Dell verkauft Microsoft-Programme als Downloads

Handel & E-Commerce Als erster externer Händler bietet nun auch der Computer-Konzern Dell Software von Microsoft zum Download in seinem Online-Shop an. Vorerst ist das Angebot aber auf Kunden in den USA beschränkt. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
ich mag Dell
 
@RoyalFella: Ich mag BK Whopper :D
 
So, kann mir mal bitte einer erklären, warum es dafür ein Minus gibt?
Zum Thema: Ich finde die Preise gut, und vor allem, dass man die Installationsdateien immer wieder herunterladen kann =)
Musste selbst schon einmal die Erfahrung machen, dass die CD mit der Installationsdatei "verschütt" gegangen ist, und erst nach langer Konversation mit dem Händler wurde mir erlaubt, die Datei ein weiteres Mal herunterzuladen.
 
@RmS: ich auch, schade das BK nicht in meinem Ort gibt * hatte so ein schnellhinlauf und speis den Double Whopper Gedanke.
 
@RoyalFella: Dell ist mir durch und durch unsympatisch, bevorzugt Intel und lässt sich dafür bezahlen. Und jetzt auch noch M$. AMD wird weiterhin stiefmütterlich behandelt und mehr als Druckmittel gegen Intel eingesetzt. Viele Komponenten sind proprietär, z.B. Anschlüsse von Netzteilen. Können also nur durch überteuerte Dell-Ersatzteile ausgetauscht werden ect.
 
@NoName!: Sorry, aber was ist enn das für ein gequirlter Schwachsinn? 1. Dell bietet seit geraumer Zeit auch AMD an, nur will es kaum jemand haben! Mal abgesehen davon, dass Intel seit dem C2D nun mal die Bessere Leistung und das besser PLV hat. 2. Die Netzteile in Dell-Systemen sind stinknormale ATX-Netzteile! (Spezielle Smallform-Gehäuse oder Server mal außen vor gelassen.)
 
Wird jetzt der Preis im Microsoft Store auch fallen? Sind immerhin 20$ unterschied.
 
@hb02: is doch fast überall so das die reseller tiefere Preise haben als der Hersteller selber... also wird wohl eher nicht fallen
 
So wird für die Office-Edition Home and Student 2007 offiziell ein Preis von 149,99 Dollar ausgewiesen.

Hab ich mir Samstag auch gekauft, aber nicht bei Dell
MS Office 2007 Home and Student für 67,95 Euro

Gruß
 
@KlDieter: da wär das hier günstiger als Student: http://www.microsoft.com/student/discounts/daswahreoffice/default.aspx
 
@tavoc: bin aber leider kein Student ansonsten hast du Recht.

gruß
 
@KlDieter: ja arlt 64,99
 
ja downloadshops sind eine gute idee, was tut man aber im fall einer neuinstallerion oder eines rechnerwechsels? wie unbegrenzt oft kann ich die software denn nun wirklich erneut herunterladen? ich habe gerade mit dem "daswahreoffice" shop das trara durch, dass der download während der übertragung leider mehrfach abbrach, da keine downloadmanager unterstützt wurden und dann die meldung "sie haben die maximale anzahl an downloadvorgängen für die erworbene software erreicht" ausgegeben wurde - im ergebnis wurde mir der download erneut freigegeben, aber das war sicher ein netter zufall, da ich mich direkt an den support gewendet hatte, hätte sicher auch anders ausgehen können - ich kaufe daher doch lieber wieder cd basierte software - gruss yergling
 
@yergling: du hast doch dann den Installer auf deiner Platte, entweder du schiebst diesen auf ein sicheres Medium ala externe Platte oder brennst dir die CD, allemal besser als vor verschlossener Kaufhaustür zustehen.
 
Mal etwas was in den USA teurer ist. Bei MS würde es umgerechnet ca 109Euro kosten, bei Dell ca 94Euro. Amazon.de will dafür 67,95Euro. Wenn man Glück hat hat Amazon vielleicht auch noch ne Aktion dasses was dazu gibt. Hab meins im Oktober08 gekauft und hab das MS Mobility Pack (LifeCam NX-3000 + Notebook Maus) (ca 42Euro alleine) kostenlose dazubekommen. Aber so die Download möglichkeit ist was gutes, endlich weniger CDs/DVDs zuhause rumliegen.
 
Ich traue diesen ganzen Bezahldownloads keine Stück! Ist schon schlimm genug, wie zum Beispiel diese Windows Lizenzaufkleber auf Netbooks in nur wenigen Wochen völlig zerfledern und sich auflösen! Während wie zur Verhöhnung der "Designed for Windows" Werbeaufkleber direkt auf der Handballenauflage unkaputtbar ist und sich kein Stück abrubbelt, obwohl da ständig Handballen drüberrutschen!
 
@Fusselbär: Bei einem Bezahldownload kann man sich diesen lästigen lizensaufkleber ganz sparen. Da müsste die Seriennummer entweder schon fest eingegeben oder als Textdatei mitgeliefert sein.
 
@Fusselbär: Ja das stimmt. Habe diese Handballen-Aufkleber auch schon abgemacht. War aber gar nicht so einfach, habe mir dadurch einen schönen kleinen Kratzer eingehandelt. Und der Windows-Lizenz-Aufkleber ist auf der Rückseite auch kaum noch zu lesen (habe das Notebook gerade mal 1 Jahr). Glückerlicherweise habe ich es frühzeitig mal abfotografiert, was ich auch jedem nach dem Notbook-Kauf empfehlen würde!
 
@chrisrode: Na hoffentlich hast du keine Seagate Festplatten! @seamann: Habe über den Windows Lizenz Aufkleber jetzt erstmal Tesafilm drübergeklebt, weil der alberne Windows Lizenz Aufkleber nach nur wenigen Wochen schon fast gar nicht mehr da ist. Wegen Windows Vorinstallation auf dem Netbook gab es weder eine Windows CD noch eine Recovery CD dazu. (Das Netbook hat ja auch Out of the Box gar kein Laufwerk für sowas) Also die Kohle ist nur für den zerfledderten albernen Windows Aufkleber draufgegangen. Immerhin beibt mir nun mit dem unter Tesafilm konservierten Lizenzaufkleberfusseln noch mehr als den Leuten, die naiverweise Bezahldownloads gekauft haben sollten nach kaputten Festplatten! :-)
 
@Fusselbär: Wenn ich den Artikel richtig gelesen habe, kann man den download bei Dell erneut vornehmen. Ausserdemsoll es Leute geben , die Backups machen. z.B. mit Clonezilla auf eine USB-Festplatte.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Microsofts Aktienkurs in Euro

Microsofts Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr