Neue Markenchefin soll Yahoos Image aufpolieren

Internet & Webdienste Nachdem in der letzten Woche erste Hinweise aufgetaucht waren, dass sich der strauchelnde Internet-Konzern Yahoo durch eine umfangreiche Umgestaltung seiner inneren Strukturen und des äußeren Auftritts neu erfinden will, bestätigen sich die Pläne ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Können ja den Namen umdrehen "oohay" und in Asien einen neuen Markt aufbauen.
 
@John Dorian: wie geil xD freak xD
 
@John Dorian: Klingt garnich mal so schlecht :D Uuuhäiiii :D hat was von Bing wie ich finde :D
 
image aufpolieren .... geht das überhaupt noch? xD
 
dann polier mal fein penny am besten fängst bei der außenfassade an hab da einen riesen klecks gesehen :D
 
...dann soll sie doch gleich als erstes mal die nervige Toolbar abschaffen...
 
@staypunk: immer schön auf Weiter klicken!
 
@MarZ: Geht ja nicht um mich! Wenn ich irgendwelche Leute supporten muss und dann auf deren Gerät der Browser mit Toolbars zugemüllt ist...naja...
 
Yahoo! rafft es einfach nicht. Statt mal anständige Produkte zu bauen und die wenigen guten konsequent weiterzuentwickeln kommt jetzt eine neue "Markenchefin".

Traurig, wie Yahoo! mit Vollgas auf den Abgrund rast und Carol Bartz auch noch aufs Gaspedal drückt. Die Frau wird Yahoo! zugrunde richten.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Yahoos Aktienkurs in Euro

Yahoos Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr