Opera Unite: Der geniale Webserver für jedermann?

Internet & Webdienste "Wir werden das Internet neu erfinden", kündigte Opera in der letzten Woche großspurig an. Heute wurde nun ein neuer Service namens "Opera Unite" vorgestellt, der genau das machen soll. Keine Sorge: Das Internet bleibt das gleiche. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Wird/könnte Winfuture das Teil bissel genauer testen? wär cool :)
 
@loedl: Bin gespannt was dabei rauskommt. Unterm Strich riecht mir "Unite" nach Spamsoft und Backdoor für Idioten, die lustige Scripte & Co. auf Rechnern von Unbedarften ausführen wollen.
 
@F98: Seh ich auch so. Langsam läuft mir mit dem Browser zuviel über Operas Server ab, find "Turbo" schon Datenschutztechnisch bedenklich, und dass hier jetzt auch. Daten tausch ich lieber weiter per HFS / SFTP und Messages per Jabber oder andere Protokolle OTR gesichert ab. Social Networking, Messages, eMails, Webseitenaufrufe, Filesharing, mittlerweile bietet Opera ja mehr Dienste an als Google, und sind dabei auch nicht offener.
 
@loedl:

hier gibt es ein Video dazu : -

http://www.youtube.com/watch?v=D5hr-6cw4M8
 
internet neu erfinden und dan sowas xD //
soll leicht gehn aber standards wie html css und javascript enthalten xD, jeder der das kann stellt sich sicher ne eigene hp auf die beine als upload zu verschwenden.
 
@Sebush McChill: du hast den sinn nicht verstanden.
 
@ouzo: Sehe ich genauso.
 
Ausprobieren kann nicht schaden. In Verbindung mit einem Mobile-Gerät lässt da sicher noch mehr rausholen.
 
Hmm, von dem können die Unite-Dienste dann genutzt werden? Mit jedem beliebigen Browser, oder nur mit Opera-Besitzern?
 
@el3ktro: Zugreifen darauf kann man wohl mit quasi jedem Browser, hatte es mit dem IE schonmal getestet
 
Auf jedem PC ein Webserver? Oje, das wird wieder eine SPAM-Orgie werden, wenn tausende con PHP-Kiddy's mit Formulaten rumprobieren....
 
@Sam Fisher: iss Unite überhaupt PHP-basiert? Ich hätte das zumindest bisher noch nie gelesen.
 
@loedl: Das weiß ich nicht, aber es währe unsinn es ohne irgend eine Scriptsprache mit auszuliefern. Aber auch wenn nicht PHP, man kann auch anderweitig SPAM über einen Webserver verschicken..
 
@Sam Fisher: Hast aber auch nicht gerade viel Ahnung, was?
 
@Tuon: Es ist ein Agriffsvector den Opera da auf dem PC Installeiren will. Von daher hat Sam Fisher schon recht.
 
@Sam Fisher: Erstens: Zuerst Unite selber testen, bevor man Quatsch erzählt.
Zweitens: Dazu kann man auch einen x-beliebigen Gratis Hoster benutzen.
 
@loedl würde mir auch gefallen, ich hab mir den opera 10 gerade gesaugt. Ist leider noch ne Beta
 
naja, von wegen das Internet neu erfinden was...
 
@Moe007: Hast de das Fazit gelesen...?
 
@Moe007: die spucken doch sowieso gerne große töne.... wundern würde es mich, wenn opera jetzt mal alle guten Funktionen aus allen Browsern vereint. DAS wäre eine Neuerung.
 
@gonzohuerth: Viele "gute" Funktionen von anderen Browsern gab es in Opera doch schon lange bevor es die anderen hatten (Tabs z.B. oder Speeddial welches ja als "Top Sites" in Chrome und Safari auch mehr oder weniger übernommen wurde usw.)
 
@Patata: so ist das doch immer..nicht der Erfinder/Entdecker bekommt den Ruhm sondern der erste der es an die MASSE bringt...der Columbus-Effekt oder so :)
 
@Samin: Naja, etwas zu erfinden und etwas salonfähig zu machen sind 2 paar Schuhe. Da verdienen beide den "Ruhm".
 
@Patata: Live Bookmarks gibt's in Opera nicht, darum bleibe ich jetzt bei Firefox, auch wenn Firefox auf manchem PC bei mir zuhause schon arg träge ist.
 
@3-R4Z0R: was sind live bookmarks? meinst du, dass du deine favoriten synchronisieren möchtest? Das kann opera auch. Nennt sich Opera link.
 
@lutschboy: tja, nur ob ihn auch beide bekommen ist die andere frage.
 
Naja, nette Spielerei, wenn ich den PC ausschalte ist Schluss mit der Webseite und bei Leuten mit einer schmalen Verbindung (ja, solche solls noch geben) sehe ich Performanceprobleme.
 
@mschatz: du fährst deinen Webserver ja auch nicht runter oder? Und wenn dein Webserver ne schwache Leitung hat dann kommt da auch nicht mehr durch oder? Irgendwie sind deine Gegenargumente sehr schwach...
 
@bluefisch200: Gegenargumente? Ich zweifle nur daran, das es sich durchsetzen wird. Die Idee finde ich gut.
 
@mschatz: ja eben, dann ist schluss mit der Webseite. Daher heißt es ja auch, dass man selbst entscheiden kann mit wem, aber auch wann man etwas mit anderen teilt.
 
@bluefisch200: jau das soll aber "für Jedermann" sein..nicht für echte Server. Und "Jedermann" lässt seinen Rechner halt nicht permanente laufen und hat ne 100Mbit Standleitung. Die Gegenargumente sind sehr stichhaltig.
 
@Samin: Aha...dann soll bitte jederman damit leben dass nun er der Hoster ist und er die Ressourcen haben muss...aber einen Dienst schlechtreden weil man die dementsprechende Hardware nicht hat?
 
@bluefisch200: am Publikum vorbeientwickelt nennt man das. Wenn ich jetzt ein tolles Spiel programmiere dass man nur auf dem neusten Supercomputer spielen kann würdest du auch nörgeln "sowas unnützes"..>nur weil du die dementsprechende Hardeware nicht hast<!
 
@mschatz: Für Videos ist das nicht geeignet, aber für Bilder, kleine Programme, Gadgets, Klingeltöne und mp3 sehr wohl. Der Vorteil ist es funzt auf Notebooks, Netbooks, und vielleicht auch mit Handys, und auch in öffentlichen WLANs. Das wird ein Erfolg werden, da bin ich mir sicher.
 
@Samin: Komisch...Crysis wurde auch gekauft...
 
@bluefisch200: schlechtreden vllt nicht aber es is an sich ne witzlose sache. welcher "normale" macht das?
- gut welche die sich den hoster nich leisten können/wollen. der kostet ja nur 2,95€/monat. die stromkosten werden schnell viel höher.
- um was in dem bereich zu lernen. kann sein... halte ich für unsinn weil es bessere software gibt
- jeder nen "server" ?!? da halten sie sich ja zu viele wieder für admins und werkeln mit wenig ahnung an anderen kisten rum

das internet neu erfinden?... liebe opera leute: that´s the running gag
 
Tja, mit DSL Light geht das in der Tat nicht. Ich könnte den Dienst einfach nicht nutzen. Mit ISDN upload geschwindigkeit kann da höchstens einer Surfen. Bei zwei leuten geht dann gar nichts mehr. Und von einer Innovation kann man da auch nicht reden. Für genau das, was Opera anbietet benutze ich seit Jahren ICQ. Ich kann Dateien austauschen, jemanden Nachrichten hinterlassen, wenn er Ooffline ist und mit mehreren Leuten reden. UNd eigene Websites hat man bei anderen SocialNetwork Portalen auch. Aber bei so nem schlechten Upload wäre das nicht nutzbar. Und nicht jeder hat anständiges DSL. Ich denke, das wird eines der langsamsten Internetportale, die es je gegeben hat, da ja mehrere Leute mit der Uploadgeschwindigkeit eines einzelnen Users surfen müssen. Da müsste schon Opera die Server anbieten. Aber dann wärs wie gesagt nichts anderes, als es schon gibt. Für jedermann wird das ganz sicher NICHTS.
 
@mschatz: Ich habe Unite nicht getestet. Aber so wie sich das anhört könnt man einen grossen Teil davon wohl mit Dropbox auch erreichen. Und da brauchst du keine so schnelle Verbindung, da die anderen Leute die Daten vom zentralen Server beziehen... Man muss also die Dateien nur einmal raufladen. (Auch bei Änderungen wird normalerweise nicht wieder die ganze Datei synchronisiert.)
 
@skylight: Das würde dann ja aber der Grundidee von Opera Unite widersprechen. Es geht ja gerade darum unabhängig von irgendwelchen Servern zu sein. Darum seine Dateien nicht irgendwo zwischenlagern zu müssen :-)
 
Opera wird sich damit eine neue Verdienstquelle aufmachen. Wenn ich den unten aufgeführten Text interprtiere und die Werbung im Vorfeld ("Web neu erfinden"), liest es sich wie ein weiteres Sozial-Network, und bei denen wird mit Werbung ne Menge Geld verdient!
Text:

"Ein wichtiger Bestandteil von Opera Unite ist die soziale Komponente. Mit Freunden, Bekannten und Kollegen schließt man sich zu kleineren Netzwerken zusammen, um Fotos und Musik auszutauschen sowie Verabredungen zu treffen. Grundlage bildet ein Benutzerkonto bei Opera, die so genannte Opera ID, die in der Vergangenheit bereits für andere Dienste notwendig war, beispielsweise My Opera und Opera Link. "
 
Ich wusstes doch... Unnütz wo es nur geht
 
oO Sie haben Peer2Peer erfunden? wooooohooooo.. Opera..macht mal lieber Browser, das könnt ihr besser als alle anderen.. aber naja..bleibt mal dabei *g*
 
@Samin: Denk die kommen eher von Leuten die deine Hochnäsigkeit nicht mögen (kommt so'n bissl rüber, nich persönlich nehmen..).
 
Ich seh noch nicht wirklich den Sinn dahinter. Für Leute die Ahnung haben vom PC kommt sowas nicht in Frage, die holen sich nen Webspace oder setzten einen Homeserver mit Apache daheim auf. Und Leute die keine Ahnung haben, haben meiner Erfahrung nach auch kaum Interesse an vergleichbaren Diensten.
 
@Smut: Leute ohne Ahnung sitzen vor Vista und aktivieren mit 3 Klicks den IIS :)
 
@Samin: den zeig mir mal in der home premium version *g* die ja wohl am weit verbreitetsten ist.
 
Also ich weiß nich genau was ich davon halten soll, auf jedem PC ein Webserver? würde man da nicht Botnetzen den weg einfach machen, bzw. wie sicher ist dieser dienst?

Unterstützt dieser dienst neben Javascript, HTML und CSS auch PHP? Abwarten und Tee trinken.
 
@blindkill: Ich frag mich eher, ob die Medienindustrie allgemeinen Zugriff auf Unite Inhalte hat. Ich könnte mir das sehr gut vorstellen.
 
@blindkill: warum sollte das gut für botnetze sein. dann kann man ja nur eine verbindung zum botnetz aufbauen, wenn das ding läuft. und das wäre ja unpraktisch. außerdem braucht es, je nach interesse des botnetzes, gar keinen server. wozu auch? die sammeln entweder daten des User PCs und schicken es weg, das wäre ein typischer client oder man greift andere server an. Also ich bin der meinung, dass sowas für die cracker eher uninteressant ist.
 
Hach wie herrlich, da fordere ich doch gleich mal eine Entbündelung von Opera, weil die sonst ihre beherrschende Stellung ausnutzen, um ihren Browser überall draufzuspielen, nur weil man das unite feature nutzen will... Ob man mit dieser Funktion das Internet wirklich neu erfindet? ich schlaf gleich ein, also geht wieder in den Keller und tüftelt mal weiter udn kommt erst wieder aus euren Opera-Löchern, bis ihr was wirklich neu erfundenes erfunden habt... So hingegen hab ich weder mehr noch weniger Interesse an Opera und deren Produkten... mmmh woran das wohl liegt?
 
@Rikibu: "woran das wohl liegt?" Ja?
 
@bluefisch200: er ist noch nicht sehr groß und kleine kinder sind halt schnell beleidigt, wenn man auf deren lieblinge "einschlägt" da wirds halt allen gleich stinkig von kopf bis fuß was die bösen opera jungs angeht. (Rikibu, nicht persönlich nehmen. Aber so kommts halt einem vor)
 
Super, eine weitere Innovation von Opera die einmal mehr im Nirvana verschwinden wird, weil Opera höchstwahrscheinlich immer noch keine Ahnung hat wie man sowas vermarktet. Aber solange sie die EU im Griff haben, können sie MS sicherlich zwingen sowas zumindest auf Vista/7 DVDs zu pressen.
 
@DennisMoore: Genau, Opera hat die EU im Griff, die Mondlandung war gefaked und die Nazis haben ne Basis in der Antarktis...
 
Ich finde die "Erfindung" wirklich gut! Noch nie war es so einfach seine Dateien für andere zur Verfügung zu stellen. Nen Webserver im Browser den wirklich jeder bedienen kann. Kein unnützes zwischenspeichern wie bei Rapidshare oder Flickr, denn nur die Daten werden hochgeladen, welche auch wirklich angefordert bzw. benötigt werden. Das gab es doch wirklich nur mit einem eigenständigen Webserver, und den haben nur wenige.
 
@Lein@d: Die Idee ist auch gut, ich werde den Server Browser auf jeden Fall einmal testen. Hätte ich nicht den Firefox getestet, würde ich immer noch mit dem IE surfen(schrecklicher Gedanke).
 
"Noch nie war es so einfach seine Dateien für andere zur Verfügung zu stellen.", doch, entsprechende Klick-und-Fertig-Webserver für den eigenen PC gibt es schon seit Jahren.
 
@Besserwiss0r: Wenn du von Xampp sprichst, auch wenn es einfach ist, es ist nicht DAU-kompatibel,
 
Nein, spreche ich nicht, auch wenn es offenbar das einzige ist, das du kennst. Siehe weiter unten.
 
@Lein@d: Ohm bevor ich mir auf meinem PC einen Server installiere den ich kaum benötige, nehm ich doch lieber Dropbox :)
 
@Lein@d: Wie oft habe ich schon auf Parties erlebt "Ich habe da nen neuen Song bei iTunes geladen, haste den auch? Nein, dann mach mal Youtube an!" Jetzt einfach den Ordner vor der Party als Media Player freigeben und schon kann die eigene Musik auf der Party laufen!

Ach ja, das schaffen nun auch meine DAU-Kommilitoninnen :-)
 
@Lein@d: setzt natürlich voraus dass der pc des gegnübers immer online ist - er also einen kleinen homeserver zuhause hat - welches fast nie der fall ist. die bedienung eines mediaplayers über ein webfrontend ist zudem sehr eigenartig - nix für die party :P ... ich für meinen fall warte einfach ein wenig ab, bis man die medienbibliothek auf seinem schlüsselbund-usb-stick platz hat. usb-sticks mit 500gb werden so einiges revolutionieren :) - nicht adsl-verbindungen mit ewig langsamen upload.
 
@krusty: Naja, ein Homeserver ist da nicht nötig, es reicht ja auch ein Notebook oder ein Officerechner, wie so gut wie jeder Student zu Hause stehen hat. Wenn man auf ner Party Musik hören möchte reicht es auch wenn dieser von 22 bis um 4 Uhr läuft und wenn man die Dateien unterwegs nicht braucht muss Unite auch nicht laufen. Bei mp3's in normaler Bitrate reicht der ADSL Anschluss vollkommen aus, denn es sollen ja nicht 100 Leute auf einmal darauf zugreifen, sondern nur ein Client der die Musik (oder alles andere) hören oder sehen möchte.
 
Wenn man hier die Kommentare anschaut könnte man *****. Botnetze, Medienindustrie, p2p, fördert Scriptkiddies? Gehts noch? Bevor man mit solchen Begriffen umher wirft sollte man diese erst in eine Suchmaschine schreiben und begreifen was diese bedeuten.
 
@noba321: Nicht aufregen, nur wundern. Die meisten Knalltüten hier spielen halte gerne Bullshit-Bingo. :-)
 
@noba321: Da muss ich euch ausnahmslos Recht geben.
 
Blogs, Photoalben, Filesharing, Mediaplayer ink. Zugriffverwaltung, gibt es von diesem kleinen Unternehmen aus Redmond auch für jeden User, da aber "always online". So ganz will mir der Vorteil einer lokalen Speicherung dieses Inhalts nicht einleuchten.
Und ich sehe da noch ein Problem, in Deutschland haben wir überwiegend A-DSL, bei mehr als 3-4 Usern dürfte es das wohl gewesen, da kein Upload mehr frei.
 
@Lastwebpage: Hast du ständig einen upload für 3-4 User? Wenn man mal unter Freunden eine Datei rüberschieben möchte geht das doch ratzfatz ohne den Umweg eines OCH oder extra Programm.
 
@noba321: NA für EINEN User und EINE Datei brauche ich sowas auch nicht. Das geht dann auch mit einem Messenger, oder so.
 
Es gibt immer "Für" und "Wider" gegen Software. Wer Opera Unite nicht braucht, soll die Finger davon lassen, für die-/denjenigen, der/dem es Nutzen bringt, ist es ein gutes Tool. Ich kann es gut gebrauchen und habe das Teil als SVS-Schicht installiert. So wird es nur dann aktiviert, wenn ich es brauche.
 
ist doch eigendlich doof bzw ein unnützer dienst
Wie einige schon angesprochen haben rechner aus kein zugriff für freunde.da ist doch das skydrive besser oder ?
 
@evil dog: gerade das IST das alleinstellungsmerkmal - opera unite ist ein webserver für zwischendurch - der soll garnicht 24h online sein und immer erreichbar sein. - die daten bleiben erstmal lokal, und es ist kein upload zu einem 24h-hoster notwendig.
 
"...um Fotos und Musik auszutauschen". Das neue Filesharing :)
 
Das alte gefiel mir besser. War wenigstens nicht an schlechte Browser gekoppelt.
 
Was für 'ne Stromverschwendung, wenn der PC zwecks Erreichbarkeit durchlaufen muss. Dann lieber 1,50 für ein shared hosting account. Ist ökologisch und ökon...dingsbums sinnvoller.
 
@MäxPower: Auch du hast es einfach nicht verstanden was? Ich erklärs dir mal. Es geht nicht darum dass dein Rechenknecht 24h/7d durchlaufen soll. Es geht darum mit Freunden/Bekannten(!!!!) Inhalte auszutauschen und diesen die einfache Möglichkeit geben auf diese zuzugreifen wenn du online bist und umgekehrt. Und das DAU-kompatibel und alles in einem Programm.
Es geht nicht um Internetseiten für eine breite Masse, die hostet mal bei einem Provider.
 
@Tuon: Das ist in Dropbox aber einfacher Realisiert als mit Opera.
 
Und hätte Google oder Microsoft jetzt sowas rausgebracht, dann würden wieder alle rumschreien dass die private Daten sammeln wollen =)
 
Und nächste Woche gibts dann Nachrichten ala "Browserverlauf durch Unite von aussen einsehbar". Nein Danke.
 
Sehr geil die neue Snapshot (?). nicht nur wegen United, auch sonst. Hat sich sehr viel geta.
 
Hier gibt es auch ein Video dazu :)...

http://www.youtube.com/watch?v=D5hr-6cw4M8
 
@blackdevil4589: Sprecher und Hintergrundmusik erinnern mich EXTREM stark an die alte "Per Anhalter durch die Galaxis" Serie, nur die bissige Ironie fehlt.
 
Gääääähn... wie immer nichts als großes Trara für Funktionen, die es anderswo im Dutzend billiger gibt.
 
@Besserwiss0r: Gibt es in der Form nicht. Bitte nicht so einen Blödsinn schreiben. Danke!
 
Ach, nicht? Was können denn die in Opera eingebauten Funktionen "besser" als die bisherigen Lösungen? Bitte nicht unbegründet irgendwas behaupten. Danke!
 
@Besserwiss0r: Bitte nicht unwissend behaupten. Danke!
 
[21] [re1]. Der einzige der hier unbegründet was behauptet bist du. Da du leider ständig vergisst zu erwähnen, was diese "bisherigen" Lösungen sind. Sprichst du von Xampp, vergiss es. Andere Liga, andere Zielgruppe.
 
Zunächst: Verwende bitte den blauen Pfeil und zähl richtig. Und dann: Nein, ich rede nicht von XAMPP. Einige Beispiele: Abwesenheitsnachrichten kann ich meinen Bekannten auch via ICQ zukommen lassen, Musikstreaming biete ich via Sockso an, für den Dateitausch gibt es zig einfach einzurichtende Dateiserver ... schau mal: tinyurl.com/m7u2d8
 
@Besserwiss0r: Du hast zwar Recht, dass es für alle Funktionen in Unite bereits irgendwelche Applikationen gibt, aber der große Vorteil von Unite ist ja seine Einfachheit auf Grund der Tatsache, dass alle Funktionen in einem Softwarepaket stecken. Man muss sich also nicht erst alles zusammensuchen, runterladen, installieren, von der Einarbeitung in die ganzen Einstellungen und Optionen mal ganz zu schweigen. Zudem ist alles zentral konfigurierbar und administrierbar. Für den Durchschnittsuser also eine sehr interessante Sache, die durchaus ihre Daseinsberechtigung hat.
 
@Besserwiss0r: das hast vergessen zu erwähnen, dass wenn ich jemandem ein paar Bilder zukommen lassen möchte, ich ja auch einen Brief per Post schicken kann. Na klar ... man müllt seinen Rechner auf mit jedem Müll zu den du erwähnst.
 
@Tuon: .. bspw. mit Opera. Buah...
 
@Besserwiss0r: Du bist echt der größte Vollpfosten hier auf Winfuture.
 
Ich bin mindestens eine Latte!
 
habs installiert und für gut befunden. Ist aber nur für Leute die mit mind. 1 MBit upload empfehlendswert. Darunter ist es etwas langatmig....

"http://home.redbullbf2.operaunite.com"
 
Hmm also von der Idee her net verkehrt, aber offene Ports stellen immer ein Sicherheitsrisiko dar. Ich halte von der Operalösung technisch nicht viel denn sie installiert neue Angriffsvektoren. Wenn ich Daten mit Freunden tauschen möchte benutze ich eine Lösung wie Dropbox.
 
"unite:// ist kein W3C Standardisiertes Protokoll".. zumindest könnte es so von Opera klingen, wenn so etwas derartiges Microsoft machen würde :)
Ansich auch eine relative unnütze Idee. Oder, was heißt unnütz.. im Browser halt fehl am Platz. Mit einem Browser will ich browsen, und nicht Chatten. Dafür hab ich nen IM und nen Chatclient.. :)
 
Richtig. Opera versucht immer irgendwas zu sein, was es nicht ist. Genau so dämlich wie Mobiltelefone, mit denen man nebenbei auch telefonieren kann. Widerliche Entwicklung.
 
@Black-Luster: unite ist nur wenn du den Dienst lokal nutzt...setz da mal ein http vor...
 
Sehr schön. Vor allem das zur Verfügung stellen von Daten zwischen Mac und PC wird einfacher.
ohne das man sich spezielle serversoftware runterladen muss usw. super.
 
wow. und nur für opera. MS hätte schon gleich wieder nen EU beamten am hintern dafür...
 
@MaloFFM: Wieso? Auf die mit unite freigegebenen Inhalte kann mit jedem beliebigem Browser zugegriffen werden. Oder sollen sie die Funktion für alle Browser anbieten? Das wäre, als wenn Mozilla Add-Ons für Internet Explorer anbieten würde. Einfach mal ausprobieren, bevor man voreilige Schlüße zieht. :)
 
Als im Grunde überzeugter Opera-Nutzer habe ich mich schon auf eine grafische Weiterentwicklung des Opera 10 gefreut, denn Schaltflächen mit Herzchen sind nicht gerade der Burner, aber auch das ist wohl Geschmacksache. Das, was Opera jetzt auf den Markt schmeißt, ist aus meiner Sicht absoluter Humbug. Wozu benötige ich den ganzen Firlefanz, wenn ich eh anderen Programme und Quellen hierfür nutze, die das wesentlich besser können. Es bleibt zudem noch der bittere Beigeschmack, wie man den Dreck vom Rechner vollständig wieder los wird. Mich registrieren, den Browser bei einem Dienst anmelden und hinterher verzweifelt nach einer Logout-Funktion suchen, erweckt nicht den Eindruck, dass ich danach Bankgeschäfte online sicher abwickeln kann. Auch wenn es nicht so wäre, bleibt die Unsicherheit. Einem erfahrenen Nutzer ist das wohl ziemlich wumpe aber das sind nunmal nicht alle. Was die Optik betrifft, so ist diese Beta-Version doch wohl eher ein Rück- als ein Fortschritt. Ich habe mich nun vorerst vom Opera-Browser verabschiedet, denn diese Spielereien mach ich nicht mit. Wer 's braucht, bitteschön ...
 
Haha zu geil, kriegt euch mal wieder ein, is nur nen browser ^^
Und mal ganz im Ernst, ich find die neuen Funktionen genial, man kann ne Menge Kram mal eben ausprobieren, und jeder Depp kriegts damit auf die Reihe seinen Freunden seine Musiksammlung zur Verfügung zu stellen oder seine Urlaubsfotos zu präsentieren, sogar Opa Heinz von nebenan :) Klar gibts für jede einzelne dieser Funktionen andere bessere und professionellere Lösungen, aber diese sind halt wie bereits erwähnt, oft einfach nicht DAU-Kompatibel. Es ist halt einfach für Jedermann und nicht für Captain-Linux und seine Keller-Crew :) Freunde von mir waren auf jeden Fall schon sehr begeistert von der Möglichkeit meine Musik einfach mal schnell anzuhören, ohne suchen bei youtube nach irgendeinem qualitativ minderwertigen Pixelvideo mit Blubbersound, einfach draufklicken, anhören in bester qualität. Einfacher gehts kaum oder? Naja wems nicht gefällt der brauchts ja nicht zu nutzen, aber bin mir sicher dass der neue Opera mit seinen Unite Funktionen seine Freunde finden wird.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles