IPREDator: Pirate Bay startet VPN-Dienst als Beta

Datenschutz Die Betreiber des BitTorrent-Trackers "The Pirate Bay" haben ihren neuen VPN-Dienst "IPREDator" nach einiger Verzögerung nun als Beta gestartet. Ursprünglich sollte der Service Anfang April online gehen. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
5€ ist ja gar nicht mal so viel
edit: wenn ich die bearbeiten option druecke - wird mein Euro Zeichen angezeigt
 
@-adrian-: Wenn man negative Zahlen ausnimmt, ist 5 sogar die fünftkleinste mögliche Zahl. EDIT: Schreib doch einfach EUR oder Euro.
 
@DennisMoore: Naja eher wohl wenn man nur die natürliche Zahlen betrachtet.
 
@-adrian-: Es gibt sehr viele VPN Anbieter für unter 5 Euro. Was ist an dem Pirate Bay Angebot so besonders?
 
@John Dorian: Es ist weltweit bekannt *GG*
 
ja, wenn der Speed stimmt :)
Und wer weiß ob die nicht doch IPs speicher,

Wer garantiert das wenn der VPN Dienst via Razzia hochgeht nicht heimlich die IPs mitgespeichert werden ?
 
@Slider: Schon Schulschluss ? Aber jetzt ab zum Deutsch-Förderunterricht.
 
@Slider: Dafür gibt es nur eine Garantie, nix von dort runter Laden! :-)
 
@Slider: Unverständlicher Brei
 
@Slider: Gute Frage. Mich wundert ohnehin, dass es immer noch so viele Nutzer gibt, die nicht via I2P o.ä. einen Schutz aufbauen.
 
@Slider: Das ist da eine 50/50 Sache. Entweder du hast wirklich eine stärkere Sicherheit, oder du bist schneller dran. Aber bevor du dich mit einer anderen Sprache(in diesem Fall die Internet/Filesharing-Sprache), solltest du erstmal deine Grundsprache besser beherrschen.
 
@Muplo:

Tja das mit der Sicherheit ist so eine sache, wenn ich via VPN über IPREDator Online wäre, und meine E-Mails via SMTP abrufe, dann werden meine Mails und PWs im Klartext an "IPREDator" übertragen.

@DiE LeuTe DiE Sich Über DiE rEchTScheiBung AuFregen, Schreibt Ihr mal über den Schei* BlackBerry einen gescheiten satz.
 
@Slider: mit meinem HTC und qwertz geht das super :)
 
@Slider: Wenn man über fremde VPNs oder Proxies surft, nutzt man auch generell SSL-Verbindungn für sensitive Daten. Und da macht E-Mail keine Ausnahme.
 
@-adrian-:

Mit dem Iphone geht das auch Super :) aber mit dem Firmen BB leider nicht :(
 
naja wer sein gewissen damit beruhigen kann, der solls machen. 5 euro für eine nicht garantierete sicherheit. am ende bekommen dann alle briefe, erst vom staatsanwalt dann von Pirat Bay, erst eine Abmahnung dann ein Sorry ^^
 
@EMCY: wieso denkst du gleich an Kriminelle Vorgänge der User? Nicht jeder der Anonym surft, ist ein P2P Junger, Betrüger, Dieb usw. usf. Durch kleine schritte der Zensur sollen Menschen ihre Freiheit abgeben und wohl auf die Zukunft der Kontrolle vorbereitet werden. Die Geschichte, "Der Frosch im Wasser" ... kennst du wohl nicht?
 
@FlatFlow: naja ich sag mal... es ist einfach so... ich zieh selber, nicht bei torrent oder so. Es ist mir auch egal. ich bin selber für das alles hier. aber man sollte eben als volk nicht so gegen das alles vorgehen, nicht mit 5 euro im monat oder einem vpn... sondern am ansatz was uns angreift. wir sind die wähler, wir sind die menschen! das geht doch alles nur ums geld die ganzen musik und film industrien bekommen den hals nicht voll, bzw ihr 18entes haus. oder 7te villa.
 
@EMCY: Den meisten Menschen ist das doch scheiß egal, sie wählen wie sie es schon immer gewählt haben und die Politik macht gesetzte nicht in erste Linie für seine Bürger, sondern für die Multis, oder ganz gezielt gegen das Volk zb. W. Schäuble und Konsorten. mfg
 
@FlatFlow: Wieso denkst du gleich an eine äußerst unwahrscheinliche Theorie? Im besten Fall sind's meiner Schätzung nach drei von 1000 Usern, die Geld für ihre Anonymität ausgeben, obwohl sie nicht's Illegales vorhaben. Geiz ist geil, schon vergessen? Zudem suche ich schon lange Zeit vergebens Leute, die Torrent für legale Software nutzen. Da gibt's zum Beispiel Uniserver für Linuxdistris. Abgesehen davon wäre das der falsche Schritt sich gegen beispielsweise Zensur zu wehren. Was bewirkt da ein Proxy von TPB?
 
Die Bürger wehren sich gegen die Zensur des Internets und das ist gut so. Das hat in erste Linie nichts mit Kriminalität zu tun, sondern die Menschen wollen einfach nicht ausspioniert werden, was inzwischen überall zum Alltag gehört. Wird das funktionieren, dann werden ähnliche Dienste wie Pilze aus dem Boden wachsen, mal sehen was sich dann die Politik ausdenkt. Verbieten von VPN-Dienst werden sie wohl nicht durchsetzten können, das heißt 'zensursula' geht nach hinten los.m mfg
 
@FlatFlow: Nein, natürlich hat das nichts mit Kriminalität zu tun. Das sagt ja schon der Name des Dienstes, gell?
 
@DennisMoore: was laberst du den hier für ein müll? Natürlich hat das nichts mit Kriminalität zu tun. VPN Dienst nutzen alle Firmen auf dieser Welt, oder gilst du als potenzieller Mörder wenn du ein Küchenmesser kaufst? Mit dem VPN Dienst kann man vieles machen, ja auch zum runterladen von illegalen sachen, aber auch anonym surfen! Mit dem Küchenmesser kan man auch Tomaten oder Menschen aufschlitzen... Jedem das seine...
 
@It-Junkie: Wollte nur anmerken das der Name durchaus auf den angedachten Zweck des VPN-Netzwerks hinweist.
 
@FlatFlow: Das ist ja wohl mal genauso heuchlerisch und gelogen wie "zensursulas" hirnabgase. Dann lieber gar nichts sagen, bevor man sich auf dieses niveau der Unglaubwürdigkeit begibt.
Die User haben schlichtweg Angst irgendwann für ihre illegalen Downloads bestraft zu werden. Um das zu verhindern schlagen sie, besonders gegenüber Politikern, eben gern mit gleichen Waffen zurück. Ich glaube (bzw. befürchte) aber durchaus, dass die meisten das nichtmal bemerken ^^
 
@.Omega.: Es gibt auch Menschen, die ganz einfach ihre Identität schützen wollen, ganz ohne dabei illegale Aktivitäten zu begehen. Denk mal an Journalisten und dergleichen.
 
@.Omega.: klar wollen vermutlich die meisten nur in ruhe illegal leechen bis der Arzt kommt. Sie spielen den Ball nur zurück, aber was bitte schön bringt "zensursulas"? Rein gar nichts, der Inhalt bleibt da, die verantwortlichen werden nicht Verfolgt, es soll nur der dumme User ausgesperrt werden. Es gibt für alles "Medizin" wenn die Politik Gesetzte erlässt, die dem Volk nicht passen, dann werden sie umgegangen und findige Unternehmer machen daraus Profit wie Pirate Bay, oder glaubt irgend jemand hier, dass sie Robin Hood spielen. mfg
 
ich glaube nicht das die loggen, den hier geht es ums Geschäft! 900.000 Euro im Monat bekommen die dafür. Wenn sie die Kunden vergraulen dann gibt es halt kein Geld. Und das vertrauen ist dann definitiv weg. Inklusive "Partei". Aber ich würde trotzdem noch abwarten...
 
@It-Junkie: klar werden sie nicht loggen, wieso sollten sie es tun? Solange es kein Gesetzt gibt der das vorschreibt, werden sie es nicht machen und auch dann wird es wohl maßen an Klagen geben, gegen solche Vorschriften.
 
@FlatFlow: hehe, und das gesetz muss ja auch erstmal im EU Parlament verabschiedet werden, und die "Piraten" sind soweit ich weiss ja mit einem Politiker vertreten, VETO!!! sag ich da nur :-)
 
@It-Junkie: Mit der einer Stimme werden sie wohl nicht bewirken können, aber es ist gut, dass sich das Politische denken der Menschen ändert und hoffentlich zu einem Wandel führt :-)
 
@FlatFlow: man muss sich ja von diesen "Schäuble Attacken" ja irgendwie wären können :-)
 
@It-Junkie: 900.000 Umsatz vielleicht. Aber sicher noch nicht Gewinn.
 
Dienste dieser Art werden jetzt wohl ver,mehrt deutsche Kunden bekommen nachdem die Internetzensur nun prakatisch Gesetz ist.
 
hallo,

ist doch kein problem.
ihr koennt auch aehnliche services nutzen
z.b. http://www.vforvpn.com/partners/mrt444.html
billiger, anonym und sofort zu haben :)
 
Es gibt sooo viele VPN Anbieter, manche auch Kostenlos.
 
Muss eigentlich hierfür ne extra VPN-Software auf dem Rechner installiert werden oder wie läuft das hier?
 
@Ment0s: Kann das zufällig jemand beantworten? Wäre nett...danke!
 
@Ment0s: Nein, du richtest die VPN Verbindung wie eine Art Netzwerkverbindung ein. ("Verbindung über Arbeitsplatz oder VPN herstellen" heißt das glaub ich)
 
@citrix: Ok, dank dir! Fragte auch nur, weil für einige VPN-Dienste tatsächlich eine Software installiert werden muss, wie zum Beispiel hier der Fall: http://steganos-internet-anonym.pro.de/ oder hier: http://www.download-tipp.de/L29399/
 
Das windows eigene pptp hat sich als nicht so zuverlässig erwiesen.
L2tp ist häufig nur recht teuer zu haben.
Openvpn ist eine sehr stabile open-source lösung (ssl). Muss aber installiert werden. Geht im gegenzug sparsam mit den systemressourcen um.

Kostenlose vpn-anbieter sind zu 99% sehr langsam oder gar nicht erreichbar. (sic)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte