Dell verdient mit Twitter über 3 Millionen US-Dollar

Wirtschaft & Firmen Der Microblogging-Dienst Twitter erfreut sich derzeit größter Aufmerksamkeit und Beliebtheit. Immer mehr Privatpersonen, Stars und Firmen nutzen den Dienst. Der PC-Hersteller Dell konnte über Twitter sogar Gewinne erzielen. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Gewinn oder Umsatz, und wenn es Gewinne sind: wie werden diese berechnet, da es in diesem Fall mehrere Ansätze der Berechnung gibt?
 
@tavoc: muss du das so genau wissen? o.O
 
@tavoc: Wenn nicht explizit erwähnt, dann Umsatz.
 
@s3m1h-44: Ja, das sollte man schon wissen, da sonst die Nachricht nicht viel Sinn macht.
 
@s3m1h-44: Der Unterschied zwischen Gewinn und Umsatz ist imens! Darum, wenn es "nur" Umsatz" wäre (wie die Behauptung von bestusster), dann kommen noch div. Kleinigkeiten wie Arbeit etc. dazu
 
@AlexKeller: Öhm, das ist keine Behauptung von bestusster, sondern wenn es nicht klar definiert ist, geht man vom Umsatz aus. Genaus ist es, wenn man von Gehalt oder Lohn spricht. Da ist es auch immer brutto, wenn nichts dabei steht. Sowas müsste man eigentlich wissen.
 
woher will twitter denn wissen, wie viel eine firma durch twitter verdient um daran mitzuverdienen? und wie genau wollen die herausgefunden haben, dass die leute den pc wegen twitter gekauft haben?
 
@moniduse: Fragen über Fragen, am besten einfach bei Dell vorbeischauen "grins"
 
@moniduse: So wie auch bei der ganzen anderen Internetwerbung. Wenn du z.B. hier bei Winfuture auf einen Amazon-Banner klickst, und dir dort dann für 100€ einen Multimediaplayer kaufst, bekommt Winfuture je nach Vertrag unter Umständen 5% Umsatzbeteiligung. Auf der Zielseite (z.B. Amazon) wird gespeichert von wo man weitergeleitet wurde, eben z.B. winfuture.de. Kaufst du aber nichts, und schließt das Fenster wieder, und gibst dann manuell www.amazon.de ein, bekommt Winfuture nichts vom Umsatz. Es gibt auch noch die Variante das eine Website pro Klick auf den Link Geld bekommt, egal ob Umsatz generiert wird oder nicht.
 
@master_jazz: Mit dem Unterschied, dass es hier nicht um ein Werbebanner in Twitter geht, sonern um die Twitterseite von Dell (wenn ich das recht verstehe). Jetzt stellt sich die Frage, wieviele der User, die den Dell-Twitter lesen hätten wenn dieser nicht existiert einfach dell.com aufgerufen?`Vermutlich fast alle. Ich glaube nicht, dass durch den Dell-Zwitscherer so viel mehr neue Kunden gewonnen wurden... aber ist ja auch egal, hauptsache man hat ne neue News/Werbung.
 
vor allem is das fraglich, weil twitter doch erst seit relativ kurzer zeit bekannt ist? oder kannte das einer vor 12: 24:36 monaten? ich jedenfalls nich...
 
Fällt eine so unglaubwürdige Aussage nicht unter Propaganda?
 
Ich bin mir nicht sicher, ob man so genau zwischen "bei twitter genannt" und "dann gekauft, weil bei twitter gelsen" kausal abgrenzen kann bzw. ob das eine so direkt zum anderen führt. Wenn Jemand gesagt hätte, dass die iphone Verkäufe durch twitter stabilisiert oder gar gepusht werden, hätte ich das sofort logisch gefunden, weil man mit dem iphone sehr leicht twittern kann und twitter von unterwegs extrem viel Sinn macht, die beiden Dinge also gut zueinander passen, aber ob der Dell Verkauf gezielt durch twitter mehr geworden ist??? Oder wird da nur etwas gesagt, um sich als Firma ins Gespräch zu bringen und als super modern zu gelten?
 
Bei so großen Unternehmen wie Dell wo jährlich hunderte Millionen Dollar Umsatz gemacht werden, sind diese Beträge ein Nullsummenspiel. Die geben jährlich wahrscheinlich mehr Geld für Klopapier aus, als Twitter ihnen einbringt.
 
Moin, DELL sollte sich besser auf's Kerngeschäft beschränken.
Wenn ich da an die derzeitige Situation vieler Online Kunden denke wird mir echt übel. Starten eine dicke Werbecampange für die Onlineorder eines Netbooks und können dann nicht liefern. DELL, nein Danke.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Twitters Aktienkurs in Euro

Twitters Aktienkurs -6 Monate
Zeitraum: 6 Monate

Beliebte Twitter Downloads