Einigung auf Urheberrechtsabgabe für USB-Sticks

Wirtschaft & Firmen Die Industrie hat sich mit den Rechteverwertern über die Gestaltung einer Urheberrechtsabgabe auf USB-Sticks und Flash-Speicherkarten geeinigt. Das teilte der Informationskreis AufnahmeMedien (IM) mit. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Was habe ich davon? Ich darf doch garnichts "Urheberrechtlich geschütztes" kopieren, wieso muss ich dann zahlen?
 
@user1021: Weil du in den Augen der Lobby ein potentieller Raubmordkopierer bist der seine Unschuld beweisen muss.
 
@user1021: Die finale Lösung sieht garantiert vor das die Eltern bei der Geburt eines Kindes präventiv eine Abgabe in Form einer lebenslangen Flatrate zahlen. Denn es ist ja nicht zu realisieren das ein Kind versehentlich uhrhebergeschützte Dinge sieht oder hört, und das kann und darf ja nicht sein, zumindest nicht ohne das man dafür zahlt.
 
@aliasname: Flatrate auf Luft vielleicht auch noch dazu? Wieviel kostet denn der Volumenbasierende Tarif?
 
@user1021: Mal wieder zu schnell getippt...bitte die Fehler im Gedanken korrigieren...die Bearbeiten Funktion ist wohl gerade in der Pause.

/edit, Geht wieder, korrigiert
 
@user1021: Das ist so eine "Rechtskonstruktion" wie auch bei Rohlingen, Videocassetten und bei Musikkassetten. Ich bin kein Jurist, aber diese Abgave wird wohl erhoben, weil man mit solchen "Medien" Kopien erstellen kann. Früher war das für die Medienindustrie kein grosses Problem, da die analogen Kopien schlechter waren als das Ausgangsmaterial, das ist nun bei der digitalen Kopie etwas anders.
 
@user1021: Erlaubt ist es dennoch nicht, das ist das Perfide daran ja. Nunja, 10Cent finde ich ja irgendwo noch okay, aber: Ich verbreite auf USB STICKS eigtl. niemals geschütztes Material, ist das denn wirklich so verbreitet, dass das alles gerechtfertigt wäre?
 
@user1021: Weil das in dem von der MI gekauften Gesetz nun mal so drinsteht.
 
verdammt... dann muss ich bestimmt auch demnächst zahlen damit ich meine E-Mail Adressen weiter nutzen kann.... denn es wäre ja auch möglich Dateien per Mail zu versenden... Und ne Patchkabel Steuer wäre doch auch nicht so schlecht... Wie ist das eigentlich bei bei behinderten? Kriegen die dann Rabatt mit Ihrem Behindertenausweis? Wenn einer blind ist wird er sich kaum nen Film laden oder jeman der Taub ist wird wohl kaum Musik downloaden.... obwohl, der Taube muss trotzdem Zahlen... der könnte sich ja die Tonspuren ansehen...
 
@user1021: Das krasse ist hier doch, dass sie sich mit den "Rechteverwertern" geeinigt haben. NICHT mit der GEMA. Hat die das überhaupt je gefordert? Und welches Druckmittel hatten die überhaupt?
 
@drhook: Ich warte auf den Tag wo auf Stift und Papier solche Gebühren erhoben werden, ich kann ja damit alle Harry Potter Bücher von Hand abschreiben und im Jugendhort verticken ^^
 
@Tomato_DeluXe: Früher waren solche Leute (Meißt Mönche) hoch angesehen weil sie Bücher auf diese Art vervielfältigt haben =D ...
 
@user1021: Das steht noirgens was mit Musikindustrie. Die Industrie in diesem Text bezieht sich auf die Herstellerindustrie, die sich mit den Rechteinhabern (Urhebern) der Speichersticktechnologie geeinigt haben. ....Meine Interpretation. Ist aber auch schnell falsch zu verstehehn, da die Industrie viel sein kann.
 
@superkroll: öhm ja ausserdem schaut doch ma hin "Rainald Ludewig, Vorsitzender des IM und Chefjustiziar bei Panasonic" der typ bekommt selbst was davon ab...
 
@drhook: Du sagst es, weil ich KOENNTE...ich KOENNTE aber mit einem kuechenmesser auch jemanden erstechen, komm ich jetzt ins gefaengniss nur weil ich ein brotmesser kaufe...???...in DE zaehlt wohl nur GELD, GELD, GELD...ersticken sollen sie daran...
 
Ansich ist es ja eine logische Folge, wenn man das mit CDS etc. vergleicht. Aber dann sollte man wenigstens ein volles Recht auf Privatkopie (in Bezug auf Kopierschutz) einräumen, wenn man schon bezahlt. So zahlt man auf CD/DVD-Rohlinge Abgaben, darf aber seine Original CD/DVD nicht kopieren, weil man dann den Kopierschutz umgeht. Verrückte Welt :)
 
@Schaulustiger: Stimme dem voll und ganz zu.
 
@Schaulustiger: Du zahlst ja auch GEZ:-)
 
@mcbit: Ich bin noch Student :-)
 
@mcbit: wer zahlt denn keine GEZ für ein solch tolles Programm wie "Wetten dass", Sie abzockt werden? oder "TATORT" Haustür: wenn der GEZ-Mann 2x klingelt
*fg*
 
@mcbit: Ich würde nicht mal im Traum GEZ zahlen...
 
@Mampf: Stimmt, die Fußball-Millionäre sind schon reich genug. Egal ob die gewinnen oder verlieren: Deshalb krieg ich auch nicht mehr Geld.
 
Wow, da hattet ihr Deutschen aber noch Glück... Bei uns in der Schweiz sind die Gebühren (trotz der kürzlichen Senkung um bis zu 95%) immer noch viel höher...
 
@skylight: Habe gerade bemerkt, dass das nur für mp3-Player und HDD-Rekorder gilt... Und dass die Bearbeiten-Funktion hier nicht funktioniert.
 
@skylight: Stimmt. Die Bearbeiten-Funktion ist sich wohl gerade einen Kaffee holen gegangen.
 
@skylight: was hat das mit Glück zu tun? Wenn wir wirklich Glück gehabt hätten, dann hätten die Speichermedienhersteller den Rechteverwertern in den Ar*** getretten und ihnen keinen Cent gegeben, so wie es sich gehört.
 
@skylight: Im Unterschied zu Deutschland haben wir in der Schweiz eine Abgabe im Verhältnis zur Grösse... Für MP3 Player bis 2 GB kostet der MB soviel, bis 10GB soviel, und so weiter...
 
Urheberrechtsabgaben auf meine Datensicherungen und portablen Tools?! Wirklich sehr geil...
 
Ich habe ein Auto und bin damit in der Lage haufenweise raubkopierter Sachen zu befördern. Wann muss ich dafür etwas zahlen?

Aber sonst gehts denen alle gut? Kullis und Bleistifte nicht vergessen, ich könnte Schriftstücke oder Songtexte verfielfältigen.

Lächerlich diese Lobbies.
 
@Keith Eyeball: musst doch schon Gez fürs Auto Radio zahlen das reicht doch :-)
 
Das ist doch das Gleiche wie mit der GEZ: Hier muss man auch zahlen, weil man es benutzen "könnte"...
 
@XP SP4: Bei der GEZ kann man wenigstens sagen OK, dafür darf ich auch aus Radio / Fernsehn aufzeichnen, aber hier ist es ja so das du Abgaben zahlst ohne etwas zu bekommen, denn du darfst ja keine CD oder DVD Kopie deiner legal erworbenen Medien drauf machen... das ist das Perverse daran.
 
Frei nach Esso: Es gibt viel zu verdienen, sacken wir's ein!
 
Woran Rechteverwerter so verdienen - LOL. Allerdings frage ich mich, warum die Industrie darauf einsteigt? Was ist der Hintergrund dessen? Und wieso genügt es den Ansprüchen der Rechteverwerter? Was haben die mit privaten daten zu tun, die jemand auf einen USB-Stick speichert? Irgendwann kommt dann die Urheberrechtssteuer, vom Staat eingezogen. Verrückte Welt. BTW, wird auf Bildschirme eigentlich auch eine Abgabe an diese Rechteverwerter gezahlt, schließlich kann man auf Bildschimen urheberrechtlich geschütztes Material wiedergeben.
 
@mcbit: Eine Abgabe für alle Bildschirme mit HDMI-Anschluss gibt es längst, du Träumer.
 
@Wizzel: meinte natürlich alle digitalen Anschlüsse (DVI etc.)... Sorry.
 
@Wizzel: Und warum bin ich ein Träumer? Wegen der Frage? Was man nicht weiß, soll man erfragen können, ohne dafür mit irgendwas betitelt zu werden, oder?
 
@mcbit: Ok, war auch nicht bös gemeint, aber daran sieht man, wie unbedarft viele doch sind. Es gibt soviel Unrecht in der "digitalen Welt" und die meissten wissen es nicht.
 
@mcbit: "Woran Rechteverwerter so verdienen.." sicher das sie sich das VERDIENEN?? ich würde sagen sie BEKOMMEN es einfach.. Von verdienen kann und möchte ich bei solchen Abzockaktionen nicht sprechen..
 
An sofort gibt es Urheberrechtsabgaben auf Gehirne. Für jedes Gehirn, das dauerhaft in Betrieb ist, muss eine jährliche Abgabe an die Musikindustrie gezahlt werden.
 
@JanKrohn: Nur die Musikindustrie? Die Film- und Spieleindustrie wollen doch auch was vom Kuchen.
 
@JanKrohn: Ist die Ausgangsleistung entscheidend? Dann (so kommts mir zumindest oftmals vor) wäre dies eine wirklich geringe Summe für die MI. :D
In Deutschland gilt doch Volksverdummung unter zuhilfenahme von bestimmten Zeitschriften und Fernsehsendungen schon als Sport...
@Topic: Finds auch lächerlich das wir für Sachen zahlen, die ansich eine Straftat sind. Entweder wir Zahlen, dafür ist es dann keine Straftat mehr, oder wir Zahlen nicht, ausser wir werden dabei erwischt. Hab sowieso das gefühl, dass Politiker hier in Deutschland mit der ganzen neuen Technik eig. überfordert sind. Und anstatt das Geld sinnvoll in gute Berater zu investieren, kommt dann mal wieder sowas...
 
@Dschuls: Es kommt natürlich nicht auf die Ausgangsleistung an da du theoretisch 100% benutzen könntest :D
 
@JanKrohn: und was ist wenn ich betrunken bin? dann ist mein gehirn ja nicht mehr in betrieb :D krieg ich dann rabatt?
 
@Conos: Jein, Lohnsteuerjahresausgleich fürs Gehirn^^
 
Solche Abgaben gehören verboten. Abgaben auf Drucker, Scanner, Kopierer, CD-Brenner usw. verlangen aber gleichzeitig das Kopieren verbieten wollen und massenhaft Leute verklagen. Da fällt mir echt nichts mehr dazu ein... doch... Aasgeier.
 
Also nun auch Abgaben an Dinge die eigentlich (bei Kauf) leer sind :D okaaaaaay. Bald müssen wir auch Urheberrechtsabgaben für die Luft zahlen (was natürlich auch der Staat einsackt)
 
@saimn: Das gibt es aber schon länger, z.B. für Leer - Kassetten (okay, lange ist's her) oder CD-Rohlinge. Be letzteren konnte man aber noch beim Kauf entscheiden, ob man Audio - Rohlinge (also mit Abgabe) oder Daten Rohlinge (ohne Abgabe) kaufte.
 
Auf meinem USB-Stick (1 GB) habe ich nur wichtige Daten, die ich immer und überall brauche. Warum soll ich denn dafür zahlen? Nur weil es inzwischen 16 GB und mehr gibt und sich hier Musik und Filme speichern lassen? Außerdem ist es sowieso verboten, warum also pauschal einen Beitrag für was erheben, was man eh nicht darf?
 
@Sebastian: Weil es eine gute Einnahmequelle ist, deshalb. Verrückte Welt.
 
ICH VERLANGE EINE URHEBERABGABE AUF PAPIER!
 
@blue_think: psssssssssst!
 
@Bengurion: Warum? Außer zum Arsch abwischen braucht man doch kein Papier mehr... :)
 
@Johnny Cache: Und wie willste dann deine Klausuren in der Uni schreiben? :D Auf den Tisch oder wie?
 
@saimn: Was, Unis gibt's immer noch? Ich dachte nach mir hätten sie das Konzept endgültig aufgegeben... Sachen gibt's.
 
@saimn: Was, Unis gibt's immer noch? Ich dachte nach mir hätten sie das Konzept endgültig aufgegeben... Sachen gibt's.
 
Demnächst muss man noch GEZ-Gebühren auf Digitalkameras zahlen, weil man damit ggf. Filme mitfilmen kann! *lol*
 
@masterjp: Im Grunde schon da, Urheberrechtsabgabe auf Bildaufzeichnungsgeräte: 9,21 &$8364: Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Pauschalabgabe
 
@masterjp: naja für die Speicherkarte in der Kamera zahlst du ja dann schon die Abgabe das reicht ja :-)

Man könnte ja ein paar Dutzend Mp3´s auf der Kamera schmuggeln :-)
Böse Gedanken
 
EDIT: Die Bearbeitungsfunktion hier auf WF klappt ja wirklich nicht mehr. Ich meinte 9,21 Euro.
 
Ich Verlange Schmerzensgeld von den Rechteverwertern Weil sie nur noch Nerven !!
 
Damit müsste ja jetzt das kopieren urheberrechtlich geschützter Musik auf USB-Sticks erlaubt sein. Einfach Unglaublich, was eine Frechheit.
 
Hmm.... sollen sie machen - wenn ich überlege, wieviele Urheberrechtsabgaben ich mittlerweile zahle - das legitimiert schon die eine oder andere Raubmordkopie wie ich finde. Zahlen aber nix bekommen? Nicht mit mir.
 
Ziemlich cool, du zahlst für etwas wofür du bestraft wirst wenn du's tust... :-p
 
Grenzenlose Gier. Demnächst einmal denken 1€ weil man könnte ja was denken was ein anderer dachte. Kameras mit Münzeinwurfschlitz, Musik nachsummen bzw mitsingen gegen Gebühr? Bald kommt wohl auch eine Abgabe auf Papier und Schreibmittel. Man müßte zum Protest aufrufen und alles für mindestens 3 Monate meiden woran " Die " verdienen.
 
Also die eigentlich "krasse" Sache an der Geschichte ist aus meiner Sicht viel mehr die Tatsache, dass sich hier Industrie und Rechtverwerter geeinigt haben. Heißt ja soviel, dass ohne rechtliche Grundlage gehandelt wurde oder wie sieht das aus? Ich fänd es eindeutig besser, wenn sich die Industrie auf Seiten der Kunden schlagen würde und sowas höchstens gerichtlich klären würde!
 
meine fresse, wann kommen denn urheberrechtsabgaben für teppiche, t-shirts und müllbeutel, wo ich überall was üheberrechtlich geschütztes reaufschreiben kann?... hauptsache für etwas zahlen, was man nicht darf!... was kommt als nächstes?... eine abgabe auf verbotenes heroin, womit afghanistan aufgebaut werden soll?...
 
Nunja, ichglaube, es wird demnächst eine Urheberrechtsabgabe auf Strom und andere Energiequellen in Erwägung gezogen, weil damit ja so ziemlich alle betroffen sind und die Speichermedien so ziemlich nutzlos ohne eine Energiequelle wären. Nunja, demnächst gibt es noch Urheberrechtsabgaben auf alle zum Leben benötigten Dinge, da man sie nutzt, aber jemand anderes sie erfunden hat. Die Welt wird immer verrückter und vielleicht sollte man bei der nächsten Wahl doch auf die Piraten-Partei setzen. xD
 
So langsam wird wohl auf jeden Scheiß eine Urheberrechtsabgabe gepackt. Dann sehe ich das so langsam als Freibrief dafür mir zu ziehen was ich will und wo ich will...
 
hoffentlich bekommen wir die 25 % mehrwertsteuer!
 
edit: das muss so teuer werden, dass es auch beim allerletzten "klick" macht
 
Ich bezahle das nicht es gibt keine Gesetzliche grundlage .
 
@overdriverdh21: Leider doch: http://www.gesetze-im-internet.de/urhg/__54.html
 
@Luzifer: Na und? Heißt noch lange nicht, dass die Speichermedienhersteller jeden Wunsch der Rechtevertreter ohne Gegenwehr erfüllen sollen, so wie die es momentan tun.
 
@Link: Gegenwehr gab es schon zu genüge, selbst beim Bundesgerichtshof wurde das Thema schon durchgekaut.
 
@Luzifer: unter dem Wort "geeinigt", wie es im Artikel gebraucht wird, verstehe ich nicht besonders viel Gegenwehr. Wenn die sich nicht geeinigt hätten und letztendlich ein Gericht entscheiden müsste und die sich dann zur Not auch bis zur letztmöglichen Instanz dagegen gewährt hätten, das wurde ich als angemessene Gegenwehr für die eigenen Kunden ansehen. Geeinigt ist dagegen so was wie... Weicheier halt.
 
@Link: Die haben sich halt auf 10 Cent geeinigt, hätte ja auch mehr werden können, wie etwa 1 Euro. Das Gesetz scheibt ja keine genauen Zahlungen vor. Ich finde es auch kacke, aber so ist es nun mal leider gesetzlich geregelt.
 
@overdriverdh21: Witzigerweise lässt sich die Zahlung wirklich umgehen - indem man such sein Zeug z.B. in Luxemburg oder Frankreich kauft. (Inwieweit man sich strafbar macht, wenn man die Abgaben dann nicht nachzahlt, weiß ich nicht, und interessiert mich auch nicht...)
 
@Luzifer: ist schon klar, dass es auch mehr werden könnte, aber trotzdem hätten die sich erstmal nicht darauf einlassen müssen. Durch lange Gerichtsverhandlungen lässt sich sowas sogar um Jahre verzögern.
 
Dann verstehe ich ja nochmehr die Steuer auf Internet, anstatt auf USB Sticks..
 
Und wieder ein Sieg des internationalen Finanzheuschreckentums zum Nachteil der deutschen Verbraucher
 
Also wenn ich jetzt auch noch für USB Sticks zahlen muss, dann darf ich aber auch illegale Sachen kopieren, denn wofür zahle ich hier bitte.

Demnächst zahle ich auch für Papier Zusatzgebühren, denn ich könnte ja Buchseiten darauf kopieren.
 
@Seth6699: Wenn man es dürfte, wäre es ja nicht mehr illegal.... Und außerdem kann man ja so gleich zweimal Kassieren: einmal von allen die USB Sticks kaufen, und zum zweiten von denen die dann tatsächlich was drauf kopieren.
 
Kann man nicht einfach die usb stick anders bennen? zb Multi stick oder sonst was, anderen speicher benutzen und die gebühr umgehen?
 
@TonyMontana: Wie wärs mit USB Steak. Lecker.
 
Wie kommen die eigentlich dazu...? Warum dürfen die irgendwelche Abgaben aus jedem Scheiss verwerten und aus dem letzten Grashalm das letzte bisschen Geld herausquetschen was irgendwie geht aber andere nicht? Warum kommen Versicherungen nicht auf die Idee Abgaben auf jedes Auto/Motorrad zu erheben weil man damit Unfälle bauen kann? Krankenhäuser und Ärzte dann ebenfalls weil Sie sich um die Verletzten kümmern müssen, Menschenrechtsorganizationen kriegen dann Abgaben von jeglichen Waffenverkäufen weil damit Leute umgebracht werden etc. etc. Warum haben GERADE Urheberrechtsverbrecher ein Sonderrecht auf Abzocktarife erworben und können das umsetzen wie sie wollen?
 
hmm, wenn die jetzt anfangen Geld für etwas zu verlangen ohne was zu bieten, werde ich anfangen mir Sachen zu ziehen ohne dafür zu bezahlen. Oh, ich vergaß, ich hab ja bezahlt. Die verlangen ja für einen Stick Geld auf dem garnix drauf ist. Na, dann muss ich ja zukünftig kein schlechtes Gewissen mehr haben. -.-
 
Wie hoch ist eigentlich die Urheberrechtsabgabe für Klopapier und Lippenstift?!
 
Demnächst kommt noch die Hundesteuer auf Hotdogs, Schaumweinsteuer auf Sekten und Kaffeesteuer auf Mokassins. :-)
 
In Zukunft muß man wohl auch für sein eigenes Gehirn eine Abgabe entrichten - ist doch auch ein Speichermedium, oder?
Politiker u.ä. sind davon dann allerdings ausgenommen :)
 
Das wirklich Schlimme daran finde ich allerdings, dass das wieder nur den "Grossen" zugute kommt, kleine Indie-Künstler, die z.B. auf meinen Sticks für das Auto ausschliesslich vertreten sind, sehen davon garantiert wieder keinen Cent.
 
Ich verstehe nicht wie soetwas rechtens sein kann. Da muss ich einerseits eine Abgabe zahlen da ich ja damit Urheberrechte verletzen könnte, wenn ich dann aber wirklich Raubkopien anfertige werde ich nochmal extra dafür verklagt?
Und legale Privatkopien kann ich oft schon gar nicht machen da sie durch irgend einen Kopierschutz verhindert werden?

Das ist wie wenn ich zur KFZ Steuer nun eine Raserabgabe zahlen muss, bei vergehen aber dennoch extra geblitzt werde und die Hersteller im Auto gleich eine Drossel auf 50kmh einbauen damit man möglichst erst gar nicht zu schnell fahren kann, obwohl ich in vielen fällen eigentlich schneller fahren dürfte.

Die Lobby der Film und Musikindustrie leistet wirklich volle Arbeit.
 
@sunrise: RECHTENS...???...du bist in DE...Noch nicht gemerkt, 1989 hat sich die DDR nicht aufgeloest, sie ist groesser geworden...?!?!?!
 
Die angeblichen Rechteinhaber sind moderne Raubritter und unsere Politiker sind dieser Lobby hörig, demnächst gibts noch ne abgabe für jede Blatt Druckerpapier denn dort könnt ich ja Urheberrecht geschütze dinge nierderschreiben und verschicken.
Es wird Zeit diesem modernen Raubrittertum ein Ende zu setzen
 
Und genau wegen dieser Urheberrechtsabgabe, die auf die Verbraucherpreise umgelegt werden, sehe ich das Koipieren von Musik und Filmen als legal an. Ich habe dafür bezahlt (Urheberrechtsabgabe). Oder leben wir in einer Bananenrepublik, in der Du für etwas zahlen musst, was verboten ist ? Ich gehe damit ganz offen um, denn in einem Prozess haben diese Fuzzis null Chance ... wie gesagt, ich zahle ja dafür !
 
Arbeitsbeschaffung....
 
HALLO REGIERUNG...Wie waere es mit einer abgabe auf teppichboeden...mit den richtigen socken KOENNTE ich strom erzeugen...?!?!?!...ERSTICKEN SOLLT IHR AN EURER GELD GEILHEIT...
 
Gut dass es Emule und PeerGuardian2 gibt. Also bei mir sind die Abgaben durchaus berechtigt...
 
man bezahlt einem Richter Millionen und kriegt dafuer Milliarden. Geschäftsmodell von Musikindustrie :-)
 
Und wer klagt den Staat und die Musikmafia wegen diesen Diebstahls an? Abgabe zahlen, aber nicht nützen dürfen? DAS IST DIEBSTAHL!!!
Eigentlich in dem Sinne - weil wir ja sowieso Abgaben für DVD's, CD's, Scanner, ... zahlen, gibt es keine Schwarzkopie!!! Die Rechte habe wir ja im vornhinein schon bezahlt! Wer stoppte diese Erpressung? Mehr Piratenparteien gründen und ins Parlament!

COPY IS RIGHT!
 
Habe mal eine Email an diese Verwertungsgesellschaft geschrieben, ob sie mir erklären können warum man diese Gebühr zahlen soll, wenn doch das Kopieren von Musik und Filmen sowieso illegal ist.

Und man nach dem neuen Gesetz ja nichtmal eine Privatkopie z.B fürs Auto Radio machen darf (Kopierschutz) umgehen.

Natürlich schreiben die nichtmal zurück.

Hatte vor ein paar Monaten auch schonmal gefragt.

Wer Lust hat kann ja das gleiche tun und die ein wenig nerven.
Weil ich würde es schon wissen, warum man für etwas zahlen soll, was man überhaupt nicht machen darf.

Bzw für die Speicherkarte in der Digital Kamera, auf die nur meine privaten Bilder kommen...
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles