HTC Hero: Neues Android-System mit eigener GUI

Handys & Smartphones Der taiwanische Smartphone-Hersteller HTC hat heute mit dem HTC Hero ein neues Gerät auf Basis von Googles Betriebssystem Android vorgestellt. Schon im Juli kommt das Produkt in den Handel. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
optisch ähnlich dem Touch Diamond 2
 
Ja, derselbe Murks. Als iPhone-Besitzer kann ich da nur lachen.
 
@Moesje van Antje: ja hahha die versager mit ihrem Bluetooth und java... diese Verlierer!
 
Noch ein iPhone Killer =D "freu"
 
@Kjuiss: was gibs da zu killen? beim iphone fehlt doch die hälfte an features die seit jahren standard sind *gähn*
 
@Conos: was bringt es, wenn dinge technisch möglich sind, deren verwendung aber noch nicht sinnvoll ist? bei den ganzen iphone"killern" ist es meistens auch so, dass diese funktionen derart umständlich zu bedienen sind, sodass eine nutzung in der praxis meistens nicht stattfindet.
 
@Conos: Was denn speziell? Ich habe ein Iphone 3G und habe bisher nichts vermisst außer Copy/Paste und TurnbyTurn Navis aber beides gibt es seit OS3.0. Apple hat vor allem Spielereien weggelassen die ich ohnehin nicht brauche und hat dafür eine übersichtliche und einfache Bedienung. Jedem dem ich bisher das Iphone gegeben hab damit er telefonieren oder eine SMS schreiben kann kam auch Anhieb damit zurecht was bei vielen anderen überladenen Smartphones nicht der Fall ist.
 
@Conos: zb?
 
@Akimor: Ich will hier nicht bashen, denn das iPhone ist ein nettes Gerät. Aber ein bisschen offener darf man schon an die Sache herangehen. Mögliche/Fehlende Features wären: Multitasking, auswechselbarer Akku, anpassbare GUI, Flash-Unterstützung im Browser, Radio, Wegfall des iTunes-Zwangs,.....
Also man kann sich sicher darüber streiten, wie wichtig die einzelnen Features sind und ob man diese wirklich braucht. Aber gerade beim austauschbaren Akku und der mangelnden Flash-Unterstützung gibt es meiner Meinung nach keine Diskussion. Das fehlt definitiv und ist woanders schon lange vorhanden. Also bitte nicht blind dem angebissenen Apfel folgen!
 
@Akimor: willste damit sagen, dass es erst mit 3.0 wirklich zur konkurrenz geworden ist
 
@Kjuiss: ich kill höchstens gleich jemand, wenn jetzt noch einer eierfon killer schreibt. warum meinen alle, dass die handys anderer hersteller so sein wollen wie die von apple?
 
@Apolllon: Ok das mit der Flash Unterstützung hab ich grade tatsächlich vergessen da muss ich dir Recht geben.
Der Austauschbare Akku ist meiner Meinung nach nicht wirklich notwendig solange er nicht kaputt geht.
Multitasking kann das Iphone es wird nur für Applikationen von 3.Anbietern gesperrt aber das hat auch Vorteile. WinMo Phones werden häufig recht langsam weil einige Applikationen im Hintergrund weiterlaufen und ich finde das beim iPhone mit den Push-Diensten ganz gut gelöst.
Radio ist für mich persönlich garnicht wichtig und bei vielen Handys die Radios integriert haben hat man damit ohnehin sehr schlechten Empfang.
iTunes stört mich nur ein wenig. Als mobilen Datenspeicher habe ich einen Usb-Flashstick und eine externe Festplatte und um Lieder aufzuspielen ist iTunes ganz gut weil man Albumcover automatisch oder von Hand hinzufügen kann.

Ich bin ganz sicher kein absoluter Apple-Fan und verwende auch keinen Mac.
Aber das iPhone finde ich recht gelungen und bessonders die Bedienung überzeugt mich.

@-adrian-: Nunja... auch davor war es schon recht gut aber mit 3.0 ist einiges hinzugekommen was beim iPhone lange Zeit gefehlt hat.
Bessonders Copy/Paste und die Landscape-Tastatur mit der sich wesentlich schneller tippen lässt. Aber auch dass Apple die Richtlinien für Apps geändert hat sodass nun richtige Navigationslösungen erlaubt sind.
 
@Akimor: 1. Austauschbarer Akku ist dann wichtig, wenn jemand viel unterwegs ist und deswegen eine Akku-Ladung nicht ausreicht - Insbesondere wenn das Device stromhungrige Sachen wie WLAN oder GPS unterstützt. 2. Multitasking geht, ist aber für Dritthersteller nicht freigegeben? Dann darf man aber auch nicht sagen, dass es geht. Dann darf man sagen das es THEORETISCH geht - was aber eigentlich nicht wirklich interessiert. 3. Radio geht meiner Erfahrung nach sehr gut auf dem Handy, da hatte schon mein Handy von vor drei Jahren sehr gute Empfangsleistung (K800i). Ist auch wichtig bspw. für TMC oder um Mp3 zu hören, wenn man keinen AUX-Eingang im Auto hat. 4. iTunes mag dich nicht stören, andere jedoch schon. Ist definitiv ein grosser Nachteil (insbesondere, dass man das Handy ohne iTunes nicht als Massenspeicher benutzen kann). __ Das iPhone mag überzeugen, aber die Punkte werden zurecht kritisiert.
 
@Akimor: multitasking geht nicht, weil es apple blockiert, alternative browser werden ebenso blockiert, ein alternativer mailclient ist auch unmöglich. weiters ist itunes bestimmt keine businesssoftware, welche nicht auf firmenlaptops/pc's installiert wird. ein echtes smartphone wie das palm pre oder handies von HTC sind richtige geräte, wo man ohne einbußen arbeiten kann. das iphone ist ein goldener käfig.
 
@Zebrahead: Ich habe nie gesagt dass diese Punkte nicht zurecht kristisiert werden. Ich schreibe ja auch nur dass sie für mich persönlich nicht sonderlich schlimm sind. Es legt eben jeden andere Prioritäten. Den Akku kann man auch unterwegs Aufladen z.B. mit Autoladegeräten. Ich war jetzt auch erst 4Tage auf dem Southside-Festval aber ich habe halt eine Autobatterie mit Spannungswandler mitgenommen und konnte so das iPhone aufladen und Lautsprecher betreiben damit wir auch mittags am Zeltplatz Musik hatten. Daher störrt mich das halt nunmal nicht. Jeder muss halt schauen welches Handy/Smartphone am besten zu ihm passt daher finde ich auch das "iPhone-Killer" Gerede sinnlos
 
@Akimor: kann man den inzwischen mit dem iphone einfach mp3's per bluetooth an ein anderes gerät versenden?
 
@cell85: nein das geht nicht. wie ich sagte: goldener käfig...
 
@Zebrahead: Zusatzakkus gibts auch fürs iPhone. Gibt sogar welche die in einer Hülle integriert sind, ohne das das iPhone dabei störend dicker würde.____ Multitasking? Die wichtigsten Sachen (Telefon, SMS, Email, iPod, etc) funktionieren im Hintergrund, ansonsten gibt es Push und die Speicherung des letzten Zustand. Was fehlt dir?_____ iTunes macht beim iPhone nunmal Sinn. Eine Synch. ohne spezielles Programm ist dämlich. Und welche Fenktion fehlt dir bei iTunes? Im übrigen gibt es genug Progamme mit denen man das iPhone syncen kann. Ohne das man etwas am iPhone verändern müsste.____ Man kann das iPhone als Massenspeicher verwenden. Gibt genug Apps im Store (auch kostenlose) die es per Wlan oder USB möglich machen.....
 
@theoh: Stimmt nicht ganz. Es gibt andere Browser. Diese basieren allerdings alle auf Webkit bzw. Safari. Sie bieten die aber trotzdem andere Features. Gleiches gilt auch für Mail._____ iTunes ist keine Businesssoftware? Richtig, aber eine Sync. Software für ein Businesstaugliches Gerät. Sogar für das Gerät mit der höchsten Kundenzufriedenheit bei Businesskunden. Das es nicht auf Business-PCs installiert wird hab ich noch nie gehört. Es wäre auch wirklich zu lächerlich :D
 
@Rodriguez: ist es nicht, weil es ein MEDIENplayer ist und somit auf clientpc's nicht installiert wird. ganz einfach.
business? aha interessant: denn wenn ich ein pushemailservice nutzen möchte muss ich mobileme bezahlen (kosten: mehr als 60€ im jahr und person) rechne dir das mal bei einer firma von 1000 mitarbeitern aus... das iphone ist außerdem unfähig mehrere kalender zu syncen, die funktion: als modem verwenden ist mehr als lächerlich gelöst, man kann keine daten via bluetooth versenden und man kann keine grouppolicy richtlinien auf dem teil festlegen - das heißt eine einbindung in ein bestehendes firmennetzwerk ist unmöglich. hat eine firma ein spezielles programm für das telefon geschrieben kann es dieses ohne itunes oder appstore nicht installieren... windows mobile: admin drückt auf "push to clients" und schon installiert sich das programm OTA auf dem handy. außerdem: ein handy ohne hardware tastatur scheidet mal ganz fix bei vielen kunden aus...
 
@coolbobby: Zum Beispiel MMS, sowas von umsändlich, oder das Handy als Modem, völlig sinnlos - is scho klar.
 
@Rodriguez: Du hast mich falsch verstanden, ich wollte nicht über Sinn oder Unsinn diskutieren, sondern zählte lediglich auf, was das iPhone nicht kann. Akkutausch on-the-fly ist nicht möglich, Multitasking für Drittprogramme ist nicht möglich, Radio über Funk gibts nicht. Das sind nun mal Fakten.
 
@theoh: iTunes ist aber auch eine Sync. Software. Und ob da jetzt ein Medienplayer drin ist oder peng.___ Push geht auch ohne MobileMe, du bist ja richtig informiert. Und natürlich kann man mehrere Kalender Syncen. Ging auch von Anfang an. Was fehlt dir an der Modem funktion? man kann es über Bluetooth und über USB nutzen. Eine Einbinding in eine bestehendes Netzwerk ist unmöglich.... Ich frag mich wie das die ganzen großen Firmen machen die das iPhone nutzen. Z.b. die Axel Springer AG. Wissen die gar nicht das sie es nicht einbinden können? :D ...... Und doch: Man kann firemnspez. Programme ohne App Store oder iTunes installieren. Wie gesagt, du bist ja richtig informiert..... Die meisten Leute schreiben mit der iPhone Tastatur schneller und besser als mit einer fummeligen Mini-Hardware Tastatur. Ist eben Geschmacksache. Wie gesagt, das iPhone liegt in Umfragen zur Kundenzufriedenheit bei Businesskunden ganz vorne.____ Das nächste mal solltest du dich mal informieren bevor du irgendwelche Sachen behauptest die du dir aufgrund der Überschirften von WinFuture zusammengereimt hast :)
 
@Zebrahead: Ist halt nur die Frage was das an Mehrwert bringen soll?! Was kann man mit Multitasking für 3rd-Party Software was JETZT nicht möglich ist? Oder ein Akkutausch? Wie gesagt, es gibt Zusatzakkus und wenn das Ding kaputt geht musst du (in der Garantiezeit) doch sowieso zum Servicehändler. Dann wartet man halt 3 Min. länger. Wie oft ging dir ein Handyakku kaputt? Das es kein Radio gibt stimmt, das ist ein Fakt :)
 
[...] "und eher an Windows Mobile angelehnt ist." Ihr meint wohl das sich HTC Sense an der WinMobile GUI-Software TouchFlo3D von HTC orientiert. Ansonsten wäre das ein ziemlich Rückschritt... :-)
 
@Zebrahead: Also, wenn die WM-Original-GUI einen schnellen Zugriff auf offene Programme hätte, dann wäre ich damit äusserst zufrieden, da sich damit schnell und zielgerichtet arbeiten lässt. Sie sieht zwar nach nichts aus, funktioniert aber gut. Andere Meinungen (+Argumente) sind erwünscht, da ich es sehr selten mit anderen GUIs zu tun hatte.
 
@3-R4Z0R: Hardwaretaste mit Taskmanager belegen, 2 tastenklicks zu jedem offenen Programm - ganz einfach.
 
@Zebrahead: Den HTC Taskmanager benutzen: In Home kannst du dann rechts oben eine Liste offener Programme anzeigen lassen.
 
Und was sagt die EU dazu das bei Android z.B. Google Mail etc. mitgeliefert wird? Ich will beim ersten Start meines neuen Handys gefragt werden welches EMAIL Programm ... ich nutzen möchte. :-)
 
@ribauer: Google Android hat noch nicht mal einen einstelligen Marktanteil, weswegen sollte sich also die Wettbewerbsbehörde einschalten? Ist übrigens bei WinMobile genau gleich: Windows Mobile ist auf mobilen Geräten nicht sonderlich weit verbreitet, deswegen sagt die EU auch nichts dagegen, dass der IE und Konsorten fest integriert sind. Auf dem x86'er-Markt sieht es halt etwas anders aus, wo Windows einen Marktanteil von über 90% hält.
 
@ribauer: ^^ (+)
 
@Zebrahead: Ahhhhhh verstehe man reagiert erst wenn es zu spät ist. Also erst wenn ein entsprechender Marktanteil erreicht wurde. Warum nicht gleich von Anfang an alles richtig machen? Sorry aber das ist nicht fair gegenüber anderen Herstellern / Firmen.
 
@ribauer: Auf Android ist ein alternatives Email Programm enthalten, dort kannst jeden x beliebigen Anbieter einrichten :)
 
@Zebrahead: Windows Mobile ist bei den mobilen Betriebssystemen nach Symbian auf Platz 2 :)
 
@john-vogel: Quelle :)?
 
@Zebrahead: Viele gut funktionierende Alternativen als der PocketIE, abgesehen von Opera, gibts ja für WinMob auch nicht. Und der wird beispielsweise von HTC Standartmässig mitausgeliefert. Ausserdem liefert Apple auch Safari aufm iPhone aus und lässt nicht mal Browser zu, die auf anderer Technologie (also nicht auf nicht WebKit) aufbauen.
 
Und wieder macht HTC sein eigenes Ding: Mit TouchFlo 3D haben sie schon mächtig dafür gesorgt, dass Entwickler ihre Programme für HTC Geräte speziell anpassen mussten und nun spalten sie ihre Android Produkte auch vom Rest der Android-Welt ab. Dabei bringen ihre GUI Aufsätze kaum neue Funktionen ein, sondern verschönern nur die GUI. Und die Ergonomie eines TouchFlo 3D für die Einhandbedienung war auch alles andere als akzeptabel.
 
@LordDeath: für mich sieht das nur nach einem eigenen design aus. so wies scheint sind die programme ja standart und müssen so nicht speziell für dieses handy angepasst werden
 
@LordDeath: Sorry, aber die Behauptung TF3D bringe unter WinMobile kaum Neuerungen ist schlichtweg Bullshit. Und wieso müssen Programmierer ihr Programm speziell für TF3D anpassen? Das Programm läuft nach wie vor auf Windows, TF3D fungiert ja nur als GUI-Aufsatz für viel benötigte Funktionen.
 
@LordDeath: Ich würd mir aber eher dieses Gerät mit dem schönen GUI kaufen als ein Android mit dem normalen "Bäh"-GUI. Und da HTC für Endkunden entwickelt, werden sie das einsetzen was die Kunden wollen (oder was HTC für den Kundenwillen hält).
 
@LordDeath: Da hat das eine doch nichts mit dem anderen zu tun. TouchFlo ist ein Homescreen Plugin, wie es viele gibt. Das hat mit den Anwendungen rein garnichts zu tun, denen ist es egal, ob sie auf einem Stock-WM laufen oder auf einem mit TouchFlo ausgestattetem.
Wenn dir das Benutzerkonzept von TF3D nicht gefällt, dann benutz es doch einfach nicht, lässt sich in ein paar Sekunden austellen.
 
@Zebrahead: TF3D erschwert beispielsweise die Integration von Programmen, die die Standardprogramme von Windows Mobile ersetzten wollen. Dafür muss der User beispielsweise Tools bei den xda-developers finden. Und welche Funktionen bringt TF3D deiner Meinung nach? Du sagst selbst, dass es nur ein GUI Aufsatz ist, mehr nicht. Der Kalender in TF3D macht z.B. nichts, was der alte auch nicht konnte. Meiner Meinung nach wird zuviel in eine nette GUI investiert, anstatt neue Features einzubringen.
 
@LordDeath: TF3D bringt eine Reihe von Programmen mit, die WinMobile nachhaltig verbessern. Beispiel: QuickGPS. Dank diesem Programm findet mein Navigon viel schneller einen Satelliten und verliert den Kontakt nie - Ohne QuickGPS wäre GPS auf meinem TouchHD für mich unbrauchbar. Zweites Beispiel: HTC Audio-Verstärker. Dank diesem Equalizer hört sich der Sound von meinem HD über meine Sennheiser-Ohrhörer _viel_ besser an. Der Sound ist definitiv klarer und besser. Auch darauf möchte ich nicht verzichten. Dann gibt es noch viele weitere, nützliche Programme: HTC CommManager, HTC Streaming, HTC Footsteps, HTC FM Radio, HTC MP3-Kürzung, HTC Sprachrekorder, HTC Streaming Media, etc. etc. etc. Es gibt viele nützliche Programme die HTC mit TF3D auf Ihren Geräten mitliefert, die man ansonsten bezahlen müsste. Und auch die GUI ansich ist sehr gut, z.B. der von dir genannte Kalender ist übersichtlicher und besser mit dem Finger zu bedienen. Und falls einen TF3D wirklich stört: Mit einem einfachen Hacken unter dem Menüpunkt "Heute" deaktiviert man es.
 
@LordDeath: Wenn du kein TF3D magst, kannst du es ja ganz einfach abschalten :-)
 
@Zebrahead: Du hast echt keine Ahnung, was TF3D ist. Es ist ein Today Plugin, dass hauptsächlich als Programm-Launcher gilt. Die von dir genannten Tools haben nichts mit TF3D zu tun. @john-vogel: Das ist es schon seit Monaten. :)
 
@LordDeath: Nunja, TouchFlo ist ein Today-Plugin. Die von Zebrahead genannten Programme sind von HTC entwickelt und gibt es nur auf Handys, auf denen auch TouchFlo läuft. Auch das Design richtet sich ja nach TouchFlo. Daher hat es zumindest zu einem Teil etwas mit TouchFlo (bzw. Manila) zu tun.
 
@john-vogel: Nur was haben diese Beigaben mit meinem Anfangskommentar zu tun? Ich bezog mich nur auf Manilla.
 
@LordDeath: Mir ist durchaus bewusst, dass diese Dinge kein eigentlicher Bestandteil sind, allerdings gehören Sie zum HTC Gesamtpaket und wenn man darüber redet, dass HTC "immer sein eigenes Ding drehen muss", sollten diese Programme auch Diskussionsbestandteil haben (dachte ich zumindest). Aber gut, da wir ja jetzt alle vom selben reden: Inwiefern erschwert jetzt TF3D Programmierern die Arbeit? TF3D ist ja ClosedSource und Veränderungen daran sind nur begrenzt machbar, da HTC dafür keine Unterstützung gibt und somit nichts dokumentiert ist. Somit kann ein Programmierer nicht wirklich für TF3D programmieren und konzentriert sich somit ohnehin nicht darauf sondern direkt auf WinMobile. Oder verstehen wir uns falsch? Und inwiefern ist TF3D schlecht für die Einhand-Bedienung? Mühsam wird es imho eigentlich erst wenn man TF3D hinter sich lässt und in die Tiefen von WinMobile vorstösst.
 
@Zebrahead: Also erschwerend für die Programmierer ist wie schon erwähnt die fehlende Integrationsmöglichkeit eigener Programme in TF3D. Normalerweise kann jeder den Today Screen um eigene Plugins erweitern, während bei den neuen HTC Geräten TF3D hier die Standardoberfläche darstellt. Und die potenziellen Kunden der Softwareentwickler stehen dann vor der Wahl, ob sie weiter bei TF3D bleiben, oder doch die Alternative wählen. Lösung aus xda-developers wie Second Today kann man eigentlich nicht allgemeingültig gelten lassen, denn die Zahl der verkauften HTC Geräte stimmt ja nicht mit der Zahl der dort registrierten Member überein. Schlecht für die Einhandbedienung ist TF3D besonder bei WVGA Geräten: Wenn man den PDA in nur einer Hand hält, und mit dem Daumen dieser Hand zwischen den einzelnen TF3D Reitern wechseln will, bekommt man Schwierigkeiten, den Slider am unteren Bildschirmrand zu nutzen. Ich muss dazu meinen Touch HD viel höher in der Hand halten, so dass ich ca. nur 1/3 der Gerätehöhe greifen kann. Dann kann ich den Slider zwar bedienen, aber ein 600 Euro Handy so wackelig in Situationen zu benutzten, wo man nur eine Hand frei hat, ist mir zu heikel. Eine Lösung wäre einfach gewesen, diesen Slider (ggf. optional) an den oberen Bildschirmrand zu setzen. Dann hätte man das Handy wenigstens noch sicher im Griff. Die Streichgeste zum Wechseln von einem Tab nach links oder rechts geht auch, ist aber natürlich viel zu langsam, wenn man direkt auf eine der weiter entfernten Tabs zugreifen will. Wenn die Entwickler von HTC featuremäßig nicht großartig weiterziehen, kann man damit ja noch leben. Aber wenn sie neue grafische Effekte in monatelanger Arbeit programmieren, dabei aber Grundregeln wie eine einfache Ergonomie missachten, ist das für mich ein absolutes "No go!". Bezogen auf den HTC Hero sehe ich da leider Parallelitäten. Die Vorstellungsvideos von HTC beschränken sich auf die einfachsten Grundfunktionen eines Smartphones, stellen aber die GUI und dessen Effekte wieder einmal in den Vordergrund. Samsung mit seiner TouchWiz Oberfläche ist m.M.n sogar nocht schlimmer als HTC. Da hat man nur einen begrenzten Platz für die Widgets und darf ständig per Drag & Drop diese neue Organisieren.
 
@LordDeath: Es ist wirklich schade, dass HTC die xda-devs nicht unterstützen, es wäre so ein viel besseres TF3D möglich, welches in der Bedienung dann vielleicht sogar mit einem iPhone mithalten könnte. Allerdings sollte man trotzdem beachten, dass TF3D halt wirklich "nur" ein Today-Plugin ist und HTC schon alles anbietet, was man von einem solchen erwarten kann. Wenn HTC noch weiter geht, dann sind sie bei einer eigenen GUI für Windows. Wie gesagt, wirklich schad aber ist halt HTCs Entscheidung. _ Zum Greifen: Hier habe ich bei meinem TouchHD keine Problem, habe gerade dein obiges Szenario durchgespielt. Wahrscheinlich halten wir die Geräte unterschiedlich... Du hast aber recht, dass die Bedienung von der Verrenkung her einfacher wäre, wäre Slider oben.
 
@Zebrahead: Hab gerade gehört, dass HTC Sense auch für WinMobile kommen soll. Dabei ist es tatsächlich ein GUI und nicht nur ein Heute-Plugin und soll sogar stark anpassbar sein :). Hoffen wir mal das es stimmt... Video zu HTC Hero mit HTC Sense: http://www.youtube.com/watch?v=FKTDSfbcbBU _ News zu HTC Sense auf WinMobile: http://www.pocketpc.ch/news/57765-das-neuste-htc-geraet-der-htc-hero.html
 
Wenn bloß nicht dieser Knick wäre!
 
@angel29.01: da gebe ich dir Recht, schön ist anders.
 
die linke hälfte des displays ist heller als die rechte. wo kann man den bug melden? .-) vielleicht beim designer der produktfotos, der etwas zur übertreibung neigt.
 
@coolbobby: Das Bild ist noch nichteinmal Foto. Der Glanz lässt das Gerät schlicht schöner wirken. So einen Effekt bekommt man mit Studiobeleuchtung - wenns denn sein muss - übrigens auch hin.
 
@coolbobby: nicht lustig
 
das GUI nicht die GUI, somit "...mit eigenem GUI". übrigens finde ich es schade das ihr nicht mehr zeigt von wem der Artikel stammt. Wollt ihr nim aka Herr Quandt schützen ?
 
@asaeldc: Steht doch oben neben den Sternen "Christian Kahle" :).
 
Sehr billig! Dann lieber ein iPhone. Das ist was Ordentliches.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

HTCs Aktienkurs in Euro

HTC Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

HTC One M8 im Preisvergleich

Beliebte HTC Downloads

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles