Deutsche IT-Branche hat Ende der Krise in Sicht

Wirtschaft & Firmen Während die schlimmsten Auswirkungen der Weltwirtschaftskrise vermutlich noch bevorstehen, versucht sich der deutsche IT-Branchenverband BITKOM darin, Optimismus zu streuen. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
@schumischumi: Krise...Kriiise? Wo ist ne Krise? Ahhh da ist Sie....! <selbsterfüllende Prophezeihung>
 
@klausbronski: verdammt ^^
 
Also auch in unserem Betrieb war niemals die Spur einer Krise. Voll zu tun. Eigentlich schon zu viel......
 
@aedmin: Bei uns über 50% weniger Auftragseingang... Anfragen sehr viele (also viel zu tun), nur bestellen tut niemand.
 
@Zebrahead: Wir haben viel zu tun + den passenden Umsatz :>. Na jo ist denke ich auch Regionsabhängig und welche "Kunden" man in dieser Region ansprechen kann.
 
@aedmin: ich denke dass es viele kleine 1bis5-mann-firmen erwischt hat. wovon es doch recht viele gab.
 
Wieder typisch BITKOM! Was zahlt man denen eigentlich für dieses scientologyhafte Auftreten oder haben die sich einfach nur vertippt und es sollte eigentlich "In der Krise ist das Ende der deutschen IT-Branche in Sicht" heißen.
 
Scheer: "Den Mobilfunkanbietern macht weniger die Wirtschaftskrise, sondern die Brüsseler Regulierungswut zu schaffen."

ich finds gut dass die absolut überteuerten Auslandstarife abgeschafft werden - das war doch pure Abzocke. 3 mal telefoniert, 5 SMS und 3 mal Emails gecheckt. Als Rechnung dann 15 euro.
 
"Nach der Ausgabenflut sollte jetzt wieder eine langfristig orientierte Wachstumspolitik Priorität haben" - Was für eine bodenlose Logik!
 
@shareferholder: Bodenlos gut oder schlecht? Und was passt da nicht: Wachstum - Politik? Rischtisch -> Politik gehört da icht hin!
 
"Die Krise" hat nur angefangen, das schlimmste wird noch kommen, zuerst wird der Dollar in den Keller stürzen danach der Rest der Währung. Wer es nicht glaubt dann schön weiter TV gucken, flouride trinken.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen