ARM: Handys mit Dual Core-Prozessoren ab 2010

Prozessoren Der Chipentwickler ARM wird demnächst die Designs für erste Dual Core-Prozessoren für Handys bereitstellen. Die Produktion der CPUs soll den Planungen zufolge im kommenden Jahr anlaufen. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Coole Sache. Hab neulich gelesen dass der aktuelle ARM 8-Chip leistungsmäßig auf der Höhe eines frühen Pentiums liegt. Das find ich schon krass. Pentiums sind ja gar nicht sooo lange her, und früher waren das riesige lärmende Kisten unter dem Schreibtisch, heute steckt eine vergleichbare Leistung in einem kleinen Mobiltelefon.
 
@el3ktro: Dann wirds warm in der Hose :-)
 
@Bergilein: Ja das iPhone wird manchmal richtig warm. Weiß nicht ob's der Akku ist oder tatsächlich die CPU.
 
@el3ktro: das Nokia N95 hat schon 332Mhz das ist schon schneller als mein erster Pentium2 rechner
 
@arOx: Es kommt nicht nur auf die MHz an.
 
@el3ktro: Oder an der W-Lan-Schnittstelle. Da war mal irgendwas, dass das Gerät deswegen vermutlich schnell warm wurde. Sonst kann ich das nicht bei meinem iPhone 3G bestätigen.. Jedoch war mein erster Gedanke bei dem Bericht, dass die zukünftigen Mobiltelefone Lüfter benötigen werden.
 
@Muplo: Hmm ich glaube daran liegt's nicht. Wenn man spielt wird es z.B. recht warm, die Frage ist nur ob's der Akku ist oder tatsächlich CPU-/GPU-Abwärme.
 
@arOx: mein erster pc hatte damals 166mhz und war schon ein high-end modell. irgendwie kann sich das heute keiner mehr vorstellen wie lahm die technik vor ein paar jahren noch war...hätte mir damals jemand gesagt ein handy würde 2010 2 cpu kerne haben und mehr als 300mhz, dann hätt ich dem kein wort geglaubt
 
@de_blob: Also in 2012 sind wir bei Handys definitiv über 1GHz. iPhone/Palm haben heute schon 600 MHz, es gibt auch welche mit 800 MHz. Auch wenn MHz nicht alles sind, das find ich krass. Geht beängstigend schnell manchmal die Entwicklung ...
 
@el3ktro: Das Toshiba TG01 hat einen Qualcomm Snapdragon mit 1GHz Taktfrequenz. Das gibt es seit Anfang des Jahres. Handys sollte man auch nicht verallgemeinern. Ich denke nicht, dass jedes Handy einen solchen Prozessor benötigt. Bestimmte Smartphones werden demnächst sehr potente Prozessoren haben, das kann man wohl sagen.
 
@Bergilein: mir wirds schon warm in der hose bei meinem HTC TouchPro (528Mhz)! Aber eigentlich nur wenn ich WLAN anhabe oder mein Handy über das Ad-hoc-Netz laufen lasse.
 
Unterstützt den Windows Mobile überhaupt Multicore? Und ist Multicore überhaupt für das iPhone interessant, da es ja nicht einmal Multitasking unterstützt?
 
@Schleichende Demenz: Natürlich kann das iPhone Multitasking, es wird nur nicht für normale Anwendungen erlaubt. Auf dem iPhone läuft der gleiche Kernel wie auch auf den MacBooks etc. natürlich nur ohne die Komponenten, die auf dem iPhone keinen Sinn machen. iPhone OS ist voll multitaskingfähig und macht es ja auch, nur eben nicht für App Store-Anwendungen.
 
@Schleichende Demenz: Beim iPhone ist die mangelnde Leistung ein Grund dafür, dass es kein Multitasking gibt. Wenn ein iPhone mit Dualcore kommt, wird dies mit Sicherheit auch Multitasking unterstützen.
 
@Schleichende Demenz: Windows Mobile unterstützt intelegentes Thread Management und Multicore. Ich weis jetzt nicht seit welcher WinCE Version das geht, ist aber schon seit Jahren Implementiert. Was mich wundert ... alle Qualcomm Chipsätze haben ein Zwei CPU Conzept! Einer übernimmt die funktion des GSM Prozessor - Radio der andere das OS. Zwar Arbeiten die nicht wie im echten mehr Prozessor Betrieb, sind aber zwei stück drin :-)
 
@el3ktro: Was sind "normale Anwendungen"? Und warum wird unterschieden? Entweder ein System ist multitasking fähig, oder nicht. Und nicht nur ein wenig. Den tieferen Sinn mußt Du mir jetzt mal erklären. Meine letzten Infos sind diese: "Zu kompliziert sei ein Taskmanager und zudem bräuchten mehrere Apps zu viel Energie, meinte Steve Jobs bereits bei der WWDC 07 und erteilt dem Multitasking auf dem iPhone eine klare Absage. Nun läuft immer nur eine Nicht-Apple-App auf einmal, auch wenn der Anwender sich das in manchen Fällen anders wünschen würde, beim Chatten und beim Telefonieren übers Internet beispielsweise."
 
@Schleichende Demenz: Also nochmal, das iPhone ist vollständig multitaskingfähig, nur wird es für Anwendungen aus dem App Store nicht erlaubt, ganz einfach. Telefonieren kann man übrigens "im Hintergrund". Du kannst telefonieren und dabei surfen, mailen, Fotos schießen usw. Du kannst auch Musik hören und dabei surfen, mailen, Fotos schießen usw. Nur erlaubt Apple eben Drittanwendungen aus dem App Store nicht im Hintergrund zu laufen. Nicht weil das iPhone dazu nicht leistungsfähig genug wäre, sondern weil das die Akkulaufzeit stark belasten würde. Für die allermeisten Fälle, bei denen Multitasking nötig wird, gibt es ja jetzt die Push Notifications, eine viel elegantere Lösung als dieses Taskmanager-Gefrickel auf WM wie ich finde.
 
@el3ktro: Warum gibt's dafür jetzt wieder Minus?
 
@el3ktro: Grundsätzlich. Das wiederholen von gleichen Aussagen ist keine Erklärung. Keine meiner Fragen wurde beantwortet. Fakt ist wohl, dass Drittapplikationen, wie sie 100% aller iPhone Besitzer auf Ihrem iPhone haben, nicht Multitasking fähig sind. "Vollstandig Multitaskingfähig" ist somit offensichtlich die falsche Beschreibung. Hört sich eher nach einer Aussage von Radio Eriwan an:"Im Prinzip schon, aber...". Wenn denn Drittprogramme Multitasking fähig werden, wo wird denn dann die Laufzeit des iPhone Akkus hin sinken? Unter 2 Stunden?
Einen Push Dienst als Ersatz für einen Task Manager zu benutzen ist ja wohl auch sehr bedenklich. Immer wird über Datensicherheit geredet, aber hier ist das wohl nicht so wichtig. Könnte denn ein Rollkragenträger böse sein. Wohl kaum. Heute schon nach Cupertino gebetet?
 
@Schleichende Demenz: Es ist schon ein Unterschied, ob ein System grundsätzlich technisch nicht multitaskingfähig ist, oder ob es Drittanwendungen einfach nicht erlaubt wird, im Hintergrund weiterzulaufen. Wenn davon gesprochen wird, das man auf dem iPhone Anwendungen nicht im Hintergrund laufen lassen kann, wird immer gleich geätzt "hihi, das iPhone ist so schlecht, das kann ja nichtmal Multitasking", so als ob es technisch dazu nicht in der Lage wäre. Das Multitasking auf Handys nicht so die tolle Idee ist, sieht man jetzt wieder am Palm Pre: Dort wurde es ja als herausragendes Feature hingestellt, das man Anwendungen im Hintergrund laufen lassen kann. Erste Tests z.B. von Engadget zeigen aber, dass sobald man mehr als 2 oder 3 Anwendungen im Hintergrund hat, die Musikausgabe anfängt zu stottern und Videos nicht mehr flüssig abgespielt werden. Außerdem geht die Akkulaufzeit in den Keller. Push Notifications sind für die meisten Anwendungen die viel bessere Alternative. Anstatt mehrere Anwendungen im Hintergrund laufen zu lassen, die auf irgendwelche Nachrichten warten, hast du einfach einen kleinen Push-Dienst im Hintergrund laufen, der die eingehenden Nachrichten entgegennimmt und dann die entsprechende Anwendung nur dann startet, wenn sie wirklich gebraucht wird.
 
@el3ktro: Jetzt stellt sich aber die Frage warum Apple eigene Applikationen MT fähig sind, und Dritthersteller nicht. Ist es nicht egal, ob sich 10 Apple Anwendungen im Task befinden, oder 2 der Dritthersteller? Was ändert sich dadurch im Akkuverhalten?
MT wird ja ausgeführt. Sieht mir eher nach einer dünnen Erklärung von Herrn Jobs aus. Für mich steckt da eher Firmenpolitik dahinter. Ich benutze meinen MDA2 nun schon seit 2003, und hatte noch nie ein Problem mit MT, obwohl teilweise etliche Tasks im Hintergrund laufen. Sicherlich ist das aber eine Frage des Speichermanagements und dessen Umsetzung. Auf meinem kleinen 400Mhz Prozessor führe ich Pocket Music, Navigon, Terminkalender, BT im Auto aus, und er kommt nicht ins Ruckeln.
Und durch Programme von Drittherstellern habe ich alle Funktionen auf Knopfdruck (PointUI z.B.) in einer sinnhaften Oberfläche.
 
@Schleichende Demenz: MT ist auf dem iPhone in den allermeisten Fällen nicht nötig. Mal ein Beispiel: Ich spiele gerade irgendein Spiel, zwischendurch fällt mir ein, ich muss kurz was im Internet nachgucken. Bei WM läuft das Spiel weiter im Hintergrund, frisst Speicher, CPU und Akku, während ich im Internet bin. Dann gehe ich zurück ins Spiel und spiele weiter. Auf dem iPhone schließe ich das Spiel, der aktuelle Spielstand wird gespeichert, ich surfe im Internet, wobei RAM, CPU und Akku frei sind. Danach starte ich wieder das Spiel und er macht an exakt der Stelle weiter, an der ich aufgehört habe. In beiden Fällen habe ich also das gleiche verhalten, nur dass auf dem iPhone CPU, RAM und Akku geschont wurden. Oder ein Beispiel zu Push Notifications: Ich habe bei mir Twitterrific, Skype, Facebook und eBay. Ich habe zwei Möglichkeiten: Entweder, ich lasse alle vier Programme ständig im Hintergrund laufen, sie fressen RAM, CPU und somit Akku, nur damit irgendwann mal eine Benachrichtigung reinkommt. Oder wir machen es so wie auf dem iPhone: Twitterrific, Skype, Facebook und eBay laufen NICHT, d.h. CPU, RAM und Akku bleiben geschont, stattdessen läuft im Hintergrund ein winzig kleiner Push-Dienst, der eingehende Benachrichtigungen für alle vier Programme entgegennimmt. Wenn so eine Benachrichtigung reinkommt, kann ich sie wegklicken oder ich klicke auf "Ansehen" und die entsprechende Anwendung wird gestartet und ich sehe sofort die Benachrichtigung. Was ist wohl besser?
 
@Schleichende Demenz: Zu den Apple-Anwendungen: Es laufen ja nicht die gesamten Anwendungen im Hintergrund, das ist ja der große Unterschied. Wenn ich z.B. beim Surfen Musik höre, läuft nicht die gesamte iPod-Anwendung im Hintergrund, sondern nur ein kleiner Prozess, der einfach nur die Musik abspielt. Wenn er im Hintergrund Mails abruft, läuft auch nicht die ganze Mail-Anwendung, sondern nur ein kleiner Prozess, der Mails abruft. Das ist erheblich schonender als die komplette Anwendung laufen zu lassen.
 
@el3ktro: Ich habe jetzt mal einen Blick in meinen Task Manager geworfen. Von den 80MB belegt Windows ca. 29MB. Jeder Task frißt natürlich Speicher. Pocket Music 1MB, ActiveSync 900kb, TC 400kb, Navigon 640kb etc. Die CPU wird dadurch aber nicht belastet, da die Applikation ja im Hintergrund ist. Beim freien Programmspeicher habe ich Ergo noch ca. 50MB für Programme. In Ermangelung von Programmen kriege ich den Haupspeicher kaum voll. Da ich keine CPU Aktivität durch in den Hintergrund geschalteten Task habe, habe ich auch keinen Mehrverbrauch beim Akku. Das Ram wird eh mit Strom versorgt, ob ich nun 5MB oder 30MB an verbrauchten RAM habe. Ich habe auch noch nie gemerkt, dass sich laufende Programme auf meine Akkulaufzeit auswirken. Pocket Music und Navigon entladen sich eh komplett, wenn ich das Programm schließe. Es sieht natürlich hanz anders aus, wenn ich WLAN, BT an habe oder Telefoniere. Das sind die Stromfresser im System. Hätte ich ein Handy mit HSDPA würde wieder ein enormer Verbraucher dazu kommen. Die mangelde Implementierung von MT ist wohl eher diese: http://www.pcworld.com/article/158913/next_for_iphone_multitasking.html
 
@Schleichende Demenz: Na wenn sich die Programme beim Schließen "komplett entladen", dann wirken sie sich natürlich nicht auf die Akkulaufzeit aus. Dann ist es aber auch kein Multitasking. Multitasking macht doch eh nur Sinn, wenn das Programm im Hintergrund dann auch irgendwas macht. Wenn das Programm im Hintergrund sowieso nur schläft, dann kannst du es ja auch gleich komplett beenden und hast Speicher frei.
 
@el3ktro: Na ja, was ich damit sagen wollte... Bei WM werden die Programme nicht immer beendet, auch wenn man diese "scheinbar" beendet. Beende ich z.B. den TC via X, bleibt er im Task. Erst wenn ich "Datei", "Beenden" sage, wird er geschlossen. Da ist WM nicht stimmig. Das X war und ist immer noch beenden in der Windows Welt. Speicher ist dazu genutzt zu werden. Wozu habe ich den gekauft. Würde ich meine 4GB nicht ausnutzen, hätte ich sie mir auch nicht angeschafft. Der muss fast voll sein, das ist seine Aufgabe. :-)
 
@Schleichende Demenz: Ja, aber der Speicher sollte ja auch mit was sinnvollem gefüllt werden und nicht mit irgendwelchen Programmen im Hintergrund, die man gar nicht nutzt.
 
@el3ktro: Momentan mit ca 1GB CAD Datei belegt, dazu ca. 1GB Rendering, Outlook mit 500MB, und andere Kleinigkeiten wie Slimbrowser, Remote Sitzung auf Terminal Server, Fernwartung via VPN, Winamp.....Das kriege ich schon voll. Nur mein Notebook kann nicht mehr als 4GB.
 
@Schleichende Demenz: Ich habe jetzt eigentlich von Handys geredet. Da kommt es eben noch auf jeden MB an, und daher finde ich es dort unsinnig ein Programm im Speicher zu halte, nur um es im Speicher zu halten.
 
@Schleichende Demenz: Haha, mein MBP verträgt bis zu 8 GB :-P
 
@el3ktro: Haha, das kann sich aber keiner leisten, wenn man den Speicher von Apple kauft :-) € 1080, huhhhh, Da bezahle ich nur ca. € 300, und in Deinem MBP ist doch auch nur ein SantaRosa Chipsatz drinnen, wie in meinem 2 Jahre alten G1S. Konisch.
 
@Schleichende Demenz: Der Speicher kostet bei Apple nicht viel mehr als im Handel, das wurde hier nun schon oft genug diskutiert. Alle MacBooks seit 2008 laufen übrigens auf der Montevina-Plattform, nicht Santa Rosa. Übrigens hatte damals das MacBook Air bei der CPU schon das Packaging-Design der Montevina-Plattform, obwohl es Montevina damals noch gar nicht gab!
 
@el3ktro: http://tinyurl.com/catjnp habe ich gelesen. Montevina war mir neu.
 
@Schleichende Demenz: Hmm, also wenn ich auf den Apple Store gehe kosten 8 GB RAM nur 900, nicht 1080 ...
 
da bin ick ja mal jespannt^^ handy uffn rücken geschnallt und abjehoben XD
 
Wenn ihr schon Smartphones meint, dann schreibt das doch auch in der Überschrift. Ein Handy ist für mich kein Smartphone. Ein Handy ist für mich nur ein mobiles Telefon, wo man telephonieren und Textnachrichten schreiben kann. Games, Internet und Videos machen ein Handy zum Smartphone.
 
@DARK-THREAT: Also gibt es seit langem zu 99% nur noch Smartphones, hmm ok. Kennst du noch ein "Handy" welches weder ein Spiel besitzt, weder ins Netz kann (Wap) bzw ein Video abspielen kann? Nennen mir doch eins, welches in den letzten 5 Jahren hergestellt worden ist und nicht eins davon kann. Seniorenphones mit Elefantentasten zählen nicht. Viel Spass. Beim Schreiben dieses Kommentars revidiere ich meine Aussage von oeben und nenne nun 99,95%
 
@Schaulustiger: Sony Ericsson J132 (19 EUR, O2 Loop). Hab ich erst vor 2 Wochen meinen Eltern geschenkt, denn sowas reicht völlig. Wap zwar möglich, aber nicht auf ein solches Display.
 
@DARK-THREAT: Aber es ist möglich. Und es geht nicht nur um Games. Das ist zu speziell. Auf Smartphones laufen Applikation, die oft auch einen richtigen Nutzen haben :)
 
@Schaulustiger: Also die Definition von Smartphone die ich kenne ist die, das auf einem Smartphone, "echte", also native Anwendungen laufen (also nicht nur solche Flash- oder Javaspielchen). Demnach gibt es jede Menge Nicht-Smartphones.
 
@Schaulustiger: Das Motofon F3.
 
@s h a l a f i: Das F3 ist aber sooooo scheiße zu bedienen ...
 
Etwas merkwürdige Nachricht. Die Qualcomm bzw. OMAP-CPUs in den Windows-Phones sind seit Jahren DualCore Prozessoren. Hab jetzt keine Ahnung, ob (und wie) das ausgenutzt wird, aber so innovativ ist das jetzt nicht....?
 
@xep624: Es geht hier ja auch um ARM, nicht um TI. Die Dual Core CPUs bringen dir jetzt aber auch noch nichts, da Windows Mobile nichts mit Dual Core CPUs anfangen kann (es wird nur ein Kern verwendet).
 
Ob man derzeit schon Dual-CPUs für Handys braucht,....... Leistung kann man andererseits nie genug haben. Jedenfalls sollten die Betriebssystem jeweils so optimiert werden, dass sie effektiv arbeiten, - z.B. sollten Anwendungen auch wirklich geschlossen, und vollständig beendet werden, anstatt im Hintergrund Speicher und CPU zu belegen.
 
So lahm wie Windows Mobile sich bei komplizierteren Anwendungen zeigt, ist ein MultiCore-Konzept unbedingt zu begrüßen!
 
@Luxo: Windows Mobile ist aber nicht Multicore-fähig!
 
@el3ktro: Aber Software kann man verändern. Vll hat ja schon Windows Mobile 7 Multicore Unterstützung.
 
@el3ktro: wie kommst du drauf? Das ist nicht richtig! Multicore wir in WinCE unterstützt. Windows Mobile baut auf WinCE auf. Man muss nur den Kernel Laden und es rennt!
 
@el3ktro: Woher willst du das wissen?
Windows Mobile basiert auf CE und das kann das
 
@s h a l a f i: Also ich hab nirgendwo einen Hinweis darauf finden können, dass WM7 Multicore-Unterstützung haben wird.
 
@cathal: Also laut xda-developers.com und mehreren anderen Seiten kann Windows Mobile NICHT mit Dual Core CPUs umgehen. Das Touch HD z.B. hat zwar eine Dual Core-CPU, allerdings ist ein Kern immer idle, nur ein Kern wird genutzt.
 
@el3ktro: Bullshit! Du redest zuviel Blödsinn mit einer art und weise als würdest du das wissen. Ich wiederhols nochmal! Qualcomm verwendet bei den meisten Chipsätzen eine zwei CPU Strategie. Eine CPU ist fürs OS und die andere fürs Radio ROM/GSM Linux. Beide CPUs kommunizieren via Serial AT Commands. Weiters ist aufn Radio Rom alle LAN/WAN/Audio/BLue Tooth und WLAN Treiber enthalten. VIA eine DLL, kann das OS auf diese Funktionen zugreifen. Deshalb ist es wichtig, dass richtige Radio Rom mitn richtigen OS zu verwenden. Kannst mir schon glaubn, ich hab das Radio Rom teils Decompiliert umd ein paar funktionen frei zu schalten (hat aber nicht geklappt!!!)
 
@WosWasI: Das was du beschreibst ist aber keine Dual Core-CPU sondern lediglich ein SoC, also ein System-on-Chip, wo einfach zwei verschiedene Chips mit zwei verschiedenen Funktionen in einem Gehäuse stecken. Das ist etwas anderes! Das hat nichts mit einer Dual Core-CPU zu tun!
 
Nur weilst kein Hinweis findest, heists noch lange nicht, dass es nicht geht! Windows Mobile ist ein Windows CE Derivat und Windows CE kann Multiprozessor und Multithread seit ewig ... wenn nicht sogar seit WinCE4.0!!! Man muss nur den richtigen Kernel Laden. Dazu muss man mal mit Windows CE auf diversen Embedded Platformen gearbeitet haben, damit man das weis!!
 
@WosWasI: Ja ich weiß, aber wenn WM multicorefähig ist, dann muss sich doch *irgendwo* auch nur ein kleiner Hinweis darauf finden. Aber nichtmal auf xda-developer.com, die sich ja in die tiefsten Tiefen von WM reinhacken, ist irgendwas darüber zu finden, dass WM multicorefähig ist.
 
ich bin auf XDA-Dev! Multicore hat nix mit WM ansich zutun sondern worauf WM Basiert! Solche Infos findest du nur, wennst dir mal VisualStudio mit allen WinCE Files saugst und dich damit spielst. Wenn dein WM den KITL Mode frei geschaltet hat, kannst mit VisualStudio sogar drauf zugreifen. Das ist ähnlich wie bei WinNT ... es gibt verschiedene Kernel die entweder diese Funktion hat oder nicht. Genau so kannst WM auf x86 rennen lassen.
 
@WosWasI: Kannst du davon irgendwas hier posten, irgendwas was eindeutig auf Multicore-Funktionalität hinweist?
 
@el3ktro: da ... http://translate.google.at/translate?hl=de&langpair=en|de&u=http://ce4all.blogspot.com/2007/04/using-multidual-core-processors-with.html&prev=/translate_s%3Fhl%3Dde%26q%3Dwindows%2Bce%2Bmulticore%26tq%3Dmulti-core%2Bwindows%2Bce%26sl%3Dde%26tl%3Den ... steht sogar wo man des im Platformbuilder findet! Das geht auch mit WM5.0, wenn man die SDKs dazu hat.
 
@WosWasI: Äh, in deinem Link geht's aber darum, dass der Platform Builder Multicore-CPUs nutzen kann, um das Programm zu kompilieren. Da steht nichts davon, dass WM selbst auf Multicore-CPUs laufen kann! Gleich im ersten Satz steht ja geschrieben "If you’re lucky enough to have a dual core development PC" - hier geht es also um den PC auf dem du das Programm entwickelst, nicht um das Gerät, auf dem WM läuft!
 
@el3ktro: ich bekomm die Krise ... lies da die Anleitung zu den SDKs und Platform Builder durch. Dort erzeugst du nicht nur Programme ... sondern auch die Images. Es ist nur ein aus google gefischtes beispiel das es geht! Suchen tu ich für dich nicht, dazu Arbeite ich zu selten mit WinCE um GENAU diese INFOS aus irgend einer HP oder aus MS raus zu picken! UND DAS ALLER LETZTE MAL "WM5.0 bis 6.5 und wahrscheinlich WM7.0 = WinCE 5.0" ... such selber!!! Du hast die selben Limits und funktionen!!!
 
@WosWasI: Also ich kann mir ja nicht helfen, aber ich habe jetzt wirklich lange sowohl im Internet, auf deinem verlinkten Blog als auch im Windows Mobile Dev Center und auf ganz MSDN nach allen möglichen Kombinationen von "windows mobile wm windows ce multi core dual core" gesucht und nichts, aber auch wirklich nichts dazu gefunden. WENN Windows Mobile Multicore-Support hat, wie du behauptest, dann muss das doch auf dem "Windows Mobile Development Center", DER Ressource für WM-Programmierer, *irgendwo* erwähnt sein!! Aber da wird nirgendwo auch nur mit einem Wort gesagt, dass WM tatsächlich Multicore-Support hat!
 
@el3ktro: So, jetzt hab ich was gefunden. Auf elektroniknet.de gibt's einen Fachwissen-Artikel zum Thema "Multi-Core-Systeme sinnvoll nutzen". Dort steht etwas weiter unten: "Windows CE unterstützt von Haus aus weder VT-Technologien noch Multi-Core." Hier der ganze Link: http://bit.ly/3pxEqY
 
@el3ktro: Verdammt ... Win CE 6.0 hat SMP und noch nicht 5.0!! Möglicherweise hab ich grad den Funktionsumfang von Windows NT Embedded, das dem CE4.2 echt Ähnlich schaut verwechselt. SMP kommt erst in Win CE 6.0 und wenn Windows Mobile 7.0 auf CE 6.0 aufbaut .. dann gehts. Hab selbst die RTOS für Win CE abgeklappert. Das höchste was ich gesehn hab, lief das RTOS auf ein Core und WinCE aufn andern und benutzt die Resourcen vom RTOS = Real Time OS fügt aber SMP nicht den CE Kernel zu.
 
@WosWasI: Also WM 6.x basiert auf WinCE 5.x. WM 7 basiert aller Wahrscheinlichkeit nach auf WinCE 6.x, zumindest laut wmpoweruser.com. Dort steht auch (http://wmpoweruser.com/?p=4618), dass erst die nächste Version von WinCE, also Version 7.x Support für SMP (also Multicore) haben wird. Das steht ziemlich weit unten in dem Artikel. WinCE 7.x alias "Chelan" ist aber erst für 2010 geplant ...
 
Hab letztens aus Kurdistan ein Quadcore Nokia N98 bestellt.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles