Telekom will Tauschgeschäft mit Mobilfunk-Tochter

Wirtschaft & Firmen Die Deutsche Telekom will ihre britische Mobilfunktochter T-Mobile UK offenbar in einem Tauschgeschäft abstoßen. Im Blick hat man dabei den türkischen Markt, wo das Unternehmen noch nicht aktiv ist. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ron Sommer hatte damals noch knapp 10 Milliarden für One2One ausgegeben, welches dann zu T-Mobile Uk wurde. Seitdem wurden 14 Milliarden verbrannt, man ist immer noch die Nummer 4 und die Schulden müssen von... ja..ihr wißt schon, wer dieses Milliardenloch stopfen muss bzw immer noch dafür zahlt....
 
Die deutsche Bundesregierung als größter Anteilseigner... Die sollen mal schön ihr Maul halten. Entweder privatisieren oder als Staatskonzern weiterführen, aber so nicht.
 
@donald2603: Als größter Anteilseigner hat man nun mal ein gewisses Mitspracherecht egal ob Privatmann, Fond oder Regierung.
 
@donald2603: da würde ich am liebsten 10 minus klicks machen
 
@Azthel: Wenn du bei diesem Blödsinn von Donald Duck mal damit hin kommst. Dieses Bild-Zeitungsunwissen ist wirklich gefährlich.
 
@lugburz: Es wäre dann aber auch durchaus wünschenswert, wenn die Bundesregierung der Telekom endlich im Sinne ihrer Geldgeber (dem Steuerzahler) den Schuh in den Allerwertesten treten und dafür sorge tragen würde, dass sich die Telekom um die Missstände im eigenen Land kümmert anstatt mittels Missmanagement Geld zu verbrennen, welches man anderswo durchaus sinnvoller hätte einsetzen können.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!