The Pirate Bay zieht vor's Menschenrechts-Gericht

Recht, Politik & EU Die Betreiber des BitTorrent-Trackers "The Pirate Bay" wollen sich auch nach der Ablehnung ihres Berufungsantrags nicht geschlagen geben. Sie wollen nun auf europäischer Ebene weiterkämpfen. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
da ich weiß, das es keine gerechtigkeit gibt auf dieser welt, würde ich sagen scheitern sie auch auf eu ebene, aber starke leistung das sie nicht aufgeben
 
@seppe0815: Abweisung der Klage wegen falscher Antragstellung, da es sich bei TPB um eine juristische und keine natürliche Person, also keinen Menschen handelt, also es keine Menschenrechte betrifft.
 
@seppe0815: wuerdest du sicher auch nicht bei - einem jahr haft und 2.4 mio
 
@seppe0815: da werden sich wohl auch ein püaar anwälte drum versammelt haben die das gerne übernehmen wollen. das wird sowieso ein schauprozess mit verheerenden konsequenzen auf nachfolgende urteile.
 
@-adrian-: das wiederum ist die andre seite aber wenn der schuss nach hinten los geht könnte sogar ne höhere strafe drohen.......
 
@Mister-X: so ....handelt es sich wirklich um eine juristische person?
 
@seppe0815: sie sehen sich doch aber im recht. sie haben in ihren augen ja gegen kein gesetz verstossen. da wuerde ich auch versuchen mein recht durchzusetzen. stell dir nur mal vor was passiert wenn sie recht bekommen -.- und wie der/die anwa(e)lt(e) dann dastehen
 
@Mister-X: nicht TPB ist verklagt (wäre mir nur das dies ein unternehmen ist) sondern die betreiber...
 
@Conos: Ich brauche mehr Details :/
 
@adrrr: Schreiben Sie es auf, ich beschäftige mich später damit ^^
 
@Mister-X:

Militärische Ränge sind auch juristische Personen, und können deswegen trotzdem auf Völkermord etc. bzw. nur schon für entsprechende Befehle (die ja noch von weiter oben kommen können) verklagt werden.
 
@JTR: "Militärische Ränge sind auch juristische Personen." Das ist völllig falsch! Juristische Personen sind im Privatrecht Kapitalgesellschaften und Stiftungen, im öffentlichen Recht Körperschaften, Anstalten und Stiftungen. Ein Soldat ist selbstverständlich eine natürliche Person. Was denn sonst?
 
@seppe0815: Ich glaube nicht, dass es vor dem EuGHMR zu einer reformatio in peius (Strafverschlimmerung) kommen kann. Der kann nur feststellen, ob ein Urteil gegen die Menschenrechte verstoßen hat oder nicht.
 
Wird immer affiger mit dem Verein. Die tun alles dafür um immer schön in den Schlagzeilen zu bleiben.
 
@Akkon31/41: Die kapitulieren nur nicht einfach vor irgendwelchem politischen und industriellen Dreckspack.
 
@EinEcki: akkon geht sicherlich auch nicht waehlen :)
 
@ Akkon31/41: klar, sie machen das nur für die Werbung. Die 2,4 mio und Haftstrafen jucken doch gar nicht.
 
@cosmi: und das eine jahr haft sitzen die auf einer backe ab :)... schätze mal das es nicht dafür ist umin den schlagzeilen zu bleiben sonder ihr recht durchzusetzen... zumindest was die befangenheitsklage betrifft sehe ich da eine begründete Verletzung ihrer recht.
 
@EinEcki: Ja, aber langsam is doch auch mal gut, oder? Der Fall war nvon Anfang an nicht zu gewinnen, Berufung gibts nicht und er man hat keine Mehrheit hinter sich. Dauernd neue Wege auszuloten, ob das der richtige Weg ist eine Sache zu verteidigen, die dazu beiträgt geschützte Inhalte zu verbreiten? Klar triffts da den falschen. Aber so läufts in diesem Fall einfach weils einfacher ist als 1000er vors Gericht zu ziehen. Versteht denn keiner dass da einfach nur ein Exempel statuirt wird und es da deswegen nichts zu gewinnen gibt?
 
Langsam sollten die TPB-Betreiber mal Ruhe geben und sich überlegen ob ihre Plattform nicht doch irgendwie gegen geltendes Recht verstoßen könnte. Für mich tut sie das 100%ig, und ich erkläre den Dreien auch gerne warum.
 
@DennisMoore: Stimmt. ich finde auch man sollte autos auch verbieten, weil die meiste zeit die moeglichkeit besteht die geschwindigkeitsbegrenzung zu ueberschreiten
 
@-adrian-: haha genau das hab ich mir auch gedacht.... ich finds super das jemand sich einsetzt für unsere rechte!
 
@d4rkside: Welches Recht?
 
@DennisMoore: welches geltende recht? zufällig das, dass die die mehr geld haben immer recht haben?
 
@Akkon31/41: Ich denke er geht vom deutschen Recht aus, welches in Schweden nicht wirklich gilt.
 
@DennisMoore: aha, wenns so ein gesetz geben würde, müsste man auch google verbieten. denk mal drüber nach was für ein stuss du da schreibst zomfg
 
@XenoX: Nein, müßte man nicht. Denn Google ist weder eine reine Torrentsuchmaschine, noch ein Tracker. Wenn du willst, kannste Google anweisen Links auf Torrents zu löschen, aber das wars dann auch. TPB könnte übrigens auch Torrents aus der eigenen Suchmaschine löschen wenn die Inhalte beanstandet werden. Aber das wollen sie ja nicht.
 
wenn die betreiber einer plattform ihre nutzer überwachen müssen um "straftaten" vorzubeugen dann ist das genauso krank, wie als wenn wohnungsgesellschaften in jeder wohnung kameras installieren müssten um straftaten vorzubeugen! und welcher politiker würde sich schon beim kacken zugucken lassen, nur weil die nachbarn schreie in seiner wohnung gehört haben?
 
@t-man: *schmunzel*
 
Die Piraten sind ja völlig bescheuert. Einen Dienst aufzuziehen der nur einem Zweck dient, Illegalen Datentausch voranzutreiben mit der völlig behämmerten Begründung, damit mit der genau so behämmerten Musik und Film Industrie zu kämpfen. Was man hier so liest macht ein schon ziemlich traurig. Offenbar finden die meisten hier, das es völlig in Ordnung ist alles einfach zu klauen. Ihr seid nichts weiter als ein bemitleidendes Haufen Parasiten.
 
@Laika: du möchtest wieder im dritten reich leben wie ich lese. UNABHÄNGIGE STUDIEN zeigen das "piraten" mehr kaufen als nicht piraten. dein sinnlosen kommentar kannste dir sparen. hier gehts nur darum das sich die bosse der medienmafia die alle künstler abzocken, weil nunmal die rechte bei denen liegen, immer mehr profit haben wollen. dieser profit dient NICHT der allgemeinheit und nichtmal den künstlern selbst. also labber nicht. und ein richter der nunmal befangen IST, KANN KEIN UNABHÄNGIGES URTEIL fällen.
 
@Laika: zurück in den weltraum mit dir^^
 
@Laika: *gähn* wieder ein "ich glaub alles was in den medien gesagt wird typ. TPB UNGLEICH Piratpartiet. Ich bemitleide dich.
 
ich halte ja nicht viel von europäischen gerichten die letzt doch nur die vertreter der konzerne darstellen. auch wenns hier da Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte ist. hoffe dennoch das beste für die piratebay betreiber.
 
Hachja ist das wieder schön, wie hier ganze Kommentar-Bäume gelöscht und zensiert werden....Ich glaube, Winfuture möchte Leuten wie Zensursula und Schäuble in den Arsch kriechen...
 
@EinEcki: fehlt doch nix? vorhin die ganze zeit 16 kommentare, mit deinem nun 17
 
@chris1284: Doch, da fehlt ein ganzer Baum, in dem ich gepostet hatte...
 
@EinEcki: es wird nicht zensuriert. sobald der erstposter von einem baum weggeminust wird (7 minus in folge) dann ist der baum vorerst unsichtbar. Irgendwann geht ein admin durch und checkt das ganze durch wenn die kommentare nicht gegen die netiquette verstößt dann wird er wieder sichtbar gemacht
 
journalistischer fehler: der "befangene" richter heisst Tomas Norström.
Anders Eka hats nur verkuendet.
http://www.thelocal.se/20280/20090625/

/matin.
 
@DINmatin: Danke.
 
Also ich finde auch das sich die Betreiber total lächerlich machen.

Jeder weiß das es nur entstanden ist um Raubkopien zu verteilen, und es ist doch das Recht der Firmen dies zu unterbinden.
Und das wissen sicherlich auch die Betreiber :-)

Deshalb sollte man einfach mal die Kirche beim Dorf lassen und die Seite schließen und nicht so einen Aufstand machen.

Tag täglich werden Seiten für Raubkopien geschlossen und entstehen irgendwo anders wieder neu.
Und die Betreiber von TPB wollen das einfach nicht einsehen ?
 
@andi1983: Ok, ein kleinen Beispiel. Du gehst in ein Land in dem Diebstahl nicht strafbar ist und klaust etwas, würdest du es nun einsehen wenn sie dich dafür gesetzlich bestrafen? Ich bin mir sicher TPB weiß das das was sie machen nicht wirklich so richtig ist, aber gesetzlich vollkommen (so weit ich weiß) erlaubt.
 
@Meach: ok so gesehen ist dein Beispiel richtig muss ich zugeben, wenn es in dem Land nicht strafbar ist.

Aber bei meiner Aussage ging es auch drum wie lächerlich sich die Betreiber damit machen.

Wenn Sie schon eine Plattform aufbauen, bei der es nur darum geht das Eigentum der Musik/Filme/Software Industrie illegal zu tauschen (Links) dazu zwischenzuspeichern dann sollten sie auch mal einen Schritt zurückgehen und die Plattform schließen.

Muss doch jedem normalen Menschen einleuchten das es illegal ist.
Besonders komisch finde ich dazu wie sehr die Betreiber unterstützt werden. Und das mit der Piraten Partei. Wo sind wir den bitte ?
Wir leben nicht mehr im Mittelalter bei den Piraten ?
Wollen die Piraten als nächstes das die Ärmeren überall einbrechen dürfen und sich einfach Essen und Medien klauen dürfen ?

Das es Musik und filme im Internet illegal zum runterladen gibt das hat es früher gegeben und wird es immer irgendwie geben.

Aber wenn man sowas aufzieht also einstellt oder als Nutzer runterlädt, dann sollte man sich klar sein das es illegal ist und Diebstahl ist und nichts anderes.

Und nicht das alles unter den Teppich kehren und eine "Piratenpartei" aufziehen die allen predigt das alles frei sein soll und das es richtig ist mit dem Filesharing
 
@andi1983:
Tut mir leid aber deine Kommentare zur Piratenpartei legen die Vermutung nahe, dass du niemals deren Programm bzw Grundsätze durchgelesen hast.
Die Piratenpartei ist keine Raubkopiererpartei, sondern eine Partei, die sich für eine Zeitgemäße und realistische Umsetzung von Urheberrecht und Informationsfreiheit sowie der Stärkung von Datenschutz und Abkehr vom Überwachungswahn usw einsetzen will. (auch das ist nur ein kleiner Ausschnitt) Theoretisch sind die Ziele also durchaus lobenswert, was in der Praxis dann wirklich rüber kommt wird die Partei erst noch zeigen müssen.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte