ADAC: Handys als Navi-Systeme kaum brauchbar

Navigation & Autoelektronik Der ADAC hat untersucht, ob Smartphones oder Handys mit entsprechender Navigationssoftware herkömmliche Navigationssysteme ersetzen können. Das Ergebnis: Mobiltelefone stellen bestenfalls einen Kompromiss dar. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Also mit iDA auf meinem iPhone kam ich bestens zurecht und das Display ist kaum kleiner als mein TomTom Go 510....ich freue mich schon auf die TomTom / Navigon Lösung für das iPhone 3.0! Ich kann es nur empfehlen!
 
@sitx: kann mich nur anschließen, ich hab tomtom auf meinem xda orbit (htc artemis) und das funktioniert wunderbar. okay da gehörte das navi auch direkt dazu und das handy war dementsprechend darauf ausgelegt aber was lesbarkeit und tauglichkeit angeht hatte ich nie probleme, hab meine ziele stets gefunden :)
 
@sitx: ja ne is klar! Ich nutze mein handy schon seit ca. 3-4 jahren als navi, als der XDA Orbit rauskam. Jetzt wird er abgelöst durch das eifon, sobald navigon oder tomtom im store ist. Ich finde es auf dem Handy als die beste Lösung. Ein extra Gerät nur für navigation?? Nein das ist quatsch. Außerdem habe ich keine lust ein fettes gerät mit vielen kabeln an der scheibe kleben zu haben, ich finde das beeinträchtigt sogar die sicht und ist somit noch gefährlicher!! nene... ADAC = FAIL
 
@sitx: Navigon läuft auf meinem Xperia X1 besser und schneller als auf der Hauseigenen Hardware des Herstellers.
 
@fsbkiller: also auf meine HTC Touch Diamond läuft Navigon auch besser also TomTom 7...kann es nur kaum erwarten die navi-soft auf meinem iPhone zu haben :-)
 
@sitx: habe garmin auf meinem 5800 und muss sagen, ich finds super, kann ich echt nicht nachvollziehen!!
 
Ich spreche bei mir aus Erfahrung, habe schon einige male mein Iphone als Navi misbraucht. Kein vergleich zu einem TomTom welches ich auch benutze. Man muss sehr oft auf das Iphone schauen und hat keine Ansagen etc.

Also kann man Handy und Navi nicht wirklich verlgeichen:) Im Notfall ist es aber trotzdem besser als nichts!

Mit dem neuen OS3 soll ja jetzt auch Navigationsherstellern der Weg eröffnet werden für das Iphone Apps zu entwickeln. Und von der Technik hat das Iphone ja einigermaßen das Level eines Navis.
 
@diablo*: Du meinst, Du kannst iPhone und Navi nicht vergleichen. mein Handy lege ich auf den Beifahrersitz, dort hat es guten GPS-Empfang und navigiert mich auch mit Stimme. ich muss da nicht drauf guggen.
 
@diablo*: richtige Navigation wird ja eh jetzt mit OS 3.0 für das Iphone möglich. Vorher war das ja "nur" Google Maps, ohne Turn by Turn ect. Das dort ein "normales" Navi besser abschneidet ist kein Wunder.
 
Kommt halt immer auf die Handygröße an...
Die TomTom Software ist bei PDAs und Hardwaregeräten genau gleich...
 
@JasonLA: darum sind ja auch handys kaum brauchbar :) mein smartphone funktioniert auch bestens mit tomtom
 
@-adrian-: und ich komm mit der Displaygröße des Touch Diamond's gut zurecht
 
@JasonLA: kann mich beim touchpro auhc nicht beschweren :P wobei das 2er auch schon bestellt ist :P
 
@JasonLA: Ich komme selbst mit TomTom auf meinem alten Nokia e65 zurecht und das hat nun wirklich kein großes Display und ich bin bis jetzt immer ohne Probleme ans Ziel gekommen. Sobald TomTom aber auf dem iPhone verfügbar ist, kann ich das e65 aus dem Auto verbannen und brauche nurnoch 1 Handy im Auto :)
 
Bei meinem N95 ist die Navigation mit Sygic Mobile auch problemlos möglich. Die Ansagen kommen rechtzeitig und das Menü ist übersichtlich. Der Sat-Fix dauert aber erheblich länger wie mit einer richtigen Navi. Im großen und ganzen aber eine klasse alternative
 
@kirc: Kann dir nur zustimmen, läuft auf meinem E66 ohne Probleme.. von wegen "kaum brauchbar"..!
 
@kirc: Ja, das in der News erwähnte McGuider setzt ja auch auf Sygic auf (und ist in der aktuellen Version sogar besser als sygic "pur". Auch die Sprachansagen sind mal vernünftig geworden. McGuider ist auch die Navisoftware meiner Wahl fürs N95!
Allerdings fehlt mir eine Option, die Staumeldungen aus dem Netz abruft...
 
@kirc: Ja auf meinem N78 läuft auch McGuider ohne Probleme. Beim direktem Vergleich mit einem einfachen 99€ Navi ist es weit überlegen, da das N78 sogar die zugelassene Geschwindigkeit anzeigt und auch vor Überschreiten warnt.
 
@kirc: bei meinem 5800 geht der Satfix echt fix maximal 1 Minute wenn überhaupt, meist schon nach wenigen sekunden
 
ich nutze Nav & Go's iGO8 auf meinem Touch Diamond und bin sehr zufrieden (bis auf das kleine Display vieleicht)
 
@Schmengengerling: Dito.
 
@Schmengengerling: ich nutze tomtom auf dem touch diamond. installation war sehr einfach über active sync erledigt und kann ganz normal über die tomtom home software mit karten und updates versorgt werden. die informationen sind genauso einfach wie auf meinem tomtom go910 abzulesen. routenführung, berechnung und bedienung sind genau gleich. von daher versteh ich den nonsens nicht den der adac da erzählt. einige schwören auf iGo (übrigens jetzt mit tmc auf dem diamond). hab ich auch schon getestet. läuft genausogut aber ich bin tomtom gewöhnt. ein ladekabel brauch man bei den meisten navi lösungen auch und die bedienung während der fahrt ist auch mit den geräten nicht zu empfehlen. eine freisprecheinrichtung ist auch allgemein zu empfehlen wenn man sein handy während der fahrt nutzen möchte, egal ob man es gleichzeitig als navi nutzt oder nicht.
 
@GottNemesis: Wie funktioniert denn TMC auf dem Diamond?
 
@SchroederX: http://forum.xda-developers.com/showthread.php?t=512630 bis jetzt nur mit iGo
 
@GottNemesis: Oh, den Post im XDA-Forum kannte ich noch nicht. Schönen Dank.
 
Ich weiß ja nicht, was die getestet haben, aber ich hatte noch keine probleme, navisoftware auf dem Smartphone zu installieren und zum laufen zu bringen.
 
Navigon 7 für Symbian kann ich empfehlen, habe es mit Nokia N78 auf Malle getestet: Testurteil "gut". Mit ordentlicher Sprachansage und super selten Verzögerungen bei der Neuberechnung. Und das auf der Insel mit den ganzen kleinen Dörfchen :-) ADAC... Btw.: es gibt auch jede Menge kostenlose Alternativen wie OE-Navi, Skobbler, etc. - nur benötigt man für diese immer eine Onlineverbindung, weil die nur die Karten laden, die für eine gewählte Strecke benötigt werden. OE Navi klappt aber auch super. Im Ausland natürlich - sofern kein geeigneter Datentarif vorhanden - nicht zu gebrauchen.
 
@sirtom:
nokia maps ist natürlich eins der bekannteren die diese art von navigation machen. Für den Normalo Menschen der keine Datenflatrate besitzt, ist es aber vollkommen unbrauchbar, es sei denn man hat immer an Start und Ziel sein W-Lan HotSpot zum einloggen bereit stehen. Aber wer hat das schon?
 
@Recruit: Bei Nokia Maps steht es Dir frei, alle vorhandenen Maps/Karten vorab herunterzuladen. Online Navis sind soweit ok, soweit man sich innerhalb DE bewegt :)
 
Ich nutze Route 66 auf meinem Samsung i8910 HD Omnia, und kann wirklich nicht klagen.

Hier übrigens noch ein Link zu den vollständigen Ergebnissen: http://tinyurl.com/n2o9a6
 
@Naith: Ich hab mich auch dafür entschieden und noch nicht bereut. Schön dass auch gleich eine Halterung, zum Befestigen an der Windschutzscheibe, dabei war. Mehrere Versuchsfahrten, mit Route 66 (Samsung Omnia) und mit einem TomTom GO720T an Bord, brachten im direkten Vergleich fast exakt die gleichen Ergebnisse bei der Routenführung. Grosser Vorteil: Man braucht nur ein Gerät mit sich herumschleppen, wenn man zu Fuss oder mit Fahrrad unterwegs ist und sein Navi auch zur Orientierung in (fremden) Städten oder im freien Gelände benutzten will, da man meistens sowieso ein Handy mit dabei hat.
 
Naja, ich bin der Meinung dass ein Handy Navi völlig ausreicht um von A nach B zu kommen. Ich würde mir zwar auch eher ein normales Navi kaufen wenn ich mich entscheiden müsste. Aber da ich ein Handy mit GPS habe würde ich mir sicherlich nicht extra ein normales Navi kaufen.
 
@kubatsch007: wenn navi, dann nur mitgeliefert im Auto mit ausgabe am Tacho... bei dem riesen touchscreen in der mitte bin ich genauso abgelenkt zum schauen .. und nur auf stimme verlassen ist schwer.. nen bild sagt meisten mehr als 1000 worte :)
 
ich weis nicht was die haben - mit meinem tomtom auf meinem palm bin ich immer am ziel angekommen.
 
Ich nutze Garmin auf meinem 5800 XM. Ist von der Handhabung nicht wirklich mein Fall, funktioniert aber sonst erste Sahne.Wenn man das Handy vertikal dreht, ist es änlich groß wie viele Navi's es auch sind.
Weiß jemand ob noch eine TomTom Version für Symbian S60v5 rauskommen soll?
Es gibt ja ne heiden auswahl Navigationssysteme für S60v3... für v5 beschränkt sich die Auswahl aber wohl momentan auf Sygic und Garmin....?
 
Das einzige Problem was ich bei meinem N95 habe ist das die Satelitensuche ewig dauern kann, teilweise bis zu 10 Minuten, wenn die Sateliten mal da sind dann funktioniert das R66 wunderprächtig.
 
Es kommt auf die Größe an, nicht auf die Technik =)) Als ich noch das Orbit/2 hatte war ich auch unzufrieden mit dem 2,8" Display. Seit ich das touch HD hab mit 3,8 isses perfekt. Und welches Navi bietet schon so viel Software-Vielfalt an? Es ist eine Qual Navigon auf nem Tomtom zum laufen zu kriegen (habs scho mal gemacht und das is ne frechheit)... auf meinem Touch HD hab ich 4 verschiedene ausprobiert und bin bei iGo 8 geblieben. Allerdings muss ich dem ADAC Menschen zustimmen (hab den Bericht im TV vorhin gesehen) Wer sich die Freischaltung und den restlichen Technik Kram ned antun will, sollte einfach ein Navi kaufen und damit glücklich werden. So far: Kein Navi kann mein Touch HD für mich ersetzen =)
 
Ein richtiges Navi ist eben komplett auf die Navigation ausgerichtet. Man bekommt schon für wenig Geld ein gut funktionierendes Gesamtsystem mit viel zubehör. Mit dem Handy navigieren klappt natürlich auch. Da das Handy aber in erster linie zum telefonieren und vielleicht noch zum surfen oder musik hören konzipiert ist und das navigieren eine zusatzfunktion ist kann das handy meiner meinung nach nicht mit einem richtigen navi mithalten. Ein Handy soll kompakt sein was auch ein kleineres display bedeutet. Nicht jedes handy hat ein touchdisplay ... Ich hab lieber ein richtiges navi mit saugnapf an der windschutzscheibe als eine handy mit navisoftware auf dem Beifahrersitz.
Möglicherweise ist ein handy-navi aber praktischer für fussgänger oder geocaching.
 
@chrisrohde: Ich behaupte mein Touch HD hält mit dem Navi mit. Es ist eh über BT mit dem Radio verbunden. D.h. die Ansage hör ich genau so Deutlich wie im BMW Werksnavi von meinem Dad. 3,8" is grad noch die Untergrenze, aber dein billiges Navi hat auch ned mehr. Die 7" teile sind halt schweineteuer... Und der rest sieht alles gleich aus.
 
auf youtube ist der test zu sehen: http://www.youtube.com/watch?v=_i4PBNM-qqM
 
@GottNemesis: das iPhone haben die nicht getestet....toll!
 
@sitx: welche navisoftware ist denn da schon verfügbar im appstore?
 
@GottNemesis: Die hätten ja vorab Versionen zeigen können :-)
 
Ich benutze seit einiger Zeit Skobbler ist Kostenlos und bin damit auch sehr zu Frieden.
 
IGO 8 auf nem Omnia i900 und alles geht 1a^^
 
also ich bin mit dem garmin mobile xt auf dem nokia 5800 vollends zufrieden! also einfacher gehts kaum und gps signal bereits nach ca. 10sek!
 
TomTom aufm Touch HD ist wirklich gut, mit den neuesten ROMs sehr schneller GPX-Fix (<20sek) und Akkuverbrauch hält sich in Grenzen. Durch mini-USB lässt sich so gut wie überall Strom zum Aufladen finden :)
 
seh ich anders. habe keine probleme mit meinem nokia 5800 in verbindung mit garmin
 
Sorry, aber das ist Blödsinn. Die meisten PNA (also Navis) laufen auf Windows Mobile, z.b. die von NAVIGON und TomTom. Man kann deren Software problemlos auf WM6.1-Smartphones installieren und sie hat logischerweise dieselben Funktionen wie auf reinen Navi-Geräten. Auf einem HTC Touch HD sieht so eine Software wirklich genial aus, und mit einem Handyhalter fürs Auto samt Ladekabel ist es perfekt. Wozu noch mehrere Geräte?

Die Leute, die hier davon reden, ein "richtiges Navi sei besonders konzipiert", haben leider keinerlei technische Kenntnis. :-) PNA sind abgespeckte PDA, denen per Software die meisten Funktionen genommen wurden und die hardwaremäßig so minimal ausgestattet sind, dass sie gerade zum Navigieren ausreichen.
 
@Vincent: so siehts aus
 
@Vincent: ah ne. softwaremäßig mag das stimmen aber Display und Steuerung, quasi das LAyout ist auf einer echten Navi schon deutlich besser. Bei handytyp y gegenüber navi x vieleicht nicht aber im gesamten gesehen stimmts schon
 
@Vincent: sorry, aber da muss ich energisch widersprechen. Zumindest die aktuellen TomTom-Geräte laufen alle unter Unix - Windows Mobile läuft darauf gar nicht!!!
 
Hm. Ich habe diese News gerade 1:1 auf www.n-tv.de gelesen. Ich möchte fast meinen, hier hat jemand einfach nur Copy/Paste gemacht. Hm...
 
Hab schon Erfahrungen mit mein Nokia gemacht. Bin mir bewusst das es auch kein Navisystem ist, aber es dauert schon recht lange bis die Satelliten gefunden worden sind. Und oft gibt es Verbindungssabrüche und nuggelt viel am Akku.
Sollten die Entwickler die Schwachstellen verbessern so bin ich überzeugt das man auch Handys als NAVIS benutzen kann!

servas
 
@gl4di4t0r, da kann ich auch nur zustimmen, Touch HD + akt. Miri Rom + TOMTOM 7.910 funzt ohne Probleme!
Gib doch mal Infos zum GPS Fix!
 
@Mr. Cobra: Mit GPS-Fix ist der Zustand gemeint, bei dem genug Satelliten genutzt werden um eine Position zu errechnen. Mit dem neusten Radio-ROM (1.14 oder so) geht das wirklich schnell.
Oder was meintest du mit Infos?
 
Hab momentan NAVIGON 7 auf dem HTC Touch HD. Funktioniert ansich gut, leider musste ich jedoch erst einige Modifikationen vornehmen, da Navigon es leider versäumt hat, ihre Software für WVGA-Geräte zu schreiben. Mit dem .CAB "Navigon Landscape" funktioniert es dann aber. Wenn man kurz vorher das HTC-Programm "QuickGPS" aktualisiert, findet er extrem schnell den Satelitten und verliert ihn auch nur in berechtigten Situationen (Tunnel, Gebäude, ..). __ Da das Touch HD ein 3.8" Display besitzt und die Navigon-Software dieselbe wie bei deren Hardwareverkäufen ist, gibt es auch keinen Nachteil - eher Vorteile.
 
Bin ich eigentlich der einzige, der hier drauf kommt, dass sich ADAC damit zum Stakeholder der PNA-Anbieter macht? Die gemachten Aussagen sind schlicht Blödsinn. Ein aktuelles Smartphone (mit Touchscreen) ist einem PNA ebenbürtig und teilweise sogar, ob besserem/ größerem/ detaillierterem Display, überlegen. Hier wird nur versucht, den Markt für (für Privatpersonen, die sowenig wie möglich verschiedene Geräte haben wollen) inzwischen überflüssige Extra-Navis am leben zu erhalten. Seit es diese Geräte gibt, verkaufen sich sicher auch die ADAC-Atlanten nicht mehr so gut, deswegen hängen die sicher bei irgendeinem Anbieter, der keine Version für Smartphones im Portfolio hat, mit drin. Die solln sich um Pannenhilfe und freie Fahrt ohne Tempolimit auf Autobahnen und um Spritpreiswucher kümmern, da haben se genug zu tun, und nich den Navi-Herstellern zur Seite springen! Was kommt als nächstes von denen? "Digitale SLR-Kameras gegenüber Kameras mit Kleinbild-Film kaum brauchbar? Zuzutrauen wäre es denen, nach diesem "Testergebnis" :)
 
Hm, also ich hab auf meinem Omnia Route 66 laufen und ich muss sagen, dass es für meine Bedürfnisse ausreichend ist. Es bringt mich mit Ansage von A nach B und das doch recht genau, eben wie ein Navi. Ich kann jedenfalls nicht darüber klagen :)
 
ich war schon von NAV4ALL auf meinem Nokia 6230i begeistert vor 3 Jahren begeister: Kostenlos (+Daten),einfache Pfeilnavi mit Ansagen, kennt sogar geteerte Feldwege, 52 Länder ! $$$ activepilot ist natürlich noch eine klasse besser, da mit TMC-Info (einmalig 2o Euro, 1 Euro/Route, oe-navi = ksotenlos). Hab auch schon TomTom benutzt, aber wenn man neben der Routeninfo nicht noch McDoof und Tanke in 3D sehen will sehe ich dort keinen Vorteil $$$ Vielleicht auch nur der Test, weil der ADAC seine integrierte Notruflösung bewerben will ??
 
Abseits vom Thema: Man bekommt n Knöllchen wenn man das Handy in die Hand nimmt und drauf schaut? Wie bescheuert ist das denn :D Darf ich denn wenigstens mit dem Beifahrer reden oder n Kaugummi in den Mund stecken? Man kanns auch übertreiben.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles