Vorratsdatenspeicherung: CCC zeigt Gutachten

Datenschutz Der Chaos Computer Club (CCC) hat sein Gutachten zu den Verfassungsbeschwerden gegen die Vorratsdatenspeicherung veröffentlicht. Diese wurde vom Bundesverfassungsgericht angefordert. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
(+) für den CCC!
 
@cH40z-Lord: Ein wirklich guter und Sachlicher Artikel. Ich habe ihn Teilweise gelesen. Es freut mich auch sehr, dass dieser Artikel vom Verfassungsgericht angefordert wurde. Nur leider üerfordert der Artikel einen technisch nicht versierten User und so hoffe ich, dass es im Verfassungsgericht die Leute lesen, die auch wirklich Ahnung haben !!!! Ansonsten + für den CCC !!!
 
@Sam Fisher: Weißt du warum der Artikel diesmal gut klingt? Weil er von heise.de abgeschrieben ist...
 
@Smeagollum: Ich glaube, er meint das Gutachten.
 
@tommy1977: Ja, ich meine das gutachten
 
@Smeagollum: Erzähl mal nicht solchen Unsinn, wenn du nicht bescheid weißt....manman
 
@Smeagollum: genau, das bundesverfassungsgericht fordert einen winfuture-artikel an... :D
 
@klein-m: Über Windows 7 ? Die sind nämlich wirklich spitze hier!
 
Da hat der gute Mann absolut Recht. Wenn das durchkommt dann wird man immer mehr zum gläsernen Menschen, wo ich strikt dagegen bin...
 
Stasi 3.0 ruft ... ccc 4tw
 
@Terrorzwergone: Schon 3.0? ich dachte wir wären erst bei 2.0?
 
@Purri: ups.. verschrieben, natürlich 2.0 xD
 
@Terrorzwergone: Und ich hatte schon angst das Stais 3.0 Gehirnwäsche einsetzt damit keiner von ihr weis :)
 
@Purri: vielleicht haben die so ein blitz dings
 
Tschüss freies Land! Hallo Überwachungsstaat :-(
 
@klausbronski: Wir drehen uns immer mehr im kreis, das hattenw wir doch alles schon mal.
 
@klausbronski: Guten Morgen. Wir Leben schon länger in einem Überwachungsstaat der Demokratur sei Dank...
 
@OnurY: das ist mir durchaus bewusst...ich wollte es nur nochmal auf den punkt bringen
 
Wie bitte? Ich bin beim BKA und will gefälligst wissen, wann meine Frau wo ist. Die trifft sich doch bestimmt wieder mit dem Typen drei Straßen weiter.... Nenene, hab extra diese Stelle angetreten um Zugriff zu haben, nu will ich das auch nutzen! Hihihi.
 
@bowflow: Du musstetst nicht extra beim BKA anfangen um jetzt von mir zu erfahren, dass ICH der Typ drei Straßen weiter bin:-)
 
@Ollum08/15: Was, Du auch?
 
Mich wundert es schon, dass alle immer Meckern (mit Recht) wenn es um die Privatsphäre geht! Aber dort wo jeder Einfluss nehmen kann, z.B. Demos oder Wahlen, diese Chance nehmen nur die wenigsten war. Und kommt mir jetzt nicht, bringt ja so oder so nichts! Politiker sind auf Wähler angewiesen und wenn sie dadurch einen Vorteil für sich erkennen, wie z.B. Wählerstimmen, werden sie auf eure Anliegen eingehen. Nichts machen und nur ein grosses Maul haben ist feige!
 
@Helena: Genau so ist es. Wählen gehen und Stimmzettel ungültig machen bringt mehr als garnicht zu wählen :)
 
@Helena: stimmzettel ungültig machen bringt aber auch nix, es zählen nämlich nur gültige wählerstimmen...viel mehr bringt dagegen eine protestwahl...auch wenn diese wählerstimmen anscheinend verloren sein sollten, so können sich diese parteien dann durch die wahlkampfkostenrückerstattung wenigstens besser auf die nächsten wahlen vorbereiten
 
@Helena: Du siehst doch das man keinen Einfluss mehr nehmen kann, siehe Onlinepetition gegen Kinderpornographie! Die Wahlen sind auch nur ein Schauspiel für die Bevölkerung, die Kandidaten stehen doch schon davor fest! Aber solche Aussagen zählen ja zu "Verschwörungstheorien", bis man aufwacht und feststellt das es garkeine Therorie sondern Praxis ist!
 
@Helena: Stimme dir zu. ___ P.S. "Politiker sind auf Wähler angewiesen ... Vorteil für sich erkennen, wie z.B. Wählerstimmen, werden sie auf eure Anliegen eingehen." Leider NUR kurz vor Wahlen, dazwischen sind sie auf dem Wählerohr taub! __ Am schlimmsten finde ich aber, dass die meisten Politiker die Anliegen ihrer Wähler (im Wahlkreis) nicht mehr annehemen/umsetzen/umsetzen wollen und NUR noch Parteigebunden daherlabern. "Vereinbarkeit mit dem Gewissen", wie es so schön heißt, pah: "Vereinbarkeit mit der Partei" mehr nicht.
 
@Helena: Bringt nichts man sieht es ja auch an die petitionen an unserm Staat die werden zum größtenteil ignoriert .
 
Wie viele Meckerer haben eigentlich eine Punktekarte von einem Kaufhaus/Tankstelle/Supermarkt/Klamottenfirma (...), wie viele eine Kreditkarte, wie viele wehren sich nicht gegen "Empfehlungen" bei Amazon ... wie viele (die Liste ließe sich noch fortführen) ... DAS ist der gläserne Mensch. An DIESE Daten kommt man leicht heran, bzw. lassen sich die Wege, wie diese Daten verarbeitet werden noch viel schlechter nachvollziehen, als die Mobilfunkdaten.
 
@Tapetenkleister: genau so sehe ich das auch. Und sie merken es erst dann wenn es schon zu spät ist ... Wie sorglos die Menschen schon alleine mit Kartenzahlung umgehen ist echt ein witz! Irgendwann ist mal der Strom weg und sie können nicht mehr bezahlen usw. Aber die meisten leben ja nach unserem "Vorbild" der USA. Am besten Hirn aus und sich über nichts gedanken gemacht! Braver Bürger...
 
@Tapetenkleister: Ich merke es ja schon täglich, wie viele Leute von dubiosen Firmen wie Klarmobil, etc. hier anrufen und nach meiner Mutter verlangen... Männern kann man das beibringen, nicht alles zu nehmen, was geboten wird, aber Frauen naja... waren halt schon immer Sammler :D
 
@Tapetenkleister: die Punktekarten kannst du mit der VDS nicht vergleichen, aus zwei Gründen: 1. macht man dabei freiwillig mit, wenn man es nicht möchte, kann man auf die Punkte verzichten. 2. Bekommt man dafür eine Gegenleistung, dies ist bei der VDS nicht der Fall.
 
@Link: Man kann sie doch vergleichen, denn beides will uns nichts SCHLECHTES! Das Thema habe ich lang und breit auch schon im Forum angesprochen. Wer was schlechtes sehen will der sieht es auch egal wo! Ich zahle nirgens mit Karte, ich habe keine Punktekarte, ich habe ein Handynummer die nicht ohne weiteres mir zugewiesen werden kann und auf die Straße gehe ich nur im Kostüm, ich fühle mich sicher!
 
@master.max: bei einem solchen Vergleich geht es doch nicht darum, ob das uns was schlechtes will oder nicht. Das wichtigste Kriterium ist IMO, dass das eine freiwillig ist, das andere nicht. Und während man bei den Punktekarten auch was gutes entdecken kann, eben die Punkte, sucht man bei der VDS vegeblich danach.
 
@Link: Der Sinn ist doch unser aller Sicherheit. Ob das Realisiert werden kann ist ein ganz anderes Thema! Das Stärkste Argument der Gegner ist auch immer die Möglichkeit des Missbrauchs der Daten, seltsam das eben genau dieser auch bei allen anderen Sammelsurien passieren kann, und dafür habe ich keine Zustimmung gegeben! Ich bin in diesem Belang einfach kein Schwarzseher.
 
@master.max: Das der Missbrauch der Daten auch bei den Punktekarten vorkommen kann ist klar, aber niemand MUSS da mitmachen, bei der VDS wird man dazu gezwungen.
 
@Link: Sicher muss man keine Bonuspunkte sammeln, das ist ja aber eben nur ein Beispiel von vielen wie wir schon lange 'ausspioniert' werden (könnten). Für mich persönlich sehe ich da einfach keinen Unterschied. Ich gehe auch nicht davon aus das die Daten missbraucht werden. Ich sehe auch keinen Grund mich um meine Freiheit betrogen zu fühlen.
 
@master.max: Du siehst keinen Unterschied zwischen "freiwillig" und "aufgezwungen"? Und du siehst keinen Unterschied zwischen "ich bekomme Punkte, mit denen ich was bezahlen kann" und "meine Steuern werden dafür ausgegeben und ich hab nichts davon"?
 
@Link: Ich sehe keinen Unterschied zwischen freiwilligen 'ausspionieren' und aufgezwungenen! Ich brauche keine Punkte um etwas zu bezahlen ich mache mich Kundig und kaufe einfach günstig. Deine Steuern werden noch viel schlimmere Sachen ausgegeben von denen du nichts hast.
 
@master.max: Um die Steuern gings mir auch nicht unbedingt. "Ich sehe keinen Unterschied zwischen freiwilligen 'ausspionieren' und aufgezwungenen" wie wärs damit: ersterem habe ich zugestimmt, dem anderen nicht? Du brauchst keine Punkte... und wofür brauchst du die über dich durch die VDS gespeicherten Daten?
 
@Link: Es geht einfach darum das ich mir mehr Gedanken über die Ausnutzung der Daten die die Wirtschaft sammelt mache als die die durch die VDS gesammelt werden. Genau Betrachtet soll die VDS uns schützen hingegen will die Wirtschaft unser bestes...ob freiwillig oder 'gezwungen' ist auch unrelevant für mich, da das Entscheidende ist was mit den Daten passiert und hier gibt es bei beiden die selben Bedenken.
 
@master.max: das Entscheidende ist, dass es die Punktekartendaten gar nicht gibt, wenn ich es nicht will und wenn ich bei den Punktekarten nicht mitmache, muss ich mir auch keine Gedanken darüber machen, was mit den Daten passiert, die existieren ja nicht. Bei der VDS muss ich mir Gedanken machen, denn ich kann nicht verhindern, dass die Daten gespeichert werden.
 
@Link: Wie ich schon anmerkte sind die Punktekarten nur ein Beispiel. auch bei Kartenzahlung, Internetbestellungen und vielen anderen Situationen werden Daten gesammelt. :) Es ist ja auch nur meine Meinung, du mußt sie nicht mit mir teilen. :)
 
!!!DANKE CCC!!!
 
Schön da können die Terroristen sich diese Daten ja einfach beschaffen und so geziehlt Anschläge auf wichtige Wirtschaftsgrössen oder auch Politiker verüben.
 
alles gut und schön aber genau das will der staat doch auch was ccc bemängelt .. is das noch keinem klar ? die werden ganix ändern man wird sich dran gewöhnen müssen das man ne nummer is die permanent überwacht und ausgewertet wird.. is ja auch einfacher dann für sämtliche instanzen die das kaufverhalten etc sonst teuer erkaufen müssen
 
was da für ne energie verschwendet wird um das volk zu kontrollieren und zensoeren, man glaubt es nicht, könnte man diese energie in strom umwandeln, bräuchten wir weltweite keine atomkraftwerke mehr. ich mein, man hat es doch bei der stasi gesehen. trotz lückenloser überwachung mit allen mitteln d,ie es damals gab. das hat alles nichts gebracht, der staat ist genau daran zu grunde gegangen. sowas wünsche ich mir für unsere paranoiden politker. die sollen ersticken in ihrem dreckigen datenmüll. respektloses gesindel.
 
Das sich das Bundesverfassungsgericht hierfür an den CCC gewendet hat, ist vorbildlich.
 
Wurde auch endlich Zeit das Jemand etwas dagegen im großen Stil macht.
 
@myremix: Ja, und die Wähler können auch "im großen Stil" mithelfen.
 
und genau deswegen wähle ich dieses Jahr eine bestimmte Partei...
Da fällt mir noch so ein tolles Lied ein: Die Gedanken sind frei
wer kann sie erraten?.... mal sehen wie lange noch
 
Ich denke auch das es doch schon vorher feststeht welche partein im endeffekt auf den sieger treppchen stehen. Wir haben schon lange kaum mit sprache recht "Das Deutschland Protokoll"", und das schon seit 1945 seit unsere Guten befreier Mächte uns gerettet haben oder wie man das nennen darf
 
@303jayson: Na, na, jetzt würfel hier aber bitte nicht alles wild durcheinander. Ich hoffe mal nicht für dich, dass du wirklich der Meinung bist, die Befreiung von der beschissenen Nazidiktatur wäre was Schlechtes gewesen... Man kann ja zu unserer Demokratur stehen wie man will, aber das sind dann doch bitteschön zwei verschiedene Paar Schuhe.
 
Was hab ich gehört?: Die Piraten-Partei hat ihren Deutschlandvorsitzenden gewählt. Man formiert sich. Ist auch besser so. PP ist die wahre Demokratie!
 
@felix48: (+)
 
@felix48: rofl ... natürlich ist sie das ... aber nur so lange wie sie keine oder nur wenige Sitze im Bundestag haben. Piratenpartei ist purer Populismus. Man könnte da jetzt einen Vergleich mit TPB ziehen - aber das lasse ich mal. Die haben sich ja auch kaufen lassen :-)
 
@voodoopuppe: Wer keine positive Veränderung will, soll doch gerne weiter die "großen" Parteien wählen, welche ja so viele tolle Veränderungen vorrantreiben, die nicht nur unsere Privatsphäre auflösen, sondern sich auch noch über unser Grundgesetz hinwegsetzen. Außerdem: Besser Populismus als Lobbyismus! Die Leute da sind jung und haben gute Ideen und Ansätze, was mich bei unseren älteren, konservativ eingestellten Politikern doch eher vermissen lasse. Vorallem sollte man sich mal überlegen, ob es wirklich angedacht ist, jemanden vorschnell zu verurteilen, nur weils vielleicht gerade wieder cool ist gegen nen anderen Strom zu schwimmen.
 
@felix48: Ich finde Jens Seipenbsuch ist eine sehr gute Wahl für die Piratenpartei! Wikipedia Info: http://de.wikipedia.org/wiki/Jens_Seipenbusch Um Jens Seipenbusch einzuschätzen, lohnt es sich "Elektrischer Reporter" (vom Handelsblatt) auf Youtube anzuschauen, da gibt es ein altes, aber äußerst aufschußreiches Interview in 2 Teilen Jens Seipenbusch im "Elektrischer Reporter" [Teil1/2]: http://www.youtube.com/watch?v=XCdieuFYmWQ und [Teil2/2]: http://www.youtube.com/watch?v=SxRyAlIzIFA
 
Erst wurde das Bankgeheimnis ausgehebelt danach kam die Vorratsdatenspeicherung bei der ich bei der Verfassungsbeschwerde wie 34.000 andere mitgemacht habe. Dazu habe ich massiv Werbung für die Piratenpartei gemacht aber es wurde belächelt... Dann kamen Ideen wie Flugzeuge abschießen, Biometriedaten in allen möglichen Ausweisen, RFID-Chips wo man nur hinsieht, eine Terrorkartei und natürlich 2009 das erneuerte BKA-Gesetz welches das BKA zu einer Superbehörde mutieren ließ + die dazugehörige Online-Durchsuchung. Aber nein damals wurde man nur belächelt wenn man behauptet hatte wir würden bald in einem Überwachungsstaat "leben". Zu schlechter letzt kam jetzt die Zensur und erst sie war es die wenigstens ein paar Leute aufwecken konnte um z.B. die Piratenpartei zu unterstützen. In Schweden ist die groß raus und auch in Frankreich geht das Volk auf die Straße wenn etwas nicht normal läuft. Aber hier nein hier ist Pustekuchen die Deutschen wollen anscheinend einen Führer.... Das man sich mittlerweile schämen muss deutscher zu sein ist eine Schande! Dazu kommen noch bevormundende unsinnige Verbote besonders im Bereich der Unterhaltungsindustrie... Kriminalisierung hier und dort, Überwachung dort und hier... Leute ihr seit es selbst schuld das es so weit kam! ICH kann von mir behaupten das ich seit 2006 gegen ALLES war was aus der CDU kam und ich habe die Piraten unterstützt sowie gewählt!
 
Wunderbar, Winfuture hats mal wieder nicht verstanden, es ist kein Gutachten sondern jedglich eine STELLUNGNAHME welche der BGH vom CCC gefordert hat, da der CCC zu den Klägern zählt! Gutachten und Stellungnahme von einem Kläger sind juristisch noch immer 2 paar ganz verschiedene Schuhe!! Steht auch groß und fett in dem dem verlinktem Dokument, manchmal frag ich mich wirklich ob Winfuture sich auch nur annähernd darüber informiert was es schreibt... EDIT: Mal sehen wie lange der Kommentar steht bevor die WF Zensursula zuschlägt...
 
@TrustMe: Inhaltlich haste zwar Recht, aber die WF-Zensursula sind Leute wie du und ich, nämlich die Plus- oder Minusklicker, und selbstverständlich die gängige, in Foren gültige Netiquette, niemand sonst. Vielleicht haben das ja irgendwann mal alle kapiert.
 
@TrustMe: Es fehlt das WF-Typische "?" am Ende der Überschrift, so wirkt der Artikel nicht so reisserisch (analog zu der BLÖD-Zeitung).
 
Wie recht der CCC doch hat.
Wann gehen die Bürger für ihr recht auf "Freiheit" endlich auf die Strasse!?!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles