Facebook geht gegen StudiVZ-Urteil in Berufung

Social Media Wie wir bereits am Dienstag berichtet haben, hat das Landgericht Köln die Klage von Facebook gegen seinen deutschen Konkurrenten StudiVZ abgewiesen. Dabei ging es um einen Plagiatsvorwurf gegen die Studenten-Community. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Was gibts da zu bestreiten? Versteh ich nicht...
 
@fazeless: stimmt, das sieht doch ein Blinder mit Gehstock, das StudiVZ nur eine schlechte Kopie von FB ist.
 
@fazeless: http://tinyurl.com/lemny9

durchlesen, dann denken, dann kommentar abgeben
 
@elbeatz: Die Minuse gibt es wohl, weil Du einfach nicht gemerkt hast, dass fazeless ja klar gesagt mit seinem Satz, dass das Urteil ein Witz ist und StudieVZ auf jedenfall eine billige Kopie von Facebook ist. Also nichts anders, wie Du in Deinem Link geschrieben hast und ihn kritisierst. Lese seinen Satz nochmal durch, vielleicht kapierst Du ihn an.
 
@fazeless: Deutsche Richter sind besonders taub & blind beim Thema "Plagiate".
 
@fazeless: Sehe ich auch so, Geklaut wurde def. Jedenfalls zu Anfang. Die Frage ist nur was genau und woe viel und wie viele Code-Teile es wirklich waren. Aber das Ganze komplett zu bestreiten ist ja wirklich etwas naiiv.
 
@de_blob: wohl eher verbesserung, Fb finde ich extrem unübersichtlich und überladen
 
Bei dem Spruch „Content is King“ stimmt nur der eine Teil. Der andere sind Besucher. Das trifft ausnahmslos auf jede Website zu! Deshalb kann ich Facebook voll verstehen! Schließlich geht es hier um knapp 10 Mio. User. Auf der anderen Seite kursieren im Internet unzählige solcher Screenshots wie dieser hier: http://www.gulli.com/img/studiVZ_facebook_plagiat.jpg
Jedes Gerücht beinhaltet Quintchen Wahrheit. Auch wenn ich selber bei studiVZ angemeldet bin und auch ein Account bei Facebook hatte, nur um aus den Augen verlorene Freunde wieder zu finden, finde ich die Ähnlichkeit durchaus sehr frappierend. Ob es stimmt oder nicht kann ich nicht sagen, weil ich es nicht weiß, daher habe ich auch keine persönliche Meinung zu dem Thema. Aber ich hoffe für beide, dass sie auf einen gemeinsamen Nenner kommen. Wäre Schade wenn nicht.
Hier noch ein Link zum Thema: http://www.focus.de/digital/internet/studivz-vs-facebook-die-ungleichen-netzwerke_aid_352500.html
 
@heptox: Auf dem Screenshot lese ich aber fakebook und nicht facebook.
 
studivz ist wirklich ein facebook abklatsch. Jedoch finde ich das studivz wesentlich übersichtlicher ist als das zugemüllte facebook layout. keep it simple.
 
studiVZ ist, meine subjektive Meinung, schneller und benutzerfreundlicher als Facebook. Dafür bietet Facebook mehr in Sachen SocialNetwork. Muss jeder selber entscheiden was für ihn wichtiger ist, Schnelligkeit oder mehr Funktionen!
 
@heptox: Du hast zwar vollkommen Recht, aber darum geht es in der News nicht :-)
 
@Schaulustiger: Ich weiß Du hast recht. (+) von mir. Wollte trotzdem nur mal loswerden. Hab Nachsicht :-)
 
@heptox: Aber selbstnatürlich habe ich Nachsicht :-) - Zu deinem Kommentar: Ich sehe sowas immer auf sehr lange Sicht. Die großen " BigPlayer" überleben ja eigentlich eh immer, daher bin ich mal gespannt, was mit Seiten wie dem StudiVZ oder Facebook in 10 Jahren passiert. Möglicherweise sieht das ja wieder anders aus. Auch kleinere Änderungen wie "Buschfunk" oder andere nervige Dinge lassen einen die Ansicht ja schnell wieder ändern, ob man es mag oder nicht. Das Problem ist einfach meist die Masse, also wo im Umfeld sich die Leute tummeln. Gäbe es doch nur einen Multiklienten für sowas :-) Ein schönes Wochenende wünsche ich dir noch heptox.
 
@heptox: Mal abgesehen, dass es darum nicht geht... Es geht bei Facebook / StudiZ wohl eher darum, dass die einzige wahre Sache FB ist... da es international ist. Was will ich mit provinzialem Schrott wie StudiVZ?
 
@Creasy: Naja, die meisten deiner Freunde dürften doch in Deutschland leben, und bei "Studi"VZ sind ja vermehrt Studenten, und solltest du in Deutschland studieren, sind vermutlich auch die meisten deiner Mitstudenten in Deutschland. Wozu dann noch die ganze Welt mit einbinden?
 
@Creasy: Was will man überhaupt mit sowas? Kein Offline Leben mehr?
 
Wie soll man denn unerlaubt an PHP-Code kommen? Das ginge nur, wenn ein Mitarbeiter von Facebook bestechlich war. Und das kann man der Konkurrenz unmöglich zum Vorwurf machen, sondern sollte lieber intern untersucht werden.
 
@MAPtheMOP: Reverse Engineering? ... jede große Firma hat eine RE-Division
 
@MAPtheMOP: Ich besteche einen Politiker und seine Partei ist schuldig? Die Logik gefällt mir.
 
Beide gleich nutzlos!
Bin in eins der beiden... wenn überhaupt benutze ich es als Flirtportal. Aber genauso eine Zeitverschwendung. In der gleichen Zeit kann man viel mehr Leute auf der Straße (OFFLINE!) kennen lernen!
 
Am besten alle (a)sozialen Netzwerke verschwinden. Sollen sich am besten gegenseitig kaputt machen. Kein Mensch, der einen ordentlichen Freundeskreis im Real-Life hat ist auf solche Plattformen angewiesen. Zum Austausch mit anderen Gleichinteressierten zu einem Thema gibt es in der Regel genug Communitys.
 
@Memfis: word
 
@Memfis: Was ist das denn für ne schwachsinnige Aussage?! Nur weil es andere, kleinere Communities gibt, sollte eine größere, nur weil sie aufgrund des riesigen "MEHR" an Funktionen unter die erweiterte Kategorie "social network" fällt abgeschafft werden? Dann könnte man auch sagen: Es gibt genug Parteien . Schaffen wir alle ab, außer die SPD natürlich. Reicht dann ja auch.
Es ist Zeit, dass Leuten wie dir die Fähigkeit aberkannt wird, auch nur irgendwas in diesem Land zu entscheiden. Zum kotzen.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Facebooks Aktienkurs in Euro

Facebooks Aktienkurs - 6 Monate
Zeitraum: 6 Monate

Der Facebook-Film im Preis-Check