Windows 7: Microsoft gibt Preis und Termin bekannt

Windows 7 Der Software-Konzern Microsoft hat heute die Preise und Verfügbarkeitstermine für sein neues Betriebssystem Windows 7 angekündigt. Am 15. Juli startet bereits der Vorverkauf. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Die kleine Preisdifferenz zwischen Professional und Ultimate wundert mich etwas. War die nicht bei vergleichbaren Vista-Releases (Business <-> Ultimate) höher?
 
@FFX:
deutlich ja, aber bei Windows 7 Pro sind die ganzen media geschichten enthalten, die bei vista business fehlten. ergo hat die ultimate nicht mehr viele funktionen mehr, als business.

zumal das die update preise sind, die bei ende des jahres für die retail gelten. man muss dann schauen von was man updaten kann. nen vista hoem wird bestimmt nur auf ultimate gehen???
 
@winhistory.de:
laut der News von gestern hat die EU es hinbekommen, das Vista garnicht auf 7 upgrade-fähig ist.

Von daher dürfen alle, die Vista haben oder nun nen PC mit Vista und 7 kaufen, das dann nochmal neu installieren.
 
@winhistory.de: Das sind die Vollversionen von Windows 7, allerdings zum vergünstigten Upgrade-Preis. Der vergünstigte Preis wird allerdings nur bis zum 31.12.2009 gültig sein.
 
@FFX: so werden viele sich sagen, ok bei dem kleinen Unterschied kauf ich mir gleich die Ultimate ^^
 
@d13b3l5: Was ja unabhängig von der EU sowieso empfehlenswert ist.
 
@TobiTobsen: wozu 299€ für Ultimate bezahlen, wenn die Home Premium nur 49€ kostet? XD
 
@FFX: Das sind nu aber die Retailversionen, ja? Also ist ja doch etwas teuer. Hätt ich jetzt nicht gedacht. Weiß man wies bei den SB Versionen aussehen wird? Die normalen Preise kann man sich privat ja kaum leisten für ein verbessertes Vista.
 
@FFX: Trotzdem ne Menge Geld. Wie wird denn beim upgraden die Vista 32bit oder 64bit beachtet? Ich weis es gibt auch dumme Fragen. Ist alles an Windows 7 64 bit, ja?
 
@winhistory.de: das heisst, dass die win7 pro auch ein mediacenter mit an bord haben wird? wenn dem so ist muss ich nämlich kein win7 kaufen, dann reicht mir die msdnAA version. denn dort wird bestimmt die pro zu finden sein...
 
@Lord eAgle: Dachte ich mir auch gerade... *freu*
 
@last-aid: Zumal man dann auf 299 Euro Steuer zahlt und nicht nur auf 285 Euro ^^. Kleinvieh macht auch Mist.
 
Die SB von Win 7 Ultimate wird bestimmt so um die 140-150 € kosten.
 
@Riplex: Bleibt zu hoffen...
 
@Riplex: Das ginge grad noch so.
 
@Riplex: Ich hoffe sehr, dass du recht hast. Freue mich schon gewaltig auf Win7 Ultimate. *-*
 
Dann werden die SB Preise recht in Ordnung sein, bei den jetzigen....
 
Nur gut, dass wir in Deutschland leben und den Vorteil der SB-Versionen genießen dürfen...oder sind das da oben etwa SB-Preise?
 
@tommy1977: Sind Retail. Hoffe nur, dass wir auf die E Versionen nen Browser bekommen, Bei Vista N geht das ja mit WMP auch nicht.
 
@Mister-X: Ich hoffe, dass ich zu meiner ohne Buchstabe Version komme, zur Not "illegal" aus den USA importiert... -.-
 
@tommy1977: gibt es das in anderen ländern nicht ??
.. kann man auch "ohne E" systeme kaufen ? ich will den IE dabei haben :)
 
@muzel: Wenn du den unbedingt braucht kannst ihn doch nachinstallieren oder selber integrieren. Mich stört das absolut nicht sehe so gar Vorteile darin.
 
@DARK-THREAT: Wow... illegal...dabei biste doch soooo dagegen...wie kommt das?
 
@KJackYo: Guckst du: "illegal"!
 
@John Dorian: Du konntest es nicht besser ausdrücken, bin ganz deiner Meinung.
 
Was bedeutet denn dieses "E" hinter dem Namen?
 
@Special: In Europa wird Windows 7 dank der EU ohne IE8 vertrieben - Wo warst du die letzten Tage???
 
@Mister-X: Im Gute-Laune-Land.
 
@Mister-X: Warum und das es diese E-Version gibt weiß er doch. Er wollte nur wissen was das E bedeutet. __ Ich vermute mal E=Europa.
 
@Special: E wie Elend. Alternativ gibts noch die N Version (Not).
 
@Special: E wie Eigentor. Immerhin hat die EU nie verlangt den IE rauszunehmen. Das hat Microsoft aus Trotz gemacht, selber schuld.
 
@lutschboy: Wer hat Schuld? Also was ich mehrmals in den News gelesen habe, hatte die EU verlangt, dass der IE aus Windows entkoppelt wird. Von daher verstehe ich die ganze Aufregung nicht.
 
@ProSieben: EU hatte verlangt dass Microsoft auch Alternativen anbietet. Bzw dazu kam's garnicht weil Microsoft kurz zuvor den IE ganz rausgenommen hat. Ein kleiner aber feiner Unterschied.
 
@lutschboy: Und dieses Vorgehen empfand ich als einzig logische Konsequenz auf die Forderung der EU. Jeder kann sich doch parallel den Browser seine Wahl installieren, wie er lustig ist. Die da oben tun ja gerade so, als ob der IE die Wurzel allen Übels ist. Ich finde es nur konsequent, ein OS so auszuliefern, dass es von JEDEM mit den nötigen Grundfunktionen installiert werden kann. Ein VW wird schließlich auch mit einem VW-Lenkrad ausgeliefert und nicht die Option eines anderen Herstellers angeboten.
 
@tommy1977: Persönliche Ansichten und Wünsche zählen aber im Markt nicht, schon garnicht bei Monopolen. Da geht es um Prozente, Gewinne, Chancen, Konkurrenz usw, und nicht darum wie du dir ein Betriebssystem vorstellst. Und ja, ein VW wird mit einem Lenkrad ausgeliefert - aber ein Lenkrad ist ABSOLUT nötig um ein Auto zu fahren. Der IE ist absolut NICHT nötig um das Betriebssystem nutzen zu können. Es ist also so als wenn VW keine Duftbäumchen oder Fuchsschwänze Serienmäßig mitausliefert. Ups. Das tut VW ja auch garnicht, sowas. Und jetzt komm mir nicht der IE wäre nötig weil wie soll man sonst an einen Browser kommen - das geht per Kommandozeile, Datenträgern, Vorsorge. Und komm mir auch nicht mit der IE wird von anderen Programmen gebraucht - die Engine wird nämlich auch weiterhin mitgeliefert.
 
@lutschboy: Windows ist mehr als nur ein Betriebssystem. Mit Windows kaufe ich eine Programmsuite, die von Start an funktionieren muss, in den Aufgaben und Lösungen das es bereithält. Es liegt dann am User andere Programme auf Wunsch zu installieren und nutzen... Meines erachtens das Selbe wie unter MacOS oder Linux.
 
@DARK-THREAT: Linux und apple haben aber keine marktbeherschende stellung...

Es gibt nunmal die Marktgesetze und ohne die EU wäre es dann eben Länder intern geregelt worden, die Gesetze unterscheiden sich in dem Punkt nämlich nicht.
 
@DARK-THREAT: Windows ist ein Betriebssystem. Ich habe grade erklärt dass alles andere persönliche Ansichten und Wünsche sind, für dich mag es eine "Programmsuite" sein, aber dass ist es faktisch nicht. Live Essentials ist eine Programmsuite. Windows ist ein Betriebssystem mit Marktbeherrschender Stellung - im Gegensatz zu Linux oder MacOS - und bekommt daher auch Verantwortungen (notfalls eben aufgedrückt, wenn Microsoft diese nicht von sich aus wahrnimmt) die für die Marktvielfalt unwichtige Betriebssysteme nicht haben. Ein Betriebssystem ist eine PLATTFORM für Programme, eine Laufzeitumgebung, es muss alles mitbringen was nötig ist um Programme schnell, stabil, komfortabel und sicher laufen zu lassen - das schließt dann auch den Desktop mit ein, hört aber bei Dreingaben die mit der eigentlichen Aufgabe des BS nix mehr zu tun haben wie Media Player und IE nunmal auf. Und Linux kommt übrigens komplett ohne Programme, Distributionen haben vorinstallierte. Das ist etwas komplett anderes. Aber das alles haben hier schon 100 Leute versucht klar zu machen.
 
@lutschboy: Ist schon toll, Daß DU all' diese Definitionen wie in Stein gemeißelt festlegst. Du weißt aber schon, daß Dinge sich ändern können? Daß die Definition dessen, was derzeit als Monopol bezeichnet wird, sich ändern kann? In meinen Augen ist der zugegeben recht hohe Windows-Marktanteil von irgendwo zw. 80 und 90% schon ziemlich hoch, aber wird zu einem Monopol nicht etwas mehr benötigt? Zum Beispiel der Mangel an Alternativen? Und der ist nicht gegeben, es gibt andere, sehr gute Betriebssysteme (UNIX, LINUX, MAC OS). Auch wird niemand gezwungen, Microsoft Windows zu verwenden. daß Windows beim Media Markt-Rechner vorinstalliert ist, ändert nichts daran, schließlich besteht ja auch kein Zwang, beim Media Markt zu kaufen. Wenn eine Büromensch an seinem Arbeitsplatz gezwungen wird, soll er sich bei seinem Vorgesetzen oder beim Firmenchef beschweren, auch da gibt es keinen Zwang, der unmittelbar von Microsoft ausgelöst wird. So, jetzt höre ich aber auf mit dem Geschwafel und ziehe mein Fazit: Es liegt meiner meinung nach überhaupt kein Monopol vor! Und in diesem Fall gilt schlichtweg, daß Microsoft hier tun und lassen können muß, was es möchte, zumindest in der Vergangenheit hat das kaum geschadet, wie der kommerzielle Erfolg immer noch zeigt. Warum produziert Opera eigentlich Browser? Sie sollen's lieber aufgeben und Töpfe und Bratpfannen herstellen!
 
Die SB Preise werden sicher in Ordnung gehen egal wie da wieder gemault wird von den Leuten , mich stört nur die E-Version ohne Browser.
 
@~LN~: Wieso? Wer den IE nutzt, ist selber schuld. Ich benutze den IE seit Jahren einzig und alleine auf neuen Systemen um damit den FF herunterzuladen... Momentan scheint der IE zwar mal wieder up-to-date zu sein, aber wie immer bei MS folgt dann lange Zeit nix und der Browser hinkt dann wieder der Zeit hinterher. Von daher unbrauchbar, auch wenns schade ist.
 
@MAPtheMOP: weißt du wieviele programme den ie (be)nötigen?
 
@glumada: Sehr viele, und deshalb ist der IE-Kern noch vorhanden, der IE selbst allerdings nicht (also die zugehörige GUI + iexplore.exe und diverse Extrafunktionen). Ich für meinen Teil habe den IE aus meiner nLite-Version von XP verbannt und nur den Kern gelassen, damit alle wichtigen Programme weiterhin funktionieren. Daher finde ich hat die E-Version von Windows durchaus einen Vorteil der Normalen gegenüber. Muss ich nicht mehr selber den IE entfernen.
 
Mir ist ja klar das man kein Upgrade von Vista auf Windows 7 E machen kann, aber kann man nicht trotzdem Upgradeversionen kaufen? MS kann ja nicht von mir verlangen das ich mir nochmal ne Retail kaufe, nur weil der IE nicht in Windows 7 integriert ist.
 
@DennisMoore: Klar kann MS das verlangen. Musst Du ja nicht mitmachen. Hast doch das super stabile Vista, was willste da noch extra Geld für eine Windows 7 Retail-Version ausgeben.
 
@Pegasushunter: Mach ich dann auch nicht mit. Aber aus einer technischen Upgradverweigerung auch eine lizenzmäßige Upgradverweigerung zu machen fänd ich unabhängig davon schon recht unverschämt. Naja, vielleicht kommen die Upgradepreise noch separat ans Licht.
 
@DennisMoore: Natürlich wird es im Handel auch Upgradeversionen geben. Die im Artikel genannten Upgradeversionen sind speziell für Käufer von Rechnern ab dem 26.06.09. Der Gutschein kann bis zum 31.01.2010 eingelöst werden. Bei Vista ist das Upgrade von XP teurer als der Kauf der entsprechenden Systembuilderversion. Ich denke mal, das das bei Windows 7 genauso sein wird.
 
Naja, Preis geht eigentlich. Mir reicht die Home Edition. Wenn man paar Wochen wartet, sinkt der Preis vllt etwas. Aber ich hole mir eh dann die SB Version. Was brauch ich in Zeiten von Communitys ne Hotline :D
 
@Picard.:
Die Home würde mir auch reichen wenn nicht M$ seit Vista die Faxfunktion in den Home Varianten gestrichen hätte. Da ich ab und zu Faxe vom PC verschicke benötige ich halt diese Funktion. Ein Faxgerät oder eine Fritzbox hab ich nicht.
Daher werde ich mir lieber die SB Ultimate zulegen wenn Windows 7 kommt.
Wenn schon dann Richtig xD
 
@Pah-Geist!: Ich kenn mich jetzt nicht so genau mit dem Thema Fax senden vom PC aus, aber kannst du nicht einen externen Dienst wie fax-senden.de in Betracht ziehen?
 
@Picard.:
Viel zu umständlich. Da muß man sicher auch das Fax erst hochladen. Unnötiges Risiko in Sachen Datenschutz.
Zudem ist dieser Dienst auch ganz schon teuer 0,65 € Pro Seite ohne Anmeldung. Anmelden will ich mich nämlich bei sowas nicht.
Ausdrucken muß ich die Faxe oft sowieso weil diese unterschieben werden müssen.
 
Wieso lässt MS die Professional Edition nicht einfach weg wenn die Unterschiede eh so gering ausfallen?
 
@Manuel147: Damit die User in den Firmen nicht mit quietschbunten Videohintergrundbilder rumspielen :P ach ne, Ultimate-Extras waren ja Vista...
 
@Pac-Man: Wieso in den Firmen, dafür gibts ja dann eh wieder die "Enterprise" Edition! Außerdem könnte man dies relativ einfach mit Gruppenrichtlinien unterbinden.
 
@Manuel147: Ultimate und Enterprise sind vom Funktionsumfang identisch. Bei der Pro fehlen sehr wohl einige für manche interessante Möglichkeiten. BitLocker, AppLocker, Direct Access, Branch Cache, mehrere Sprachen gleichzeitig und Booten von virtueller Festplatte (VHD) gibt es nur mit Ultimate und Enterprise.
 
@Udo Kammer: Danke für die Aufklärung aber deshalb auch meine Frage, welche Daseinsberechtigung die Pro hat wenn der Preisunterschied eh so gering ist bzw. wer kauft da die Pro?
 
@Manuel147: Es kaufen die Leute die Pro Version, die Windows als Remote Desktop Host brauchen oder das EFS nutzen möchten. Ansonsten sind die Unterschiede zur Home Premium echt gering. Ich könnte mir sonst noch Vorstellen, das man Pro und Enterprise als Volumenlizenzen bekommen kann, die anderen Versionen nicht. Die Versionsunterschiede stehen hier: http://www.chip.de/artikel/Windows-7-Release-Candidate-RC-Praxis-Test-9_36321252.html
 
@Pac-Man: Und auch dort nur halbherzig
 
HÖHÖ,"Das neue Betriebssystem steht dann bis zum 31. Dezember zu einem günstigeren Preis zur Verfügung." WEIHNACHTSGESCHÄFT!!!!!
 
Windows 7 E hat keinen IE8 bzw. ist sein "Unterbau" dennoch vorhanden da er ja leider tief ins System verwurzelt ist. Wie sieht das nun mit einer Mediaplayer freier Version aus gibt es eine solche? Ich habe da etwas von einer N Version gehört welche weder IE8 noch Mediaplayer enthalen soll. Sind meine Infos aktuell?
 
@Shadow27374: Mich würde es nicht überraschen wenn MS auch noch mit einer "N"-Version daherkommt! Je mehr Editionen desto besser, Hauptsache der Kunde muss lange überlegen wenn er vor dem Regal steht!
 
@Manuel147: Da ich (wenn auch weniger als damals) immer noch Zocker bin benötige ich leider DirectX. Ansonsten wäre ich vollständig von Windows weg! Aber da man DirectX leider immer noch benötigt, wird zumindest ein Windows als 2. OS herhalten müssen. Genau hier würde mich eine N-Versionen interessieren da ich mir den IE8 und den Mediaplayer nicht zumuten möchte.
 
@Shadow27374:
Eine Menge Dinge sind vom Media Player abhängig. Als Opfer der N-Edition von Vista kenne ich mich da leider sehr gut aus. Erst nach der Installation des Media Players war das System benutzbar.
 
@Manuel147: N-Version gibt es doch schon :D
 
@Chris81: Ich möchte andere DirectShow-Filter und Videoplayer einsetzen. Diese sind dann nicht vom WMP abhängig! Darum würde ich mich über eine solche Version freuen.
 
@Shadow27374:
Ich habe unter Vista den Media Player nie benutzt. Trotzdem war das System ohne Media Player für mich nicht zu gebrauchen. MTP Digitalkameras werden dann z.B. nicht erkannt.

Auch unter Windows 7 hindert dich der Media Player ja nicht daran andere Filter und Player zu verwenden.
 
Sind doch eigentlich ganz moderate Preise finde ich. Da werden einige anfangen zu überlegen ob sich umsteigen nicht doch lohnt!
Besonders gespannt bin ich ja noch auf die Preise der SystemBuilder-Versionen.
 
ich bleibe bei Vista wer brauch denn das Windows 7 . püh Vista ist geil seid sp2. D jaja
 
@Corefice: Vista war von anfang an schon mein Favorit :D... Niemand zwingt dich WinSieben zu benutzen.
 
Da ich hier so nen Mist lesen muss wie "...zur Not illegal aus USA importiert". Leute, Leute - soweit hats die Industrie schon geschafft. Die Leute denken wirklich es wäre illegal etwas im Ausland und nicht im Heimatland zu kaufen >.<
 
@m @ r C: Wenn die EU es verboten hat, in Europa die Version zu verkaufen, ist das importieren auch nicht ganz legal.
 
@DARK-THREAT: Ich glaub da gehst du ein bisschen weit. Die EU mag evtl. MS verbieten können Win7 mit IE in Europa zu verkaufen... aber folgendes Beispiel: ich bin geschäftlich viel in USA unterwegs, hab mir vor 3 Jahren dort nen Notebook gekauft, natürlich mit Windows drauf. So nun stell dir vor ich tu dies im Herbst wieder, darf ich dann am Flughafen mein Win7 vom PC löschen weils "illegal" ist? Ich glaub ja wohl kaum.
 
@m @ r C: Wenn du eine Kiste mit 50-... Win7 mit IE importierst werden diese 100% beschlagnahnmt. Ist in etwa wie mit den falschen Trikots aus Thailand, sehen zu 100% echt us, sind aber falsch. 1-2 gehen durch den Zoll (werden sogar geöffnet, zumindest bei mir), aber mit einer großen Anzahl wird man Probleme haben... Daher sage ich es in Anführungsstriche "illegal" importieren.
 
@DARK-THREAT: na, na, na da verwechselst du aber was, die Trikots aus Thailand sind ja definitiv Fälschungen, mein importiertes Win7 ja nicht :)
 
@m @ r C: Naja, aber es ist ja verboten Win7 mit IE innerhalb der EU zu erstehen, also auch das Einführen? Wie dem auch sei, ich will meine Win7 Version mit IE haben (ohne das ich ihn nachladen muss). ich persönlich ärgert es schon, dass ich ail (auch wenn ich es nicht nutze, es gehört dazu), MovieMaker, WLM und co nachladen muss, bei meiner bescheidenen Internetleitung. :)
 
@DARK-THREAT: zum weiterverkaufen erstehen vielleicht? :) Nunja, ich find den ganzen Hick Hack eh lächerlich. In Zeiten von schnellen DSL Anschlüssen wird es hoffentlich eh bald so kommen das man sich den Umfang seines Windows 8,9,10? selber zusammenstellen kann, sprich mal wählt beim Kauf online aus was man dabei haben möchte und was nicht. Achja und PS ums gleich vorweg zu sagen, dass ist reine Zukunftsmusik, ich weiss das noch nicht überall "schnelle DSL Anschlüsse" verfügbar sind :)
 
@m @ r C: Ich muss dich korrigieren.... "DSL Anschlüsse verfügbar sind"... nämlich die gibts nichtmal.
 
@DARK-THREAT: Der Unterschied ist die private oder geschäftliche Einfuhr. Für privat darfst Du gefälschte Waren einführen, geschäftlich nicht. 1000 gefälschte Gucci-Taschen sind nicht privat und werden daher beschlagnahmt und dann vernichtet. Win7 darfst Du Dir privat einführen. Das ist legal.
 
@Timurlenk: nein ich sag jetzt nix :D
 
Öhö... erst am 22.Oktober gibt es das. xD Solange noch warten. -.- War nicht mal August geplant das Win7 rauszubringen?
 
@Yue23: war nicht mal Anfang 2010 geplant? Oo
 
50€ für Home Premium Retail wenn ich vorbestelle? Gebongt.
 
Gibt es denn schon Informationen, wie Windows 7 über MSDNAA vertrieben wird? Ich denke mal, dass es da die Professional Version geben wird (32bit und 64bit), oder? Aber wird dort dann auch nur die E-Version vertrieben oder wird es auch eine mit IE8 geben? Ich nutze den IE auch schon seit Jahren nichtmehr, aber würde trotzdem schon eine Version mit IE vorziehen.
 
@seaman: Für MSDN wird Windows 7 sicherlich erscheinen aber ob auch Studenten mit MSDNAA daran kommen ist fraglich. Wobei man die Hoffnung nicht aufgeben sollte da man die Windows 7 RC bei MSDNAA bekommt.
 
@Shadow27374:
Windows 7 wird es bestimmt auch über MSDNAA geben. War bei XP und Vista ja auch so. Es wird aber natürlich die E-Edition sein.
 
@Chris81: Richtig XP Pro und Vista Business sind vorhanden ebenso 7 RC. Deshalb sagte ich ja das man die Hoffnung nicht aufgeben sollte. Für mich persönlich wäre eine E oder gar N Version ein Segen.
 
Schade dass es die Ultimate Version nur in Deutschland als SB gibt und nicht in anderen Ländern auch dann hätte man die Ultimate Version wo anders kaufen können um sein Vista upzugraden und dann ja ganz einfach die Sprache ändern können. Sehr schade.:-/
 
Ich frage mich, warum Windows immer billiger wird! Oder hab ich mich jetzt vertan? Hat nicht Windows Vista Ultimate nicht noch zwishcen 350-400 euro gekostet?
 
@SolarEffe: Es fehlen halt Innovationen.
 
@SolarEffe:
Weil wir in Europa die Retail Versionen zum Update Preis bekommen.
 
ich habe ein netbook (samsung nc10) und da ist windows xp vorinstalliert gewesen, welches müsste ich jetzt kaufen für mein netbook und wie installiere ich sowas, wenn mein netbook nichtmal ein cd oder dvd laufwerk hat ?

das heißt dann quasi, dass ich ab 15 juli bestellen könnte ?

ich hätte schon gerne windows 7, nur weiss ich nicht, wie man das installieren soll und ob das überhaupt auf meinem netbook läuft (habe sogar 2 gb ram) und welche 7 version ich brauche?!?!?!
 
Also 49,99 Euro für Windows 7 Home Premium ist ein sehr fairer Preis wie ich finde!
Ich weiß ehrlich gesagt nicht, warum hier dann noch einige auf die SB-Version (System Builder) warten möchten bzw. denkt ihr wirklich das die Systembuilder version von Windows 7 Home Premium billiger sein wird als 50 euro? (Falls ihr die Ultimate version haben möchtet, dann ist klar das ihr wartet)
 
@aladdin: Ich glaub du verstehst da was falsch. Das Upgrade kostet 50 Euro. Wie im Text ja steht, kosten die Versionen die im Laden ab 22. Oktober stehen werden 120 Euro aufwärts.
 
@Picard.:
ich habe es nochmals gelesen...schau dir den 2ten Absatz an,
es heißt dort dann:"Alternativ gibt es ein Vorverkaufsangebot für Windows 7 Home Premium E zu einem Preis von 49,99 Euro." Das heißt für mich das es neben diesem Upgrade auch noch einen Vorverkauf gibt, für Menschen die sich keinen neuen PC/Laptop im Juni zugelegt haben. Kannst ja auch nochmal die News auf heise.de nachlesen. Dort habe ich es genauso verstanden: "Wer Windows 7 Home Premium ab dem 15. Juli bei Internet-Händlern vorbestellt, soll das Betriebssystem "solange der Vorrat reicht" für 50 Euro erhalten, sobald es verfügbar ist." und dann: "Bereits morgen sollen Windows-PCs in den Läden stehen, mit deren Kauf man ein Upgrade-Recht auf Windows 7 erwirbt. Beim Umtausch der mitgelieferte Vista-Version in eine entsprechende Windows-7-Variante falle nur eine geringe Bearbeitungsgebühr an."
 
@aladdin: tatsächlich. Bei Heise ist es verständlicher beschrieben. Na dann weiß ich ja was ich am 15. machen werde.
 
lohnt sich ne home premium überhaupt? - was ist der unterschied zur ultimate? ist es die win7 bild- und faxanzeige, oder einfach nur der preis? :) ganz ehrlich....bei den preisen dürfen die sich nicht wundern, das es so viele raubkopien von windows-betriebssystemen gibt!
 
@kolacell: Also es gibt auch die SB-Version(en), die auch Vollprogramme sind, nur ohne Handbuch und Support. Kosten in Etwa die Hälfte. Der Preis muss man immer relativ betrachten. Ich finde sie für die SB angemessen. Natürlich gibt es zu den verschieden Verionen Unterschiede hier ein Beipiel an VISTA:Windows Vista Starter ähnlich wie die Windows XP Starter Edition ist diese Version stark eingeschränkt. Vista Starter ist vor allem für Entwicklungsländer konzipiert und soll illegalen Kopien vorbeugen. Wie schon beim Vorläufer ist es nur erlaubt, drei Programme gleichzeitig zu starten: sie ist auch die einzige Version, die nur eine 32-Bit-Unterstützung enthält. Vista Home Basic stellt eine abgespeckte Version für den Hausgebrauch dar. Der erweiterte Grafikmodus Aero Glass zählt nicht zum offiziellen Funktionsumfang der Home-Basic-Version. Diese bietet Basisfunktionen und ist nicht für einen erweiterten Multimediagebrauch geplant.
Windows Vista Home Premium diese erweiterte Version von Vista Home Basic ist für den privaten Markt konzipiert. Sie hat einige zusätzliche Funktionen wie zum Beispiel die Unterstützung von HDTV und das Schreiben von DVDs. Außerdem weist Microsoft darauf hin, dass die Premium-Edition eine Xbox 360 als Windows-XP-Media-Center-Edition-Extender nutzen kann. Diese Version ist also vergleichbar mit Windows XP Media Center Edition 2005, ihr fehlt aber zum Beispiel die Möglichkeit, einer Domain beizutreten. Windows Vista Business ähnlich wie Windows XP Professional zielt diese Version auf den Unternehmensbereich. Sie unterstützt Windows Server Domains und ist mit einer neuen Version des Webservers IIS ausgestattet. Windows Vista Enterprise Diese auf Vista Business basierende Version ist vor allem für Großkunden gedacht und bietet zusätzlich unter anderem die Festplattenverschlüsselung BitLocker, den PC-Emulator Virtual PC Express sowie ein Subsystem, mit dem Unix-Programme (unverändert) unter Vista laufen. Diese Version wird in einer sogenannten Volumen-Lizenz an Großkunden verkauft. Im Gegensatz zu Windows XP müssen Vistas Volumenlizenzen auch aktiviert werden. Um den Administrationsaufwand zu verringern, stellt Microsoft einen eigenen Aktivierungsserver für Unternehmensnetzwerke zur Verfügung. Windows Vista Ultimate vereinigt die Funktionen der anderen Versionen und richtet sich laut Microsoft an Kleinunternehmer, die ihren PC privat und geschäftlich nutzen, sowie an Privatanwender, die ihren Rechner sowohl zu Hause als auch im Unternehmensnetzwerk betreiben. Diese Ausbaustufe ermöglicht dem Anwender, die Systemsprache frei zu ändern. Dies ist auch nachträglich, das heißt nach dem „Update“ auf diese Version, möglich. Beinhaltet noch zusätzliche kleinere Programme wie Dreamscene usw. Zu Windows7 gibt es einige Veränderungen zu den VISTA Versionen und Menge, aber grundsätzlich soll es dir verständlich machen, in wie weit die Unterschiede zu den einzelenen Versionen sind. Ich hoffe es war für dich hilfreich.
 
@Rumulus: Danke, Data.
 
@Rumulus: In Windows 7 Starter Edition wurde das 3-Programme-Limit aufgehoben
 
@Matti-Koopa: Danke, aber wusste ich schon. Es wäre zuviel gewesen noch jede einzelene Änderungen VISTA zu Win.7 aufzuzählen. Darum schrieb ich auch:"Zu Windows7 gibt es einige Veränderungen zu den VISTA Versionen ...."
 
Wie soll dann das Bestellen gehen? kriegt man dann die Finale Version beim download oder lizenz oder so???(sorry, hab mal wieder keine ahnung)
 
@Microsoft-wunder: Du bestellst das bei einem Händler. Ich werde das bei Amazon erledigen, weil dort meine Daten sind. Also, ich bestelle, bzw. lege Windows 7 in den Warenkorb. Dann begebe ich mich zur Kasse. Dort klicke ich mein Konto zwecks Abbuchung an. Nach einer Überprüfung auf Richtigkeit sende ich die Bestellung ab. Sekunden später bekomme ich eine E-Mail über die Bestellung. Die nächste E-Mail enthält dann die Lieferung: Download-Aufforderung und Lizenzschlüssel.
 
Wenn es auch eine "E+N" Version für kleines Geld (die 50€ bspw. klingen echt in Ordnung) dann Kauf ich mir gern ein aktualisiertes Windows. Weiß jemand, ob ich das auch in einer VM verwenden darf, oder ist das "offiziell" wieder nur den teuren Editionen vorbehalten?
 
Pure Abzocke. Für Snow Leopard zahlt man nur 29 Euro und man erhält ein viel besseres Betriebssystem.
 
@Dick van Cock: Wenn du das als Abzocke bezeichnest, dann provozierst du ganz bewußt. Du wirst nicht so dämlich sein und das ernsthaft meinen.
 
@Dick van Cock:
Und du bist sicher, dass man für 29 Euro eine Vollversion bekommt und nicht nur ein Update von Version 10.5?
 
@Chris81:
Das ist nur der Updatepreis, aber immerhin enthält Snow Leopard ungefähr die Features die Vista Ultimate, ähm ich meine Windows 7 ultimate für 299€ mit sich bringt. Von daher wäre der vermutliche Retailpreis von 129€ immer noch ein Geschenk.
 
@Chris81: Die Snow Leopard Vollversion kostet glaube ich so 129 Euro und das Update kostet 29 Euro. Noch günstiger wird es wenn man nach dem 8. Juni einen Mac kauft oder gekauft hat, Apple berechnet dann für das Update nur eine Bearbeitungs- und Versandkostenpauschale von 9 Euro..................Das nenne ich mal fair. Freu mich schon derbe auf Snow Leopard.
 
@localghost: Nein!
 
@localghost: Dann lad dir gratis Linux. :)
 
@bestusster: Doch. Es ist sein Geld einfach nicht wert.
 
@localghost:

Würde Windows 7 einen Cent/Pfennig kosten und du würdest noch Rückgeld bekommen,
dann wäre es dir wahrscheinlich noch immer zu teuer:)

In Relationen zur Nutzungsdauer des Betriebssystems und Preise für andere Software ist 50 Euro nicht viel.
 
@DARK-THREAT: Schon Standard auf meinen Rechnern.
 
@aladdin: Richtig, zudem ist Zeit Geld und mit Linux brauch man soooo viel Zeit das es erst läuft.... xD Die hab ich nichtmehr....
 
@DARK-THREAT: Naja, Linux brauchst nur installieren und dann rennt es. Mit Windows muss man erst Treiber und Programme installieren. Voll steinzeitmäßig.
 
@njinok: Hatten meine Graphikkarte damals nicht so gefallen...^^
 
@DARK-THREAT: Geht das auch auf Deutsch? Ist doch deine Muttersprache oder? Dann benutz sie auch als solche.
"Hatten meine Graphikkarte damals nicht so gefallen...^^"
Was soll das bedeuten? Wo sind wir denn hier? Auf www.gehirnamputierte.de?
 
@njinok: Sorry, bin grad abgelenkt ,-) Linux (Ubuntu) war damals nichtmal gestartet und das waren eindeutig Graphikprobleme... also nix mit starten und los. Bei Win7 RC wars jetzt besser. :) ...so, jetzt bin ich aber erstmal weg....^^
 
@DARK-THREAT: Du hast ganz andere Probleme.
 
@DARK-THREAT: Deine Einstellung zu und dein Halbwissen über Linux sind hinlänglich bekannt. Du langweilst einfach nur noch.
 
Eure Angriffslust trägt nicht gerade dazu bei, die Seite freundlicher zu machen. Wenn Kommentare nicht zusagen, dann kann man auch in gelassener Art und Weise antworten. So etwas beruhigt eine angespannte Atmosphäre.
 
@manja: Ein dickes (+) von mir.
 
@manja: Von mir auch ein (+)! Irgendwie findest du immer wieder die richtigen Worte.
 
@tommy1977: Sag' das mal zu "klein-m". Er hat mich hier zum Troll qualifiziert. :-)
 
@manja: Naja, manchmal laberst du wirklich Müll, aber manchmal wirklich gutes Zeug... Wie bei JEDEM User in de Portal inkl mir.
 
@DARK-THREAT: Ich hab wirklich keine Lust mehr dich zu beleidigen, du bist mir irgendwie ans Herz gewachsen. Und jetzt Gruppenumarmung!!!
 
Bei Software Trading kann man sich Systembuilderversionen von Windows 7 reservieren. Die Auslieferung ist für Ende Sept. 09 geplant. Der Händler vertreibt Home Premium, Pro und Ultimate. Die Preisspanne bei HP liegt zwischen 94,- und 118,- Euro, Bei Pro 118,- bis 154,- Euro, Bei Ultimate 165,- bis 201,- Euro. Jeweils 32 oder 64 Bit.
 
Was ist das für Blödsinn,was mann hier so liest. Wenn mann ein gekauftes Vista hat, kann man natürlich das Upgrade kaufen und neuinstallieren. mann muss nicht Retail kaufen.
 
@njinok: Gut möglich. Ist ja quasi nur ein Vista mit ein paar neuen Features, die kaum jemand benötigt. Ich fand die RC Version schon total schlecht. Ich werde es mir nicht kaufen und ich kenne auch niemanden der es sich anschaffen will.
 
@Bright-Head:
Wesentlich bessere Performance ist z.B. eins dieser Features, die niemand benötigt :)
 
@Chris81: Hab letztens Ubuntu ausprobiert und das war wirklich sehr performant und die Speicherverwaltung war mal wirklich intelligent. Denke ich bleib erstmal bei Ubuntu. Das ist irgendwie alles viel einfacher und dazu noch viel günstiger. Dass ich da noch nicht früher drauf gekommen bin. -.-
 
@njinok: Na das hoffe ich doch :)
 
Die Preise sind echt Schnäppchen! Kauf mir von jeder Version ein Exemplar!
 
@HatzlHotzl: lol
 
Die 50€ Versionen sind nur für "ausgewählte Partner".
 
Bei welchen Händlern wird das Vorverkaufsangebot für 50 euro fürs Home Premium E erhältlich sein?
 
80 zu teuer 50 okay! xD
 
Viel interessanter ist, was die Systembuilder kosten.
Oder sollen das die SB Preise sein?
 
@WaylonSmithers: Nein, dass sind die Retailpreise...
 
was wird also die ultimate als system builder version kosten?
 
Ich werde auch bei XP bleiben
 
Na, ich zieh mir gleich die gecrackte Version. Preis 20 Cent. Das reicht mir!
 
Das doch doof.
Vor 7 Tagen noch notgedrunken ein neues Notebook gekauft und ab morgen wäre windows 7 quasi "kostenlos" dabei gewesen.

TOLL!!!
 
@sebastian2: Hast doch noch die 14 Tage (jetzt 7) Rückgaberecht oder?
 
@mr.return: Natürlich hätte ich die, da aber schon benutzt und z.B. auch die Recovery Parition nicht mehr vorhanden ist, könnte ja eine Nutzungs Entschädigung anfallen.

Naja vielleicht kann man das mit amazon anders regeln...
 
Nun sieht man wieder, in wie weit man Gerüchte Glauben schenken sollte, noch vor wenigen Tagen kussierte das gerücht, dass Windows7 teurer sein soll als damals VISTA. VISTA war bei seiner Einführung im öffentlichen Handel zwischen 280-312 Euro zu haben. An all diejenigen die dies damals für ihr Geflamme ausgenützt haben, sollten dies zum Anreiz nehmen in Zukunft etwas sachlicher zu urteilen und abzuwarten.
 
Ich lade es mir illegal runter.
 
@John-C: Also wer sich ein OS illegal besorgt um es dann auf seinem Rechner zu installieren muss ganz schön "arm" sein!...Aber weniger im Geldbeutel.
 
Upgrade auf Windows 7 in Europa nicht möglich

In der EU wird Windows 7, wie auch in der Schweiz, ohne Internet Explorer ausgeliefert. Damit kommt Microsoft einer Forderung der EU-Wettbewerbskommission nach. Offenbar führt dies nun aber dazu, dass ein einfacher Upgrade von Windows Vista auf Windows 7 nicht möglich sein wird. Gemäss verschiedenen Medienberichten müsste das Setup-Programm beim Upgrade den Internet Explorer 7 deinstallieren, was komplizierte Änderungen am Installationsprozess nötig mache. Microsoft könne diese Änderungen so kurz vor der Markteinführung nicht mehr umsetzen.

Windows 7 ist natürlich trotzdem als Upgrade-Version zum Upgrade-Preis erhältlich. Windows 7 muss aber komplett neu installiert werden und entsprechende Daten, Treiber und Anwendungen inklusive des Product-Keys der Vorgängerversion vorher gesichert werden. Dies bestätigt Microsoft Schweiz auf Anfrage. In einem Leitfaden will Microsoft betroffenen Anwendern eine Schritt-für-Schritt-Anleitung für den etwas speziellen Upgrade-Prozess anbieten. Derzeit befinden sich allerdings noch keine Informationen
 
Ich warte auch lieber auf Snow Leopard! Da ist auch schon der weltbeste und schnellste Webbrowser Safari gleich mit dabei. Die Nachfrickelei wie bei 7 würde mich doch mächtig stören...
 
@Bommel van Hinten: Stimmt, die iexplorer.exe von der cd zu holen ist richtig schwierig und nur gefrickel :).

Verstehe aber nicht wieso ihr hier alle von snow leopard schwärmt.

Hier laufen doch eh meistens nur windows Nutzer oder Linux Nutzer herum und 99 % der Nutzer hier werden wohl auch einen "IBM kompatiblen" PC nutzen.

Somit ist die alternative doch für die meisten gar keine, außer sie gäben unsummen für Apple Geräte aus.

Ich kann sie mir jedenfalls nicht leisten.
 
@Bommel van Hinten: Den Bumsel van dumm könntest du dir als Nick auch noch zulegen und weiter deine geistigen Dünnschiss verbreiten. Wieviele Nicks hast du denn jetzt eigentlich? Mindestens drei, oder?
 
@sebastian2: Mac OS X läuft auch auf normalen PCs. Man braucht nur kompatible Hardware (Mainboard mit Intel Chipsatz, Core2Duo oder Quad), einen EFI-Emulator (gibts als MBR-Loader für lau) und eine Retail OSX DVD. Zugegeben: Um alles aus Grafik- und Soundkarte rauszuholen ist noch ein bißchen Frickelei nötig, aber es gibt mittlerweile Tools die einem das Gröbste abnehmen, wie z.B. EFI-Strings bauen.
 
@DennisMoore: Dann nehme ich lieber Ubuntu, muss ich weniger frickeln :).
 
@sebastian2: Ausgenommen du willst WLAN nutzen, da wünsche ich dir unter Umständen viel Vergnügen mit Ubuntu! :-)
 
@Rumulus: Noch nie Probleme gehabt mit WLAN. :).
 
@sebastian2: Ich nehm lieber Windows. Da muß ich gar nicht frickeln.
 
... man kann es drehen und wenden wie man will, aber die Tatsache, dass ein Upgrade auf Windows 7 in Europa nur mit einer kompletten Neuinstallation möglich ist, dürfte den Verkauf nicht gerade fördern ...
 
die frage ist doch ganz klar,... was ist einfacher das deute Languagepack einzubinden oder den IE,... beides find ich iwie doof,... hab ich vista und will updaten geht das net weil ich nen IE hab,... hab ich die Amerikanische windows 7 version kann ich net updaten weil ich Sprache nicht stimmt,... *alles ein wenig verzwickt* ich werde bei MSOFT anfragen ob die mir ne Spezialversion machen wenn ich 1000 nehme (natürlich für deutschsprchiche afrikanische kolonien, hauptsche keine EU) machen die mir das schon,... wer braucht 999 Stück???
 
Ob nun Microsoft ein marktbeherrschendes Unternehmen ist, sei mal dahingestellt, aber irgendwo haben die sich diesen Status ja auch "erarbeitet". Ich finde es Unsinn, dass der IE8 nicht mit serienmäßig dabei ist. Den Herstellern der anderen Browser steht es ja frei, ebenfall ein gutes Betriebssystem mit Browser zu entwickeln und auf den Markt zu bringen. Wenn sie das nicht tun, dann brauchen sie sich auch nicht aufregen, wenn Microsoft dies tut ...
 
Hallo zusammen .... mir ist es ehrlich gesagt Bockwurst ob der IE dabei ist oder nicht - ich entscheide immer noch selbst welchen Browser ich nutze.. Aber hat eigentlich MS den Schuss noch gehört ?!?!? 300€ für windows7 ultimate - neeee beim besten Willen nicht - ich finde W7 richtig gut soweit ich es jetzt getestet habe, aber 300€ !?!? ich will auch nicht 50€ zahlen wo ich dann vielleicht irgendwelche Funktionen vermisse... Schmerzgrenze meiner Meinung nach ist 150€ für Ultimate alles andere ist Wucher - MS$ braucht sich bzgl. Raubkopie nicht wundern - ich geh mir jetzt nen MAC kaufen (achao: Mac OS X Leopard kostete bei Einführung 2006 129€ ) ...
 
@elpierro: stimmt bei MAC ist ja alles billiger ^^ löl,... windows kann ich überall installieren,... MAC nur auf nicht mal 10% aller systeme,... und dafür sind 129€ schon sehr teuer,...
 
Dass ein BS so viel kostet, wie ein neuer PC, ist mal eine Frechheit. Die sollen das für Privatkunden endlich umsonst anbieten!
 
winfuture sagt ab 15 juli
*micrsoft upgrade seite sagt 31. august
*und hier gehts jetzt schon
*http://store.microsoft.com/home.aspx
*bekommen tut man es trotzdem erst 22 okt.

aber ich versteh die verschiedenen datums nicht.

allerdings hoffe ich das man das windows 7 upgrade auch ohne kreditkarte bestellen kann, ich hab keine !
will auch keien, derzeit ist es nur auf der seite die ich gepostet habe mit kreditkarte möglich.

i hope for good.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles