Stau: Kapazitäten der Unterseekabel werden knapp

Breitband Laut der Beraterfirma Telegeography wird der Datenverkehr zwischen Nordamerika und Europa bis 2015 jährlich um ein Drittel wachsen. Bereits im letzten Jahr flossen im Schnitt 10 Terabit/s durch die Transatlantik-Kabel. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
los jung, wir legen eins! wer ist dabei? ich besorg das kabel, wer das schiff?
 
@coolbobby: ich bring nen Hai mit, der das Kabel dann fachgerecht und passgenau durchschne .. durchbeißt.
 
@coolbobby: ich mach schonmal nen backup auf diskette, könnte man ja mit auf dem schiff transportieren
 
@coolbobby: hätte ein Schlauchboot zuhause, muss man halt bissl rudern :)
 
@coolbobby: ich bring die neuen wellenlängen mit! xD
 
@Adam_West: haste auch die Maße der Wellen?
 
@coolbobby: Ich könnte das Licht für die Glasfaser beisteuern.
 
@coolbobby: ich guck zu!
 
@Conos: ich nehm soviel mit wie ich tragen kann, maße sind egal ^^
 
@DasFragezeichen: Ich filme es und stell es auf YouTube
 
@Adam_West: Hab noch ein paar hundert Meter alte Telefonkabel, die können wir dazwischen nähen, falls es nicht ganz reicht.
 
@coolbobby: wenns das ganze verlegt habs ... geh ich tauchen und schneids kabel wieder ab X-D
 
@ThreeM: ich sitz zu hause und schau es mir auf youtube an
 
@ThreeM: Ich lads von YouTube runter und stelle es als von mir gedrehtes Video auf MySpace...
 
@coolbobby: Ich darf leider nicht mit hab mein Seepferdchen noch nicht gemacht :(
 
@KRambo: Ich komm mit meinen Somalischen Freunden und kaper das Schiff.
 
@kwisi: Ich schicke mein Boarding-Team und Schütze den Konvoi.
 
ihr seid doch alle doof xD
 
@armysalamy: c-c-c-combobreaker
 
@coolbobby: Wann geht's los...und vor allem, wann sind wir zurück? Darf nämlich nur bis 19 Uhr draußen spielen.
 
@coolbobby: ich rechne euch meine binaeruhr in eine Normale uhr um damit ihr rechtzeitig nachhause kommt :)
 
@coolbobby: Ich nehme einen Switch und einen Computer mit dann können wir testen ob es geklappt und dann noch eine runde spielen.
 
@Rammstein_Fan: Ich Protokolle es und gebe Analysen frei .
 
@overdriverdh21: Ich suche schonmal Notfallalternativen falls es eng wird während ihr das Kabel verlegt. Ich miete solang einfach ein Containerschiff und belade es mit 1 mio TB-Festplatten auf denen ich die Daten transportiere. =D Jemand dabei?
 
@all: made my day =)
 
@Kjuiss: Das gibt aber verdammt bescheidene Latenzraten ^^
 
Ich habe das Schiff :)
 
@robs80: OK, ich bring Verpflegung alla Bier und Burger mit :)
 
@Vitrex2004: neeein, aus versehen minus gedrückt, sollte plus werden :D
 
@Adam_West: Is wieder weg :-D
 
@robs80: ich nehm nen blauen pfeil mit :)
 
@ExusAnimus: (+) für dich...der war gut!
 
Irgendwas wird schon gemacht werden, sonst muss jeder statt www <länder tag>ww verwenden. Was mich allerdings interessiert, wenn neuere, bessere Kabel gelegt werden, kann man mit Ping reduzierungen rechnen oder bleiben diese Aufgrund von Übertragunsart und Entfernung (leider) gleich?
 
@moeppel: http://de.wikipedia.org/wiki/Rechnernetz und http://de.wikipedia.org/wiki/Domain_Name_System sind für dich sehr interessant :)
 
@moeppel: Wie lange braucht Licht? Rechne selber :)
 
@Slevin: Das liegt nicht an den Kabeln das liegt eher daran das die Verbindung durch ein dutzend Router geleitet wird.

Einfach mal ne US Ip tracerouten. Dann sehts ihr.
 
Meines Wissens nach sind doch schon neue Multiplexer in Entwicklung, womit dann über eine Faser durch bessere Wellenlängenausnutzung noch mehr Daten passen.
 
@H4ndy: Das ist jenes was oben lapidar als "neue Wellenlängen" steht...Telegeography hat das damit bedacht.
 
Ja was machen wir denn jetzt, wenns da staut?
 
@CampLazlo: warten bis es vorne weitergeht ^^
 
@CampLazlo: Ein Stau ist nur von Hinten blöd, von vorne geht's :-)
 
@CampLazlo: Mit dem Problem, dass Staus unfallträchtig sind... hoffentlich gibt das net zu viele Beulen...
 
hehe, wenn wir Sterben wohl nur weil keiner mehr Geld hat.. lol OMG
 
@Corefice: bzw. keiner mehr Internez.
 
Was ist das für eine Argumentation von denen? Welches Unternehmen hat genug Geld flüssig um ne Produktionshalle für mehrere Hundert Millionen Euro hinzubauen, welche Privatperson kann ein Haus bar bezahlen? Preise richtig kalkulieren, Kreditaufnehmen und weiter...
 
@kinley: Und womit willst du den Kredit abzahlen, wenn du gerade genügend Einnahmen hast, um deine laufenden Kosten zu decken? ^^
 
@skylight: Werbebanner :D
 
@kinley: einfach preise erhöhen. angebot nachfrage und so.
 
ich möchte auch gerne mitmachen und würde die Menschheit per twitter auf dem Laufenden halten!
 
Naja ein gutes hat wenn sie jetzt schon wissen das es sich ab 2013-15 staut dann haben die doch jetzt die möglichkeit das zu ändern bzw daran zu arbeiten damit es nicht staut also verstehe die sorge der Herrn nicht
 
das ganze entspringt der kostenlos-und-ich-hab-ja-ne-flatrate kultur. ich habe das schon ein paar mal gepostet aber die meisten denken ja der strom käme aus der steckdose, und die megabits bringt die telekom, was die backbones im internet angeht __ geistiger durchzug bei fast allen. rumprollen als hätte man die weisheit mit dem löffel gefressen aber ansonsten ebbe. bisher 48 posts und nur geistige diarröh. "Mahlzeit"!
 
@ruder: Das heißt "Mahlzeit"! Ansonsten gebe ich Dir Recht.
 
@ruder: Dafür kannst du mit Sicherheit nicht den Endverbraucher verantwortlich machen. Das Problem ist erstmal bei den Betreibern der Leitungen, die zunächst falsch kalkuliert haben und sich dadurch durch den Angebotsüberhang die Preise vernichtet haben. Davon mal abgesehen machen die Provider ihre Hausaufgaben einfach falsch, wenn sie die Preise für die Flatrates falsch kalkulieren. Wenn ich ne Flatrate als solche verkaufe und dem User dann 100 Euro gebe, damit er wechselt, weil er auf einmal mehr als 2 GB Traffic verursacht, dann stimmt irgendwas nicht. Dann sind das Eyecatcher Preise, die einfach nichts mit der Realität zu tun haben. Dann machen Controlling und oder Management was falsch. Und dafür bin mit Sicherheit nicht ich oder auch du verantwortlich.
 
@tommy1977: ist ja gut :)
 
@kinley: dem kann ich nun nicht zustimmen, jeder der eine flatrate mit 16.000 kb hat, wie ich auch, und ein wenig verstand kann sich ausrechnen daß wenn "alle ununterbrochen" meinen sie auch unbedingt voll nutzen zu müssen, das netz zusammenbrechen muß. wieviele nutzer kenne ich die zB server in chile oder ähnlich schlecht versorgte gebiete ansteuern und sich beschweren daß das so langsam ist wo sie doch eine 16.000er leitung haben. was meinte mein fahrlehrer vor ewigen zeiten: "man muß schon über den scheibenwischer hinaus denken".
vielleicht hat das ganze auch mit etwas verantwortung zu tun. ich möchte mal einen vergleich anstellen: in deutschland ist der genuß von alkohol in der öffentlichkeit nicht verboten. ahja was höre ich jetzt, stimmt ja gar nicht. ja das ist nicht mehr so, weil sich genügend halbstarke sich ständig die kante geben (flatrate saufen) und es bleibt abzuwarten wie lange dieses noch toleriert wird.
ich kann natürlich solange auf mein recht beharren bis es mir genommen wird, wer weiß was mit den (internet) flatrates passiert, und dann schauen einige ziemlich alt aus.
 
@ruder: dummer vergleich
 
@ruder: Du vergleichst Äpfel mit Birnen. Wir argumentieren hier aus betriebswirtschaftlicher Sicht, nicht von gesellschaftspolitischer/moralischer. Fakt ist, dass die Provider Flatrates anbieten. Und wie bei jedem Produkt das angeboten wird, sollten die Preise so kalkuliert werden, dass sie langfristig die Kosten decken. Sonst ist das Unternehmen irgendwann weg. Und wenn sie eine Flatrate anbieten, dann sollte das auch eine sein. Die Unternehmen spekulieren aber logischerweise darauf, dass die Leitungen nicht immer ausgelastet werden, ist auch klar. Nur, dass die meisten so niedrig kalkulieren, um einen aus ihrer Sicht vernünftigen Preis anbieten zu können, der dann aber nicht kostendeckend ist. Das ist dann nicht mein Problem. Wenn du dir ein Auto kaufst und der Händler macht kein Gewinn damit sondern nur mit den Folgeaufträgen ist das auch nicht dein Problem? Das sind alles unternehmerische Entscheidungen und in dem Falle einfach falsche oder zumindest schlechte.
 
@Siniox: mir ist klar das der vergleich offensichtlich nicht möglich ist, wenn man aber diesen vergleich mal etwas betrachtet dann wird man vielleicht erkennen das es eine frage der verantwortung ist, mit den dingen die "man kann" eben verantwortungsvoll umgehen sollte: anders herum gesagt, wenn alles was geht eben geht, werden wir uns in einer virtuellen gummizelle wiederfinden und uns selbst entmündigt finden. das ist doch toll ... ein käfig voller narren.
 
@kinley: 1. wer ist denn "wir"? 2. "Das ist dann nicht mein Problem." naja das eben meinte ich, aber warum schreibe ich das überhaupt. selbstverständlich ist das dein problem, aber das erkennen scheint schwierig zu sein. 3. äpfel und birnen: ich meinte ja in meinem post daß das nur ein vergleich sein sollte.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles