China stellt große Malware-Datenbank zur Verfügung

Viren & Trojaner China gilt als eine der großen Quellen für Malware. Das chinesische Sicherheits-Unternehmen KnownSec deshalb nun eine umfassende Datenbank über Schadcodes an, die von ausländischen Firmen genutzt werden kann. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Oh Ha!!!! Da hat man sich ja was vorgenommen. Dieses zu analysieren und umzusetzen und in die neuen Antivirenprogramme einzuarbeiten, das wird wohl noch einige Zeit dauern. Da bin ich mal gespannt.
 
Wo kann man diese Einsehen?
 
@dr4ke: auf Antrag bei o.g. Firma, wenn du selbst eine "Sicherheitsfirma" bist
 
@Tyndal: bin Sicherheitsbeauftragter für einen großen Konzern, ich galube das zählt auch :)
 
@dr4ke: lol das zählt wohl eher nich ^^
 
@dr4ke: Ich habe eine ganze Schachtel Sicherheitsnadeln. Ich bin also auch wichtig! :D SCNR
 
Malware Datenbank!, ausländischen Firmen haben zugriff drauf? Oder China hat Zugriff auf ausländischen Firmen PC’s `?^^
 
Interessant, dass die chinesische Führung das zulässt. Es zeugt ja von Schwäche, wenn man trotz starker Reglementierung des Internets solch einer Situation nicht Herr wird. Andererseits eröffnet sich so eine Zukunftsperspektive für die nun arbeitslosen WoW-Gold-Farmer... statt Gold farmen sie demnächste chinesische (oder gerne auch internationale) Webseiten nach Malware ab.
 
@Tyndal: Erstmal abwarten, was man sich einfängt, wenn man's aufruft!?
 
@Hellbend: Man muss die Seiten ja nicht mit nem Windows System aufrufen :D
 
@John Dorian: Die Malware wird kaum for Windows only sein, schließlich infiziert sie überwiegend Serversysteme.
 
Anhand dieser Liste kann ja D-Land entlich seine WebFilter unterbreiten um nicht nur nach unerwünsche Fotos und Co zu filtern. :-D
 
Ein Schelm, wer dabei Böses denkt - Aber kennt keiner die Geschichte vom Glaser und seinem Sohn, dem Steine-Werfer?
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen