ist an diesem Satz, welcher auch noch am Anfang der News steht, schwer zu verstehen? Nicht mal mit massiver ADS sollte man das überlesen können. Damit kann man sich geflame gegen IE unter Vista, W7 usw. einfach mal sonst wohin stecken...am besten dorthin wo die Sonne niemals scheint. MFG
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte