Bericht: Apple plant Preissenkung bei iMac-Desktops

Desktop-PCs Der Computerhersteller Apple will offenbar bald die Preise seiner All-In-One-PCs der iMac-Serie nach unten korrigieren. Erst im März wurden die Systeme auf eine Nvidia-Plattform umgestellt, an den Preisen hatte sich jedoch kaum etwas geändert. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
@USA: War es nicht so, dass sie die Preise ohne Steuern ausgeschrieben haben, weil in jedem Staat unterschiedliche Steuern berechnet werden? Dann ist der Unterschied nicht mehr soo gravierend.
 
apple = wayne...
 
@darkangel88: rembrandt?
 
@darkangel88: welchen meinst du genau: http://de.wikipedia.org/wiki/Wayne
 
@zivilist: "Growing and processing the Wayne apple" (http://www.nysaes.cornell.edu/pubs/fls/OCRPDF/FLS-032.pdf)... __________ "Wayne is in season with Mclntosh and may show the
same sensitivity...."
 
@darkangel88: nach aufwendigen Recherchen weiß ich jetzt, was du meinst: http://www.wayne-interessierts.de/
 
@Bengurion: Bruce
 
@zivilist+Bengurion: lol :D bessere antworten gabs kaum :D
 
Wenn jemand Arbeitslos wird, kauft er sich weder einen neuen PC noch einen neuen iMAC.

Nur durch die ganzen "Krisennews" und "Keiner hat Geld news" werden auch die arbeitenden Leute beeinflusst und denken Sie haben kein Geld.
Daher greifen Sie dann zu einem billigeren Gerät weil Sie glauben Geld sparen zu müssen.
 
@Duskolo: das blöde ist nur, dass "die leute" wirklich kein geld haben. nur merken sie das zur zeit noch nicht.
 
mich interessiert was genau aktualisiert wird. Ich stehe nicht so auf shared memory (wie die unteren Modelle zu bieten haben).
 
@zivilist: Ist bei der aktuellen Serie gar nicht so schlimm, da der Grafikteil des chipsatzes direkten Zugriff auf den DDR3 ram hat
 
hat apple den preis vor einem jahr nur hochgeschraubt um ihn dann wieder zusenken und damit werburg zu machen ? damals hat der billigste imac 999€ gekostet
 
@muzel: da war auch (vermutlich, ich habe es nicht mehr Kopf) nicht so viel dabei: kleinere Grafikkarte, kleinerer Prozessor, weniger RAM (okay RAM ist jetzt nicht wirklich ein Preistreiber). Oder meinst du noch die alten 17 Zoller (kamen 2006 raus)? :)
 
@zivilist: nein ich meinte die "20" G5 revision A"

aber die hardware wird immer billiger, wieso wird das nicht an den kunden weiter gegeben?
@Tommy: allein das winfuture darüber schreibt ist schon werburg
 
@zivilist: "okay RAM ist jetzt nicht wirklich ein Preistreiber" ... Doch, im iMac ist es ein Preistreiber. Da sind ja nicht die normalen, billigen Module drin, sondern Notebookspeicher AFAIK
 
@DennisMoore: und notebookspeicher is genau so billig....
 
@DennisMoore: mal mal einen Preisvergleich: Notebookspeicher ist genauso billig wie normaler DesktopRAM.
 
@zivilist:

aber was hat apple wohl im einkauf schon damals für die mega hyper grafikkarten á la ati 2400 bezahlt...oder für den 1gb ram.....die waren in dem 999 euro iMac drin. dann kam 2GB Ram, Festplatte ging von 250 auf 320 GB und nvidias 9400m Grafikchip und dafür wurde dann 100 Euro mehr genommen! das war in meinen augen ein absoluter witz!! vielleicht wurde es damals schon gemacht, damit man später unter Applaus bei irgendeiner Vorstellung sagen kann, der imac kostet jetzt nur noch 999:D
 
@DennisMoore: Auch DDR3 Notebook ram ist nicht mehr teuer... hab mein MacBook erst vor kurzem auf 4GB erweitert
 
@chris1284+Zivilist: Aber nur bis zu einer gewissen Modulkapazität.
 
@zivilist: von wegen RAM kein Preistreiber: 8GB SO-DDR3 990€ (im Handel 600-700€ - für Apple sicher deutlich weniger) - macht also Einbaukosten/Garantie/ für 400€ - super :D (und die ausgebauten Module ließen sich auch noch nutzen...)

http://store.apple.com/de/configure/MB990DA?mco=NjcxMTcwNQ hier noch Tiny:
http://tinyurl.com/lrf2ba
 
Die sollen nicht den Preis senken, sondern ein Blu-Raylaufwerk endlich einbauen.
 
@Cornelis: ja, das sehe ich auch so. am besten den preis senken UND das laufwerk :)
 
@Cornelis: Blu-Ray.... da war mal etwas.... ACH JAAAAAAA, dies war mal ein optisches Medium, bevor es auf dem Markt kam, war es schon zum Sterben verurteilt. DRM auch.... Da schätze ich meine .mkv Filme (reines full HD+DRM frei)
 
@AlexKeller: So eine schnelle Leitung wünsch ich mir auch... :-)
 
@AlexKeller: und die mkv werden von welchem medium gerippt ?? O_o
 
@Wahnsinniger: Vom Masterband...
 
Das hat noch einen Nebeneffekt, die Werbespots von Microsoft machen keinen Sinn mehr :D
 
@OttONormalUser: haben sie eh noch nie :)
 
preissenkungen!??! bei apple heißt dass, von maßlos überteuert runter auf immer noch extrem überteuert aber immerhin nur mehr so teuer wie 3 "normale" Windows-PCs!!
 
@pullahandlr: Ich kann es nicht mehr hören bzw. hier lesen. Hast du zufällig mal 4-5 Jahre alte Windows-PC´s und entsprechend alte iMacs bei Ebay beobachtet? Da bekommst du locker das 3-4-fache für ein Apple-Gerät beim Verkauf. Und dann bedenke auch, dass viele Windows-PC-Besitzer in regelmäßigen Abständen ihre PC´s mit diversen Bauteilen wieder aufrüsten, weil die Kiste inzwischen zu lahm geworden ist oder das neueste High-End-Game nach schnelleren und leistungsfähigeren Komponenten schmachtet.

Unterm Strich zahlst du für einen Windows-PC höchstens 10% weniger und hast beim Verkauf dann den Wahnsinnserlös von vielleicht 50 Euro, falls sich bei Ebay ein Dummer findet.

Zugegeben: einen iMac kann man nur noch bedingt nachrüsten (mit Arbeitsspeicher), aber dafür rennt das System auch noch nach Jahren so schnell wie am ersten Tag.

Und noch etwas gebe ich zu: ich habe genauso wie du gedacht, BEVOR ich mich mal etwas intensiver mit den Produkten von Apple beschäftigt habe. Ich habe über 20 Jahre mit Win-PC´s gearbeitet, mich mit Virenprogrammen geärgert und Bluescreen-Szenarios erlebt.

Aber irgendwann ist man von Windows nur noch genervt...
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.