Need for Speed: Shift - Trailer zeigt das Fahrerprofil

PC-Spiele Der Publisher Electronic Arts hat neue Details zu seinem kommenden Rennspiel "Need for Speed: Shift" veröffentlicht. Demnach wird der Spieler ein umfangreiches Profil besitzen, das sich im Laufe des Spiels entwickeln wird. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Was mich bislang immer mal bei Rennspielen gestört hat war, dass man nicht so, wie beim echten Autofahren, in die Kurve schauen, und dadurch die Kurve nicht richtige einschätzen konnte. Bei Shift scheint man es ja zumindest versucht zu haben, dies zu integrieren.
 
@Sehr-Gut: Man kann bei praktisch jedem Rennspiel das nicht der Need For Speed Reihe angehört sehr wohl einstellen, wie weit der Fahrer zum Mittelpunkt der Kurve schauen soll.
Was ich von diesem NFS Teil halten soll... ich weiß es nicht. Das Feld scheint zu Parken während der Verfolger mit 100km/h überschuss mal eben so vorbeizieht. Realismus ist zwar nicht immer ein Spielspaß Garant ABER... muss das sein.
Wenn man dann vorbeigefahren ist haben die Gegner plötzlich wieder 100PS mehr und kleben an der Stoßstange oder wie soll das jetzt wieder laufen.
 
@Lowman316: stimmt, das mit der positionsabhängigen "KI-Schwierigkeit" is mir auch schon öfters aufgefallen und das ist sehr nervend.
 
@slave.of.pain: Nennt sich "Gummiband-Effekt"... je weiter du dich von der Konkurrenz absetzt, umso schneller holt sie auf und ein einziger Fahrfehler kann dann reichen und die ansonsten perfekte Runde ist hinüber. Nervt ungemein! Wenn ich perfekt fahre, dann will ich mich am Schluss auch mit einem Grinsen am riesigen Abstand zu den Gegner ergötzen :-).
 
@Zebrahead: Oder eben die ganze Zeit perfekt fahren müssen, um mit einem hauchdünnen Vorsprung über die Ziellinie zu brettern?
 
@Sehr-Gut: ich weiss ja nicht was du sonst so an Rennspielen spielst .. jedoch gibt es eine menge wo du kopfbewegungen zusätzlich steuern kannst und somit auch die Kurven einsehen kannst .. viele unterstützen sogar Track IR http://www.naturalpoint.com/trackir/ damit werden deinen realen kopfbewegungen mit dem im game syncronesiert .. auch geil bei Flugsimulatoren :D
 
@Lowman316: noch besser ist wenn du mit einem gallardo fährst und ein punto versucht dich zu überholen :)
 
@Lowman316: noch besser ist wenn du mit einem gallardo fährst und ein punto versucht dich zu überholen :)
 
@starchildx: Es gibt auch VW-Golfs, die den Sportwagen davonfahren, oder zumindest mithalten. Z.B. der Golf V R36 Bi-Turbo DSG (Vmax 327,6km/h) - http://www.hgp-turbo.de/
 
@Sehr-Gut: ...und trotzdem sind sie lächerlich und peinlich...
 
Sieht das blöde aus... :(
 
Hmmm im Oktober kommt mein neuer PC (das Aktuelle kann man nicht PC nennen :P) ... ich denke ich gebe EA ein allerletztes Mal eine Chance und KAUFE mir das Spiel . Aber ich denke das werden sich viele denken ... wenn sies jedoch diesmal wieder versauen ist NFS wirklich endgültig tot! (nicht nur für mich sondern allgemein ^^)
 
@KROWALIWHA: da hat aber jemand vertrauen...
 
@ratkiller: ich wäre vielleicht enttäuscht, wenn ich die letzten Teile (nach MW) gekauft hätte. Da ich dies nicht habe und EA gelobt hat das ganze Thema neu aufzurollen, gebe ich ihnen noch einmal mein Vertrauen ^^
 
Das Gelände sieht kaka aus, die Autos selber recht nett. Die Geschichte mit dem Profil ist nicht neu, gab es alles schon in anderen Rennteilen (ich denke es war Toca) und wirkte sich unterm Strich 0 aus. Das Blingbling die im video zu sehen sind bei der Punktevergabe find ich hässlich und übertrieben
 
@MarZ: Da hast du vollkommen recht. Is recht gut abgekupfert. Ob es an GRID ran kommt werden wir sehen.
 
Wieso steht in den News der 24.09.09 und am Ende des Videos der 17.09.09 als Tag der Veröffentlichung?! Aber wenn man sich das Video bei ca 00:42 anschaut ist der BMW erst weiss und auf einmal hat er die ganze Werbung. Wohl ein langsamer PC von EA.
 
@Blubbsert: Es wurde vom 17. auf den 24. verschoben, siehe http://winfuture.de/news,46952.html
 
@Blubbsert: Du hast den Trailer nicht verstanden. Der Fahrer "steigt" doch immer im Level. Dort steht "Trade Paint" und dann Level 50 oder so. Das deutet darauf hin das wenn du mehr gewinnst bzw. aufsteigst du dir auch neue Farben etc. leisten / kaufen kannst.
 
Überzeugt mich nicht mal ansatzweise! Mich bestärkt das noch mir das Spiel nicht zu holen. Ich werd nicht mal die Demo zocken!
 
Alles nach Most Wanted von NFS is der letzte Dreck gewessen....und das sieht auch nicht so aus als ob ich es mir "runterladen" würde xD
 
WooooooooW ich bin Wrecker auf Stufe 1000 !!! Dann gibts bestimmt auch bald die ersten Accounts bei Ebay -.-

Sorry, aber das Spielkonzept ist lame, gabs schon zig mal. Lasset endlich die Need for Speed Reihe sterben, ehe meine Erinnerungen an die guten Zeiten, als NfS noch gebockt hat, gänzlich durch neue hässliche Erfahrungen übertüncht sind.
 
Ööh, alles Blöd...
Manchen Leuten kann man es nicht Recht machen, oder? EA hat viel Kritik einstecken müssen (großteils auch verdient), aber sie bemühen sich. Nur scheinen es die wenigsten zu merken!
Mirrors Edge war z.B. so ein Titel, der mal völlig anders war. Jetzt bringt EA auch gleich drei Teile von NFS und jeder meckert weiter.
Was ich sagen will: Wem Shift nicht gefällt, soll auf die anderen Teile warten. Wer lieber mit 300 um Ecken fährt, braucht sich nicht beschweren, wenn dieser Teil das nicht hat! Den einzig guten NFS Teil den ich kenne war NFS Porsche. Der Rest hat mir nicht gefallen. Aber ich jammer deswegen auch nicht!

Und für alle, die gerne um Ecken schauen wollen, sag ich nur: TrackIR!
 
@Michi.G85: Da du aber offenbar noch nie etwas mit NFS anfangen konntest, darfst du Fans der Reihe keine Vorwürfe machen, wenn sie ihrem Ärger um die jährliche Verschlechterung Luft machen. NFS war schon immer ein Arcade-Raser durch und durch, welches einem die Möglichkeit bot, in ein Traumauto zu steigen und loszubrettern. Die ersten Erfolge waren schnell da, da es einen leicht ansteigenden Schwierigkeitsgrad hat und aufgrund seines unrealistischen Fahrprofils vollständig auch für Anfänger geeignet ist. Losdüsen mit hohen Geschwindigkeiten in Traumautos und schöne und abwechslungsreiche Landschaften geniessen - Dafür stand NFS einmal, und deswegen hat die Reihe viele Fans. Wenn EA etwas anderes machen will - Okay, aber dann müssen sie es nicht NFS nennen. Alles andere ist doch Marketing-Blahblah. _ Wem Shift nicht gefällt, soll auf andere Teile warten? Seit Most Wanted verschlechtert sich die Reihe kontinuierlich und obwohl die Grafikengine bisher mehr oder weniger gleich war (MW-Engine), steigt der Leistungshunger bis ins nicht mehr spielbare - selbst bei Top-Rechnern. Nein, NFS in seiner aktuellen Form ist ein Witz und lässt die alten Teile stark vermissen. Einen vergleichbaren Arcade-Racer ist mir ebenfalls nicht bekannt - Ganz im Gegensatz zu den etlichen Simulations-Spielen, zu welchen NFS jetzt wohl aufschliessen möchte.
 
Wenn ich auf offiziellen Rennstrecken fahren möchte, dann hol ich mir ein anderes Spiel. Was soll das? Jedesmal die Versprechen, man besinne sich auf die Anfänge und dann wird das Spiel jedesmal sinnloser, unmotivierender und macht weniger Spass. Es wäre doch gar nicht so schwierig - Macht doch einfach ein Hot Pursuit 2 mit aktueller Grafik, welches auch auf mittelmässigen Rechnern flüssig läuft.
 
@Zebrahead: und dazu noch ein system, welches bei jedem rennstart eine neue strecke generiert (+6-10 szenerien)... das wäre mal innovativ, bindend und fordernd...
 
Irgendwie erinnern mich die Abzeichen an Quake 3.
Mehr als ein netter Nebeneffekt wird es wohl nicht werden.
 
Bisher zeigen die Trailer ja noch keine Tuning/Neon/Ofenrohr-Orgien... mehr und mehr sagt mir das Spiel zu...
 
Das darf doch nicht war sein wieder nur um den Kreis fahren. So ähnlich war ja auch ProStreet. Da war ja noch Undercover viel besser war wenigstens eine Storry....
 
@RalfH: die "story" von nfs:undercover kannst du in einem satz erzählen, ohne viel auslassen zu müssen...
 
ich hatte die serie eigentlich schon begraben aber ich muss sagen dass sieht echt geil aus. mit so richtigen rennstrecken und nicht wieder so ein stadt-szenario mit tuning
 
@hoqpus: Dann spiel mal GRID, wirst viel Freude an dem Game haben.
 
@deafnut: nicht schlecht. danke für den tipp. vor allem weil das von codemaster ist und die colin serie eine meiner lieblingsrennserien ist.
 
Können nun die Fahrzeuge Schäden, wie bei TOCA Race Driver bekommen bzw. aufweisen, sodass man u.U. kaum noch fahren kann? Sonst recht interessant!
 
Nettes Video, nur was bleibt davon übrig. Die Spieleoptik und Ingamevideos sind ja immer noch 2 paar Schuhe. Was mich am meisten interessieren würde was bleibt vom Fahrverhalten und der Physik über im Game. Tuning wäre interessant wenn es sich brauchbar nutzen läßt. Auch wäre es schön wenn man manche Fahrzeuge eher bekommen würde und nicht erst quasi am Ende. Ein paar DTM / WTC Wagen wären auch nicht schlecht
 
Manmanman.. das ist doch schonwieder die selbe Leier: "Profilpunkte gibt es beispielsweise für [...] das Ausschalten eines Gegners." - Was soll denn sowas? Wieso muss es Boni geben, wenn man wen von der Strecke fegt? Sowas ist doch unfaires Fahren. Im Gegenteil: Wer ordentlich faehrt und eben gefaehrliche Situationen vermeidet, DER sollte Bonuspunkte bekommen. Dieses Rumgeschlachte ist wichtig bei Destruction Derby, aber nicht wenn man ein Rennen faehrt. Autorennen macht nur dann Spass, wenn man die fahrerische Leistung des Anderen auch anerkennt, und ihn halt nicht abschiessen muss. Wenn man jemanden von der Strecke fegen muss, um ihn zu besiegen, ist das Zeugnis von Unfaehigkeit und nicht von ueberlegenem fahrerischen Koennen.
 
@Cif: Das sehe ich auch so, wurde z.B. bei GRID sehr gut umgesetzt, durch Sponsorengelder die man bekommt wenn man das Rennen ohne Schaden übersteht. Was bei den Schwierigkeitsstufen noch fehlt sind Straßsekunden bei Kontakt mit einem anderen Wagen.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Need for Speed im Preis-Check

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter