Netzsperren: Kinderschutzbund aus Protest gehackt

Hacker Offenbar aus Protest gegen das gestern beschlossene Gesetz zur Einführung von Netzsperren gegen Kinderpornographie haben Unbekannte heute morgen die Webseite des Deutschen Kinderschutzbundes gehackt. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
LOL, der war gut.
 
Find ich geil.... Sollte man mit den Seiten unserer Politiker auch machen....
 
@DrJaegermeister: wurde aber auch mal Zeit!
 
@DrJaegermeister: Richtig so!
 
@DrJaegermeister: (+) btw ich errinere mich dunkel anm unizef angestellte die kinderentfuhren wollten und verkaufen wollten. Das in zusammenhang mit dem gazem "krempel" zeigt doch eindeutig das sich das ganze pedo gesocks in den oberen etagen gute freunde hat und warscheinlich selber mit drinne sitzt.
 
@DrJaegermeister: ganz meine Meinung, meine volle Unterstützung, das Bild könnte nicht besser gewählt werden.

Den mit diesen albernen Stop Schildern wird nur alles vertuscht, aber es ändern sich überhaupt nichts dran.
 
@zaska0: ''btw ich errinere mich dunkel anm unizef angestellte die kinderentfuhren wollten und verkaufen wollten.'' Die was wollten ?
 
@derberliner06: ++ für die Hacker ... und jetzt die Seiten unserer Parteien mit KiPo bilder füllen, damit die gleich als erster auf die Zenzurliste kommen ...
 
Denen sollte man einen Preis verleihen und nicht der Zypries! Super Sache, thumbs up und mehr davon.
 
@Hellbend: ja ja, das sie so schon eine gefähliche mächtige Frau ist merke ich daran, das nichts davon in den Nachrichten-Medien(R & TV) war.Warum geht denn den keiner auf die Strasse und demonstriert? Das ist sowieso schon lange überfällig. Meine: die Einschränkungen und Zensuren, die ja tatsächlich stattfinden, sind rasend schnell angestiegen. Deswegen, weil WAHRSCHEINLICH die schnellen Informationen schnell lernend schnell aufgenommen und verarbeitet und verstanden werden. DAS: eine eigene Meinung zu haben und diese auch schnell weitergeben, ist den Damen und Herren zu gefährlich. Zum Leidwesen der SPD die es bei den Wahlen voll abbekommen hat. Ein dummes Schaf ist pflegeleicht zu führen. Meine Meinung und wie immer verzichte ich auf + und- Danke und nen schönen Tach auch
 
@mikki0312: Die Politik im Iran ist ja für die Medien wichtiger =)
 
Irgendwie herrlich, aber andererseits, ist das nicht ne Straftat? macht die Macher dann auch nicht besser... aber dieses Zeichen war schon irgendwie nötig... weil es einfach Scheuklappenpolitik ist die gemacht wird...
 
@Rikibu: Strafbar ja, Schadet nein, sinnvoll ja
 
@Rikibu: Es ist illegal. In dem Fall ist das aber auch eine politische Message mit den Mitteln, die sie hatten. Übrigens sehr erfolgreich! Sie haben die Seite ja auch nicht kaputt gemacht, sondern lediglich den Inhalt angepasst :-)
 
@Rikibu: OOhhjeeee jemand hat eine Seite gehackt und ein satirisches Bild als Protest gepostet, diese perversen Hacker... ziviler Ungehorsam ist das, wie kann man wegen dieser Protestart die Aktionisten nur auf eine Stufe mit denen Stellen die die Demokratie aushöhlen.
 
@Rikibu: Wer so etwas macht, spielt bestimmt auch "Killerspiele" und missbraucht somit, nach Auffassung eines gewissen Politikers aus Frau von der Leyens Richtung, auch Kinder. Und damit es nicht mehr vorkommt muss jetzt stärker überwacht und mehr gesperrt werden. AM 27. SEPTEMBER IST BUNDESTAGSWAHL
 
@Rikibu: Bestimmt bist du so einer, der sofort das Ordnungsamt anruft, wenn er falsch parkende Fahrzeuge von den Nachbarn sieht. Oder wenn du mal pissen musst und kein Klo findest lieber in die Hose machst.
 
@Rikibu: Dank Voratsdatenspeicherung und Onlinedurchsuchung erwischt man die Täter ganz bestimmt :)
 
Ich find das Bild eigentlich recht passend. Was anderes ist die Netzsperre nicht. Und wie war das mit Stoppschildern im Straßenverkehr nochmal? Achja, 2 Sekunden warten und weiterfahren... Und so werden es die KiPo-Gucker auch machen. 2 Sekunden warten und dann mit OpenDNS weiter KiPo anschauen.
 
@Impact&$153:: Stimmt eigentlich, vielleicht sollte man statt dem Stoppschild lieber Zeichen 250 "Verbot der Einfahrt" anzeigen lassen :)
 
Ja, super. Wirft ja ein tolles Licht auf die Sperren-Gegner.
 
@lennartb: auffen ersten blick ganz kustig aba es stellt die gegner wieder als "mit dem kopf durch die wand"-typ da-.-
 
@lennartb: Ja, macht es. Es beweist das sie technische Kompetenzen und Humor haben, im Gegensatz zu Politiker denen beides fehlt.
 
@DrJaegermeister: Jops
 
@Gimbi: ist doch aber eine genau passende Darstellung (Kopf/Wand) ...
 
@DrJaegermeister: Dann erklär das mal dem durchschnittlichen Blöd-Zeitung Leser.
 
Demo is ja ok aber hacken muss nich wirklich sein, weil das is keine friedliche DEMO mehr :P
 
@blindkill: kommen ja keine menschen zu schade und vielleicht wird auch jemand, der speziell die Seite des Kinderschutzbundes aufruft aufmerksam auf die Misere
 
Ich kann mir gut vorstellen, dass der Kinderschutzbund da nichts gegen hat. :)
Wenn sie nicht dumm sind sehen sie es genau so wie der Künstler der dieses Bild entworfen hat.
 
@bruezi: Hast du die News gelesen? "Der Verein hatte sich in der Vergangenheit für die von Bundesfamilienministerin Ursula von der Leyen ins Rollen gebrachten Sperrlisten stark gemacht."
 
@Conos:
Der Kinderschutzbund ist im Grunde nichts anderes als der Fanclub von Ursula von der Leyen.
 
Immer nur Protestaktionen. Das ist der einfachste Weg. Die Gegner des Gesetzes sollten endlich konkrete Vorschläge auf den Tisch legen, wie man gezielt gegen Kinderpornographie vorgehen kann. So wie es aussieht, sind sie genauso hilflos wie die Politiker.
 
@manja: Ganz einfach: Überhaupt keine Websperren für gar nichts, stattdessen derartige Inhalte löschen und nicht einfach n Stoppschild davor pappen. Fertig.
 
@manja: Die STASI 2.0 will aber gar keine konstruktiven Vorschläge! Da wurde bislang immer alles missachtet: http://netzpolitik.org/2009/ak-zensur-zeigt-loeschen-statt-verstecken-es-funktioniert/ Abuse melden funktioniert Weltweit und existiert schon lange! Auch der Wissenschaftliche Dienst des Bundestages stellt fest: BKA darf Abuse-Mails schreiben! Aber die Politiker tun lieber entweder völlig unsinniges oder schädliches! Info: http://blog.odem.org/2009/06/bka-abuse-mails.html
 
@manja: Also wenn ich vor einem Problem stehe, für das ich keine Lösung habe, mach ich doch lieber nichts, anstatt aus einem Problem, gleich 2 Probleme zu machen, ohne dass das erste Problem dabei auch nur in irgendeiner Form gelöst wird.
 
@manja: Haben sie doch, nämlich Server abschalten und Betreiber Strafverfolgen. Solche Seiten werden sogar in China oder Russland auf Nachfrage vom Netz genommen, bei sowas hört sogar bei denen der Spass auf. Unglaublich daran ist das viele von den URLs (zumindest die aus der Schwedischen Liste) auf Europäische Server gehostet sind, da frägt man sich warum da nicht aktiv dagegen vorgegangen wird. Allerdings ist das mit Arbeit verbunden, da ist eine URL Sperre wesentlich bequemer. Eigentlich sollte man das BKA wegen Arbeitsverweigerung anzeigen.
 
Es müßte bei intensiven Ermittlungen möglich sein, diejenigen zu fassen, die Kinder mißbrauchen. Wenn die Gesellschaft diesen Mißbrauch ernsthaft und konsequent verfolgen würde, dann käme so etwas Schlimmes, weil weitgehend verhindert, gar nicht erst ins Internet. Es wird viel geredet und wenig getan, um das Übel an der Wurzel zu packen. Internetseiten sperren ist ein Weg, er macht aber das Leid der Kinder nicht ungeschehen. Das Leid muß verhindert werden. Dabei sind alle angesprochen, besonders die Eltern. Wenn sie sich ihren Kindern zuwenden, dann werden sie mit ziemlicher Sicherheit mitbekommen, wenn etwas nicht stimmt.
 
@manja: Das is doch aber der Punkt. Statt wirklich etwas zu unternehmen, kommen die mit so einem Zensurmist an. Die Effizienz ist gleich 0.
 
@manja: "Dabei sind alle angesprochen, besonders die Eltern" Laut Statistik findet der Missbrauch in der Famillie statt, die Eltern (zumindest ein Elternteil) sind in den meisten Fällen auch die Täter.
 
Über die Methoden der Netzsperre kann man sich ja Streiten, aber dass hier einige solche Aktionen noch gut heissen, ist völlig unverständlich. Wenigstens machen sie was gegen Kinderpornographie. Für die Betroffenen Kinder ist es sicher viel schlimmer missbraucht zu werden, als eine solche Sperre für die Allgemeinheit. Denkt doch bitte zuerst nach, auch wenn es nicht die beste Lösung ist, erschwert es die Vermarktung von missbrauchten Kinder, bis bessere Lösungsansätze gefunden wurden. Nichts machen ist in diesem Fall viel schlimmer...........
 
@Rumulus: Wenisgtens machen sie was gegen Kinderpornographie? Was soll man denn zu dem geplanten Verbot von Ego-Shootern sagen? Wenigstens machen sie was gegen die Amokläufe? Das ist doch alles Blödsinn, was da fabriziert wird. Und bringen tut es mal überhaupt nichts. macht ja das Bild da oben eigentlich recht deutlich, Ich meine, Zensur, Überwachung, Bevormundung erwachsener Menschen...wo soll das denn alles noch hinführen? Und dann kommen auch noch Leute wie du, die das auch noch inordnung finden *kopfschüttel*
 
@Ment0s: Hast du meinen Beitrag überhaupt verstanden? Ich bin nicht für eine Netzsperre, aber in diesem Fall ist es besser die Veramarktung zu erschwerren, als gar nichts zutun! Die Löschung solcher Seiten wäre sicher die bessere Lösung, aber was einige hier nicht Verstehen, oder Wissen, dass dies aus rechtlichen Grüdnen beinahe unmöglich ist. Die Server liegen meistens in Länder wo dies unmöglich ist. Bei einer solchen Kurzsichtigkeit, Unwissenheit und Ignoranz kann man wirklich nur noch den Kopf schütteln und hoffen, dass es vielleicht zur Einsicht führt!
 
@Rumulus: Was erwartest du hier in WF? Ist doch normal......
 
@Rumulus: "aber in diesem Fall ist es besser die Veramarktung zu erschwerren, als gar nichts zutun!" Besser garnichts tun, als Scheiße fabrizieren. Dieser zensurkram bringt mal rein garnichts. Die Leute kommen auch so an ihre Pedo-Pornos oder denkst du wirklich so eine Zensurmaßnahme hält die Verbreitung auch nur in irgendeiner Form auf?
 
@Rumulus: Also wirklich erscchweren ist es nicht wirklich. Ich bin seit ueber 8 Jahren im Netz und mir ist noch NIE eine KIPo Seite zugestossen. Entweder hatte ich pures Glueck oder ich weiss nicht. Selbst wenn ich gezielt suche, finde ich es nicht. Also irgendwas mache ich falsch anscheinend^^. Desweiteren sind die "Kunden" nicht einfache Leute, sondern welche, die sich untereinander bestimmt kennen, da ich keinen kenne und auch nicht kennen will, weiss ich natuerlich nicht wie das ablaeuft. Kann mir aber nicht vorstellen das diese Seiten so einfach auffindbar sind. Zumindest nicht die ganz grossen. Ein paar Seiten werden sicherlich genutzt um neue Kunden anzulocken.
 
@Helena: Willst du dich da gerade selbst in die Pfanne hauen? Ich glaube die Kurzsichtigen und Ignoranten, seit ihr beiden selber!
 
@Ment0s: Einige wird es sicher davon abhalten, den nicht jeder hat das Wissen eine solche Sperre zu umgehen. Ich habe ja niemals geschrieben, dass es eine gute Lösung ist, aber die Gegenr solcher Lösungen sollte lieber ihr Wissen und ihre Zeit in die Findung einer guten Lösung stecken. Sich gegen etwas aussprechen, aber selbst keine konstruktive Lösung anbieten ist auch nicht hilfreich! Lassen wir es gut sein, ich glaube nicht, dass dies hier zu einer sinnvollen Lösung führen wird. Ich verstehe deine Bedenken und grundsätzlich vertrette ich die gleiche Meinung, nur urteile ich nie pauschal, sondern von Fall zu Fall.
 
@Rumulus: "Nichts machen ist in diesem Fall viel schlimmer..........." Full ack. Doch die Gegner der Sperren wollen nicht das gar nix passiert, im Gegenteil das BKA soll endlich mal tätig werden. Sprich als erstes Server abschalten, Betreiber ermitteln und Strafverfolgung einleiten.
 
@DrJaegermeister: So einfach ist es nicht, auch wenn du sicher Recht hast. Lies meinen Beitrag 10 re:2! Also ich werde hier nicht weiter Diskutieren, denn jeder hat seine Meinung, was ja unser gutes Recht ist, diese zu missachten, steht im Widerspruch zu dem was hier von einigen gefordert wird!
 
"Sich gegen etwas aussprechen, aber selbst keine konstruktive Lösung anbieten ist auch nicht hilfreich!" Ich verschlimmbessere aber auch nichts. Das was getan werden muss, ist klar, aber wenn etwas getan wird, was 1. total sinnlos ist und 2. Nachteile bringt, warum muss ich dann erst mit ner besseren Idee ankommen, um dagegen sein zu dürfen?
 
@Ment0s: Ich muss Mentos recht geben. Die Loesung ist, einfach die Server beschlagnahmen und Co. und da soll man bitte NICHT mit dem Argument kommen, dass es ein anderes Land ist. Kinder zu vergewaltigen ist einfach eine ueble Sache und sollte einfach weltweit ermittelt werden. Denn wenn ein Land/Staat irgendwie nicht bereit ist, die Verfolgung weiter aufzunehmen, dann muss ich ja annehmen, dass er Dreck am Stecken hat, oder?^^
 
@Rumulus: Das ist ein Irrglaube das die Server in Ländern liegen wo das nicht möglich ist. Die Schwedische Liste hat gezeigt das vieles auf EU und USA Server gehostet ist und iNet Aktivisten haben demonstriert das selbst Hoster in China/Russland nach einer einfachen Abuse Mails schon tätig werden. Das Bullshit Argument "andere Länder sind untätig" ist unwahr und wurde warscheinlich als Gerücht in die Welt gesetzt um die URL Sperre zu verteidigen. Fakt ist: so gut wie alle Länder gehen gegen KiPo vor (einfach Abuse Mail schreiben) selbst Länder von denen man es am wenigsten erwartet. Wenn hier ein Land untätig ist dann ist es Deutschland mit seinem "aus den Augen, aus dem Sinn" Gesetz.
 
@StefanB20: da hast du recht, so viele KIPO seiten kann es garnicht geben. ich und viele meiner freunde, wie bestimmt auch ihr ,haben sehr viele porno seiten aufgrufen. ich und meine freunde sind niemals auf eine kipo seite gelandet.
 
@Rumulus: Gott, lass Hirn regnen für Rumulus.
 
@Rumulus: "Die Server liegen meistens in Länder wo dies unmöglich ist." - Also ich kenne kein Webhoster oder Rootserver Anbieter, der Kinderporno's duldet. Ich glaube auf Heise oder Golem gab es mal eine Newsmeldung, das eine Vereinigung das mal getestet hat und alle Seiten einer Sperrliste (eines anderen EU Landes) durchgegangen und hat abuse E-Mails an die Anbieter geschickt. Fast alle Anbieter haben geantwortet. Erschreckend war, das auf einigen Seiten gar keine KiPo drauf war. Noch erschreckender war, das auf einer Seite lediglich Kritik zu der KiPo Sperre stand. Alle anderen Seiten mit KiPo wurden umgehend von den Anbietern gelöscht. Interessant fand ich aber, das ALLE Anbieter bisher noch gar nicht von dem Land, welcher die Seite gesperrt hat, kontaktiert worden sind. Das finde ich traurig. Das schreiben einer Abuse Mail sollte das erste sein. Dann der rechtliche Weg. Sollte das auch nicht funktionieren, kann man immer noch sperren.
 
http://cdu-bundestag.de/
 
Alles was heute gehackt wird ist nett, aber die wirkliche Frage ist, ob der Protest anhalten wird. Die Seite ist schon nicht mehr "defaced".
Für mich ist das ein Strohfeuer, auch wenns toll für Newsseiten ist.
 
Der Hacker,Cracker oder wie sie auch heissen.Dein bester freund der deiner meinung geziehlt gehör verschafft.Jungs,Weiter so.hey richtet doch mal son fond ein,son hacker fond wo ihr dann spenden für eure wirklich grossen taten sammelt.bin der erste der spendet
 
Also ich geh morgen auf jeden Fall auf die Straße in Berlin - und danach zum lesbisch-schwulen Stadtfest :)
 
Die Politiker sind wie damals in den 30ern und 40ern wo Meinungen ausgerottet wurden . Über 130000 Unterschriften und die spacken reagieren fast gar nicht darauf .
 
Ich gehe nartürlich zu demo wer noch ?
 
@Geisterfahrer: War ja nich grad viel los, was? (Berlin). 20 Leute oder so ..
 
wie die Leute wollen tatsächlich dagegen protestieren, dass Kinderpornografie unzugänglicher wird? tztzttztzt krankes Germany!
 
@marekxp: nein, sie demonstrieren gegen das wegschauen! es gibt einen guten artikel dazu: https://secure.wikileaks.org/wiki/Einblicke_in_die_Kinderpornoszene dann dürfte einem klar werden, warum sie nur wegschauen wollen.
 
@MxH: leider kein text drunter....
 
@marekxp: Auch wenn ich mir den Link nicht angeschaut habe. Kann es sein, dass Du den Link nicht komplett kopiert hast, oder vergessen hast das Leerzeichen hinter "Kinder" rauszunehmen?
 
@marekxp: Unzugänglich ? So unzugänglich wie damals Arcor YouPo... gesperrt hat ? Ich glaube, du hast von garnichts ne' Ahnung und glaubst ohne dein Hirn anzumachen, dem Geschwaffel von Ursula von der Leyen und den hirnlosen Zombies (wie du z.B.). Als kleiner Tipp: Lies mal diese News nochmal durch und guck dir das Bild für 30 min an.
 
Super Sache... wurde endlich Zeit...

:p :p
 
meiner Meinnung nach hats die falschen getroffen. Einrichtungen wie der Deutsche Kinderschutzbund sind richtig und wichtig. Ich will hier niemanden zu nix aufrufen - aber auf bundestag.de wäre das Bild passender gewesen!
 
@m @ r C: Jo, kenne auch jemanden der da arbeitet und die sind keineswegs schlecht. Besonders Kindern, die in den "unteren" Schichten leben und von ihren Eltern nur vorm Fernseher abgeschoben werden wird dort echt geholfen.
 
Bin ja eigentlich gegen Hacker, aber sowas ist irgendwie voll hammer:D. Wie alle hier bin auch ich gegen Zensursula und ihre Zensursucht ohne das Problem zu beseitigen... Wenn man dann, so wie hier, sieht dass man nicht alleine mit dieser Meinung ist und es Leute gibt die was dagegen machen um Leute wie Sie mal wieder auf den Boden der Tatsachen zu bringen, finde ich das fantastisch :)..
 
Gutes Bild: auf der falschen Seite, auf die falsche Art und Weise. Muss nett gewesen sein den Aufwand fürs hacken hinzulegen für 10 Minuten die das Bild überlebt hat, anstatt es representativ auf einer Seite dafür abzulegen die konstant erreichbar ist und informiert. Aber naja, Kinder und deren Interpretation von Protest. Bewegt und geändert hat es nichts, ausser die Geeks die es verstanden haben (warum es überhaupt auf dieser Seite war), konnten mal lachen.
 
Anstatt das der Staat seine Aufgabe wahrnimmt wird die Veranwortung auf die Internet Provider abgewältz. Das würde ja Geld kosten Leute einzustellen und das Problem zu bekämpfen. Es ist einfach nur billig dem Bürger links und rechts Scheuklappen zu verpassen. Was ich nicht sehe gibts auch nicht! Mit jedem Gesetzentwurf der CDU/CSU werden unserer Grundrechte beschnitten. Milliarden für die Banken (Zocker) aber kein Geld für unsere Kinder.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles