Tauss: Abgeordnete nehmen Internet als böse wahr

Recht, Politik & EU In einer Stellungnahme auf der Webseite 'AbgeordnetenWatch' hat der ehemalige SPD-Politiker Jörg Tauss mit der Haltung seiner bisherigen Fraktionskollegen zum Thema Internet abgerechnet. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ich nehm die ganze Politik als böse wahr!!!
 
@kRiMe: Begruende doch mal. :)
 
@Cif: Da ich denke das 90% hier dann eh nicht verstehen würden was ich schreibe, lass ich das einfach mal..... :) uhhhh böse... schnell Minus geben :)
 
@Cif: Begründungen bekommt man von den Politikern auch nicht. Lediglich "Ist eben so." Mal ganz grob umschrieben...
 
@kRiMe: Versuchen kann man es doch mal :) Na komm schon, schiess los. :)
 
@kRiMe: Dann hänge ein "Stopp"-Schild vor den Bundestag und alles ist gut. Ich vertaue dieser Lösung, da sie von unserer Zensursula kommt. Und da die Frau gewählt wurde, wird sie ja Expertin im Problemlösen sein! :-)
 
@Kobold-HH: Ist sie auch. Die hat 7 Kinder. Da gibts ne Menge Probleme zu lösen. Nur eben keine die ganz Deutschland betreffen, bzw. mit IT zu tun haben.
 
@DennisMoore: Ihre Problemlösung bei 7 Kindern wird sich 'Nanny' nennen
 
@DennisMoore: Tja, bei sachgerechter Anwendung des selbst vorgeschlagenen Stoppschilds und wenigstens etwas mehr Selbstbeherrschung, anstatt völlig Enthemmt, hätte das mit den 7 Kindern nicht passieren müssen: [Titanic] http://tinyurl.com/qd2cel Aber wenn so enthemmt rumgev... werden muss, das noch nicht mal mehr für Kondome Zeit beibt, oder andere Möglichkeiten der Familenplanung, die seit einigen Jahrzehnten allgemein zur Verfügung stehen, dann zeugen eben 7 Kinder für totale Enthemmung !11 Zeitgenössische unbefleckte Empfängnis wird ja wohl nicht gleich 7 mal hintereinander bei einer Frau zugeschlagen haben, ohne dass der Papst uns allen dieses großartige Wunder verkündet hätte.
 
@kRiMe: Richtig da ich jetzt weis das die Politik aus gläubigen meinungsmüll besteht .
 
Zu blöd, dass die "böse" Politik unser Leben dominiert, was? Zu blöd, dass du dank unserer Politik ein Leben genießen kannst, wie es sich Leute in Afrika z.B. nur erträumen. Aber nein, die Politiker sind ja alle so schlecht, die können nix. Ich, der Experte, der die ganze Zeit auf WF flamen muss, wäre der perfekte Herrscher. Sorry, aber die meisten hier nörgeln nur an Politik und bei den Wahlen wirds komischerweise doch wieder schwarz...
 
@kRiMe: nuja, nicht die poltik macht uns reicher als afrika, sondern im gegenteil: nächstes jahr verschudet sich deutschlan um fast 200 milliarden euro. und wer zahlt das? die politiker? nee du..mit neuen steuern...jetzt zur wahl verschenken sie ein paar ct umd ir nach der wahl die hunderter zu stehlen. ich weiss gar nicht was alle haben, aber sowohl spd und auch cdu verhalten sich mehr rechts als die npd, sie stehen mitlereile für: bürgerrechtsabbau, undemokratisch enstandene gesetze (mißachtung der petition gegen die zensur), verfassungsfeindliche grundhaltung, unsozialem verhalten (harz4), begünstigung der reichen (general motors/banken). ich weiss nicht ob es keiner sieht, aber wir leben schon wieder in einer diktatur, die aus dem parlerment kommt. da die grundstruktur des staates den bürger nicht mehr berücksichtigt. und entschuldigung, kein politiker der einen"nebenjob" hat, ist für mich seriös, da er nicht neutral agieren kann.
 
@Fusselbär: Man kann das Stop-Schild ja auch noch anders einsetzen. Wenn die Kleinen wieder quengeln, einfach ein Stop-Schild vors Gesicht halten. Aus den Augen, aus dem Sinn.
 
@DasFragezeichen: Nicht wir wollen die Herrscher sein das hast du falsch verstanden. Wir brauchen einfach eine Partei für Medein, IT und Politik interessiert. Die versuch wieder die Intressen dieser Itressengruppe zu vertreten. Weil von den konservativen Parteien tuts ja keine. Um zu dem Problem mit den Schwarzen zu kommen, Deutschland ist ein Rentnerstaat und zudem von einer Politik desinteressierten Jugend gefüllt. Denkst du ein Täglich kiffender Gängster sorgt sich um Politik? Nein, und weil die Politik, IT und Medien interessierte Jugend keine Partei hat darum werdens bei der nächsten wahl auch wieder die Schwarzen. ach...Stopp die PiratenPartei kommt ja jetzt ich freu mich schon auf den Stimmen verlust von vielen alt eingesessen Parteien. Und wer sagt die Piraten sind eine ein Themen Partei den erinner ich nur mal kurz an die Anfänge der Grünen.
 
Ab dem wievielten Absatz habt ihr 2 aufgehört zu lesen? Oo Affäre hin oder her, ganz unrecht hat der Mann nicht.
 
Die Begeisterung für solche Art von Pornographie ist krankhaft und auch wenn Sperren das Problem in eine andere Ecke des webs verdrängen, es wird so nicht gelöst.
Die Seiten sollten erreichbar bleiben und die "Suchenden" geloggt werden, denn:
Nur den Feind den man kennt kann man erfolgreich bekämpfen oder ggf. auch therapieren.
 
@m @ r C: die letzten Absätze sind echt ein Punkt wo ich langsahm wieder Vertrauen in einzelne Politiker bekomme(was die Kompetenz und Entscheidungsfähigkeit anbelangt)
 
Na, zu dieser Erkenntnis bin ich auch so schon gekommen. War ja mehr als offensichtlich.
 
Herrje, der Tauss plaudert alles aus.. :) - Mit Sicherheit ists aber wie er sagt. Die meisten dort haben allerhoechstwahrscheinlich gar keinen Schimmer, was sie da zustimmen. Letzten Monat hab ich einen Bericht auf Phoenix gesehen, bei dem eine Umfrage unter Politikern queerbeet, durch alle Parteien, gemacht wurde, worum es denn dabei gehe.. und keiner wusste wirklich genau was da eigentlich abgestimmt wird! Sie wussten nur wie sie zu stimmen hatten. Begruenden konnte oder wollte es keiner der Befragten. - Traurig, aber das sind die Leute, die Gesetze abnicken, ohne die Folgen abschaetzenn zu koennen/zu wollen. - Von daher ists schon ganz okay, dass derHerr Tauss jetzt mal auspackt, und der politikerglaeubigen Bevoelkerung mal im Klartext vermittelt, was die Politiker eigentlich wirklich inhaltlich von dem wissen, was sie da beschliessen..
 
@Cif: Ja was glaubst Du denn auch, wie es in Parteien abgeht. Wer des öfteren gegen die Mehrheit stimmt, wird abgeschossen. Und auch wenn es bei Tauss heißt, er sei bei der SPD ausgetreten, - nehme ich eher an, dass ihm ein Austritt nahe gelegt wurde, da er mit der Affäre für die SPD nicht mehr tragbar war.
 
@Cif: Dazu fällt mir ein passendes Zitat ein: "Was ist die Mehrheit? Die Mehrheit ist der Unsinn. Verstand ist stets bei wenigen nur gewesen!" :-)
 
@Cif: Ach, wenn Herr Tauss sich und seine Kollegen als dämlich hinstellt ist das ok? Guck mal ein bisschen über dein gelerntes Schulwissen hinaus. Die Politik nimmt hier eh schon keiner mehr ernst, bzw. hat keine Lust mehr zu wählen weil eh nur Mist dabei rum kommt, ob dann solche Äusserungen gut sind.... bezweifel ich stark. Hier geht es nur um eine Sache... sich selber als der Oberpolitiker hinstellen zu wollen.
 
@kRiMe: Selbst wenn es so ist, kann es nie schaden die Wahrheit aufzuzeigen. :) - DASS es Praxis ist, auch mal was abzunicken was man gar nicht verstanden hat, zeigen diverse Berichte in den Medien. So unrecht wird er schon gar nicht haben. Aber das ist natuerlich alles Spekulation. Keiner von uns ist gut genug aus erster Hand informiert. Wir muessen immer glauben, was uns die Medien mitteilen. - Fakt ist nur, dass der Mann sicher ne Rechnung mit der Partei zu begleichen hat.. und jetzt legt er los. - Warum nicht. :) - Soll er doch solche Thesen verbreiten. Wenn nichts dran ist, wird man das schon *mit Fakten* widerlegen koennen... aber ich bewzweifle mal dass man das kann.... :)
 
@kRiMe: Wo stellt er sich selbst als dämlich hin?
 
@Cif: Ach warum denn? Was ist denn schon ein "Brauser"? :D
 
Ob das nun jemand sagt, der KiPos besessen hat oder nicht, die Aussage, dass 99% des Parlamentes NULL Ahnung vom Internet haben, ist zu 100% die Wahrheit.
Gestern früh kam eine Diskussion (Unter den Linden) auf Phoenix dazu, der Moderator und ein CDU-a.d.-Minister droschen auf den Piratenparteivorsitzenden (verbal) :) ein, der hatte dazu jedesmal eine sehr fundierte Antwort, das Problem war allerdings, dass sowohl der Moderator als auch der greise Ex-Politiker nichts begriffen, nicht einmal ansatzweise hinterherkamen! Die Idee von manchen mit dem Internetführerschein ist vllt. gar nicht so verkehrt, FÜR PARLAMENTARIER!!!
 
@ReBaStard: Also ich finde die Piraten vertreten die Informatiker-Interessen eigentlich ganz gut...
 
@nasty1985:
Und die Interessen aller Menschen mit gesundem Menschenverstand auch...
 
@GlennTemp: Naja, mehr oder weniger. Meiner Meinung nach geht mir das komplett freie tauschen von Musik und Filmen dann doch zu weit, weil dann die Musiker schlussendlich kaum mehr etwas von ihrer Musik haben. Allerdings ist mir die Musikindustrie auch ein Dorn im Auge, so viel wie die für sich abzapfen, obwohl sie eigentlich nichts erschaffen, sondern "nur" vermarkten. Von einer allgemeinen Abgabe für die Internetnutzung halte ich auch eher wenig, da ich keinen Schimmer habe, wohin dann dieses Geld fliesst (am ehesten zu den "Grossen", kaum aber zu den "Kleinen", die einen grossen Teil des Kuchens ausmachen). Aber ja, eine Lösung gibt es wohl garnicht, nur ein gesunder Mittelweg. Ich bin noch auf keinen gestossen, der mir gerecht erscheint.
 
Hahahaha, jetzt sitzt er als Pirat im Boot... Jetzt wird heftigst ausgeteilt, das kann doch mal lustig werden, und ich werde das Ganze mit Vergnügen verfolgen...
 
Also ich finde es gar nicht verkehrt dass einer mal aufzeigt, wie die Zustände in der Politik wirklich sind und welchen Bezug (nämlich keinen) die meisten Politiker zum Internet haben. Und das, obwohl das Internet mittlerweile so ein extrem wichtiges Medium geworden ist (siehe den Tod von Neda) das eben schwierig zu kontrollieren und zu zensieren ist. Und letzteres ist den Politikern ein Dorn im Auge, da sie hier nicht mehr die Möglichkeit haben, Informationen dem Volk vorzuenthalten und nur "gefilterte Wahrheiten" zu verbreiten. WIR sind das Volk, WIR sind auch der Staat! Ohne uns gäbe es die Politiker nicht, also muss sich hier langsam mal was ändern!
 
Bürger / User nehem die Politiker und ihr tun als Böse war.......
 
@zaska0: Wenn ich einer dieser Abgeordneten wäre, hätte ich auch angst vor dem Internet. Die Verbrechen kann man ja dort nachlesen.....
 
"[...] Letztlich sorgte laut Tauss eine Mischung aus Borniertheit, Uninformiertheit, technischem Desinteresse, der guten Absicht, wenigstens "etwas" zu tun, Angst vor der BILD-Zeitung und anderen Faktoren für die hohe Zustimmung zu dem Gesetz. [...]" - Welche Macht ein journalistisch schlecht geführtes und mittlerweile volksverhetzendes Revolverblatt doch auf unsere Demokratie haben kann, finde ich erschreckend! Durch die bewilligte Internetzensur stehen der BILD doch nun Tür und Tor ganz weit offen die durch Angst regierten Politiker soweit zu erpressen, dass auf den Listen des BKA sogar noch Diekmann's ganz persönliche Favoriten der unbequemsten Anti-Bild-Seiten landen. Ganz vorne dabei natürlich der BildBlog (http://www.bildblog.de). Bravo Uschi, herzlichen Glückwunsch zum Untergang!
 
Schade dass ausgerechnet der grösste Fürsprecher gegen die Initiative einer ist, der selbst unter Verdacht steht, Kinderpornographie zu konsumieren.
 
Frau von der Leyen hat öffentlich welche vorgeführt, das kratzt keinen. Liegt's an der Partei?
 
@Zebrahead: Naja.. man weiss nicht was da im Hintergrund gemauschelt wurde. Eventuell war er ja nur jemandem in der SPD unbequem und wurde halt dann der KiPo angeklagt nur um ihn loszuwerden. Es wussten ja alle, dass er sich beruflich damit befasste..
 
@Cif: Ja, aber schon nur der Verdacht macht ihn als Fürsprecher unbrauchbar. Man weiss nie, welche Interessen er wirklich verfolgt und vorallem Leute, welche nichts von der Materie verstehen, werden einen KiPo-Verdächtigen nicht mal erst anhören bzw. dessen Argumente gleich als Unwahr abtun. Und für die Bild ist er auch leichtes Futter.
 
@Zebrahead:
naja die politik und die medien können jemand unbequemen schnell ins abseits schießen. Ich glaube nicht das er KIPOS hatte. Er war einfach unbequem
 
@Zebrahead: Da ist natuerlich was dran. Die Medien "bilden sich ihre Meinung" zur Not auch abseits aller Fakten, wenn es denn dienlich ist. Aber Fakt ist, der Mann gilt solange als unschuldig, bis er verurteilt wurde. Auch ist der Fakt der moeglichen Befangenheit seinerseits eigentlich noch kein Grund, nicht dennoch mal ueber seine Worte nachzudenken. Es gibt offenbar sehr wohl Nachholbedarf bei vielen Entscheidungstraegern und Politikern, wenn es um das Thema Internet oder generell neue Medien geht. Offenbar stimmen sehr viele einfach ab, ohne sich vorher selber eine Meinung zu bilden, was ja eigentlich ihr Job ist, als Politiker. Dafuer werden sie vom Volk bezahlt. Ob nun Herr Tauss KiPos aus beruflichen oder privaten Zwecken auf seinem Rechner hatte bleibt davon unberuehrt. Die Anschuldigung seinerseits steht nun und muss von den Politikern erstmal widerlegt werden. Allerdings scheint er mit seiner Behauptung sehr wohl Recht zu haben.. wie in div. Interviews mit Politikern schon zum Ausdruck kam (siehe weiter oben hier z.b. die Phoenix-Gucker unter uns wissen Bescheid XD)
 
@Cif: Recht hat er mit dem was er sagt und recht hast auch du, mit dem was du sagst. Trotzdem kann ich nur wiederholen, was ich oben ([12]) gesagt habe: Schade gibt es diese Vorwürfe, ohne diese wäre er als Fürsprecher um einiges brauchbarer.
 
@Besserwiss0r: Ursula von der Leyen soll sogar besonders widerwärtigen und gewaltverherrlichenden harten Kinderporno öffentlich vor Journalisten verbreitet haben, das ist um viele Größenordungen schlimmer, als das, was Jörg Tauss vorgeworfen wird. Allzu offensichtlich wird die Kinderpornokönigin aber als Unantastbare sonderbehandelt und verhätschelt! Unfassbar!
 
... während die Süddeutsche immer noch nicht weiß, was die Piratenpartei ist: http://www.bildblog.de/8976/wie-ein-pirat-dem-anderen/
 
Tja... Die "Abgeordneten" haben ja alle auch Mitarbeiter, die für sie die Daten aus dem Netz holen, macht ja (kaum) (k)einer selbst. Vergleich gesetzliche Krankenkassen: Ich plädiere darauf, das jeder Bundestagsabgeordnete nur gesetzlich krankenversichert sein darf. Vielleicht gibt es danach auch mal ein Umdenken und schnelle und vor allem: bessere "Maßnahmen" :-)
 
http://www.youtube.com/watch?v=O4vbdusj7Pk
 
Politiker haben ja auch in keinerlei Hinsicht Hintergrundwissen. Ein paar Studienabbrecher beraten solche zwischen Tür und Angel. Das haben wir in der Vergangenheit doch immer wieder feststellen müssen. Da wird sich in Zukunft auch nix dran ändern. Die Politiker sitzen zu Hause und denken darüber nach, was sie den Ideoten (uns) denn am nächsten Tag erzählen sollen, um in der Gunst der geistig benachteiligten zu steigen. Solange die ihre Diäten bekommen, interessiert sie der Rest weniger. Traurig, aber meine Meinung!!!
 
"Angst vor der BILD-Zeitung (...)" Klar, Publicity ist wichtig (besonders in den Wahlphasen) aber sollte man als Abgeordneter des Bundestages nicht über solch einer Art von reißerischem Jouralismus stehen?
 
@looongcatz: Hab mal irgendwo gelesen/gehört "Abgeordnete sind nur ihrem Gewissen verpflichtet". Kann mich aber auch irren :) Naja, in der Realität träfe das ja eh schon lange nicht mehr zu. Ansonsten wäre den Ypsilanti-Verweigerern in Hessen überhaupt nichts passiert und kein Politiker hätte Angst vor Schmierblättern.
 
Politiker Jörg Tauss, den gute man kenn ich garnicht :(
Aber stehn sollte man schon dazu.
 
Entschuldigt Freunde, aber wer Tauss verteidigt, sollte ganz schnell die Rosa Brille abnehmen. Solche Typen sind echt zum KOTZEN! Für mich ist hier der Grundsatz "Unschuldig bis die Schuld bewiesen ist" absolut irrelevant. Wer sich so gegen die Kipo einsetzt braucht es weder Zuhause machen noch dies im heimlichen tun, sondern macht es offen. Ein sehr glitschiger Typ.
 
@Laika: klar, wer ganz offen da ran geht, kommt natürlich auch ganz problemlos an die Hintermänner, die dann wirklich die Kinder missbrauchen, heran. Du hast es verstanden...
 
@Laika: Was du allerdings offensichtlich NICHT verstanden hast: Bei dem Beitrag geht es nicht darum, ob Herr Tauss glitschig ist. Gehen wir mal davon aus, dass Alles, was ihm zur Last gelegt wird, stimmt. Dadurch wird doch seine oben getroffene Aussage nicht falsch! Wenn, sagen wir mal, ein verurteilter Mörder behauptet, dass die Erde rund ist, heißt das doch nicht, dass die Aussage falsch ist, nur weil er ein verurteilter Mörder ist, oder? Das hat doch mit Verteidigen der Person nichts zu tun, wenn man dann einräumt: Jawoll, die Erde ist rund!
 
Politiker nehmen das Internet als Böse wah, und wann sieht das Volk das die meisten Politiker DOOF sind?
 
Herr Tauss hat mittlerweile eingeräumt, dass er kinderpornografisches Material gekauft hat. Zitat: &$8222:Ich musste für meine Recherche über Kinderpornografie Material beschaffen. Da ich keins zum Tausch hatte, habe ich für die Beschaffung bezahlt.&$8220:

Quelle: http://tinyurl.com/awvbrr
 
Das hat Zensursula bis heute nicht hinbekommen. Die hält es für selbstverständlich, solcherlei recherchieren zu "dürfen".
 
Beim Wort "Experten" läufts mir sowieso immer kalt den Rücken runter. Ob in der Politik oder im Fernsehen, es scheinen die gleichen Nichtswisser zu sein. Schade.
 
Ist ja auch kein Wunder.
Ich denke die Mehrheit der gebrechlichen Greisen im Reichstag nutzt das Internet garnicht und kennt es praktisch nur vom Hören-Sagen ihrer dubiosen Berater, die zumeist Lobbyisten sind, welcher Art kann sich ja jeder denken. Gehirnwäsche ist aber keine Entschuldigung für einen Mangel demokratischer Orientierung oder der Nichtexistenz von Intelligenz und gesundem Menschen-Verstand.
 
...und Internet nimmt Abgeordnete als böse wahr!!!
 
@wf-user76: Wollte auch gerade schreiben, dass die Feindseligkeit, die viele Abgeordenten gegen das deutsche Grundgesetz überdeutlich zeigen und immer weiter eskalieren, durchaus mittlerweile ihre Auswirkungen hat und darum sehr viele Abgeordenete, besonders in CDU/CSU/SPD, als Feinde der Freiheitlich Demokratischen Grundordnung und Grundrechtsfeinde angesehen werden müssen.
 
"Ein Kollege hat mir jetzt tatsaechlich geschrieben, er verstehe mich ueberhaupt nicht, wegen "dem bisschen Freiheit" im Internet die SPD verlassen zu koennen. Dieses Zitat belegt, wie weit die handelnde gesetzgeberische Generation tatsaechlich vom Problem weg ist und keinerlei Sensibilitaet dafuer entwickelt hat, was der systematische technische Aufbau von Zensurinfrastruktur fuer einen freien Staat tatsaechlich bedeuten kann oder bedeutet."
....Wahre Worte......
 
Der Mensch übertreibt.
 
@manja: nebensätze mit "denn" und "weil" sind nicht so direkt deine sache, nicht wahr?... :-)
 
@klein-m: Du hast das Thema verfehlt. Ab in die Ecke.
 
@manja: wer anfängt, bei einer windows-update-news, über seine t-online-6000er-leiter zu wundern, der sollte sich mit solchen äußerung äußerst zurückhalten, fettnäpfchen-manja...
 
@klein-m: Wusstest Du übrigens, dass es in Norwegen Trolle geben soll: http://www.spiegel.de/reise/europa/0,1518,336816,00.html
Und wie kürzlich mindestens ein weiterer Winfuture Teilnehmer anmerkte, nicht nur da! :-))
 
@Fusselbär: nein, wusste ich nicht, aber danke für die info... mal wieder was gelernt... mal schauen, was huldra... äähhh... manja dazu meint... :-)
 
nehmen die das wahr oder falsch
 
Das Internet wird verhindern, dass es sowas wie den Holocaust nochmal gibt... Jedenfalls könnte das nicht mehr vertuscht werden.
 
@gueste: Naja das glaub ich nicht, viele Leute werden dir sagen das ist alles Verschwörung was da erzählt wird. Die Meschen wollen einfach nichts wissen! Schaut euch die ganten Lügen an die jeden Tag verbreitet werden. Schau doch einfach hier, wenns um Spiele oder Internetsperre geht dann gibts hier über 200 Beiträge, wenns aber um wirklich wichtige Sachen geht, da schreibt kaum einer was und so wirds auch sein wenn es sowas nochmal geben sollte!
 
@gueste: Das Internet könnte solch unfassbare Schwerverbrechen eventuell aufdecken helfen, verhindern aber wohl kaum, schon gar nicht, wenn Amok regierende Zensur- und Verschleierungspolitik nicht gestoppt wird! Die Überfallskriege von Bush Senior und Bush Junjor beinhalteten auch Massenmord, das Internet konnte das leider überhaupt nicht verhindern! The Lancet, eine sehr angesehene medizinische Fachzeitschrift stellte fest, das es im Irak alleine mehr als 650.000 zivile Todesopfer gab, vom Überfall im Jahr 2003 bis zum Jahr 2006! [Washington Post] http://tinyurl.com/lu4jl
 
@Fusselbär: Viel zu viele Menschen sind viel zu leichtgläubig und naiv, wenn´s um das Thema Internet geht. Ich erinnere mich gern an die "Bonsai Kitten" oder die "Bielefeld Verschwörung", die ja von vielen Leuten auch ernsthaft geglaubt wurden. Unfassbar! :D
 
Durch den Kinderfreund Tauss ist die Piratenpartei auch unwählbar geworden. Schade.
 
@jediknight: Unschuldsvermutung? Schon mal gehört, hm?!
 
' "...sondern als etwas, wo man eben Böses bekommen kann und wo vermeintlich das Böse auch herkommt und die Gesellschaft durchdringt", ...' _____ Klingt, als würden die irgendeiner Sekte aus der hintersten Bergregion angehören. Fehlt nur noch, dass die in Luftpolsterfolieanzügen rumlaufen wie die Typen bei "Ey Mann, wo ist mein Auto". Ich muss sagen, ich bin schon etwas geschockt, dass solche Diletanten Entscheidungen über Dinge treffen dürfen von denen sie absolut keine Ahnung haben und sich nicht mal die Konsequenzen ausrechnen können!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles