ITK ist in Deutschland ein massiver Stromfresser

Wirtschaft & Firmen Computer, Telekommunikationsgeräte und Unterhaltungselektronik haben am gesamten Stromverbrauch in Deutschland inzwischen einen Anteil von 10,5 Prozent. Das teilte das Bundeswirtschaftsministerium mit. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Und die anderen 89,5% Verbrauch(er) sind wohl unwichtig ?!
 
@Sehr-Gut: Klar ist der Strom den alleine unsere Politiker verbrauchen egal. Die fahren ja auch 100Meter mim Auto, kostet ja kein Benzin. Also auch keine Herstellungskosten für die Materiallien. Und die Ressourcen die andere Sinnlose Sachen verbrauchen sind auch egal.
 
@Blubbsert: Die begründen ihr Autofahren ja mit der Sicherheit (gepanzerte Fahrzeuge). - - Tausende Politiker können nicht irren, - ernährt euch von Diäten. ^^
 
@Blubbsert: Das stimmt irgendwo stand mal das die Grünen den größten Fuhrpark haben :-)

Aber so gesehen ist es auch kein Wunder das die Prozentzahlen von ITK Anlagen steigen. Beleuchtungen nehmen durch Energiesparlampen ab.

Und Fernseher werden auch immer Kinoähnlicher also größer und Verbrauchen mehr
 
Gäbe es den ganzen Kopierschutz-Müll nicht, würden die reinen Medienabspielgeräte vermutlich nicht mehr Strom als ihre Vorgängerversionen benötigen... vermutlich eher sogar weniger.
 
@FloW3184: Da scheinst du aber nur neuere Revisionen der gleichen Baueihe zu meinen. Bei deiner Betrachtung lässt du den technischen Fortschritt und den Einsatz neuer Techniken außer Acht. Der Umstieg vom reinen DVD PLayer zum Player, der auch XviD, x264 usw beherrscht geht mit der Verwendung anderer Chips .. allgemein anderen Platinenlayouts einher und die können sich in ihrer Leistungsaufnahme schon deutlich unterscheiden.
 
Wenn mir jetzt noch wer verrät, was "ITK" ist?
 
@Mister-X: Letzter Absatz, erste Zeile
 
@Sehr-Gut: Nee, da steht die Erklärung für IKT.
 
@Mister-X: Sorry, ITK=Informations- und Telekommunikationstechnologie, - dürfte aber im Endeffekt fast das gleiche sein.
 
@Sehr-Gut: Wer denkt sich sowas aus??
 
@Mister-X: Ich nehme mal an, dass ITK durch das IKT abgelöst wurde/wird, um den Bereich weiter zu umspannen. - - Ein Theoretiker ist ein Mensch, der praktisch nur denkt.
 
@Sehr-Gut: einfach ICT dazu sagen, dann wissen alle bescheid, sogar global.
 
WoW und CS nehmen uns jetzt auch noch den Strom weg! Skandal. Sofort verbieten und Lichtverbot für die Kellerkinder gleich mit...
 
@Du kriegst Minus!: Wer zockt, braucht kein Licht!
 
@Du kriegst Minus!: Stromkillerspiele :D
 
@yobu.: ach, eigentlich sind die doch nicht so schlimm, geistig meist nicht die hellsten leuchten - sozusagen die energiesparlampen unter den denkern.
 
@LoD14: Ja leider halten die auch am längsten
 
ich versteh die ganze problematik garnicht. warum beklagen sich alle über energiemangen? das problem ist doch vollkommen überbewertet, es kommt doch genug strom aus der steckdose!
 
@LoD14: Du verstehst wahrscheinlich auch nicht die Diskussion um Wasserknappheit in manchen Ländern, schließlich sind ja 70% der Welt mit Wasser bedeckt und bei deiner Klosspülung kam bis jetzt auch immer genug Wasser :)
 
@LoD14: wenn irgendwann öl, kohle und uran verbraucht sind wirste merken was gemeint ist.
 
Woher die immer genau wissen, wie viel z.B. mein Rechner verbraucht und ob und wie lange mein Fernseher läuft.... Wir könnten ja auch eine E-Mail per Post schicken und anstelle einer Messenger Unterhaltung auch zum Gesprächspartner fahren und unser Video Konferenzsystem frisst auch noch Strom, jou der Flieger wäre bestimmt umweltschonender. Ich halte von solchen Aussagen nicht wirklich viel! Am Stromverbrauch wird doch schon gearbeitet und der Verbraucher nimmt das ja auch an.
 
@Pistolpete: problem ist doch auch, schau dir mal an wieviele menschen sich den letzten aldi pc gekauft haben. der hat auch sicher ein 400W netzteil bzw irgendwas um den dreh. und für was nutzen ihn viele? für email, internetexplorer/Firefox und word. aber es läuft immer der ganze stromfresser. wenn die leute die rechner und bildschirme nach den dimensionen auswählen würden, die sie brauchen, ließe sich schon viel sparen.
 
@LoD14: Der Verbrauch bezieht sich aber nicht auf die Watt-Zahl des Netzteils.
 
@Sehr-Gut: die wattzahl deckt sich aber in etwa mit dem gesammtverbrauch des systems. du kannst ohne weiteres einen arbeits pc zusammenstellen, der 150 watt benötigt und weniger. da verbaust du kein 300 watt netzteil drinne.
 
@LoD14: Du kannst in einen "kleinen" PC ein 1000W Netzteil reinhauen, und er wird keine 1000W verbrauchen, sondern vermutlich sogar etwas weniger, als zuvor mit dem Netzteil, das annähernd am realen Verbrauch war. Die Watt-Zahl des Netzteils sagt nichts über den Verbrauch des PCs aus.
 
@Sehr-Gut: Ein bißchen schon: Je geringer die tatsächlich entnommene Leistung im Vergleich zur Maximalleistung ist, desto geringer wird der Wirkungsgrad des Netzteils. Und in den Aldi- und sonstigen "Volks-PCs" sind sicher meist keine Netzteile mit Wirkungsgrad >80% verbaut....
 
Moin

Ich freage mich gerade, wann der erste Politiker ankommt und Quadcores verbieten will, wiel sie zuviel Strom fressen und Privatleute gar nichts damit anfangen können und sowieso ...
 
@DHAmoKK: Die Regierung macht es mit dem Sparen vor: 20 Minister teilen sich mittlerweile wohl ein Gehirn.
 
@Sehr-Gut: :D:D Das ist ein Plus wert
 
@Sehr-Gut: Die Regierung hat ein Projekt "Green IT" aufgesetzt, um in 5 Jahren ihren IT-Stromverbrauch um 40 % zu senken. Völlig idiotisch, aber Angie geht ja weltweit mit "gutem" Beispiel beim Klimaschutz voran.
 
@rallef: Kennst Du die Sendung report: Die Klimalüge: http://tinyurl.com/lg3qcg
 
ich frag mich was die für bedenken haben, der kleine mann muss es doch eh zahlen ,den stromkonzernen freut es,gegen die abzockerstrompreise macht die regierung eh nichts.
 
Hallo
Mein IT Verbraucht 0 Kw aus der Dose.Hab nen Windgenerator auf dem dach,einen Air-X 400 Watt ,2 100 AH Bleiakkus Die betreiben ein 4 TB Nas und 3 Notebooks
und der Nas Läuft permanent Also 100 % Biostrom.Und wenn jetzt alle noch auf Laptops umsteigen verbrauchen wir so oder od weniger strom,da barucht dann keiner mehr 150 watt für einen grossen pc
 
Das traurige ist, das es technisch schon lange machbar ist, das ganze, was wir heute haben, mit nur einem drittel des Energieverbrauches zu lösen.
 
@Kalimann: Die meisten Patente werden von den Großen aufgekauft, und verschwinden auf nimmer wiedersehen. :(
 
@Sehr-Gut: Beispiel?
 
Dafür wurden in den letzten Jahren andere Geräte immer energiesparender (Waschmaschine, Spülmaschine, usw.) Was viel wichtiger wäre das endlich die Glühbirnen abgeschafft werden.
 
@Motherbrain: Das hat die EU doch längst besiegelt: http://tinyurl.com/l69pkd - - - Birnen kann man durch leichte Drehung nach links schnell aus der Fassung bringen.
 
@Motherbrain: und wat soll das bringen? die energiesparlampen teurer in der produktion und schädlicher, vorallem bei der entsorgung... da gehören die auf den sondermüll, weil giftig... im endeffekt ist auch dieser weg teuerer, als die normalen lampen. vom unangenehmen licht mal abgeshen...
 
@Radix3: Das was an Quecksilber in Energiesparlampen drinne ist ist so minimal. Mehr als die doppelte Menge dessen wird durch die wenigerverbrennung von Kohle an Quecksilber eingespart. Bei der Kohlverbrennung entsteht nämlich auch Quecksilber! Zudem sind Energiesparlampen nicht mehr wirklich viel teurer. Zudem armotisiert sich die investition in null komma nichts bei den energiepreisen. EDIT: Das licht von Energiesparlampen ist mitlerweile genauso angenehm wie bei normalen Glühbirnen. Kein Unterschied mehr. Bring dich mal auf den aktuellen Stand
 
Ich will ja nichts sagen, aber meines Wissens nach brauchen TFT - Monitore und was nicht noch alles an Flachen ausgabegeräten viel weniger Leistung als die Röhrengeräte.
 
@kohni: Glaubst Du wirklich, dass es rentabel wäre, wenn ich meinen voll funktionierenden Röhrenmonitor wegwerfe, um mir für mindestens 200,- Euro einen TFT kaufe ?! - Wie lange kann mein Röhrenmonitor wohl laufen, bis er 200,- Euro an Strom verbraucht hat ?!
 
@Sehr-Gut: bei den Strompreisen? Ein Jahr
 
@kohni: Viel weniger Leistung stimmt nicht. Schau Dir mal die Datenblätter an: 50-100W nimmt auch ein Flachbildschirm. Soweit weg ist das nicht von der Röhre...
 
Vielleicht sollte man die Hersteller mal zwingen, in ihre Geräte Ausschaltknöpfe einzubauen und/oder den Standbybetrieb auf 1W zu beschränken (mehr kann es nun wirklich nicht brauchen, um per Fernbedienung anschaltbar zu bleiben). Wieso braucht mein ausgeschalteter Drucker eigentlich 4,5W ? DAS ist wirklich bescheuert... und 95% der Leute messen ihre Geräte nicht und besorgen sich dann für solche Stromfresser auch keine abschaltbaren Steckdosenleisten.
 
@monte: ... und mein CANON MP 780 sogar 24 WATT !!! (Werksangabe !!), auch wenn KOMPLETT aus !
 
@monte: das liegt an der "Natur eines Netzteils", nimm halt ne Steckerleiste wenn es dich störrt.
 
Wenn man nun noch Fachbgeriffe wie ITK in den News erklären würde, müsste man nicht erst alle Kommentare lesen um herauszufinden was genau es bedeutet und wie es sich zusammensetzt.
 
diese stromsparpolitik wird von unserer korrupten regierung gemacht damit weniger strom verbraucht wird und dennoch die stromkonzerne ihre preise anheben können. es gibt vier große konzerne (Eon, RWE, Vattenfall und EnBW) die sich deutschland aufgeteilt haben, wie eine mafia die ihre revier verteil hat. es gibt mittel und wege strom zu verbrauchen unzwar viel und dennoch mit der umwelt in frieden leben ohne sie zu beschädiegen. nur das wollen unsere großen konrezen nicht und die korrupten politiker interressierts nicht, weil die ihre macht/kontrolle verlieren.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Weiterführende Links

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles