Windows 7: Kein Schub für schwächelnden PC-Markt

Windows 7 Nach Auffassung der Analysten des Beratungsunternehmens Gartner wird Windows 7 zunächst nur geringe Auswirkungen auf die Verkäufe von neuen PCs haben. Gartner rechnet trotz des schon jetzt großen Interesses an dem Vista-Nachfolger mit einem Rückgang ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Es wird wohl nur wenige Leute geben, welche sich mit einem neuen BS auch gleich einen neuen PC leisten (können).
 
@Sehr-Gut: Oder wollen, ich wüßte im Moment beim besten Willen nicht warum ich mir nen neuen PC kaufen sollte. Alles was ich nutze läuft und meiner Meinung nach, kamen in den letzten 2 Jahren kaum Bauteile die nen richtigen Schub gebracht haben. Und 2 FPS mehr bei Spielen sind mir mal sowas von Latte...
 
@TripleB: (+) Ich war wohl zu langsam
 
@TripleB: /agree. ich sehs auch nicht ein mir einen neuen pc zu kaufen. geschweige denn einen komplett pc! gut die Hardware in meinem Rechner ist 1 Jahr alt (mit Ausnahme der Grafikkarte), aber sie läuft immer noch gut und alle möglichen spiele auf einer guten Grafik -> warum neu kaufen wenn das alte noch läuft? Trotzdem werde ich mir Win 7 kaufen (oem, prof version 64bit). Und das eigentlich nur, weil ich ein 64 bit System brauche um meine 8 GB Ram nutzen zu können *g*
 
@Sehr-Gut: Was heißt können? Vielleicht auch wollen. Ich habe sowieso nie verstanden, warum sich Leute wegen eines neuen Windows gleich neue Rechner kaufen müssen.
 
@mcbit: Na ja, - bei Vista war das mehr oder weniger der Fall, wegen dessen enormen Hardwareanforderungen.
 
@Sehr-Gut: ich würde ehr sagen es wahr ehr weniger der fall....
 
@chris1284: Korrekt! Für mich war Vista weder ein Grund zum SW- noch zum HW-Kauf. Mit Win7 wird wenigstens wieder der SW-Kauf interessanter (wobei mich dieser Quatschmit der EU-Version anko**!).
 
@chris1284 +@Bru-ba: Ach, - ihr beiden wollt also behaupten, dass z.B. ein PC mit Athlon 2500, Geforce 6800, auf dem XP und Spiele flüssig laufen, mit Vista wirklich zu gebrauchen wäre ?! - Wirkliche Experten haben dazu aber eine andere Meinung, als ihr.
 
@TripleB: Ich schon. Mein 8400er Core2Dou kommt mit HD-Videoberarbeitung an seine Leistungsgrenze....und drüber hinaus.
 
Es gibt auch nicht wirklich Gründe sich in diesen Tagen oder auch in Verbindung mit dem neuen Windows7 ein neues Gerät zuzulegen. Es hat im letzten Jahr kaum einen nennenswerten Hardwaresprung gegeben, der einen Wechsel auf neue Hardware unabdinglich machen würde. Neu war jediglich die Portierung von PC-ähnlicher Bauteile in klein handliche Geräte. Das neue Windows ist zwar sehr gelungen, jedoch stellt sich die Frage ob es Sinn macht aus diesem Grund zu investieren. Solange XP in der Breite noch alle Dienste erfüllt und die Leistung der aktuell in Betrieb stehenden Rechnern noch ausreicht um das tägliche Geschäft zu erledigen, werden neue PCs mit Windows7 wohl ausschließlich von Privatanwendern, die sich nicht nach Neuerungen richten und technisch versierten Nutzern erworben werden!
 
Windows 7 ist Schuld !
 
@Dario: Gehts noch ein wenig knapper?
 
@Bru-ba: Wie wär's mit "Wegen 7"?
 
Der Rückgang der Verkäufe von Netbooks kann aber genau so gut auf einen allmählich eintretende Marktsättigung zurückzuführen sein. Naja. Ist ja für alles die Wirtschaftskrise schuld.
 
@karstenschilder: oder an der wachsenden zahl derer die erkennen das ein netbook keinen rechner/notebook (also geräte mit wenigstens ein bischen leistung) ersetzen kann...
 
@chris1284: oder es könnte auch daran liegen, dass schon wesentlich leistungsstärkere Netbook-Plattformen angekündigt sind.
 
neee...die Hersteller versauen sich ihr Geschäft selber, der Wechsel von matten auf Spiegel Display ist das Absolute nogo.
Zum Anfang war es ein Hype...jetzt gucken die Leute langsam aber was sie da bekommen und ein netbook mit Spiegeldisplay, Uraltchipsatz, uralt Integrierter Grafik etc etc. Es kommt einfach langsam der Verstand durch und nichtmehr das verlangen muss ich haben.

Ein Netbook mit DualCore Via Nano, meinetwegen auch DualCore Atom, Nvidia Ion (2), 2GB RAM, Akku für mind 6h echtes arbieten (als 8h Herstellerangabe :) ), 2-4USB 2.0, 1x eSATA, HDMI, Win7 und nat. matten Display mit akzeptabler Helligkeit (200cd/m² oder besser) für 400€ ist ok, 450€ Akzeptabel. Dann würde man das auch kaufen. Aber die Intel Ausschuss Technik braucht niemand.
 
Egal on Netbook oder PC, die Leute sparen. Da wird lieber das Altgerät aufgerüstet oder von vielen ein Rechner so billig wie möglich gekauft, da bleibt kein Geld für ein neues Windows. Viele bleiben lieber bei XP was die schon haben. Auch mögen sich etliche nicht umgewöhnen, das sind die Erfahrungen aus unserem Kundenkreis. Grundlos nur für ein paar dezente Unterschiede bezahlt kaum einer was. Da weren es eher die Zocker und die PC Enthusiasten sein die für Umsatz sorgen.
 
@asterx: Sorry, aber wer sagt von XP zu Vista/Win 7 seien es nur ein paar dezente Unterschiede hat keine Ahnung von Computern und sollte auch besser bei seinen Steinzeit-XP bleiben. Aktuelle Hardware wird nicht mal mehr vernünftig von XP unterstützt. Geschweige denn 64Bit.

Also wer sich heute neue, aktuelle Hardware kauft und dann XP auf die Platte haut sollte eher mal sich selber auf Viren überprüfen anstatt den Rechner :-)
 
@asterx: nuja das is ja wohl flammen in höchster form. vista is keine innovation! also ich möchte ein windows mit rootkit (was anderes ist der vista/win7 kopierschutz nicht) nicht auch sind die offenen ports in der kernel, die man per router schliessen muss, da win das nicht zuläst sher beschämend for MS. es zeigt auch das so flammer wie du nur die schicke gui sehen, aber ebend nicht unter die haube schauen. und vista ich keineswegs schneller als nt (xp). schalte prefetch, auslagerungsdatei usw ab... was du dann an tempo hast, is der normale speed und der ist langsamer wegen der gui.
 
Na ja ich betreibe Videobearbeitung im HD-Bereich. Hier kommt mein 8400er Dual2Core an seine Leistungsgrenze. Ich hole mir einen QuadCore und Windwos 7. Es geht nicht immer nur um Spiele...es gibt auch viele Menschen die brauchen Leistung, Leistung, Leistung ohne Spiele zu spielen. Ich höre hier immer nur "wozu braucht man neue Hardware, Spiele laufen doch..."
 
Analysten: Menschen die den ganzen Tag vor einer Glaskugel sitzen und wahrsagen, oder auch aus Tiereingeweiden versuchen die Zukunft vor herzusagen :-) *g* Sprich was früher die Schabracke auf der Kirmes war, ist heute ein angesehener Berufsstand. Enormer Fortschritt für die Menschheit, fehlt nur noch: Die Lotto Zahlen werden Ihnen von Gartner ... :-)
 
@FlatFlow: meinst du Schandale? *Spaß*
 
"Firmenkunden werden sich mit einem Umstieg ohnehin noch für rund ein Jahr zurück halten, um ihre Anwendungen ausführlich zu testen, hieß es weiter." Ich sag dazu nur vier Wörter: mindestens bzw. wenn überhaupt
 
seh ich auch so, wer will schon ein betriebssystem ohne browser , 11elf!! roftl
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter