Kinderpornos: Eigenes Gesetz gegen Online-Konsum

Recht, Politik & EU Die Justizminister der Länder haben in Dresden weitere Schritte im Kampf gegen Kinderpornografie im Internet beschlossen. Der Abruf entsprechender Inhalte soll zukünftig eigenständig in einem Gesetz unter Strafe gestellt werden. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
besser als den scheiß den sie bis jetzt getan haben...
 
@jamari: Das ist doch totaler schwachsinn... Wenn ich jemaden nicht leiden kann, z.B. weil eine gewisse Person mich bei ebay betrogen hat, eine anzeige bei der Polizei führte zu nix, hab die Ware bzw. mein Geld immer noch nicht. Dann stelle ich mich wenn das Gesetzt durch ist vor seine Wohnung, hacke mich in sein W-Lan und serve erstmal auf sämmtlichen KIPO Seiten (wird nicht lange dauern bis die Liste im Netzt erscheint) bis die den Typen mal nen besuch abstatten??? Das kriegen die doch nie im Leben durch.
 
@derberliner06: 1) Braucht derjenige WLAN! Hat nicht jeder (ich auch nicht, da Kabel beim Zocken und Daten Uploads immer noch besser ist) 2) muss der dann auch ein ungesichertes WLAN benutzen. 3) Die Verwendung des Anschlusses selber ist nicht ausreichend. Es muss bewiesen werden, dass er es auch war. 4) Und da kommt dann der Punkt bzgl. der Beweise (Cache, ermittelte Hardware IDs etc) zum Einsatz. || Denn auch hier gilt... die Person die sich strafbar gemacht hat, muss eindeutig identifiziert werden und weiterhin im Zweifel für den Angeklagten! || Letztlich zu deinem Problem: Die Mühlen der Justiz mahlen langsam. Bei sowas muss man mal 1-3 Jahre einplanen... ist halt so (sie froh wenn es schneller geht)!
 
@Scaver: "2) muss der dann auch ein ungesichertes WLAN benutzen." Wirklich, dann guck dir mal aktuelle Tools an, WPA so gut wie kein Problem mehr, selbst WPA2 mit schwachen Passwörter ist seit CUDA unterstützung auch nicht mehr so schwierig.
"Und da kommt dann der Punkt bzgl. der Beweise (Cache, ermittelte Hardware IDs etc) zum Einsatz" Cache? Ist nicht, sobald jemand Private Browsing aktiviert(IE8, FF3.5) Hardware IDs? Ist auch nicht, wenn du z.B. hinter einem WLAN Router sitzt, MAC Adressen Rechnernnamen etc. lässt sich alles ändern.
 
@[U]nixchecker: Die Gesetzgebung bezüglich unerlaubtes eindringen in (gesicherte) Netzwerke sowie Datenveränderung oder gar Löschung gibts aber schon... Und sollte der WLan Besitzer wegen Bier holen gegangen grade mit gebrochenem Bein unten an der Kellertreppe gelegen haben .. findet die Staatsanwaltschaft es sicher spannend rauszukriegen wer es denn sonst war.. *fg* Davon abgesehn gibts solche Selbstjustiz und solche Ich-MUSS-mich-rächen-dürfen Götter natürlich immerwieder .. Im Zweifelsfall haben die die Nutzungsbedingungen von Ebay auch nie anerkannt .. wurden schlicht nicht angezeigt "damals". Und solange Spielverderber Schäuble (wegen Terrorschutztechnischen Gründen natürlich nur) aus der Handyortung keine WLAN-Ortung macht ..
 
@DerTigga: "Die Gesetzgebung bezüglich unerlaubtes eindringen in (gesicherte) Netzwerke sowie Datenveränderung oder gar Löschung gibts aber schon" Das hilft dir dann viel, wenn du keine Beweise vorliegen hast. "Und sollte der WLan Besitzer wegen Bier holen gegangen grade mit gebrochenem Bein unten an der Kellertreppe gelegen haben" Und wenn du zufällig gerade Fußballgucken warst, hast du dann also Pech gehabt und du wanderst in den Knast. "Davon abgesehn gibts solche Selbstjustiz und solche Ich-MUSS-mich-rächen-dürfen Götter natürlich immerwieder" Ja guckmal in die Politik auch dort werden solche Dinge gemacht, z.B. Pauli Beschnüffelung, aber da gibts ja keine Konsequenzen, wer oben in der Kette der Evolution sitzt kannst sich alles erlauben
 
Was ist denn daran so schwierig, ein Gesetz zu schaffen: "Wer Kinderpornos herstellt, besitzt, in Umlauf bringt, und anschaut, macht sich strafbar !" - so einfach !
 
@Sehr-Gut: Soweit okay. Nur: Was, wenn du verstehtlich auf so ne Website stößt? Im Gegensatz zu Video oder DVD ist es hier nämlich in dem Fall viel VIEL einfacher, aus Versehen auf so ne Site zu kommen.
 
@Slurp: Ich benutze das Internet, seit es dieses gibt. Ich habe nie nach solchen Seiten gesucht, noch bin ich versehentlich auf solche gelangt.
 
@Slurp: genau... außerdem kann sowas den ruf bzw das leben eines menschen komplett ruinieren, sollte er fälschlicher weise verdächtigt worden seien...
 
@Sehr-Gut: Ja, ich auch nicht. Heißt aber nicht, dass es nicht einfach geht. Nu nehmen wir mal an, es gibt da draußen "kriminelle Energien" (tolles Wort), die aus Spaß solche URLs rumschicken... und vielleicht mit TinyURL kürzen, so dass du es nicht direkt siehst. Stellen das als angeblichen Link zB in ein Windows Hilfe Forum. Du klickst drauf, landest auf so ner Website. Bumm, hast dich strafbar gemacht. Und nu sag nicht, sowas wäre nicht vorstellbar. Mit diversen Shad-Sites läufts schon seit Jahren so.
 
in so nem fall ist es nicht schwer jemandem zu beweisen das er regelmässig solche seiten aufruft, das würde nämlcih heißen das man rückwirkend die ips des benutzers die sich täglich ändert, ja gegen alle bekannten kipo server gegenprüfen muss. daher sollte hier unschuldsvermutung gelten wie sonst auch... wer einmal auf so ne seite kommt, is ja in den logs rückwirkend nicht auf kipo server referenziert, daher unschuldig... wer da dauergast ist, ist auch rückwirkend belastbar... ob das ganze rentabel ist, sei mal dahin gestellt, aber es ist möglich.
 
@Rikibu: Natürlich. Aber wie schon jamari sagte, ist gerade bei KiPo-Verdacht, ob begründet oder nicht, der Ruf ziemlich schnell im Argen.
 
@Sehr-Gut: www.pandamovies.com - Was erwartest du hinter diesem Link? Wäre es für dich vorstellbar, dass Leute/Kinder diese url aufrufen? Dass du bisher nicht auf kinderpornografische Inhalte gestolpert bist ist nicht verwunderlich, denn die sind vermutlich auch verdammt selten. Aber generell ist es möglich. Und wenn es dir dann mal passieren sollte und du in den Knast gehst, weil du auf den falschen Link geklickt hast und wenn du dann nach x Jahren wieder raus kommst erst mal umziehen darfst, dann möcht ich mal deine Meinung zu solch einem Gesetzt sehen.
 
@Sehr-Gut: Seit es das Internet gibt..manman, bekommst du schon Rente? ;)
 
@ckahle: Vielleicht habe ich es etwas unglücklich ausgedrückt. Ich meinte natürlich das World Wide Web. :). Allerdings auch schon etwas davor, - sogar mit dem Amiga.
 
@Sehr-Gut: Ich glaub auch, es hat jeder relativ direkt verstanden. Fand nur die Aussage von ckahle grad köstlich. Nich böse nehmen :)
 
@Sehr-Gut:
Kennst du zufällig tinyurl?
 
@darron: Ja, - und auch die Schwester TinyChat, und ihr Bruder TinyPic :)
 
@Sehr-Gut: sehe ich genauso, aber ich dachte, dass es dieses Gesetz sowieso schon gibt
 
@andi1983: Das wundert mich jetzt auch etwas... hört sich ja so an als wenn es im moment nicht strafbar ist wenn man sowas aufm rechner hat.
 
@Sehr-Gut: Ich leider schon. Genauso von damals guten Bekannten mal nen "lustiges" Video per ICQ bekommen... ebenfalls solcher Inhalt. Auch wenn ich totaler Gegner bin (habe beides zur Anzeige gebracht), kann man nie garantieren, dass nicht aus versehen doch mal was im Cache des Browsers oder auf der Platte landet. Ich denke dass die neue Form des Gesetzes berücksichtigen wird, wie lange man auf der Seite war und wie viel Daten geladen wurden, denn auch jedes Bild das man sich "nur" online anschaut, kommt temporär auf die Festplatte und ist später noch nachweisbar.
 
"...die aus Spaß solche URLs rumschicken... und vielleicht mit TinyURL kürzen, so dass du es nicht direkt siehst. Stellen das als angeblichen Link zB in ein Windows Hilfe Forum. Du klickst drauf, landest auf so ner Website."

@Slurp: Toll. Danke. Jetzt werden die ganzen "kriminelle Energien" deinem Beispiel folgen. Stelle mir jetzt schon vor, Gefängnisse werde von "Pädophilen" überfüllt. xD
 
@Sehr-Gut: Bitte lies dir mal meinen Beitrag zu weiter unten durch. Dazu habe ich dann auch gleich noch einen Nachtrag, stell dir vor, du bist in der Arbeit, dein Kollege möchte dich loswerden, während du kurz auf die Toilette gehst, klickt er ein paar Seiten an. Morgen steht dann die Kripo vor der Tür und du wirst gleich mitgenommen. Ist ja eindeutig.@Rikibu, Ne du kannst allenfalls beweisen, dass jemand Anschluss XYZ benutzt hat um die Seiten aufzurufen, die Person die aber dahintersitzt kannst du so nicht eindeutig ermitteln, es sei denn der legt jedesmal seinen Finger auf nen Fingerprintreader. Was wenn du nen Trojaner an Board hast, der regelmäig jeden Tag im Hintergrund ein paar dieser Seiten aufruft? Ich meine so ein Gesetz ist ne wunderbare Sache um IT Profis die Möglichkeit zu geben andere Leute fertig zu machen.@Scaver, Du hast offensichtlich die neuen Private Browsing Funktionen des IE8 und FF 3.5 verschlafen, da kommt nix mehr in den Cache.
 
@Slurp: Bei Falschgeld gilt das Gleiche, wie in dem Entwurf. Wenn du Falschgeld in Umlauf bringt, bist du auch erst einmal schuldig - egal ob du es hergestellt , oder versehentlich erhalten hast. Diese Regelung ist zwar noch immer nicht perfekt, aber besser, als ein leyenhaftes Stopschild.
 
In dem Zusammenhang wollen wir aber nicht vergessen, dass in den KiPo-Bereich mittlerweile auch sogenannte "Jugendpornographie" fällt, sprich alles was unter 18 ist. Das betrachten einer 17-Jährigen die oben ohne ist, wird demnach bald mit der KiPo-Keule geahndet. Soziale und berufliche Nachwirkungen inklusive. Und das, finde ich wirklich übel. Denn ab 14, ist man kein Kind mehr - dementsprechend sieht auch das Schutzalter in vielen Ländern aus. Auch sollte man bedenken, dass man zwar Jugendliche immer früher strafmündig machen möchte, ihnen aber gesellschaftlich nicht zugesteht, ihre Sexualität auszuleben. Wie lange mag man es wohl noch dulden, dass sich in der Bravo 12-jährige Mädchen erkundigen, wie sie ohne Wissen der Eltern an die Pille kommen? Fazit: Der Gesetzgeber und weite Teile der Bevölkerung, wollen die sexuelle Realität nicht zur Kenntnis nehmen.
 
@Der_Heimwerkerkönig: Unsere Regierung will dumme Bürger haben, denn diese denken nicht so viel darüber nach was die da oben entscheiden und stellen sich dadurch nicht in den Weg. Wie wäre es eigentlich wenn man einen rechner ins netzstellt der DNS-Server spielt und alle Politiker Seiten sperrt?
 
@Der_Heimwerkerkönig: Die sexuelle Borniertheit bei uns ist doch gang und gebe. Den meisten jugendlichen ab 14, ich erinnere mich an den Artikel in der deutschen Deppenzeitung namens Bild, wird doch nur Angst vor Sex gemacht anstatt hin zu gehen und sie dabei zu Unterstützen und ihnen den Verantwortungsvollen umgang mit Sex zu zeigen werden die Scheuklappen hochgefahren. Wo kommen den unsere ganzen 15-17 jährigen schwangeren her ? Meine Tochter ist ein braves Mädchen die macht sowas nicht.... naja einbildung war ja bekanntlich schon immer Bildung. Wenn wir da mal nach Amerika schauen wie Sozialkritisch da Sex zwischen jugendlichen zum Beispiel in US-Sitcoms gehandhabt wird muss ich mir immer an den Kopf greifen als was für ne Todsünde das hin gestellt wird und wie falsch das ja ist und man ja noch viiiiellll zu jung sei. Für so extrem halte ich die Situation zwar bei uns bis jetzt noch nicht allerdings sind wir auf nem guten weg dort hin.
 
Nein, es darf ja nicht so hart bestraft werden wie das Brennen einer CD.
Bei Kinderpornos kommt vielleicht ein Bußgeld in Höhe von 10 Euro in Frage.
Oder ist es so schlimm wie sich nicht anzuschnallen? Dann könnte man ja sogar auf 30 Euro gehen...
Bei jedem Mist werden hirnlose Gesetze gemacht, wenn aber ein Mensch kaputt gemacht wird, so scheißt man drauf und macht auf "Wir haben zwei linke Hände". Lächerlich. Bis mal ein Politiker Kind verschwindet und in solchen Sachen auftaucht, da gehts dann plötzlich ganz fix mit den Gesetzen.
 
@stt: so ein geschwaetz. hast du zuviel bildzeitung gelesen? oder kommen die ganzen weisheiten von dir hier aus erfahrungsberichten? glaube kaum dass du irgendeine ahnung von verhaengten strafen hast, oder ?
 
@-adrian-: Du kennst Sarkasmus scheinbar nicht
 
@Slurp: Du scheinst wohl den Verstand des Menschen zu ueberschaetzen
 
@-adrian-: DIE Verstand sowieso
 
@Slurp: kriegst en keks
 
@-adrian-: Nee, eigentlich bekomm ich nur Brechreiz, bei so viel Intelligenz-Allergie.
 
@Slurp: dann haetten wir jetzt ja alle relevanten themen besprochen und du kannst dich wieder wichtigerem widmen
 
Die Politiker besitzen wohl selbst KiPo, dass sie keine entsprechenden Gesetze verabschieden wollen.

Während Raubkopierer für 5-10 Jahre in'nen Knast gehen, kommen diese wiederlichen Spasten nach 2 Jahren (guter Führung) raus und vergreifen sich nun an den nächsten Kindern.

Man sollte Pädophile in Sicherheitsverwahrung nehmen und am besten nie mehr rauslassen.

Aber die Politiker haben keinen Hauch davon wie leicht man diese Sperren umgehen kann, aber sperren danach jede x-beliebige "Hacker"-Seite.

Aber man muss wohl noch paar Jahre und mehrere getötete und missbrauchte Kinder abwarten bis die Politiker die entscheidenden Gesetze verabschieden.
 
@Übertakter: Du redest genau den gleichen Humbug wie dein "Vorredner". Und ausserdem .. Mal angenommen ich waere 18 und meine Freundin 17. Waerst du dann fuer eine lebenslange Sicherheitsverwahrung? ...
 
@-adrian-: Und wie alt bist du tatsächlich? Bei mehr als 13 Jahren würde es mich verwundern.
 
@Slurp: Es scheint mir ganz als sei ich alt genug ... aus welcher grundlage faellst du denn dein urteil? deiner arroganz?
 
@-adrian-: Nee, aus deinen relativ unreifen und unüberlegten Kommentaren. Aber das ist nur meine Meinung.
 
@Slurp: welcher meiner kommentare ist denn bitte unreif... ach slurp .. dein negativen Bewertungen reissen es jetzt raus.. junge junge
 
@-adrian-: du laberst doch selber einen Mist.
Es geht darum, dass ältere Männer, Kinder missbrauchen und nicht wie alt du oder deine freundin ist.
 
@-adrian-:
1: @stt: so ein geschwaetz. hast du zuviel bildzeitung gelesen? oder kommen die ganzen weisheiten von dir hier aus erfahrungsberichten? glaube kaum dass du irgendeine ahnung von verhaengten strafen hast, oder ?

2: Du redest genau den gleichen Humbug wie dein "Vorredner". Und ausserdem .. Mal angenommen ich waere 18 und meine Freundin 17. Waerst du dann fuer eine lebenslange Sicherheitsverwahrung? ...

Und zum Thema. Son Gesetzt ist einfach nur schwer zu erstellen, weil ma eben aufpassen muss, dass man keine Unschuldigen verdächtigt. Und das ist gar nicht so einfach wenn das "Kindsein" bis 18 geht...
 
@Übertakter: Wenigstens einer hats begriffen.
 
@stt: ich befuerchte ihr beide habts nicht begriffen.... wie willst du denn das gesetz regeln? sagst DU wann der mann zu alt ist und die frau zu jung? zumal ich diese fiktiven alter nur zur darstellung genutzt habe um die probleme in deinem "durchdachte" gesetzt aufzuzeigen
 
Anschauen = Verbreitung? Achso ja..deswegen verhindert das Stoppschild auch die Verbreitung.. Sägt ihnen die Quelle ab, herrje.
 
@Samin: Absägen geeeeht doch nicht. Die stehen doch im Auuuusland *fg* Mag blödsinnig klingen, ist aber die offizielle Begründung... Was gut, dass die InterPol so eine gut organisierte Institution ist.
 
@Slurp: Weil die Polizei sich stur weigert, Kinderporno Server abschalten zu lassen und Ursula von der Leyen mittels Vorfahrt gewähren Straßenverkehrszeichen dem Kinderporno auch noch Vorfahrt vor normalem Internetverkehr verpassen will und Kinderporno Server mit allen Mitteln Zähnen und Krallen schützen und erhalten will, haben da schon Privatleute mal innerhalb von ein paar Stunden 60 Kinderporno Server abgeschaltet, einfach durch Nutzung des schon lange Weltweit zur Verfügung stehenden Abuse Meldesystems, das Ursula von der Leyen stur verleugnet! Zum Nachlesen: http://ak-zensur.de/2009/05/loeschen-funktioniert.html
 
An alle die, die wieder nur von der Wand bis zur Tapete denken. Das Gesetz stellt es somit unter Strafe eine geleakte Zensurliste zu ueberpruefen. Somit kann niemand ueberpruefen ob wirklich nur kipo gesperrt wird oder nicht doch irgendwer was drauf gesetzt hat, was nicht draufgehoert. LOESCHEN STATT SPERREN und der ganze Mist waere nicht noetig.
 
@nemesis1337: Ack! Obendrein, wenn die Kriminalisierer mit hoher krimineller Energie schon mal dran sind, tun die wohl auch alles, um sexuelle Selbstbestimmung und das verkehren Jugendlicher untereinander zu kriminalisieren, bald müssen die alle wieder Keusch leben, bis mindestens 21! Ganzkörper-Burka und christlich keusche Kleidung mit Haare verhüllen für das Weibsvolk werden Zwang, wenn die Fundamentalisten wieder mal durchdrehen (Korintherbrief). Und die Hände müssen auch auf der Decke bleiben! Ganz klar: Missbrauch geht gar nicht, schon gar nicht Missbrauch von Kindern und natürlich auch kein Missbrauch von Missbrauch um unter fadenscheinigen Vorwänden Faschismus einzuführen, denn nur Faschos und Mullahs brauchen Zensur!
 
@nemesis1337: es gibt auch andere Möglichkeiten eine Seite anzusurfen...man muss ja nicht einen Browser benutzen der Bilder lädt. Also würde man sich rein theoretisch dann nicht strafbar machen oder seh ich das falsch?
 
@TiefeNrauscH: siehst du falsch, da die Sperre ja auf DNS und somit rein auf dem Domainnamen und nicht den angesurften Inhalten basiert.
 
@nemesis1337: Ich denke nicht, dass das ein Hindernis ist :) Wie du bereits wissen dürfest kann man diese Sperre ganz einfach umgehen. Wenn ich weiß, dass ich mich eine Sperre erwartet, was ja klar ist da ich ja eine geleakte Sperr-Liste überprüfen will, dann verwende ich doch eh einen unzensierten DNS Server. In Java zB sind es dann nur ein paar Zeilen Code um den "Inhalt" der Seite zu sehen ohne sich strafbar zu machen (sprich: Bilder o.Ä. zu laden). Da kann ich dann schnell sehen um welches Thema es wirklich geht. Aber soetwas ist natürlich nicht für jeden möglich. Für jeden "normalen" User gilt natürlich was du oben geschrieben hast!
Am einfachsten wäre also "löschen statt sperren", wie du schon geschrieben hast!
 
Wenn Ahnungslose versuchen Gesetze zu erlassen.... omg Deutschland wach auf!
 
Was ist mit Polizisten? Die schauen sich doch das auch "nur" an? Ach die dürfen das und ich nich oder wie? Sind nicht vor dem Gesetz alle gleich?
 
Kinderpornos, was sind Kinderpornos? Haben die Darsteller freiwillig gehandelt? Kindesmissbrauch ist das! War es auch schon immer, nur seit die Heilige, mit Taubheit beschlagene, Ursula was von Kinderpornos gesagt hat, meint jeder diesen Schwachsinn nach plappern zu müssen!
 
Sinnbefreite Maßnahme. Man möchte meinen unsere Politiker sind selbst Kinder die sich die Augen zu halten und sagen wenn ich die nicht sehe sehen die mich auch nicht. Zensur oder Konsumentenbestrafung ändern doch nicht das geringste daran das das zu sehende Kind nicht bereits missbraucht wurde oder nicht weiter missbraucht wird in diesem Fall regelt nämlich nicht das Angebot die Nachfrage ob jetzt die Kinder offiziell im Netz zur schau gestellt werden oder im geheimen im Keller missbraucht werden ist egal fakt ist sie wurden missbraucht. Vor allem die Strafe die der eventuelle Konsument zahlen muss kommt nicht dem missbrauchten Kind zu gute danach wird wahrscheinlich nicht mal gefandet zumindest nicht im Zusammenhang mit dem was bei jemandem gefunden wird. Wenn dann sollten die verhängten Strafen auch den missbrauchten Kindern zu gute kommen und nicht als zusätzliche Steuereinnahmequelle dienen und groß getönt werden wir tun was gegen Kindesmissbrauch. Das einzige was die Politik hier macht und da muss man ihr ja lassen macht sie es wie immer gut, ist: Den dummen Unwissenden vorzugaukeln was getan zu haben damit diese weiterhin glauben kompetente Leute am Ruder zu haben und hintenrum das ganze Tod zu schweigen. Das schöne dabei in nem halben Jahr juckt das dann sogar fast keinen mehr da hört man dann nur ja so Seiten sind doch gesperrt als würden dadurch jetzt keine Kinder mehr missbraucht. Respekt liebe Politik jemanden Scheiße ins Gesicht zu schmieren und es zu schaffen das der dann mhhhh lecker Honig sagt ist mal ne Leistung.
 
Das ist die schwachsinnigste Idee die ihnen jetzt noch zusätzlich eingefallen ist, denn es ist ein leichtes mit aktuellen Webtechniken Ajax etc. Im Hintergrund einer Seite via Javascript den Content von anderen Seiten(z.B. Kipo) nachzuladen ohne ihn anzuzeigen, dabei kann man dann Links so nachladen, dass es aussieht als würde eine reale Person solche Seiten aufrufen. Ich möchte dann sehen wie jemand herausfinden will ob es jemand mit Absicht etc. getan hat, denn es wird ja durch seinen Browser mit seiner IP gemacht. Dann gibts hier das Problem mit gehackten WLANs, auerdem, ist es ja nicht so, dass sich eine IP einer Person zuordnen lässt. Ohne harte Beweise, die man auf einem PC findet ist das nicht nen Pfifferling wert. Was das dann noch mit nem Rechtsstaat zu tun hat möchte ich wissen.
 
Hoffentlich werden dann auch bald Spam E-Mails strafrechtlich verfolgt!
 
Ein Werbeserver gehackt und millionen gehen in den Knast.
 
nuja, politiker...sind halt keine technik freaks...und sie haben die funktionsweise von internet und computer nichmal ansatzweise verstanden! und sowas mast sich an zu sagen was recht und gesetz ist... armes ungebildetes deutschland wo selbst die politiker dumm wie stroh sind!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles