Tod von Michael Jackson sorgt für Internet-Probleme

Internet & Webdienste Der überraschende Tod des "King of Pop" Michael Jackson sorgte im Internet für viel Aufsehen. Das hervorgerufene Echo brachte nicht nur Wikipedia an den Rand der Belastbarkeit, auch Twitter meldet einen enormen Ansturm. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Das nennt man Hype.
 
@Eta: deinen comment nen man unnötigen spam
 
@Eta: geschmackloser gehts nimmer...
 
@Eta: Dich nennt man Iditot.
 
@reverent: Es gibt Leute die meinen einen Wikipedia Artikel besonders rasch aktualisieren zu Müssen sobald eine Person gestorben ist, soll mir egal sein. Ich toleriere auch die Trauer aller Leute um den schrecklichen Tod von Herrn Jackson. Sobald jedoch ein gewisser Grad überschritten ist sollte nicht vergessen werden wieviele Menschen und vor allem Kinder weltweit jede Minute sterben. Menschen die diese Einstellung nachvollziehen können werden auch meinen oberen Kommentar verstehen.
 
@Eta: nerv nicht. Michael war das produkt einer grausamen und unmenschlichen Erziehung. Sein vater hat ihn für den Erfolg verheizt. Die verlorene Kindheit hat er immer gesucht, leider nie gefunden. Ich hoffe er findet nun seinen Frieden. Seine Musik ist Beispiellos und Einzigartig. Danke Michael für das was Du der Welt hinterlassen hast.
 
@Barin: hm .... nen risen schuldenberg und grausame musik! sorry aber ich glaube das hier ist das flasche forum für derartige thmenen. [so und jetzt bin ich mal gspannt wie viele minusse es gibt! .... also los gehts ... ]
 
@Zwulf: Er hatte persönlich über 750 Mio USD eingenommen, also ich glaube nicht, dass er verschuldet war. Seine Konzerte jetzt hätte ihn 100 Mio USD eingebracht... Seine Musik war nicht jedermanns Sache. Seine Person und sein Privatleben darf keinem etwas angehen, wie sein Bruder gestern sagte...
 
@DARK-THREAT: http://www.cash.ch/news/alle/michael_jackson_hatte_500_millionen_dollar_schulden-816199-448
ist jetzt vllt. nicht ganz das was man als fundierte quelle bezeichnen würde aber ich bin mir sicher das sich da auch was finden ließe
 
@Eta: Weiß nicht was Ihr alle habt? Wahrscheinlich ist vielen hier die Bedeutung des Wortes Hype nicht klar! Kopfschüttel.......
 
@stronzo: ohne deinem Beitrag die Ernsthaftigkeit nehmen zu wollen:
* Hype: The Time Quest, von Ubisoft entwickeltes Adventure-Computerspiel
* Hype-Zyklus, stellt die Phasen der öffentlichen Aufmerksamkeit für eine neue Technologie bei deren Einführung dar
* Marc Hype (* 1973), deutscher DJ und Musikproduzent
* Hype (Film), Musik-Dokumentarfilm
* das englische Wort für Medienrummel
bitte stimmt für a,b,c,d ,e :-)
 
@Zwulf: Hm, scheinst nicht so die Ahnung von Musik zu haben. Musik macht immer eine Entwicklung durch - und Micheals Musik war nunmal genial und wegweisend. Die Richtung "pop" gibt es nämlich eig. gar nicht. Pop ist die Musik, die momentan Populär ist. Ändert sich also ständig.... von mir hast du ein Minus, da du offensichtlich keine musikalische Ahnung hast.
Man muss unterscheiden zwischen schlechter Musik (oton:"grausame") und Musik, die man nicht mag.
 
@Eta: Ich kann mich Dir nur anschließen. Ich fand seine Musik früher spitze, die letzten 10 Jahre war er schlichtweg schlecht als Entertainer. Nichtsdestotrotz ist dein erster Post absolut Korrekt: Ein absoluter Hype. Warum wird um Farrah Fawcett nicht so ein Hype gemacht? Wie gesagt, ich habe dir wieder ein + gegeben, weil ich diese "-" Markierungen für eine nicht beleidigende und wahre Aussage nicht verstehe.
Er möge in frieden ruhen. Seine Musik, zumindest die alten Hits, bleiben unvergesslich.
 
@SpiDe: vllt gehöre ich ja zu den menschen die pop als grausam empfinden weil sie mit dieser musik einfach nichts anfangen können bzw. sie einem einfach nur überhaupt nicht zusagt. außerdem, wenn ich hätte sagen wollen das er schlechte musik gemacht hat, dann hätte ich es warscheinlich auch als schlechte musik bezeichent. und nur weil jemand wegweisend war muss es mir ja immernoch nicht gefallen. ich gebe dir in so fern recht das ich von pop-musik nicht die größte ahnung habe .... in richtung metal sieht das ganze allerdings schon deutlich anders aus (ach ja kreator, z.b. finde ich tot langweilig obwohl sie im metal fast eine ähnliche stellung haben wie MJ im pop). p.s.: Schön das es wirklich noch menschen gibt einem sagen warum sie wie bewertet haben - dafür bekommst du von mir auf jedenfall nen fetten pluspunkt - könnten sich andere mal auf die stirn schreiben :-)
 
Dieser Mann war einfach unglaublich und für mich persönlich ist der Tod von Michael Jackson so ziemlich eine der traurigsten Nachrichten in letzter Zeit! :(
 
@Lleww: über meinungen kann man streiten aber das war einfach nur geschmacklos! //edith: Der wikipedia ZEnsurhamemr schlägt schnell und unerwartet zu - Zensuuuuruuuula :)
 
@Slave: Ich relativiere mal meinen gelöschten Kommentar etwas. Ich bin kein Fan von ihm, finde seine Musik aber auch nicht schlecht. Nur was ausserhalb seiner Musik so passiert war, ist halt nicht lustig und Bewundernswert. Auch wenn er freigesprochen wurde, so frage ich mich warum er Millionen an die Familie zahlt damit diese ruhig sind. Für mich bleibt da ein sehr fader Beigeschmack und zeigt mir das Geld doch alles ist.
 
@Lleww: MJ hat im Lauf seiner Kariere mehrere hundert Millionen Dollar für notleidende Kinder in aller Welt gespendet, das ist eine Tatsache, nicht ob er ein Kinderschänder ist! Hast du eine Beitrag geleistet?

Im übrigen waren die Kläger damals mit sehr fragwürdigen Vergangenheiten
gesegnet, aber darüber spricht natürlich niemand wenn es um so einen kommerziell ausschlachtbaren Skandal geht.

Für mich ist ein Teil meiner Jugendkultur gestorben!

RIP MJ
 
@Slave: Hm.... ganz ehrlich, es ist meistens traurig wenn jemand stirbt, aber warum grade bei Stars immer so ein Aufriss gemacht wird... also mein Leben verändert es nicht das er tot ist. Und ich glaub die meisten anderen werden in Wochen auch keinen Gedanken mehr daran verschwenden, dass Michael Jackson tot ist.
 
@TripleB: Das kommt sicher darauf an in welchem Alter man ist und ob man mit dem MJ Hype groß geworden ist, die Megastars von damals gibt es heute fast nicht mehr, oder hinterlassen nicht mehr diesen Eindruck.

Ein wenig Respekt hat er sicher verdient, aber nicht jeder muss ihm huldigen bis an sein Lebensende :-)
 
@Lleww:Ich denke nicht, dass irgendjemand in diesem Forum wirklich wissen kann, ob die Vorwürfe berechtigt waren oder nicht. Alles was wir davon mitbekommen haben wissen von Medien, die nunmal auf Sensationen und Skandale stehen. Letztendlich bleibt ein schlechter Ruf, der durch die Medien ruiniert wurde - ob zu Recht oder zu Unrecht sei einmal dahingestellt. Seine Musik war großartig, dass ist unbestreitbar.
 
@web189: So kann man das sicher stehn lassen.

Greets und schönen Tag allen
 
@Slave: Gott lass Hirn vom Himmel regenen. Täglich kratzen dermaßen viele Menschen ab, und um einen solchen Typen wird so ein Hype gemacht. Ihr habt echt zuviel Zeit.
 
@KlausM: Wenn Du meinen Kommentar richtig gelesen hättest, hättest Du vielleicht festgestellt das ich geschrieben habe "EINE der traurigsten Nachrichten in letzter Zeit!" - vielleicht solltest Du nochmal einen Antrag bei dem Meister da oben stellen.
 
@Slave: Für mich nicht ? Warum ? Weil ich finde, das jeder Mensch gleich ist. Und wenn er sonstwas wäre.... wer außergerichtlich, freiwillig 23 Millionen zahlt ... und mit dem *rsch davon kommt, weil er M.J heisst....
 
@web189: Man kann wohl kaum leugnen, dass er einen ziemlich großen Spleen gehabt hat und sicher so einiges nicht mit ihm gestimmt hat. Selbst der größte Fan müsste das erkannt haben. Deshalb fand ich es persönlich schon immer nicht ganz abwegig, dass an den Vorwürfen etwas dran sein könnte. Klar wird das von den Medien ausgeschlachtet bis ans Limit. Aber irgendwie ist es doch etwas pietätlos, dass ausgerechnet dieses Thema in den Medien jetzt nach seinem Tod in den Fokus gerückt wird. Jedenfalls, auch wenn ich kein Fan von MJ bin/war, als ich es heute Morgen im Radio gehört hab, hab ich Gänsehaut bekommen und irgendwo tat es mir schon leid...
 
@All: MJ war einer der größten Musiker unserer Zeit, das haben wir ja nun schon festgestellt. Dass er Kindern, den Menschen, die er über alles liebte, irgendetwas angetan haben soll, mag ich nicht glauben. Das ist meine Meinung, und mit dieser stehe ich sicherlich nicht alleine da. Ich bin nun über 40 Jahre alt und MJ hat mich eigentlich mein ganzes Leben lang begleitet. Seine Musikl, den Sound, den er schuf, die Art und Weise, wie er tanzte, das alles wird wohl immer in meiner Erinnerung bleiben. Einige Leute sollten mal überlegen, in welcher Zeit wir leben. Heute ist es mehr denn je wichtig, die Medien nicht als Bibel zu sehen. Nicht alles, was irgendwo geschrieben wird, ist auch gleich Tatsache. Meiner Meinung nach gab er der Familie das Geld, weil er dem Druck der Medien nicht standhalten konnte. Beispiel: Wenn mein Kind von jemandem missbraucht werden würde, würde ich nicht einen Pfennig nehmen, und die Sache auf sich beruhen lassen. Ich würde so lange klagen, bis dem Täter das gerechte Urteil zukommt. Man sollte mal drüber nachdenken....

vielendankfürihreaufmerksamkeit...
 
@Remmi: Es ist ein Sinnbild der amerikanischen Bevölkerung von uns gegangen, hochgeflogen und tiefgefallen. Er ist das traurige Beispiel dafür wie die Amerikaner mit ihrer Bevölkerung umgehen. Mir tut es sehr leid für seine Fans und für seine Familie. Ruhe in Frieden "KING of POP"
 
@Slave: Kann ich nur vollzustimmen...
 
@Slave: Ich finde die Zustände im Iran, inklusive der vielen Toten, wesentlich trauriger. Aber so hat eben jeder Mensch seine anderen Prioritäten.
 
@Remmi: Amen!
 
@Slave: Wenn ich hier Admin wäre, würde ich dich für diesen dummen Spruch "EINE der traurigsten Nachrichten in letzter Zeit!" für immer und ewig von diesem Portal verbannen. Das kann ja wohl echt nicht wahr sein!!! Sicherlich war MJ ein großartiger Musiker, aber dieser Spruch von dir ist meiner Meinung nach unter der Gürtelliene angesiedelt und zeigt das du offenbar keinen Anstand besitzt. Die trauigste Nachricht für mich ist, wie der Aufstand im Iran brutal zerschlagen wurde. Es ist zwar schade das MJ tot ist, aber was solls? Er ist alles andere als gut mit seinem Körper umgangen. Es war eh nur eine Frage der Zeit, bis es eine Sterbemeldung von ihm gibt. Worum ich aber wirklich trauere, sind die Menschen im Iran, da ist mir MJ sch... egal. Hoffe aber immernoch, dass sich die Studenten im Iran wieder formieren, wenn die Truppen in Tehran erstmal abgezogen sind. Wenn Ahmadinedschad wirklich noch weitere 4 Jahre im Amt bleibt, dann soll er wenigstens keine ruhige Minute haben.
 
@seaman: Hey moment mal, woher willst Du wissen ob ich mich für die Dinge dieser Art (Teheran) nicht einsetze? Glaubst Du etwa mich kümmert nur das MJ jetzt gestorben ist? Ich finde Deine Aussage sehr wagemutig, da Du mir im Grunde genommen doch unterstellst das ich nichts tun würde. Dazu kann ich Dir Folgendes sagen, ich war demletzt auf einer Free-Tibet-Demo und bin deshalb von Stuttgart nach Berlin getrampt (JA GETRAMPT) hab mich für ein unterdrücktes Volk eingesetzt und vor der Chinesischen Botschaft protestiert, habe dort Menschen kennen gelernt die nicht mehr in Ihre Heimat können, die Ihre Familien nicht mehr sehen können / dürfen. Ich setz mich ein für Tiere in Gefangenschaft ein und kämpfe für Leute die unter Armut leiden....aber ich kann nicht überall meine Finger drin haben, zeitlich nicht und Kräfte und Kapital muss man auch erstmal aufbringen. Ich liebe den Frieden und ich würde am liebsten jeden Politiker der Krieg befürwortet dermassen in den Hintern tretten. Aber Du kannst mir doch nicht einfach vorwerfen, nur weil ich geschrieben habe das es FÜR MICH eine der traurigsten Ereignisse in letzter Zeit war, das diese Aussage unter der Gürtellinie ist. Ich bitte Dich...
 
@Slave: Ok sorry, war vielleicht etwas hart. Aber trotzdem bleibe ich bei meiner Meinung das dieser Spruch einfach unpassend ist.
 
@web189: Ob sein Ruf durch die Medien ruiniert wurde, kannst auch du nicht 100%ig versichern. Es geht mir nicht um den Kinderschänder M.J.. Aber für mich steht nur fest, er hat nicht mehr Recht auf Leben wie jeder andere Mensch, nur weil er ein King of Pop war. Ihr trauert alle um In als wenn ihr in persönlich kennen würdet? Schdade ist es um jede geliebte Seele, ABER der Tod gehört zum Leben und das ist auch GUT so!!! Basta
 
@seaman: alles schön und gut, aber was das TV der westlichen Welt über den Iran berichtet, ist Propaganda pur. -> http://tinyurl.com/nhhgzb = http://www.hintergrund.de/20090626415/politik/welt/iran-das-scheitern-des-%E2%80%9Cgr%C3%BCnen%E2%80%9D-putsches.html
 
Schade, kam wirklich überraschend, seine Lieder waren wirklich gut, die 80er waren Jackson Jahre. RIP.
 
Twitter hatte seit 0 Uhr für ca. 4 Stunden ca. 30 Minuten delay in der "Realtime" Suche. - Hammerhart!
 
Michael Jackson bricht nach seinem Tod noch alle Rekorde: http://tinyurl.com/ko6xqq $cd $music $sales $retweet
 
@duro: echt unglaubllich..edit: man beachte vorallem die lieferzeiten, bis zu 4 wochen!!
 
hät wf nicht berichtet hät ich wahrscheinlich garnet mitbekommen.... wär aber auch net tragisch gewesen... das es aber so in der netzwelt einschlägt... erschreckend wenn man sieht wie 15% bei twitter, wiki kurz tot und bei wirklich wichtigen/ interessanten themen interessierts kein^^
 
@chris1284: läuft doch schon den ganzen Tag im Radio...
 
@chris1284: Heut morgen in den Nachrichten im Radio: nur Jackson, keine Politik, keine Wirtschaft...
 
@Mister-X: lol, habe vor ca. 5min radio angemacht, nach dem liedende news (10:00Uhr) und es ging wirklich mit mj los... wie krank is das denn...
 
@chris1284: wieso krank?
 
@Mister-X: warum? M. Jackson ist im moment politik (zumindest in den usa (lenkt so schön von der krise ab) und wirschaft in personalunion. jetzt haben ihn plötzlich wieder alle lieb. was ja klar ist - denn der kadaver muss (solange er noch warm ist) jetzt bis zum erbrechen hochgehypted werden. denn schließlich muss er noch ein paar monate herhalten um ihn möglichst (von allen seiten) nochmals schnell maximal-populistisch und -monetär ausschlachten zu können. - - - - - - - was glaubst du wohl wer jetzt noch schnell alles aus sämtlichen löchern gekrochen kommt um sein gesicht, möglichst medienwirksam und "ach so doll trauernd und weinend", in jede sich bietende kamera zu hängen um unter krokodilstränen zu erzählen wie ach so toll es mit MJ doch war, etc. etc. etc.! - - - - - - - und dann werden ganz PLÖTZLICH und völlig ÜBERRASCHEND irgendwelche 50 000 unveröffentlichte TRAX, bilder, konzertmitschnitte und video footages (wie zB. the making of. . . of the making of. . . . of the making of. . . of "Thriller the Video") usw. usf. etc. etc. etc. auftauchen die unbedingt noch auf CD/DVD/BR gepresst werden müssen um der trauernden gemeinde (eine "rechnung" präsentieren zu können) . . . .ääääääh. . . . ich meinte natürlich: "um der trauernden gemeinde gerecht zu werden und um ihr rechnung tragen zu können"! :-)
 
@all: ihr braucht @chris1284 gar keine minus geben - denn er hat, mit dem was er schrieb vollkommen recht!!! trotz allem war MJ lediglich nur ein mensch der ein paar songs aufgenommen hat, damit zwar mega-erfolgreich wurde und darüber einen arschvoll geld scheffelte (und mit bestimmtheit sogar auch mal das eine oder andere sinnvolle damit anstellte) - aber dennoch nichts weiter als ein mensch wie jeder andere auch. PUNKT!!! - - - - - - jahr für jahr sterben auf erden etwa an die 200 millionen menschen (auf ganz natürliche weiße, durch unfall, selbstmord, kriege, seuchen, hunger, etc. und so fort). macht ihr deswegen jedesmal ein fass auf? bestimmt nicht. wollt ihr aber die anderen 200 millionen toten pro jahr entehren - naja - dann verteilt man schön fleißig weiter die minus für kritische meinungen und stimmen - (dies zeigt aber dann mehr als nur deutlich welch charakters kind ihr eigentlich seid)!
 
@bilbao: ach, jetzt kommt ned immer mit so nem Kasperltheater angelaufen - von wegen jeden Tag sterben so viele Menschen, so viele leiden Hunger. Das weiß doch jeder aber da hilft eure Samaritereinstellung auch ned weiter. Wenn ein berühmter Mann stirbt, wird das gepushed und jeder kriegt es mit (ausgenommen Chrisi). So ist es nunmal. Ich wette wenn Bill Gates oder Steve Jobs abnuckelt bist du einer der ersten der trauert - und sein Mitgefühl ausspricht weil er so tolles bewirkt hat. Aber bei Michael, der dir gegen den Strich geht und dich nicht im geringsten interessiert kommt son Arschtext. Und wo tum Teufel hat Chris the "ich höre keine Nachrichten, Nachrichten sind ätzend ey" 1284 recht? Er kennt niemanden, hört nichts weil er nur in seinem verdunkelten Keller rumhängt und dieses geLOLe "woa das hätt ich gar ned mitbekommen ey" nervt mich. Er zeigt keine kritische Meinung sondern stellt seine Dummheit in den Vordergrund, dafür + oder neutral?! nein Danke.
 
@cosmi: A) billyboy, jobs und konsorten würden mir genauso (oder erst recht) am arsch vorbei gehen (außerhalb der tatsache das auch sie nur menschen "waren" (wenn es denn mal soweit ist) die es alleine deswegen verdient hätten bedauert zu werden (wobei dieses bedauern eher der familie ihres verlustes wegen gelten würde) und B) geht mir MJ nicht gegen den strich - ganz im gegenteil - denn C) schon anfang der 70ziger tanzte ich bereits als 9/10 jähriger nach den songs der "Jackson 5" als du im sack deines vaters bzw. in den eierstöcken deiner mutter wahrscheinlich noch nicht einmal eine heimstatt hattest(!), aber D) deswegen nicht in devoter verehrung und gram auf dem boden wälze. alleine schon deshalb nicht weil E) ich den guten mann, außerhalb seiner songs, videos, filme, fernsehauftritte und konzerte (ich war in den 80zigern auf 2en davon) nicht persönlich kannte, und F) alleine schon deswegen keinen besonderen anlass darin sehe mich in trauer zu begeben (außerhalb der tatsache das MJ ein mensch war der es wie jeder andere mensch auch, verdient hat bedauert zu werden, eben weil er sein leben verloren hat)! - - - - - - lass es also lieber stecken!
 
@bilbao: was soll ich A) stecken lassen? B) womit hatte den dein chrisi-schatz recht? C) was interessiert es mich was du schon alles erlebt hast und wo zu was du getanzt hast und was zum teufel D) haben die eier meines Vaters mit dieser Unterhaltung zu tun und E) dein erster comment hier war richtig gut, nur dann so ne dumpfbacke zu unterstützen und sich ständig auf das Leid der Menschheit den viele toten zu berufen, wie es hier einige machen, nervt mich tierisch. Jackson ist tot, jeder kennt ihn, einige hassen ihn, einige nicht. Es ist mit Sicherheit eine Newsmeldung wert auch wenn es bestimmt zu viel wird und der Tod von Jackson nun gewinnbringend ausgebeutet wird ist auch klar. Und verehrt oder sonstiges habe ich ihn bestimmt auch nicht und meine trauerstimmung hält sich auch in Grenzen. Mir gings rein um den Kommentar von Chris... worin ich nicht wirklich einen guten Ansatz erkennen kann. Lassen wirs stecken (was auch immer...)
 
@chris1284: Ich find das nicht ganz richtig, denn andere wichtige Themen werden hier genauso disskutiert und stossen auf Interesse. 15 % bei Twitter sind verständlich da so ziemlich die meisten Menschen den Werdegang von MJ mitbekommen haben und seine Musik einfach Massen bewegt hat.
 
@cosmi: Was soll den bitt deine saublöde Frage in o7re:4 ( "wieso krank?" )? Sonst gehts noch, oder? Sind deine Tassen bereits aus dem Schrank gefallen, oder wie? Ich verweise dich mal auf mein Beitrag in o2re:18. Auch dich würde ich sofort sperren, wenn ich auf dieser Seite Admin wäre.
 
@seaman: hastn arsch offen?
 
Sein früher Tod war doch mehr oder weniger abzusehen. All die Medikamente, welche er nehmen musste, und die ganze Bleichungsprozedur und "Schönheit"-OPs verkraftet kein Körper. __ requiescat in pace - -
 
@Sehr-Gut: früh? Also ich möcht nicht sagen er ist unglaublich alt geworden..aber ein früher Tod war das nicht.. vielleicht "zu früh" (subjektiv) aber nicht früh :)
 
@Samin: Es ist selten zu früh und niemals zu spät.
 
@Samin: Er wurde 49 oder 50 ich weiß es nicht genau jedoch ist das nicht alt!
 
@Sehr-Gut: Ich werfe mich gleich weg**LOL** ist das jetzt Ironie oder ein Joke?
a) "Sein früher Tod war doch mehr oder weniger abzusehen" klar, ist unser aller Ziel.
b) "All die Medikamente, welche er nehmen musste" und die, die er nahm, siehe Janis Joplin, Jimmi Hendrix und Co.
c)"und die ganze Bleichungsprozedur" stoned washed levis halten auch nicht lange !
d) "Schönheit"-OPs verkraftet kein Körper" ?? er oder es war ein Mann, oder ?
Diese Jammerkomentare grenzen ans Peinliche !!
Kitty cat in peace !!
 
Auch wenn ich mich nicht wirklich einen Fan nennen kann, höre ich mir die Lieder, die im Radio laufen, denoch gerne an. RIP
 
Ich bein kein Fan, mochte weder die Musik, noch die Person selbst. Aber ich fands doch sehr überraschend und zugleich erschreckend, wie schnell es dann auf einmal vorbei sein kann.
 
@Ment0s: warum postest du dann hier deinen Quark, geh raus spielen! edit: ??? da stand eben nur der erste Abschnitt, das du kein Fan bist und weder die musik....sorry muss mein Firefox wohl vermeehrt haben
 
Edit: Das Problem hab ich hier auch schon des Öfteren festgestellt. Auch mit dem IE. Naja, zum Glück lags daran, war nämlich jetzt wirklich iritiert, warum du mich so anfährst und wollte in meinem neuen Kommentar gerade ausrasten ^^
 
Obwohl ich seine Musik nie wirklich gut fand muss ich sagen, dass er ein begnadeter und professioneller Künstler war. Ruhe in Frieden Michael.
 
R.I.P...Hoffen wir,das er dort,wo er jetzt ist, seinen Frieden gefunden hat.
 
@null.dschecker: auf dem Autopsietisch? ...ich bezweifel das irgendwie. war das Pietätslos? nein nur realistisch.
 
@Samin: Leute die an Seelen und solchen Hokuspokus glauben denken dass diese nach dem Tod den Körper verlassen ^^
 
Der Mann war einfach unglaublich wirklich schade. Ich dachte schon ne ganze weile das er die ComeBack Tour körperlich net schaffen wird aber mit sowas hab ich net gerechnet. Mit 50 hmm... na ja in die Geschichte geht er auf jeden fall ein
 
Wie viele Praktikanten sind bei Winfuture angestellt, um Posts schnell zu lesen und ebenso rasch wieder zu löschen? Es müssen viele sein, denn mit jeder Aktualisierung der Seite werden die Einträge weniger.
 
@Kobold-HH: da es wohl noch nicht zu dir gekommen zu sein scheint: die USER können beiträge bewerten... wenn dabei eine bestimmte anzahl an "-" überschritten wird, werden diese AUTOMATISCH ausgeblendet und erst nach dem lesen von einem wf-mitarbeiter wieder freigeschaltet, wenn es sich nicht um einen groben verstoß gegen die netiquette handelt...
 
Nunja.. Endlich kann er ruhen
 
@Muplo: iwo... er tanzt weiter, so wie in thriller...
 
@klein-m: Vielleicht isses ja nur PR, und er Springt aus seinem Sarg und macht auf ihn Moonwalk, wollen wirs hoffen >_>
 
Kann mir vorstellen wie die tausenden Beileidsbekundunge naussahen:

"R.I.P from Austria"
"R.I.P"
"R.I.P"
"R.I.P from the USA"
"R.I.P"
"R.I.P from England"
"R.I.P"
"R.I.P"
"R.I.P"

Die SMS Kultur, selbst wenn jemand stirbt kriegt er noch englische Abkürzungen hinterhergeworfen ^^ Wird jetzt interessant zu sehen ob Jacko mit der Zeit zu einer Legende wie Elvis sterilisiert wird oder ob er mehr oder weniger "vergessen" wird. War auf jeden Fall eine außergewöhnliche Persönlichkeit. Mein Beleid geht an seine Kinder und seinen Affen falls er den noch hatte. Äh, streicht den letzten Satz, ich meine R.I.P.! *mitlauf*
 
@lutschboy: R.I.P. ist im eigentlichen Sinne keine englische, sondern eine lateinische Abkürzung! requiescat in pace. Da die englische, sowie die deutsche Sprache ja zum Teil auf der lateinischen aufbauen konnte man das eben gut ins englische transferieren.

Von mir auch ein R.I.P. an den M.J..
 
@shm: Ah, interessant :) Dachte das heißt "offiziell" "Rest in peace". Danke für die Aufklärung
 
@lutschboy: Das ist dann nur die Übersetzung ins Englische, die dann mehr oder weniger zufällig die gleichen Anfangsbuchstaben hat. Solange keiner mit "RIP" das Routing Information Protocol lobpreist, ist es auch völlig schnuppe. :-)
 
@lutschboy: ok, das mit dem RIP sei wohl geklärt :-) warum man aber Elvis nach seinem Tod, und nun auch MJ, nachträglich die Männlichkeit nehmen sollte, ist mir schleierhaft. Es heißt immernoch hoch-stilisieren...aber egal.....guten Flug Michael :-P
 
@Bongus75: Ups, lol. Anscheinend nicht mein sinnvollster Beitrag
 
@lutschboy: naja .... also als böser mensch könnte man es auch als "Rest in Pieces" macht sich blos meistens nicht so gut ...
 
Auch wenn er von uns gegangen ist, lebt seine Musik weiter
 
wer war "Michael Jackson". war das nicht jener der sich unbedingt "einweißen" wollte? musik ist und bleibt halt geschmackssache. tippe mal, wenn er nicht sein aussehen verändert hätte (so massiv), könne er noch leben. ich werde ihn nicht vermissen.
 
@snoopi: Wärst du an seiner Stelle - wer weiß wie du abgehen würdest - nach seiner Drill-Seargent Laufbahn. Dann mit dem großen Erfolg dem vielen Geld umzugehen ist wohl nicht so einfach - sonst gäbe es nicht so viele Skandale bei Popikonen. Ich denke du würdest dich einschwärzen lassen um auszusehen wie snoop dog.
 
@cosmi: Sein Nickname würde auch einigermaßen passen...
 
In meiner Jugend war er immer allgegenwärtig. Viele Mädls standen auf ihn... kreischende Fans bei Konzerten die reihenweise umkippten. Einige Songs fand ich richtig gut - wobei ich nie sagen konnte - ich vergöttere ihn, was mir aber im allgemeinen schwer fällt bei omnipräsenten Popstars. Nichtsdestotrotz kam es sehr überraschend, nachdem er ja eine Tour ankündigte. Das beste was er in meinen Augen je gemacht hat und nicht vergessen werden darf, ist der Song mit Jackson Five - I want you back. Klasse Song mit dem kleinen unoperierten Michael.
 
Was ich traurig finde ist das die ganze Welt nun auf MJ schaut, und die wirklichen wichtigen Themen verdrängt, nur weil jemand gestorben ist. Es sterben Täglich viele Leute, viele dieser haben in ihrem eigenem Weg einiges geleistet, eventuel sogar mehr als MJ es je zu vermochte mag, das juckt jedoch keinen. Ich sage nicht das seine Musik schlecht war, oder er ein schlechter Mensch ist/war, allerdings zeigt dies deutlich worauf unsere Gesellschaft mehrwert legt. Stars / Idols > Wirtschaftliche Misstände / Politik - da wünscht man sich ja fast in eine andere Welt geboren zu sein bei den ganzen Spinnern.
 
@moeppel: In einer Zeit, in der viele kaum noch ihre Nachbarn kennen, ist es doch wohl eher verständlich, dass man am Tod eines Prominenten, den man "kennt", Anteil nimmt.
 
@moeppel: Der Mensch kann sich immer nur auf eine Sache konzentrieren. Find's auch immer Scheinheilig wenn die ganzen Menschen trauern wenn bei Amokläufen oder Flugzeugabstürzen usw viele Menschen sterben - dabei sterben jede Sekunde soviele Menschen auf der Welt dass selbst ein Flugzeugabsturz u.ä. die Tagesbilanz nicht verändert. Der Mensch und seine Psyche, stets ein großes, irrationales Rätsel. Aber man sollte den Menschen die - warum auch immer - trauern oder sich einreden zu trauern oder so tun als würden sie es damit sie nicht für unsensibel gehalten werden usw nicht mit dem Finger kommen. Jeder hat halt seine Hobbys und Interessen, und sich immer nur auf's schlimmste und auf die größten und eigentlichen Probleme zu konzentrieren würde doch langweilen. Jacko kennen viele, und wenn viele so tun als würden sie traurig sein fühlen sie sich in einer sozialen Gruppe und gut. So würd ich mir die ständige Trauer von Medienfiguren oder Unfällen die in den Medien gezeigt werden erklären.
 
@Sehr-Gut: war das ironisch gemeint? xD Man kennt den Nachbarn nicht, trauert aber nen Star nach?
 
@lutschboy: "Find's auch immer Scheinheilig wenn die ganzen Menschen trauern wenn bei Amokläufen oder Flugzeugabstürzen usw viele Menschen sterben - dabei sterben jede Sekunde soviele Menschen auf der Welt" Und deshalb sind Amokläufe und Abstürze jetzt weniger schlimm und der Tot von Menschen nicht mehr wert, dass man Anteilnahme zeigt, nur weil ja statistisch gesehen sowieso jede Sekunde Menschen sterben? Eds ist furchtbar, wenn junge Menschen über den Haufen geschossen werden. Wenn einen das persönlich kalt lässt, kann man da nix ändern, aber den Trauernden Scheinheiligkeit zu unterstellen, ist einfach nur grausam und fies!
 
@Ment0s: "Und deshalb sind Amokläufe und Abstürze jetzt weniger schlimm und der Tot von Menschen nicht mehr wert?". Du drehst mir die Worte im Mund rum. Ich habe gesagt ich finde es scheinheilig über 10 Tote zu trauern nur weil in den Medien über sie berichtet wird, während sonst auf der Welt am selben Tag tausende Menschen gestorben sind über die man nicht trauert. DAS ist meine Aussage. Nicht dass es nicht schlimm ist wenn Menschen und Jugendliche sinnlos erschossen werden. Aber wenn ich über jeden Toten der Welt trauern würde dann dürft ich ununterbrochen nurnoch in Trauer leben. Und ich finde es nunmal scheinheilig Tote die auf RTL erwähnt werden zu betrauern und an die tausenden täglichen Hunger- und Aidstoten nur am Red Nose Day zu denken. Aber natürlich steht es dir frei auch diesmal wieder meine Aussage zu verdrehen.
 
@lutschboy: "Aber wenn ich über jeden Toten der Welt trauern würde dann dürft ich ununterbrochen nurnoch in Trauer leben." Ja eben drum! Deshalb ist es ja auch voll ok, wenn man dann wenigstens bei den Dingen, die in den Medien gezeigt werden, Anteilnahme zeigt. Und wenn man nur über 10 Tote trauert, ist es immer noch besser, als überhaupt keine Anteilnahme zu zeigen. So nach dem Motto: Was interessierts mich, stirbt ja jeden Tag jemand.
 
@Ment0s: Naja, ich hatte dir ja Angeboten meine Aussage nochmals zu verdrehen ^^ Ich kann mich auch gegen Kriminalität, Hunger, Elend und Tod in der Welt engagieren ohne dass ich bei prominenten Toten Kerzen anzünde. Das eine hat mit dem anderen nichts zu tun. Und es ist einfach Heuchelei zu sagen: Bei diesen Toten trauere ich - bei diesen anderen trauere ich nicht. Und das daran fest zu machen wie Prominent oder Medial die Toten sind. Das ist einfach nur arm. Ich mache Trauer daran fest wie sehr ich Menschen liebe, schätze, oder wie wieviel sie mir bedeuten. Und nicht daran wie oft sie in der Flimmerkiste zu sehen sind. Und ich bin kein schlechterer oder herzloserer Mensch als die die künstlich trauern oder nur Anteil am Tod anderer Menschen nehmen wenn im TV über sie berichtet wird.
 
@lutschboy: Du scheinst aber auch nicht wirklich zu verstehen, worauf ich hinaus will. 1. gehts nicht primär um Trauer, sondern um Anteilnahme 2. krieg ich nicht von jedem Gestorbenen was mit. Wenn aber im TV was berichtet wird (z.B. Amoklauf), lässt es mich natürlich nicht kalt. Aber deiner Aussage nach, sollte es das ja, weils ja sonst nur scheinheilig ist. "Und das daran fest zu machen wie Prominent oder Medial die Toten sind." Wer machts denn daran fest bitte? Man wird im TV mit dem Tod eines Menschen konfrontiert, normal ja sonst eigentlich nicht. Ich kann nur über das betroffen sein, was ich auch irgendwie mitbekomme.
 
@Ment0s: Naja, ich rede aber die ganze Zeit von Trauer. Du hast ja einen Satz von mir oben in deinem ersten Kommentar von mir zitiert in dem ich ausdrücklich von Trauer rede. Natürlich kann man ansonsten ruhig Anteilnahme zeigen. Hab ich ja auch weiter oben, da hab ich Jackos Kindern mein Beileid ausgedrückt. Dann reden wir hier aneinander vorbei, mir ging's um Trauer (die ist ja auch Bedingung für echte oder ernst gemeinte Anteilnahme! Alles andere wie meine Anteilnahme sind Floskeln). Insofern...
 
@lutschboy: Dann wars ein Missverständnis. Sry...
"die ist ja auch Bedingung für echte oder ernst gemeinte Anteilnahme" Wenn mir etwas leid tut, ohne, dass ich gleich in größte Trauer ausbreche, ist es in der Regel auch echt und ernst gemeint.
 
[Edit] - nicht mehr wichtig - und Fehlfunktion des blauen Pfeiles.
 
Michael Jackson..........wer war er ? Opfer oder Täter ?
Ich mag mir darüber kein Urteil erlauben.
Sein Musik ist und bleibt populär.
Er wird musikalisch unvergessen bleiben...Ruhe in Frieden !
 
Das ist alles, was für euch wichtig ist? Ein paar Internetseiten sind langsamer geworden?? wtf... sehr schwach von WF.
 
@Mampf: Welche News über MJ hättest du denn gern bei WF gelesen? Der Tod von ihm gehört wohl nicht zu den Themen die WF behandelt. Zudem bekommst du es ja eh überall mit.
 
seine musik war gut. aber was hat diese news hier verloren? ist das jetzt ein todesanzeigenforum? wenn jemand "normales" stirbt schreibt man auch nicht, dass das internet schneller geworden ist, weil wieder ein paar personen weniger darauf zugreifen... sorry.
 
@acstrobe: Der normale Bürger bewegt aber auch nicht soviele Menschen. Deshalb finde ich es schon in Ordnung wenn auch hier darüber berichtet wird. Wenn Onkel Herbert aus Buxtehude so gute Lieder gemacht hätte und stirbt, würde man sicher auch überall davon berichten.
 
@acstrobe: hast meine Zustimmung. ^^
 
@acstrobe: Es geht aber um die Tatsache, dass Wikipedia und Co unter der Last der Nutzerzugriffe zusammenbrechen.
 
@acstrobe: Du erlebst gerade die wichtigste News in diesem Jahrzehnt. :(
 
Mit der Musik konnte er sich so zeigen, wie er sich wirklich fühlte. Für mich wird Michael Jackson immer als der Musiker und Künstler in Erinnerung bleiben, der seine Träume, Wünsche & Gefühle in die Welt hinaus sang und tanzte. LG. Alex
 
Die Nachricht hat mich Traurig gestimmt. Er begleitete mich mit seiner Musik in meiner Jugend und hat mir damit viele fröhliche Stunden geschenkt.

Ruhe in Frieden Michael
 
Michael Jackson war in der Musik Szene einer der beliebtesten und erfolgreichsten Künstler schlechthin. Darin gibt es nichts zurütteln. Was seine Vorwürde bezüglich seiner Sexualität wirklich war ist für Außenstehende nicht vollkommen klar. Medien verzerren das reale Bild viel zu oft. Lasst ihn uns als guten Menschen und Künstler in Erinnerung halten. Egal welche Fehler er gemacht hat/hatte, er ist wie jeder ein Mensch und man macht halt Fehler.

Ruhe in Frieden Michael, du hast ihn dir verdient
 
@Greggy: "Egal welche Fehler er gemacht hat/hatte, er ist wie jeder ein Mensch und man macht halt Fehler." ... oha... es soll Menschen auf diesem Planeten geben, die sich nicht einfach mal durch Zahlung von Millionen einem Gerichtsverfahren entziehen können. Gleiches Recht für alle! So bleibt die Wahrheit verschleiert... nicht gut!
 
Egal wie die Einstellung gegenüber Michael Jackson ist und war - FAKT ist, das JEDER das eine oder andere Lied mitsingen kann, viele mit seiner Musik aufgewachsen sind und so ziemlich jeder Erinnerungen mit seiner Music verbindet. Mir persönlich fehlte sein Schaffen schon länger und ich werde MJ wirklich vermissen. Machs gut Michael.
 
So beschreitet er seinen letzten Moonwalk...schade eigentlich ich mochte seine Musik.
 
rest in peace michael, du bist teil meiner kindheit, ich werde dich nie vergessen!
 
Für die Musikwelt sicherlich ein Verlust, auch wenn ich kein Jackson-Fan bin.
Ausserdem ist(war) er ja immer noch ein Mensch wie Du und ich. Möge er seinen Frieden finden.
 
Die Songs haben auch andere geschrieben und Instrumente konnte MJ nicht spielen. Sowas ist kein Musiker genauso wie die vielen Boygroups.
 
@jediknight: Na und? Madonna schreibt auch nicht alle ihre Songs selber. Robbie Williams auch nicht. Barack Obama seine reden auch nicht. Angie auch nicht. Sind das jetzt gar keine Kanzlerrin/Präsidenten? Michaek Schuhmacher hat sein Auto auch nicht selber gebaut. Sie alle können es aber performen!! Und das mach erst einmal. Deshalb nennen sie sich ja auch nicht Musiker sondern Künstler! Wenn ein Sänger/-erin einer Band kein Instrument spielen aber nur singt, sind es dann auch keine Musiker? Nur der rest der Band oder was?
 
auf www.sueddeutsche.de findet man einen recht gelungenen nachruf. er war ein genialer entertainer, er war kreativ und megafleissig. das er eine gestörte persönlichkeit hatte steht ja auf einem anderen blatt :)
 
Michael Jackson war ein Mensch der Geschichte geschrieben hat. Es gibt nicht allzu viele Menschen die so bekannt waren wie Michael Jackson. Und das bis in die kleinsten und ärmsten Provinzen der Welt. Man muss überlegen, daß er dies mit Musik geschafft hat. DAS alleine verdient absoluten Respekt!! Egal ob man ihn und seine Musik mochte oder nicht. Er war immerhin so gut, daß er einer der berümtesten Menschen der Welt war/ist.
 
ich muss die ganze zeit an ihn denken :/
 
ER WAR NIE MALS EIN KINDERF.......HABT IHR BEWEISE DAS ER ES WAR NEIN UND ER IST EINE LEGENDE GENAU WIE ELVIS. Und VON MUSIC HABEN DIE MEISTEN HIER KEINE AHNUNG IMMER NUR DIESES BUSHIDO KA..

MICHAEL WIR LIEBEN DICH IN UNSEREN HERZEN <3
 
@BonnerTeddy: Michael Jackson ist aber jetzt auch nicht unbedingt ein Grund dafür, von sich selbst sagen zu können, man kennt sich mit Musik aus. POP ist mainstream... ob jackson, sido, bushido oder venga boys. Musik beginnt für mich ganz wo anders.
 
@cosmi: Schonmal die Texte von Michael interpretiert? Das ist Kunst und nicht nur Musik!
 
@DARK-THREAT: um das gehts doch gar nicht, wenn du genau lesen würdest.
 
also ich finde da jetzt jacko tot ist, sollte die söldnerarmee amerika iran angreifen. es bietet sich keinen besseren zeitpunkt, jetzt wo die konsumzombies abgelekt sind. ironie ende.
 
oh mann, ich sah vor einigen tagen in der PS3 vidzone den MJ channel und sah mir die videos von ihm an und dachte mir, wow, der will bald konzerte geben. vor einigen wochen fand ich beim umzug sogar noch konzert tickets von MJ und dann höre ich so etwas. allah, buddah und gott habt ihn selig, er war mein jugendidol und wird nie vergessen sein.
 
kann es ein, dass ICQ gestern dawon überlastet war? Auf pcwelt.de steht, das AIM unter dem Ansturm zusammen gebrochen wäre und machte gestern bei mir gegen Mitternacht auch probleme! Erst flog man raus und dann kam man erst nicht wieder rein!
 
Bin gespannt wann die ersten Michael Jackson Gedenktrojaner Mails rundgehn..
 
Heute ist ganz klar ein Trauertag um den Mann, der die Musikwelt belebte und revolutionierte. Ich habe von Michael viel mit meiner Person verbunden und ich hoffe, dass man ihn nie vergessen wird. Micheal ruhe in Frieden...
 
@DARK-THREAT: Was mich interessieren würde: Was hat dich mit ihm so verbunden? Hattest du ne Pigmentstörung?
 
@cosmi: Das ich genauso positiv denke und freundlich bin. Daran hatte Michael eine Vorbildfunktion... tut mir leid, aber ich habe Tränen vor Trauer und Respekt in meinen Augen... :(
 
@DARK-THREAT: Ich habe auch Respekt vor dem Tod... und versteh auch die Trauer einiger Menschen. Aber Humor sollte man trotzdem haben... wenn man ein positiv denkender Mensch ist. Und irgendwie ist das was du machst ein richtiges Gesülze und Plus-Punkt-hascherei
 
@DARK-THREAT: mimimimimi
 
@DARK-THREAT: Man kann es auch übertreiben mit der gespielten Anteilnahme. Und dass man vor lauter Respekt Tränen in den Augen hat, habe ich auch noch nicht gehört. Sorry, ich habe ja nix gegen Anteilnahme, aber es sollte ehrlich sein und nicht so maßlos übertrieben, damit es auch ja jeder mitkriegt und Lob von allen Seiten bekommt.
 
@deppenhunter: gespielt ist das keineswegs...
 
@pigmentstörung: *schlapplach*. Lohnt sich immer wieder soweit runterzuscrollen. Aber lasst DARK doch seine Traurigkeit egal was man davon hält, auch bei Asymphatie is das fies
 
Bah, Popmusik. Tragikomisch übrigens die obligatorische SPON-Klickstrecke mit dem Plakat "We rip Michael": http://www.spiegel.de/fotostrecke/fotostrecke-43781-11.html *fg*
 
@Besserwiss0r: Die rippen Michel Jackson und stellen das Zeug dann in Rapidshare oder was bedeutet "WE RIP MICHAEL"? ^^
 
nota bene: Jetzt wird's wieder Dutzende "best ofs" geben und irgendwelche Hanseln kaufens sofort. Der Kapitalismus ist ein Tier.
 
R.I.P da wird er wenigstens ruhe haben von den ganzen "kinder-prozessen" die ihn so runtergemacht haben :(
 
Man sollte jeden, der hier wayne oder sowas wie z.B. w00x schreibt für mehrere Wochen sperren.
 
@ephemunch: ... und jeden, der jetzt Mitleid heuchelt, obwohl er noch nie auch nur eine einzige CD von dem Kerl gekauft hat, gleich hinterher. Dieses heuchlerische Geflenne ist ja unerträglich.
 
@ephemunch: Bin absolut deiner Meinung, ich beantrage gleich ein Stoppschild für die Internetsperre von Trollen :)
 
@Besserwiss0r: Wenn du mir unterstellst ich hätte nichts von MJ, dann irrst du dich. Außerdem stehe ich net so auf den ganzen ''RIP''-scheiß. Schade um ihn, mehr gibt's da nicht zu sagen.
 
@Besserwiss0r: CD habe ich persönlich keine (einige Freunde aber), aber ich habe Schallplatten von ihm. ephemunch +
 
@DARK-THREAT: musst du jeden Tag dein ganzes Leben offenbaren was du hast was du kannst und was du machen wirst?
 
@cosmi: Musst du es denn lesen ?
 
@ephemunch: gibt leider noch keinen dark-threat spamfilter.
 
@cosmi: Dann mach die Augen zu, wenn du seinen Nick siehst. Was für Probleme manche Leute haben...
 
Zitat: Ich war auch total geschockt als ich diese unfassbare Meldung vernommen hatte.
Der KING of Pop tot!
Was für eine menschliche Tragödie! Wie kann so ein Mensch überhaupt sterben!
Gibt es wirklich einen Gott?

Gottseidank war ich von dem Video gestern (das abschlachten der bösen "Taliban") noch so abgestumpft das es für mich erträglich war.
In den weltweiten Trauerbekundungen: Spon gleich die ersten 3 Meldungen!!
liest man gar nichts von seiner unvergleichlichen Kinderliebe, die manche bösen Neider Kinderschänden genannt haben.
Aber man soll ja von Toten nichts schlechtes erzählen. Ausnahmen: Caligula, Hitler, Hussein (der Tote, nicht der Präsi).
Ich warte stündlich auf die Meldung:
Weltfrieden zu Ehren MJ beschlossen.
In diesen Sinne. Zitat Ende.
Ich bin froh, dass der nicht in meiner Nachbarschaft gelebt hat. Seine scheinbar übergroße Kinderliebe hat ja wirklich ein schreckliches Licht auf ihn geworfen. Vor kurzem habe ich die unvermummten (??!!) Kinder, man sagt von ihm, gesehen. Wirklich Schade dass die so rein gar nichts von ihm haben.
 
@islamophobic: Informiere dich mal und plapper nicht dem Mainstreammist nach. Ihn hat jedesmal der gleiche Staatsanwalt damit beschuldigt und wie es aussah hatte er einen persönlichen Hass gegen ihn. Zeugen, die früher aussagten haben später zugegeben vor Gericht gelogen zu haben. dreckiger Schwätzer.
 
@ephemunch: Mein Gott hast du ein Niveau, "plapper..Mainstreammist" was ist denn das für eine Sprache ?? Und dann beschimpfst du mich auch noch, für was ?? Solltest du die Möglichkeit besitzen dein Niveau etwas an zu heben bin ich gerne bereit mich mit dir auseinander zusetzen.
 
@islamophobic: Niveau ist was du nicht hast, denn sonst würdest du hier nicht über eine Person und deren Tod herziehen, im speziellen aber über ein Leben, das du, wie Millionen andere und sogar Richter, nicht ausleuchten konnten. Hierbei Schuldzuweisungen anzuführen, deren Grundlage nachbarischen Getuschels gleichkommt, ist einfach nur arm.
 
@Hellbend: deine Unterstellungen finde ich sehr anmaßend.
 
@islamophobic: Was denn los ? Kannst du keine Wahrheit verkraften ohne sie schönzureden ? Ohhh...
 
@eunuch: Was bitte rede ich schön? Das geforderte Niveau kann ich leider noch immer nicht erkennen, du machst jedoch Fortschritte. Probier's morgen nochmal. Danke der Bemühung.
 
Schade, war ein richtig Großer - die leute die müll schreiben wie wayne oder sich freuen sollen heute auch drauf gehen
 
@DasistdieWahrheit_de: ja, Friede deiner Asche (+) :-)
 
@DasistdieWahrheit_de: Habe ich das jetzt richtig verstanden, dass die Leute, die hier nicht deiner Meinung sind, den Tod wünschst? Den einen betrauerst du und den nächsten verfluchst du? Seltsame Lebenseinstellung.
 
@DasistdieWahrheit_de: Vielleicht war es für seine Fans sogar das beste, um ihn in einigermaßen guter Erinnerung zu behalten. Er hat sich doch meiner Meinung nach selber zu Grunde gerichtet, denn als Folge seiner vielen "Schönheitsoperationen" schaute er die letzten Jahren sowieso nur noch wie ein Schatten seiner selbst, fast mumienhaft, aus. Sein Verhalten gegenüber Kindern hat außerdem auch nicht unbedingt die Sympathiewerte für ihn in die Höhe getrieben.
 
wann bricht winfuture auf grund der meldung zusammen...?
 
requiescat in pace MJ
 
Ruhe in Frieden.
 
Ein Mensch der sich von farbig zu weiss gebleicht hat und X Operationen über sich ergehen ließ ist von uns gegangen. Dazu wurde nie bewiesen das er sich nicht an Kinder vergangen hat.

Welch ein Verlust !

Ok die Musik war Klasse aber die Person naja....

Trauert lieber über die 100 (oder mehr) Kinder die täglich sterben als über einen Mann der sein Leben gelebt hat und es ruinierte !
 
@itshy: er konnte es sich nunmal leisten. Wenn ich bedenke dass er kein Mensch war der Geld wie Paris Hilton aus dem Fenster schmiss und stattdessen horrende Summen gespendet hat. Hinzukommt dass er eine Poplegende ist(war). Früher habe ich gerne lieder von ihm gehört. Kann mich aber auch nicht wirklich als Fan bezeichnen. Sehr schade um den King of Pop. R.i.P.
 
wahrscheinlich an den Schulden erstickt
 
@Dick van Cock: hab du erstmal Schulden! Dann weißt ja selber wie das ist ....
 
arme sau. jetzt hat er seine ruhe.
 
Boha die ganzen Assis hier. Ihr seid ja alles so geile und coole Linux Geeks. Wenns euch nicht interessiert, dann schreibt kein Kommentar dazu. Ladet euch Ubuntu runter und freud euch ein Ast !! Für mich war MJ ein genialer Musiker mit desen Musik ich groß geworden bin. Ich trauere um ihn, und es tut mir leid das so ein sensibler Mensch von unserer Gesellschaft so benutzt und ausgeschlachtet worden ist. Ich hoffe die nächsten Wochen geht es nur noch um ihn, er hätte es mehr als verdient !!!
 
@AdHominem: boha ,konkret grass.Wer Linux nutzt macht noch viel schlimmere Sachen !! :-) Ich werfe mich weg,****LOL*** sind hier Comicer am Werk ?Ein Geheimnis: MJ war Linux Freak !!
 
der genialste in den 80er. egal, was danach war. seine moves waren einmalig. damals wurde formel eins erst um 23 uhr ausgestrahlt, weil thriller in voller länge gezeigt wurde. .... und farah war auch der hammer :D
 
Immer wieder erschreckend das dem Tode einzelner soviel mehr Bedeutung geschenkt wird als das der vielen anderen die täglich sterben.
 
@GeProtector: ja ja ja geh nach hause wenns dich nicht intressiert! Tag täglich verrecken tausende von Menschen in 3.Weltländern das ist richtig! Genau diesen Menschen hat MJ aber geholfen, hat gespendet usw..., also hat er wohl diese Anerkennung verdient.
 
@legalxpuser:
Genau meiner Meinung
 
@GeProtector:

...muss dir recht geben, säufer, drogenabhängige und so leute wie jackson die sich die birne mit tabletten vollwerfen haben derzeit offenbar hochkunjungtur...vor allem was das mitleidsgelabbere angeht...vielleicht brauchen manche dieses gefühlsgedudel einfach damit sie meinen sie sind ja garnicht so übel denn sie haben mit so einer haut mitgefühl, jaja, tagsüber die eigenen kinder prügeln und abends geht die gefühlduselei los...
 
@GeProtector: es gibt genug leute, die diese zeit damals gar nicht richtig mitbekommen haben oder gar nicht kennen. wenn mal irgendwann timerlake stirbt, dann werden hier auch einige trauern.
 
@legalxpuser:
..ja für kinder hat er ja einiges getan..das wissen wir, unterm strich ist er für mich ein tablettenabhängiger kindersch.... dem wohl nur die bekanntheit den kopf gerettet hat, wär das einer aus der bronx gewesen hätten sie ihn gegrillt...
 
@in vertretung: Wer Kindern hilft, in dem er sie glücklich macht (und ich meine Freude in seinem Park) und ihnen Geld spendet, damit sie zur Schule gehen können... das ist für dich schänden?
 
..gestern die leber von jobs und heute jackson....langsam wirds hier wie die bild! ich hab morgen dünnpfiff, bitte in den news melden....

...wenn der sich die birne mit tabletten und so zeugs volldrönt isser selber schuld, was soll denn das geheule, der war doch nicht blöd sondern war sich bewusst was er danit seinem körper anrichtet, zumal sein engster kreis nicht "überrascht" war sondern dies offenbar vorausgesehen hat aufgrund seines lebenswandels. wer säuft, kokst und sich die birne mit tebletten und so zeugs vollhaut muss auch damit rechnen sein leben wegzuschmeissen. mal sehen was morgen wieder für ne news kommt....meinen dünnpfiff nicht vergessen-))
 
Wirklich schade um ihn. Hat wohl die geilsten Musikvideos damals gemacht und obwohl ich damals erst 7-8 Jahre alt war fand ich die Musik genial.
Allerdings nachdem das alles mit seinen Operationen anfing und seiner angeblichen Krankheit die die Haut hell färbte gings mit ihm steil bergab. Leider war wohl sein Vater nicht ganz unschuldig. Das machte dann wohl seine Psyche kaputt. RIP M.J.
 
Um es etwas überspitzt aber in aller Deutlichkeit auf den Punkt zu bringen:

Versoffene Junkies und invertierte Pädophile leben eben auch nicht ewig.^^
 
Wann kommt bloß wieder der Film " Die Jacksons: Ein amerikanischer Traum" im TV?
Interessant den mal zu sehen.

Ruhe in Frieden Michael!
 
Der König ist Tod , es lebe der König.

Menschen sterben nun mal . Aber so einen aufriss darum zu machen ist doch pure heuchlerei .
 
Er könnte mir fast leid tun... in der Hölle gibt es keine Kinder.
 
Unmöglicher Typ. Das Suizid war der beste Weg um nicht als totaler Looser zu enden
In 100 Jahren wird er auch noch gesehen. Auf einer Palme.
 
er hat geld gespendet,damit er diesen kindern eine freude bereitet und sie ihn nicht vergessen, so werden sie nach seinem tod an ihn denken wenn sie sich iwa mal einen runderholen.....
 
was jammert ihr eig alle??? das soll jetzt nett heissen das ich michael jackson den tod gewünscht hätte!!! aber mal ganz erlich.. am ende war er doch nur ein haufen elend und das weiß ich nicht wieviele jahre.. der tod war da schon eine erlösung..
 
@Si13nt: Erlöse und doch bitte auch von deiner Wenigkeit
 
@Hellbend: nö da haste leider pech gehabt.. und echt sorry wenn ich dich mit meiner meinung hart getroffen hab.. xD ich mein die realiät ist halt nett immer einfach^^
 
@Si13nt: "Deine" Realität wie "deine" Meinung! Hart getroffen! Da beginnt deine Realität bereits sehr verwaschen zu sein.
 
Ein Konzert sollte ja noch sein. Das fällt wahrscheilich aus. Vlt. kann Menderes das übernehmen.
 
@jediknight: ...und du hast grad Urlaub von Monty Pythons und Zeit für dieses Statement!
 
mj hatte evtl. hautkrebs...er hatte sich bereits anfang des jahres einer chemo unterworfen,die ihn erheblich geschwächt hat. die geplanten konzerte hätten rund 60 mio eur eingespielt...damit hätte er zum teil die behandlungskosten beglichen, zum anderen teil seinen schuldenberg verkleinern können.

auf der pressekonferenz im märz, als er die tour ankündigte, war ihm klar, dass er im besten fall ein paar auftritte überleben würde, evtl sogar auf der bühne sterben könnte.

es war schwach, und er wußte,dass er nicht mehr lange zu leben hatte.das hört man an seiner stimme und dem tonfall, WIE er redete...
wahrscheinlich auf druck seines managements nahm er immer höhere medikamentendosen, um wieder halbwegs fit zu werden, bzw. die vorhandenen schmerzen weitgehend auszublenden.

der aufschub des tourstarts von mai auf juli sollte ihm zusätzlich zeit verschaffen, wieder zu kräften zu kommen.

dass ein angeschlagener körper jedoch nicht nur durch medikamente am leben gehalten werden kann....wurde jedoch anscheinend übersehen.

entweder hat jacko sich absichtlich mehr reingepfiffen,als er durfte -
weil ihm bewusst war (!), dass er keinen einzigen auftritt mehr schafft aufgrund seiner krankheit (selbstmord aus verzweiflung wegen aussichtsloser situation), oder seine ärtze und berater haben ihn dazugetrieben, druck gemacht-.__mehr medikamente, höhere dosen = schneller fit für die letzte tour.

.__.
die wahren (hinter)gründe werden wohl genauso verborgen bleiben, wie die von prinzessin dianas tod.

ich war nie ein "fan" im engeren sinne. ein paar leider von ihm sind wirklich gut gemacht, da kann man aus musikalischer sicht den hut ziehen.
und sein moonwalk wird wohl auch noch in 20 jahren unvergessen sein.

"sein vater wurde ihm zum verhängnis" könnte man so sagen.
seiner kindheit beraubt versuchte er zeitlebens das "versäumte" nachzuholen, das kind in ihm blieb stärker als jegliche "allgemeinhin als "normal" geltende verhaltensweisen eines erwachsenen" - das wurde ihm zum verhängnis.

seine seltsame (man könnte auch sagen naive) art und weise, "wie er mit kindern umging, und mit ihnen umgab", lag wohl an der verkorksten kindheit.
monetär interessierte "beteiligte" haben das durchaus ausgenutzt.

__ der schauprozess, der in der öffentlichkeit der letzten jahre wohl nur durch den prozess von bill clintons "lewinsky-affaire" übertroffen wurde, gab ihm den rest.

wie auch immer, er wird wohl in einer reihe stehen mit ikonen wie presley und monroe.

mögen all jene, die ihn in wahrheit auf dem gewissen haben, ein solches über nacht geschenkt bekommen, und daran zerbrechen !

peace jacko!
 
@obiwankenobi: Nach dem Tod von Popstar Michael Jackson will die Polizei in Los Angeles dessen Leibarzt Conrad Murray vernehmen. Die genaue Todesursache soll jedoch erst nach einer toxikologischen Analyse in vier bis sechs Wochen vorliegen.
Die Promi-Website TMZ, die als erste über Jacksons Tod berichtet hatte, meldete, Jackson habe rund eine Stunde vor seinem Zusammenbruch das starke Schmerzmittel Demerol gespritzt bekommen.
Pethidin ist ein Agonist an den µ-Rezeptoren, seine Wirkung, Nebenwirkungen und Wechselwirkungen sind daher dem MORPHIN recht ähnlich.
Ansonsten ohne Worte, mag jeder für sich seine Schlüsse hieraus ziehen.
Opfer oder Täter, das ist bei dem wirklich die Frage !
Kitty cat pax!!
 
Die metaphysische Bewußstseinwelle existiert, vertreten durch E-Medien erschließt sich deren Wirkung aber nicht dem "normalen" Menschen, also denen, die sich haben lenken und beeinflussen lassen durch dieselben. Es fand ein großer metaphysischer Bewußtseinsrülpser statt, doch die Welt dreht sich weiter. Es gibt mehr als nur den stofflichen Körper in der materialistischen Welt (beides nur Interpretationen unseres Geistes via Hirnsensorik).
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles