Sky Select: Neues Pay-per-View-Angebot ab 4. Juli

TV & Streaming Der Pay-TV-Sender Sky, der derzeit noch unter dem Namen Premiere läuft, startet am 4. Juli sein Pay-per-View-Angebot "Sky Select". Vier Monaten nach Kinostart können Abonnenten hier neue Filme abrufen. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
die vertragsgebühren wären eigentlich schon teuer genug... dann auch noch pro film bezahlen?
 
@wertzuiop123: Nein, offenbar bist du über das Abbo-Konzept von Premiere/Sky nicht gut genug informiert. "Premiere Film" gibt/gab es z.B. für 19.99Euro. Da sind/waren 9 Sender enthalten. Diese 9 Sender wurden dir dann halt für 19.99Euro freigeschaltet und es wurden KEINE Zusatzgebühren fällig. Zusätzlich besitzt Premiere noch die "Premiere-Direkt"-Kanäle bzw. Sky die "Sky-Select"-Kanäle. Auf diesen Kanälen gibt es Filme die vor kurzem (vor ein paar Monaten) im Kino liefen, für 3-4 Euro. Diese laufen dort dann ein paar Wochen. Ein paar Monate später laufen diese Filme dann auch bei "Premiere Film", wo du sie dir "kostenfrei" (sofern du ein Abo von Premiere Film hast) anschauen kannst. "Premier Direkt" und "Sky Select" sind mehr oder weniger Videotheken, wo du dir Filme zum einmaligen anschauen ausleihen kannst.
 
@wertzuiop123: Keiner wird gezwungen paytv zu schauen. Ich warte lieber bis der Film auf DVD weniger als 5 Euro kostet, Da hab ich dann wenigstens was in der Hand.
 
@Picard.: Nimmt doch nur Platz weg...
 
@John Dorian: Oh weh, zieh lieber um!
 
Independence Day. __ In Amerika ist PayTV ja ein Erfolg. Würde man deren günstigen Beiträge bei uns einführen, könnte das PayTV auch hier eine Größe werden.
 
@Sehr-Gut: Das breite Angebot muss sich aber auch finanzieren. BSkyB hat bspw. ein deutlich besseres Programmangebot als Premiere/Sky, aber auch deutlich mehr Abonnenten. Je mehr Abonnenten, desto besser können die laufenden Kosten auf die einzelnen Abonnenten umgesetzt werden. Sky schreibt ja immer noch keine schwarzen Zahlen, da kann man nicht über die Verhältnisse leben und mehr Transponder anmieten. Wenn die Abozahlen noch oben klettern, wird auch das Programm ausgeweitet und ggf. auch die Preise reduziert.
 
@Sehr-Gut: Nein, bei uns ist es ein anderes "Problem". In Deutschland bzw. im deutschsprachigen Raum gibt es soviel freiempfangbare Kanäle wie sonst nirgendswo anders. Dieses große Angebot an freien Kanälen (wozu ich die öffentlichen, aber auch die Privaten zähle) macht es dem Pay-TV extrem schwer sich durchzusetzen und das, obwohl die Privaten nur noch Müll senden und die öffentlichen sich auch nicht gerade mit Ruhm bekleckern. In Amerika hat es nie soviele freie Sender gegeben wie bei uns.
 
@Sehr-Gut: das hat nix mit Independence-Day zu tun,...
geh mal im Laden und kaufe dir eine Fernsehzeitung und du wirst sehen, das alle zum Samstag den 4. Juli beginnen... und um Kosten für einen Neudruck zu sparen, wurde der Termin eben auf dem Beginn der Zeitungen verlegt
 
4 Euro für einen Film? Die haben doch ein Rad ab. In der Videothek kostet ein Film nur 1 Euro pro Tag.
 
@kubatsch007: Aber da musst du 2x hinfahren, wenn du nicht in unmittelbarer Umgebung wohnst. Hier am Land müsste ich 2x 35km fahren, da ist der Film für 4 Öcken deutlich billiger.
 
@ZappoB: Arbeitest du nicht in der Stadt?
 
@bluewater:
Am WE nützt einem (mir zumindest) das "Arbeiten in der Stadt" gar nichts. Am Fr vorm Heimweg zur Videothek, am Montag dann den Film zurückbringen.. das sind 3 Ausleihtage, aktuelle Filme kosten 1,50 hier. Wenn man dann noch die Zusatzzeit dazurechnet (Weg vom AP zur Videothek, dann Autobahn, bei der Rückgabe das gleiche, dann die "Bearbeitung" den Film auszuleihen), lohnt sich das mal überhaupt nicht. Find den Preis aber unverschämt hoch (soweit ich mich erinnere, kostete ein Film bei Premiere Direkt so um 2004 gradmal 2 EUR - für 1x anschauen mehr als genug).
 
Also 4 Monate nach Kinostart finde ich persönlich einfach zu lang.
Wenn der Film im Kino anläuft dann ist doch sowieso nach ca 3-4 Wochen eine Flaute und jeder der den Film im Kino sehen wollte hat es getan.
Dann könnte man das auch nach 1 Monat starten und würde so noch mehr Kundschaft locken, aber nach 4 Monaten ist der Film ja schon wieder alt und fast vergessen
 
@andi1983: Wenn Filme bereits nach einem Monat angeboten würden, würden die Kinos Besucher verlieren, da einige dann ja nicht mehr ins Kino gingen. Allerdings ich schaue mir immer mal wieder gerne Filme auf einer großen Leinwand an.
 
@Sehr-Gut: Richtig, die meisten Filme laufen ja nach 4 Wochen sogar noch im Kino, so lange könnte dann sogar ein Fan warten um den Film für einen Bruchteil des Kinopreises zu sehen, das wäre also nicht sinnvoll.
 
@andi1983: es gibt kinos (zb. das besch.... in Gunzenhausen) das bringt filme oft erst 2 monate nach bundesstart, weil billiger und anders nicht zahlbar für den kinobetreiber
 
@.Omega.:
was für nen Bruchteil? Hier hat StarTrek an einem Freitag 20:15 uhr 7,90 gekostet, also ob man da wirklich was spart gegenüber den 4 EUR bei diesem Skyding. Sicherlich ist es billiger, aber ein Bruchteil keineswegs und eh ein völlig anderes Erlebniss.
 
Pro Film zu zahlen finde ich nicht gut, wenn man ihn nicht mehr dann wieder sehen kann. Also für eine DVD zahle ich zwischen 5 und 15 EUR, je nach Aktualität und Format. Ich kann den Film aber wieder und wieder.... Bei Premiere/Sky darf ich dann nur 1-3 mal gucken ähnlich wie bei einem PPV? Empfinde ich persönlich als Abzocke.
 
@DARK-THREAT: schon mal davon gehört das du die Filme auch Aufnehmen kannst z.b. auf DVD ! 3-4 Euro ist absolut ok, dafür habe ich keine Benzinkosten die mir was kosten und die Umwelt weiter belastet. 3-4 Monate nach Kinostart ist auch ok, den wenn das Kino stirbt, dann stirbt auch Hollywood und somit die Filmbranche. Man sollte mal langsam den "Geiz ist Geil" Einstellung ablegen und mal wieder einen schritt in die Realität zurück kommen.
 
@hope13: Also ich habe davon gehört, das Premiere eine digitale Sperre eingebaut hatte, dass man eben nichtmehr aufzeichnen kann (kam mal bei c't oder ähnlich). Da ich kein PayTV habe, weiß ich das natürlich nicht ganz... Was das mit Geiz ist Geil zu tun hat will mir nicht in den Kopf, denn ich kauf mir gerne meine Lieblings-DVDs oder gehe ins Kino.
 
@DARK-THREAT: Kein Premiere aber abledern das habe ich gerne. Zweitens kannst du bei Premiere aufnehmen, das mache ich doch auch und zum Thema "Geiz ist Geil" __-Bei Premiere/Sky darf ich dann nur 1-3 mal gucken ähnlich wie bei einem PPV? Empfinde ich persönlich als Abzocke.__-das hast du geschrieben und wenn ich mir in diesen Fred allgemein lese dann wird gemotzt das es zuviel kostet, dabei wollen die für ihre Leistung einfach nur Geld verdienen, wie jeder andere von uns auch der Arbeitet will seinen Gerechten Lohn dafür haben.... soviel zu "Geiz ist Geil"
 
@hope13: du vergisst aber eine entscheidende komponente. Zum einen befinden wir uns gerade wirtschaftlich in einer Phase, bei der Löhne nicht steigen, eher sinken, gespart wird eh wo es nur geht, denn Geld für Premium Konsum ist bei der Masse an Kunden, die Sky bräuchte um profitabel zu sein, einfach nicht da, bzw. es wird für gewisse Teile der potentiellen Kundschaft einegeringe Leistung einfach sehr teuer verkauft. Beispiel: ich kann die gesamten Kosten von Sky (hier mal symbolisch) auf 1000 Euro setzen... Mache ich nun ein Premium Produkt daraus, dann setze ich ein Abo für symbolische 100 Euro an und müsste somit 10 Abonennten finden. Ich könnte aber auch das Abopaket günstiger anbieten, somit Kaufanreize für potentielle Kunden schaffen, die bei den 100 euro (symbolisch) definitiv nicht zum Kundenkreis gehört hätten. Ich könnte das Paket für symbolische 20 Euro anbieten, und müsste somit 50 Kunden mit Abo finden, um die 1000 Euro zu verdienen. Und je geringer der Preis ist, umso mehr werden sich darauf einlassen, weil sie es sich leisten können und der Langzeitvertrag der immerhin 24 Monate läuft, keine finanzielle Belastung darstellt, so wie es sicher viele jetzt so sehen. Da wird gerechnet... moment, 50 x 24 = 1200 Euro... Preissteigerungen (die ja mit schöner Regelmässigkeit Einzug halten, nicht mal mit eingerechnet, ebensowenig wie Inflation, Mehr- oder Wenigerverdienst usw.) Wer knebelt sich heutzutage an solch lange Verträge? Mir scheint als ginge das Sky Produkt bei vielen möglichen potentiellen Kunden einfach am Bedarf absolut vorbei. Natürlich kosten die Rechte Geld, aber Kirch, Premiere, haben doch dafür gesorgt, dass die Rechte so hoch gepokert wurden? Der Kunde hat doch damit nix zu tun. Der Kunde muss nur die saure Brühe auslöffeln, die die Einkäufer zu verantworten haben. Und meine Erfahrung was zumindest Premiere angeht, in den ersten 4 Wochen ist es noch toll, juhu was neues, aber irgendwann in kürzester Zeit hast du selbst den schlechtesten Film gesehen der da zum hundertsten Male läuft... Meiner Meinung nach, geht das Konzept preislich am Verbraucher vollkommen vorbei und da muss man sich nicht wundern das man den Premium Wahnsinn nicht finanziert kriegt. Dabei frage ich mich, wie engstirnig und dickköpfig die Verantwortlichen doch sind, sie begehen die selben Fehler wie in der Vergangenheit...
 
@hope13: Die Premiere-Direkt Sender haben tatsächlich einen kopierschutz.
http://tinyurl.com/kqdtew
 
@Rikibu: Deine ganze Rechnung ist zwar schön wie du das Beschreibst, fakt ist aber das Sky alles Vorfinanzieren muss und die Preise für Sky beim einkaufen von Rechten (Bundesliga, CL, Europäische Fußballligen usw.) nicht billiger sondern zum teil Teurer wurden. Glaubst du wirklich das UFA oder andere Rechteinhaber ihre Preise nach unten Revidieren wegen der selbst Hoch sterilisierten Wirtschaftskrise, nein mit absoluter Sicherheit nicht. Dann frage ich mich natürlich auch, verdienst du auf einmal weniger seit der so genanten Krise, den ehrlich gesagt ich selbst merke daran nichts außer wenn ich Nachrichten sehe. Natürlich gehen Firmen Pleite, aber warum, weil sie über Jahre über ihre Vermächtnisse gewirtschaftet haben und ehrlich gesagt mach die Regierung gerade den größten Fehler, Firmen aus ihren Dummheit zu Retten auf kosten der Steuerzahler. Der Markt reguliert sich selber und da hat die Regierung sich raus zu halten (etwas abgeschweift vom Thema). Fakt ist eins, deine Rechnung geht nicht auf so wie du sie vorrechnest, den damit ist noch lange nicht gesagt das mehr Abo Verkauft werden. Steigt die Kundenzahl lassen die Preise purzeln, Marktgesetz.
 
@hope13: und was macht dich so sicher, dass bei hohen abozahlen die preise automatisch purzeln? das heißt ja im umkehrschluss, "wir verzichten freiwillig auf mehreinnahmen"... schließlich haben die abonnenten zu den teuren konditionen unterschrieben, wieso sollte man denen einen günstigeren preis einräumen? betriebswirtschaftlich ist es irrsinn, die so gewonnenen gewinnpotentiale werden für investitionen benutzt, wenn überhaupt, aber definitiv nicht an alle kunden weitergegeben... geht man aber davon aus das das doch stattfinden soll, der einstiegspreis aber so hcoh ist, das kaum einer ein solches abo abschließt, dann stimmt doch das verhältnis nich. natürlich tritt premiere&sky in vorauszahlung... aber der kunde unterschreibt genauso nen vertrag, ohne zu wissen was in 11 monaten bei sky laufen wird... ist also auch n kuhhandel dem man sich beugen muss...
 
@Rikibu: als erstes macht man bei so ziemlich allen Verträgen ohne zu wissen was die Zukunft bringt, da Verträge meistens nur Rahmenbedingungen sind. zum zweiten natürlich kann man nicht voraussehen ob dann wirklich die Preise fallen, was mich aber zuversichtlich macht ist, das dies so ziemlich immer der Fall ist. zum dritten, woher willst du wissen das die Abo-zahlen sich extrem erhöhen wenn die Preise jetzt niedriger wären, das ist eher ein Risiko für Sky und könnte zum Ruin werden wenn dies nicht eintreffen würde. Wenn man wirklich Wirtschaftlich denkt, dann es nur lauten die Preise erst dann runter zu setzen wenn die kosten auch wirklich gedeckt ist, das hat was mit richtigen Wirtschaftlichen denken zu tun, man muss ja nur Opel, Quelle, Conti usw. sehen, die haben nämlich genau so gearbeitet wie du es gerne sehen würdest.
 
@hope13: ob man aber damit auf das richtige Pferd setzt, wenn man den Einzelbetrag immer teurer ansetzt, um durch gleichbleibende oder gar stagnierende Abozahlen den Gesamtumsatz gleich zu halten, ist fraglich, schließlich zahlt jeder einzelne dann mehr und somit ist die Gefahr gegeben, dass der letzte Abonnent seinen Vertrag eben nicht verlängert. Was macht es für nen Unterschied, ob man nun einen hohen Preis fürs Abo ansetzt und auf Grund der Hemmschwelle keine neuen Kunden zieht, als wenn man das ganze etwas subventioniert in den Markt presst... Wenn man sich die Preissteigerungen bei Premiere anschaut, wird einem schon schlecht, wenn ich mir überlege, wie die mal angefangen haben und was das jetzt kostet, wohl gemerkt fernab von jeglichen Leistungsverbesserungen.. Ein Risiko für Sky ist auch, mit der Premiere Politik wieder und wieder und wieder zu scheitern, wenn man auf die Masse nicht eingeht, die man aber benötigt um das Projekt profitabel zu machen. Ich kann mich als Anbieter dem Geld des Massenmarktes verweigern oder ich biete ein Produkt, bei dem die Wahrscheinlichkeit gegeben ist, das man es sich zulegt. Ich kenne keinen in meinem persönlichen Umfeld, der bereit ist diese Mondpreise fürs Pay TV zu zahlen. Alle haben eher eine negative Meinung zu Premiere, da is egal das es in KÜrze Sky heißt....
 
@DARK-THREAT: Im Kino kostet bei uns eine Karte um die 9 Euro wenn man Pech hat. Da kannst du den Film auch nur einmal sehen.
Das wäre dann auch Abzocke.

Da finde ich die 4 Euro von Premiere/Sky günstig, weil man den Film auch in einer größeren Runde mit Freunden anschauen kann und muss dann nicht wie im Kino pro Mann 9 Euro bezahlen
 
@Rikibu: Ich finde es wirklich Lustig die Argumentation von dir, Fakt ist doch eins wie jedes Wirtschaftsunternehmen gleicht auch Premiere ihre Preise an die z.b. dadurch Resultieren die z.b. die Kosten für die Bundesliga Übertragungen kosten. Diese sind bei jedem neuen Vertrag mit der DFL gestiegen, ergo müssen auch die Abo preise angepasst werden. Ich verstehe die Argumente einfach nicht von dir oder von manch anderen hier. Man kann doch nicht erwarten dass wenn Premiere mehr zahlen muss, der Abonnent dafür weniger aber mindestens die gleiche Leistung haben will. Fußball ist doch das beste Beispiel, für das Fußball Abo kann ich Maximal 2 mal in Monat ins Stadion, Stehplatz...bei Premiere habe ich mindestens 4 Spiele im Monat vom Sessel, mein Bier dazu und habe bestes Bild, Blickwinkel, Ton und deutlich mehr Zeit für die Familie da ich nach den Spiel mich meiner Familie gleich wieder widmen kann. Aber nicht nur das, ich kann mir über die Woche alle neun Partien anschauen wenn man es will, hat schon mal einer von euch ausgerechnet was dann ein Spiel im Monat kostet mit den ganzen Vorzügen die ich gerade mal erwähnt habe.
Was mir hier in der ganzen Diskussion nervt ist immer nur eure Seite, die Unternehmensseite die Milliarden an Euro rein Steckt, das ist euch egal, die das Fernsehen zu euch nachhause bringt, alles vorfinanziert und das mit den besten Absichten und dann habe ich Kunden wie hier die nur Meckern und sich beklagen. Leute wenn euch was nicht passt, dann nehmt den scheiß Hörer in die Hand und Kündigt euer Abo...Premiere hat keinen von euch gezwungen ein Abo zu machen und Leute die überhaupt kein Abo haben und somit keine Praxiserfahrung haben sollten kann ihren Mund diesbezüglich halten...vorm Gericht heißt das nämlich "Hörensagen" mehr nicht und ist Unglaubwürdig.
 
@pdiscool:
du kannst aber mit einem recorder das analoge signal aufnehmen.
 
Hoffentlich ändern die mit dem neuen Namen auch ihr Abo Modell. So wie jetzt ist es einfach nur Schrott. Ich sehe einfach nicht ein, für ein Paket mit 17 Sendern 20 Euro zubezahlen wo mich eigentlich nur 3 Sender interessieren. Die sollten einen Konfigurator einführen wo man seine Sender selber zusammen stellen kann und pro Sender dann zwischen 50 Cent und einen Euro nimmt zzg. sagen wir einmalig 10 Euro für die Smartcard. Bei so einem Modell wäre ich sofort Kunde, und viele andere sicher auch, denn diese zusammen gestellten fertigen Pakete sind immer wieder der grösste Kritikpunkt bei Premiere.
 
@Akkon31/41: Du scheinst das System nicht verstanden zu haben.

Auch diese sender leben von quer subventionierung, indem große gefragte sender auch die kleinen nicht so gefragten sendern mitfinanzieren.

Und 1 € pro sender ist ja wohl lachhaft, damit verdient keiner was. Und die smartcard kostet den payTV Veranstalter auch mehr als 10 €.
 
Sky=die selbe Sch... wie unter dem Namen Premiere. Mal ehrlich. Premiere ist gefloppt, aus wohl den bekannten Gründen. Und was machst Sky? Klebt auf das Premiere Logo einfach das himmlische Sky Logo drauf, das Kostenpotential und damit die sinnlose Limitierung der Zielgruppe als teures Premium Produkt, das trotz hoher Exclusivität sich nicht rechnen wird, so wie es schon 3..mal in die Hose ging... man erinnert sich an DF-1 und Premiere World, was ja jetzt quasi Premiere ist... alles grandios gefloppt, weil man es nicht geschafft hat, massenhaft Abonenten heranzuziehen... Halten wir also fest, am finanziellen Einsatz für den Kunden hat sich nicht geändert, es ist und bleibt ein teurer, restriktiver Spass... und dann will Herr Williams, so der neue Chef von Sky, wirklich 7,4 Millionen Kunden ziehen? siehe http://www.digitalfernsehen.de/news/news_792728.html.... das klappt niemals... auch Sky wird scheitern mit dieser Preispolitik,und damit meine ich nicht mal das PPV Angebot...
 
@Rikibu: Erstmal abwarten, wie sich PayTv in Deutschland mit der neuen Verschlüsselung entwickelt.
 
@Rikibu: Bis jetzt war aber noch nie ein Kenner des payTVs Geschäftes dabei.

Murdoch hat in Italien auch hingekriegt und die waren mal so wie wir.
 
@sebastian2: ich kenne die infrastruktur in italien und uk nicht, aber solange hd fernsehen nicht über kabelnetz komplett empfangbar ist, wird man kaum kabelanschlusskunden bekommen. Hd ist das einzige alleinstellungsmerkmal von sky, meiner meinung nach. das können sie aber nur auf sat ebene ausspielen, aber nicht jeder empfängt fernsehen über sat. nur weils in italien geklappt hat, heißts nich das es hier klappt. die märkte sind verschieden, und da sich sky premiere ähnelt, wird auch sky meiner meinung nach scheitern.
 
Rofl 4 Euro/Film, sind die bekloppt?! für 2-3 euro gibts die Bluray in der Videothek nebenan... die rip ich in 1h und encode sie danach und hab den film für immer... die sind doch krank im kopf... dumm is der wo des zahlt
 
@ratkiller: nah gib mir doch mal deine Adresse für ne Strafanzeige... das was du machst ist Illegal, solltest nicht damit Rumprahlen.
 
@Rikibu Exakt erfasst. Es ist schon unglaublich wie bescheuert das Management von Premiere bzw. Sky ist. Sie haben wieder eine Chance vertan. Statt endlich mal vernüftige Pakete mit vernüftigen Preisen anzubieten haben Sie wieder mal Schüttel die Programme neu zusammen gemacht. Das beste Beispiel sind die Bundesligafans. Sie haben bisher 20 € bezahlt, müssen aber ab 4. Juli das Basispaket + Bundesliga nehmen, zahlen dann also über 30 €...das die CL im Sportpaket ist ist auch ein Witz. Warum bieten sie nicht einfach ein Fussbalpaket für 20 - 25 € an, oder noch besser "follow your Team". Viele Fans interessieren sich halt hauptsächlich nur für ihr Team. Aber nein, man ist dazu gezwungen den ganzen alten Schrott mitzuzahlen. Auch Sky ist von Anfang an zum Scheitern verurteilt. Falls eine neue Verschlüsselung mit noch mehr Ärger für die Abonennten kommt, ich sag nur neuer Receiver, dann werden noch mehr abspringen...
 
@alh6666: der wirkliche witz ist doch der, das man 1. versucht das alte image mit der namensänderung einfach abzustreifen und 2. was das fussballangebot angeht. du zahlst während der ganzen vertragslaufzeit für das fußballpaket, obwohl zb. im winter gar keine bundesliga kommt... very strange thing...
 
@Rikibu: Darf ich dich korrigieren? In der Bundesliga gibt es in kommender Saison keine Winterpause mehr, lediglich 2 Wochen...
 
@DARK-THREAT: aha... dann kann man natürlich aus dem vollen schöpfen... ich würd dafür lieber ins stadion gehn...
 
Das stadion kostet als dauerkarte aber um einiges mehr...

Murdoch wird schon wissen was er macht, bis jetzt ist alles gut angelaufen was er angefasst hat, auch bei Ländern wo es ähnlich lief wie hier.
 
@Rikibu: War ja nur als Randnotiz. Mir reicht die Sportschau und das Sportstudio und natürlich meine 1-2 Stadiongänge im Jahr. Der Rest Bundesliga wird kostenlos im BVB-NetRadio oder 90elf gehört.
 
@DARK-THREAT: Erstmal + Fürs NetRadio :-). Die Bundesliga hat nächste Saison von 20.Dez - 15. Jan Winterpause, die Sommerpause wird dadurch aber natürlich länger. Die BuLi hat 34 Spielwochen ein Jahr hat 52 Wochen, somit zahlt man für 18 Wochen ohne Live-Fußball mit bei einer Jahreslaufzeit, wenn man die englischen Wochen nicht beachtet, ansonsten sind es ca. 20.
 
Wenn mir ein Film gefällt und ich den einfach spontan schauen möchte, ist das Angebot sicherlich sehr nett. Gönnt man sich ja schließlich nicht jeden Tag. :) Für die restliche Filmkost reichen imho aber auch die Cinema-Kanäle. :)

Ich persönlich freue mich auf das neue Sky, - kann ja nur besser werden - und ich denke, dass der Pay TV-erfahrene Murdoch in Deutschland einiges bewegen kann und wird.
 
Wenn mir ein Film gefällt und ich den einfach spontan schauen möchte, ist das Angebot sicherlich sehr nett. Gönnt man sich ja schließlich nicht jeden Tag. :) Für die restliche Filmkost reichen imho aber auch die Cinema-Kanäle. :)

Ich persönlich freue mich auf das neue Sky, - kann ja nur besser werden - und ich denke, dass der Pay TV-erfahrene Murdoch in Deutschland einiges bewegen kann und wird.
 
@Rikibu: Dass das komplette HD-Paket noch nicht überall im Kabel empfangbar ist, liegt nicht an Sky, sondern an den Kabelnetzbetreibern. Aber ich bin mir ziemlich sicher, dass die das in Zukunft geregelt bekommen.

Ach und btw: Als Alleinstellungsmerkmal würde ich nicht nur das HD-Abo bezeichnen, sondern auch die anderen Premium-Pakete. Mir ist nämlich kein anderer dt. Pay-Anbieter bekannt, der seinen Kunden solch ein hochwertiges Filmangebot und ein eigenproduziertes Sportprogramm bietet. :)

Zum Argument, die Märkte seien verschieden: Ja, das mag stimmen, nur ist es schon ziemlich auffällig, dass Sky sich in GB durchgesetzt hat und dort als Pay-Marktführer auch geschätzt wird. Und es ist schon merkwürdig, dass der Vorgänger von Sky Italia jahrelang vor sich hindümpelte (ähnlich wie Premiere hier) und nach Murdochs Einstieg plötzlich rentabel und erfolgreich wurde. Übrigens unter demselben CEO, der nun auch in Deutschland am Ruder sitzt: Mark Williams. Ich persönlich glaube nicht, dass News Corp. auch nur ansatzweise darüber nachgedacht hätte, hier in Deutschland einzusteigen und mehrere hundert Millionen Euro zu investieren, wenn sie nicht eine recht hohe Chance sehen würden, dass sich Sky in den kommenden Jahren positiv entwickelt. Es ist ja auch nicht so, dass es beim bisherigen Angebot bleibt. Es sollen gemeinsam mit den beiden Schwesterplattformen massiv (Sport-)Rechte eingekauft werden, sofern sie frei werden, die Sky Boxen kommen nach Deutschland, du wirst das Programm (sofern die Rechte das zulassen) via Sky-Player komplett im Web schauen können, etcpp. Solche und weitere Innovationen, die Sky in GB und ITA erfolgreich machen und vom normalen TV abheben, werden auch nach D kommen. :)

Und zum Argument, hier in D wäre die Sendervielfalt viel größer als anderswo: Ja, aber was schauen 95 Prozent der Deutschen denn meistens: ARD, ZDF und die Sender von RTL und P7S1. Letztere zeigen bis auf eingekaufte Hollywood-Streifen und ein paar gute Serien so viel mit Werbung garnierten Müll, dass es teils nicht mehr auszuhalten ist.
 
Pakete, Kombinationen und Preise

Sky Welt
16,90 EUR/Monat + 10 EUR HD

Sky Welt + Sky Film
32,90 EUR/Monat + 10 EUR HD

Sky Welt + Sky Sport
32,90 EUR/Monat + 10 EUR HD

Sky Welt + Sky Fußball Bundesliga
32,90 EUR/Monat + 10 EUR HD

Sky Welt + Sky Film + Sky Sport
44,90 EUR/Monat + 5 EUR HD

Sky Welt + Sky Film + Sky Fußball Bundesliga
44,90 EUR/Monat + 5 EUR HD

Sky Welt + Sky Sport + Sky Fußball Bundesliga
44,90 EUR/Monat + 5 EUR HD

Sky Welt + Sky Film + Sky Sport + Sky Fußball Bundesliga
54,90 EUR/Monat + 5 EUR HD

Die Buchung eines HD-Senders setzt ein Abonnement des entsprechenden Premium-Pakets voraus. Zum Beispiel sind Sky Cinema HD und Disney Cinemagic HD für Abonnenten des Sky Film Pakets erhältlich, Abonnenten des Sport- oder des Bundesli-ga-Pakets können Sky HD Sport sehen.

Die Anzahl der verfügbaren HD-Sender für Kabelkunden hängt von der Netzkapazität des jeweiligen Kabelnetzbetreibers ab. In der Regel werden die beiden HD-Sender Sky Sport HD und
Discovery HD übertragen.

Alle Kunden mit Satellitenempfang, die sich für Sky Welt plus mindestens ein weiteres Premium-Paket entscheiden, erhalten das Zusatzangebot Sky Welt Extra.
 
muss jeder selber wissen, ob es das wert ist.
ich brauch`s nicht.
ich schau gerne filme und auch gerne live fussball. aber die gez gebühren reichen mir bereits.
daheim ist im stadion und mit einem festplattenrecorder kannst du dir mehr file aufnehmen , als du kucken kannst.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles