Windows 7: Nur wenig Interesse an Multitouch?

Windows 7 Microsoft hat bei Windows 7 unter anderem neue Funktionen zur Bedienung per Multitouch eingeführt. Zwar kann das neue Betriebssystem damit auf einfachere Art mit den Fingern bedient werden, Analysten sehen jedoch nur ein geringes Interesse bei den ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
bin zwar kein großer Apple Fan mehr , seit mein iphone und macbook am arsch ist aber ist schon lustig das Apple immer von allem der vorreiter ist und andere gehen dann halt den selben Weg bzw. sagen es wäre was ganz anderes. Mulitouch funktioniert in Mac OS super ich würde mich freuen wenn Windows 7 auch Multitouch Gesten unterstützen würde. Synaptics Touchpads können ja alle inzwischen Multitouch.
 
@cell85: Es ist leicht Vorreiter zu sein wenn man ständig Sachen implementiert die andere nicht haben wollen. Wozu sollte ich MultiTouch haben wollen, wenn ich mir auch ein Notebook oder eine Tastatur mit TrackPoint kaufen kann?
 
@Johnny Cache: hättest du bereits ein Touchpad mit multi-touch-Fähigkeiten, dann würdest du das sicherlich anders sehen. Das Apple Trackpad ist sowas von komfortabler und funktioneller als ein TrackPoint. Müsstest du einfach mal ausprobieren :D
 
@cell85: Apple war nicht der erste mit Multitouch. Das war Microsoft mit Surface.
 
@cell85: ich hätte sehr gern ein tablet pc mit multitouch (und dazugehöriger software), egal von welchem hersteller. zum reinen "passiven" surfen (ohne ellenlange forenbeiträge zu schreiben) wäre das absolut genial.. aber jemand der sagt das multitouch generell überflüssig wäre, der hat das noch nie "an der hand" gehabt :)
 
@Essbaumer: Wer es zuerst zeigt und wer es zuerst entwickelt ist was anderes, wobei ich einfach mal behaupte das keiner von beiden erster dabei war.
 
@pluiert: wikipedia: "Multi-touch technology dates back to 1982, when Nimish Mehta at the University of Toronto developed the first finger pressure multi-touch display". aber das ist natürlich nur ein teil des großes puzzles. empfiehlt sich zu lesen, für diejenigen die es interessiert.
 
@pluiert: Surface mit Multitouch wurde 2001 von Microsoft das erste mal vorgestellt :) Ich denke das war Microsoft zuerst dran^^
 
@Mephizto: kann ich bestätigem. Das Trackpad vom MacBook is t so super in der handhabung... Mag gar kein anderes Touchpad mehr benutzen
 
@Mephizto: Habe ich... unnötig. Lieber ein Trackpoint, damit lässt es sich schneller arbeiten.
 
@pluiert: xerox hat bereits 1992 interne entwürfe für eine art surface tisch gehabt... ich hab sie von einem bekannten von mir bekommen der ein recht hohes tier bei xerox ist... was gerade xerox mit multitouch zutun hat frag ich mich jedoch
 
@Mephizto: Ist zwar natürlich nur meine Meinung, aber mir ist ein TrackPoint (vor allem auf den ThinkPads) 1000x lieber, als jedes Touchpad. Auch wenn es multitouch-fähig ist. Auch wenn man vielleicht mehr Zeit braucht sich damit anzufreunden finde ich ihn sehr sehr angenehm, da die Hände normal auf der Tastatur liegen bleiben können, während man den Mousecursor steuert. :)
 
@3-R4Z0R: Schneller? Wie bitte? Clown gefrühstückt? Gerade MIT Multitouch kann man eben schneller arbeiten...die Trackpads von Apple funktionieren vor allem viel genauer als die in den DOSen, die ich bisher gesehen habe.
 
@john-vogel: Beim Surface wurde erstmals ein Multi-Touch Display mit einen herkömlichen PC verbunden, die Technologie ansich hat mit MS aber nix zutun, bzw. hat MS die Technik rund um den Surface auch nur zugekauft, selbst entwickelt haben die Redmonder einen feuchten Dreck.
 
@cmaus: Ich bin noch nie mit einem Touchpad (jeglichen Herstellers) schneller gewesen als mit dem Trackpoint in meinem T23. Das ist eine Tatsache. Touchpads sind vielleicht intuitiver, aber da man mit so extremen Körperbewegungen ans Ziel gelangt, ist ein Trackpoint rein theoretisch viel viel schneller, Übung vorausgesetzt. Alles hat physikalische Gründe. Dass ein Multitouch-Touchpad unbrauchbar ist, habe ich nie behauptet.
 
Wer will auch unbedingt ständig auf seinem Bildschirm rumtatschen? Reicht mir, dass der so schon dreckig wird, da müssen nicht noch Fingerabdrücke dazu. Microsoft sollte sich dafür vielleicht ein neues Eingabemedium einfallen lassen (vielleicht eine Maus die obendrauf einen Touchscreen hat).
 
@Shiranai: da muss ich dir recht geben,... zuhause aufn Schreibtisch ist das auch nervig,... aba unterwegs aufn Notebook,... vorallem wenn ich nichts aufbaue und dann mit der touchpadmaus arbeiten muss denk ich das es dann schon besser ist mit den Fingern zu Arbeiten (dann aba, wie schon gesagt, kein bildschirm der dannach einfach nur fettich ist sonder so beschichtet ist das es nicht so auffällt und leicht zu reinigen ist)
 
@Shiranai: Wenn's "Aldi-Touchscreens" sind werden sie bestimmt schnell dreckig. Wenn du ein bisschen mehr Geld ausgibst, werden sie so schnell nicht fettig und schmuddelig. Bei Microsoft Surface kannst du schwitzende Finger haben und machst kaum was dreckig.
 
@Pac-Man: wenns generell nen touchscreen ist der von hand bedient werden sollte - wird man schon nicht einfach fingerabdruecke hinterlassen koennen...
 
Ich werde Orthopäde. Ich freu mich schon auf die ganzen Leute mit kaputten Schultern, wobei der NPD-Freund da vielleicht schon geübter ist :P
 
@bowflow: und ? schon mal überlegt, dass man Multi Touch Displays auch in den Tisch einarbeiten könnte - oder mit Neigungen versehen ? - Zumal - das ja wohl nur ein "Feature" wird - du kannst es benutzen musst es aber nicht, ähnlich den Fahrradpedalen beim Bergabwärts fahren :D
 
interesse ist schon groß, aber nur wenn die versch. hersteller nix liefern sind einem die hände gebunden. freilich wird es sich in der üblichen sitzposition ned durchsetzen, weil da is es ein weiterer weg zum monitor als zur maus. aber ich denke es wird nach und nach die bedienung revolutionieren. vorerst jedoch eher mal bei den mobilen geräten, die man doch immer näher an einem stehen hat, wenn nicht sogar auf den schenkeln. und mit umdrehbaren displays sicher ne gute alternative zu maus und co. nur wie gesagt es gibt derzeit nix. ich hab eigentlich beim leptopkauf vor kurzem schon versucht einen zu finden der schon touchfähig ist, aber bis auf modelle von hp ist da nix, was für mich in frage kommt, und die sind zum einen zu teuer und zum anderen haben sie für mich ein zu kleines display (12,1)
 
@www.easydate.cc: mal abgesehen von der werbung in deinem namen muss ich dir recht geben :) ich wollte auch einen laptop mit touchscreen haben... damals, als WinXP Tablet PC Edition rauskam, kamen auch einige mit touchscreen... aber seit vista ist da tote hose (abgesehen von den mini hps da)
 
- Wenig dafür enwickelte Programme, wenig Hilfe/Support seitens Microsoft, wenig API's, wenig bis keine grosse Schulungen für Entwickler, wenig Dokumentationen (ausser von mitdenkenden Entwicklern), wenig Werbung unter den Entwicklern, wenig Zertifizierung für Touch-Hardware, etc. etc. Fazit: Die Manager von Microsoft sollten nicht meinen, nur weil sie das OS Multitouch-fähig gemacht haben, ist alles im Lot, also es läuft dann alles von alleine. Mehr Mithilfe & Support für die Entwicklergemeinschaft, wäre von Vorteil. Vielleicht sollte Microsoft sogar Winfuture in ihre Pläne einbinden.......
 
@AlexKeller: "wenig Hilfe/Support seitens Microsoft, wenig API's, wenig bis keine grosse Schulungen für Entwickler, wenig Dokumentationen (ausser von mitdenkenden Entwicklern)" - kurz: stimmt nicht...
 
Ich hab großes Interesse daran. Aber es mangelt einfach an passender Hardware. Würd mir evtl. einen Touch-fähigen 24-Zöller kaufen, aber gibts sowas schon? Zu bezahlbaren Preisen? Mal ganz davon abgesehen das es eh clever ist sowas zu kaufen wenns die passende Software dazu gibt. Ansonsten bezahlt man zwangsläufig zu viel.
 
Endlich wird es eingesehen - Multitouch ist ein WerbeGag, der absolut überflüssig ist. Statt irgendwelche Bedürfnisse zu erfinden, sollte Microsoft den Leuten klarmachen, wie geil ein TabletPC heute schon ist. *nix anderes mehr will*
 
@xep624: Es ist NICHT überflüssig, aber es wird sicher nicht die Tastatur ersetzen
 
Das Problem: "Multitouch" auf Stand-Rechnern, oder (pseudo-)mobilen Rechnern die sowieso nur auf dem Schreibtisch stehen, zu nutzen, ist einfach überhaupt nicht ergonomisch. Während ich mit der Maus im zurückgelehnten und bequemen Zustand am Bildschirm navigieren kann, müsste ich mich bei "Multitouch" ständig nach vorne Beugen und der Arm den man zum Herumtippen auf dem Schirm benutzt, wird bei vielen Nutzern bereits nach einigen Minuten zu schmerzen beginnen. "Multitouch" ist deshalb in erster Linie nur etwas für echte mobile Geräte wie Mobiltelefone oder diesen sogenannten "Netbooks".
 
@Der_Heimwerkerkönig: Meine Güte, es gibt auch noch andere Einsatzgebiete als dein privater PC-Arbeitsplatz. Denk mal an Präsentationen, Brainstorming, etc. Auch das Bedienen des Windows Media Centers per Multitouch käme gut. Besonders wenn es sich beim Wiedergabegerät um einen Multitouch-Fernseher handeln würde der vom PC gespeist wird :)
 
Natürlich gibt es auch andere Einsatgebiete, das hat z.B. Surface gezeigt. Aber für die Masse der Anwender ist es absolut uninteressant. Und um die ging es im Artikel in erster Linie. Was wäre übrigens an der Bedienung des Mediacenters per "Multitouch" gut? Findest du es erquickend, jedesmal zum Fernseher laufen zu müssen, um darauf mit deinen Fingern herumschmieren zu dürfen? Ob eine schnöde Fernbedienung, da nicht weitaus praktischer wäre?
 
@Der_Heimwerkerkönig: FB kann man doch zusätzlich auch haben. Ich fänds aber auch ganz nett beim Fernsehabend 1x zum Fernseher zu gehen und per Touch-Bedienung durch meine Filmsammlung zu scrollen um mir dann einen Film auszusuchen den ich gucken will. Starten -> Hinsetzen -> Gucken.
 
Wozu soll des überhaupt gut sein? Langt des ned was ma jetz scho ham? Ma ehrlich ich reg mich jetz scho auf, wenn ich nachts mal wieder so vieher aufm screen kill und den dreck wegwischen muss... wie schaut des aus wenn da jeder mit seinen fingern drauf schmiert... mhh is sicher lecker nach so ner Apfeltasche einfach nur Finger ablecken und auf den monitor damit... na pfui =(
 
Ist zwar ne geile Sache von der einen Seite, von der anderen will ich nicht jeden zweiten Tag den Bildschirm putzen müssen. Ausserdem bekommt man da doch nen Krampf, wenn man mehrere Stunden die Hände in die Höhe halten muss... Auf Handys ists Ok, aber auf PC's bisschen fragwürdig.
 
also wenn ich die wahl bei nem neuen notebook hätte zwischen klassisch und multitouch würd ich glatt multitouch nehmen..das ganze auf nem 12" subnotebook auf der neuen amd plattform..herrlisch :D
problem werden wohl eher toucpanels sein.. aber wenn die software schonmal da ist, kommt die hardware bestimmt iwann von selbst in den massenmarkt ^^
 
Seh ich auch so, wer will schon dauernd auf nem Bildschirm rumtippen?
Multi Touch kommt nicht mal annähernd an Maus & Tastatur ran. Aber eine ganz nette Spielerei ist es, aber das wars auch schon.
Nur meine Meinung!
 
Ich kann gut auf Multiquatsch verzichten. passiver und aktiver Monotouch-Digitizer reicht mir.
 
Project Natal fuer den PC ~ "Multitouch" in der Luft und ich kann auch "aus dem Liegen" meinen PC bedienen. :)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles