Base bringt Gleitzeit-Tages-Flatrate für Notebooks

Mobiles Internet Der Mobilfunk-Discounter Base bietet ab heute tagesweise Daten-Flatrates für Notebook-Nutzer an. Für 3 Euro können Kunden einen kompletten Tag lang online gehen. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
wie ich dieses kleingedruckte hasse.
Bei jedem Anbieter der die sogenannten Flatrates anbietet.
es sind halt keine richtigen flatrates wenn nach bestimmter mb etc. gedrosselt wird.

ich bin der meinung, da sollte mal so langsam eingegriffen werden und ein verbot ausgesprochen werden, solche produkte als flatrates zu kennzeichnen und zu verkaufen, es sind normle datentarife.

es sind nunmal keine flatrates !!!
 
@Homeboy23do: ja.. aber einfach geduld... das aendet sich mit der zeit auch noch.. wir sind doch amerika da schon immer ein paar jahre hinterher
 
@Homeboy23do: Der Grund ist ganz einfach. Die Anbieter wollen ihr UMTS-Netz nicht "überlasten". Man stelle sich vor es gäbe eine wirkliche Flatrate, dann würden die Filesharer, die Internetradiohörer usw. also die Leute die richtig Traffic erzeugen, das UMTS-Netz dieses Anbieters wohl schnell in die Knie zwingen.
 
@drhook: dennoch kein grund es als flatrate zu verkaufen!
 
@Homeboy23do: Bei den UMTS-"Flatrates" ist es grenzwertig. Schließlich wirst du ja "nur" gedrosselt, bekommst aber weiter ohne Aufpreis Daten. Sonst dürfte man ein DSL-Light-Flatrate gegenüber einer 16000er Leitung auch nicht als Flatrate bezeichnen.
 
@Homeboy23do: warum sind das keine Flatrates? Du kannst doch für einen Preis so lange wie du willst ins Internet, gut es wird gedrosselt, geht halt dann ein wenig langsamer, aber du zahlst trotzdem nichts dazu, egal wie viel du herunterlädst bzw. daten verbrauchst!
 
@zoeck: der begriff ist halt irreführend! Flatrate= surfen und downloaden ohne JEGLICHE begrenzung! das ding sollte Datentarif mit kostenkontrolle oder so heissen, da ja keine kosten mehr entstehen aber man trotzdessen beschränkt wird!
 
Mh, also von Flatrate kann bei nur 250MB nun wirklich nicht geredet werden. Fair-Ue-Flatrate wäre maximal möglich, jedoch eigtl. auch est bei nützlichen Volumina ab 5GB, finde ich. Und ne Drossel auf 56kbit: Modem?? Das ist nicht hinnehmbar. Drossel: okay, aber bitte so, dass das Ganze danach noch nutzbar ist. Der Preis mag ja okay sein, aber naja, insgesamt nicht ausreichend. PS: Verfällt das Guthaben auf der Karte irgendwann?
 
@Nelson2k3: Ohne jegliche Begrenzung geht schon aus technischen Gründen nicht. UMTS hat z.B. bis zu 7,2 Mbit/s. Das hängt aber davon ab, ob Du Funkstörungen hast, welches Endgerät Du nutzt, wieviele User in derselben Funkzelle gleichzeitig online sind, ... Also hast Du immer einer unterschiedlich gute Verbindung. Du wirst also schon von Natur aus beschränkt. Willst Du das nicht Flatrate nennen? Dann gibt es keine Flatrates auf der Welt. Dann dürfte eine 2Mbit-DSL-Flatrate auch nicht Flatrate heißen, denn es ginge ja auch mehr. Aber Du hast eben nur eine 2MBit-Flat gekauft, der Vertrag gibt Dir eben nur 2Mbit. Ist bei der Mobilfunkflat auch so, Du hast ein Paket mit einer Verbindung kgekauft und die beschränkt Dich. Wenn Du UMTS kaufst und kein HSDPA, dann beschwerst Du Dich doch auch nicht, wenn dann auch kein HSDPA bekommst. Hier kommt noch eine weitere Beschränkung hinzu. ABer das ist Teil des Vetrages und Du musst es doch nicht abschließen. Wenn Dir das Paket nicht gefällt, dann kauf es nicht oder kauf Dir was anderes.
 
@Homeboy23do: Flatrate bedeutet Pauschaltarif und auch ein gedrosselter Pauschaltarif ist ein Pauschaltarif...

Flatrate bedeutet nunmal nicht unbegrenzt mit hoher Geschwindigkeit surfen zu können.
Der Hauptinhalt bei einer Flatrate ist doch ohne Zusatzkosten surfen zu können und das kann man doch auch noch nach einer drosselung.

Das im "Festnetz" und "richtigen Internet" Markt der Begriff anders verwendet wird, als wie er eigentlich bedeutet kann ja im Grunde nicht die schuld der anderen anbieter sein.
 
3 Euro am Tag? Macht also ~90 Euro im Monat - ganz schön teuer für eine "Flatrate".
 
@F98: Ein neuer Begriff ist enstanden "Tagesflat" :)
 
@F98: mobil. wenigsurfer.
 
@F98:Teuer ? Kommt immer aufs Surfverhalten an. Wer viel Surft nimmt halt nicht gerade diesen Tarif, sondern eher die 30€ Standart dinger. Wer weniger Sürft nimmt diesen Tarif in Anspruch und wer selten surft, benutzt den N24 Tarif. Den ich besonderst toll finde, da keine Grundgebühr und sollte ich unterwegs mal schnell was schauen. Ist das Internet genauso teuer wie im Cafè.
 
@F98: ist allerdings gut wenn man mal unterwegs ist, und nicht aufs internet verzichten will (z. B. wenn man mal n tag im hotel ist oder so)...
 
@mwr87: Standard!
 
@bestusster: standardmäßig falschgeschrieben...
 
Die Fonic Tagesflatrate kostet 2,50€, enthält 1GB Volumen und es gibt sogar HSDPA (10mal schneller als E-Plus...)
 
Mh, also von Flatrate kann bei nur 250MB nun wirklich nicht geredet werden. Fair-Ue-Flatrate wäre maximal möglich, jedoch eigtl. auch est bei nützlichen Volumina ab 5GB, finde ich. Und ne Drossel auf 56kbit: Modem?? Das ist nicht hinnehmbar. Drossel: okay, aber bitte so, dass das Ganze danach noch nutzbar ist. Der Preis mag ja okay sein, aber naja, insgesamt nicht ausreichend. PS: Verfällt das Guthaben auf der Karte irgendwann??
 
@nize: Hast Du mal nachgerechnet wovon Du redest? Ich glaube nicht. Wir reden hier von UMTS mit max. 7,2 MBit/s. Üblich sind aber in D 384kbit/s. Deine geforderten 5 GB bräuchten schon knapp 4 Stunden allein in der Theorie. In der Praxis wirst Du vermutlich viel, viel länger brauchen. Wenn Du so einen hohen Durchsatz brauchst, dann solltest Du HSDPA nutzen, aber das wird in dem Tarif nicht angeboten.
 
die japaner haben da das problem längst an der wurzel gepackt, hier hat man für einen festen preis im monat bei firma a, b, c, d oder e halt die wahl zwischen "internet" oder "kein internet" - also entweder man schließt einen vertrag, der dann immer flatrate ist, was anderes gibt es hier nämglich gar nicht oder man schließt halt keinen vertrag und ist halt internetlos - so müsste das in deutschland auch sein, egal ob vodafone, telekom, base, o2 oder sonstwer, einfach entweder "flatrate" oder kein internet, das würde den markt wesentlich vereinfachen - die fimen hier unterscheiden sich dann nur noch durch die bandbreite, also 16000kbit, 50mbit, 100mbit oder wie in meinem fall halt 160mbit oder durch zusatzleistungen wie internetspeicher o.ä. aber die basis ist immer ne echte flatrate und so sollte das auch sein - auf handys beim mobilsurfen ist das hier übrigens auch so "flatrate" oder halt "kein internet" und fertig - gruss yergling
 
@yergling: Jo, KDDI bietet jetzt ja schon ne 1 GBit/s Flat (symmetrisch) für ~45 Euro/Monat an, oder?
 
@Mampf: da muss ich gleich mal schauen, aber ich glaub nicht, dass die symmetrisch ist, ich bin jedenfalls bei flets und hab halt 160mbit down und 8mbit up, was ja zum auslasten der meisten deutschen anschlüsse, wenn man denen mal was schicken will, locker ausreicht *gg* - gruss yergling
 
kleiner tip von mir: es gibt von vodafone einen umts stick bei amazon mit simlock für 50eu. den simlock kann man mit einem hardwareupdate von huawei entfernen und somit jede x-beliebige sim-karte reinstecken. ich selber habs schon mit einer von simyo und einer von blau.de probiert und es funktioniert problemlos. bei blau.de gibts sogar eine "echte" flatrate, für 20eu im monat kann man wirklich so viel surfen wie man will. ich weiß zwar nich wie hoch der speed in ballungsgebieten ist aber in meinem ländlichen raum liegt er bei 50kbyte/s. ich kann sicher behaupten dass es eine "echte" flatrate ist, weil ich die sonst üblichen 5GB traffic schon längst überschritten habe. ich habe die flatrate seit genau einem monat und 10 tagen und habe schon 14,46GB herunter geladen und surfe noch mit dem normalen speed den ich schon von anfang an hatte.
wer sonst noch fragen hat kann sich bei mir melden!
 
Hallo ! Achtung ! Warnung vor Base ! Mein Kommentar hat nur indirekt mit der News zu tun. Er bezieht sich auf den Kundendienst und den Rechnungsdienst von Base. Dieser ist extrem schlecht, fehlerbehaftet, unzuverlässig - absolut unzumutbar. Ich bestellte bei Base Ende Januar per Internet eine InternetFlatrate für Notebooks ohne Gerät (Kosten 20,-Euro). Seit dieser Zeit wird mir immer wieder eine NetbookFlatrate (Flatrate in Kombination mit geliefertem Netbook)berechnet (25,-Euro), jeden Monat, immer wieder, gerade eben auch. Trotz vieler Schreiben, Einschreiben, eMails und Hotlinetelefonate bis einschließlich Schriftverkehr mit Herrn Dierks - E-Plus-Vorstand- und immer wieder Zusagen der Korrektur, es ist immer noch nach Monaten der gleiche Fehler! Dazu kommen dann noch Kosten für die imens teure Hotline von -,49E pro angefangener Minute einschließlich der Wartezeiten (also Zeiten ohne daß was passier!), die man trotz der berechtigten und anerkannten Beanstandungen nicht erstatten will. Zwischendurch wurde mir noch Handy- und Internet-Verbindung gesperrt, weil ich den fehlerhaften Betrag zurückbuchte, obwohl ich sofort danach den korrekten Betrag überwiesen hatte. Deshalb ganz offen dringende Warnung vor Base ! ich kann mir nicht vorstellen, wie die eine kompliziertere Abrechnung korrekt erstellen wollen, wenn sie es nicht einmal über Monate schaffen, einfache Pauschaltarife / Flatrates korrekt zu berechnen!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!