Intel: Nehalem mit sechs Kernen noch dieses Jahr

Prozessoren Der Chiphersteller Intel wird voraussichtlich noch in diesem Jahr einen neuen Prozessor auf den Markt bringen, der mit sechs Kernen der Nehalem-Architektur ausgestattet ist. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Intel macht ganz schön viel um die Wirtschaftkriese zu überstehen und weiterhin König der schnellsten CPU zu sein.
Kürzlich erst die neuen Core I7 ende dieses Jahres eine komplette Modell reihe, mal schauen was die so bringen.
Weiter so Intel, gute arbeit.
 
@Rammstein_Fan: Intels technologische Entwicklungen haben aber rein garnix mit der Wirtschaftskrise zu tun, sondern mit dem letzten verbliebenen "gallischen" Konkurrenten AMD. Die Einführung von Athlon und Athlon 64 war für Intel, die damals den Megaschrott Pentium 4 hatten, ein Riesenschock. Und wenn man Milliarden an illegal erworbenen Monopolmilliarden in Forschung und Entwicklung stecken kann, dann ist so gut wie jede Firma innovativ !!!!!!!! Vor 20 Jahren gab es an die 15 Hersteller von X86 Prozessoren. Allein NexGen, ein hochinnovatives Unternehmen, hat super Sachen entwickelt, bis Intel diese Firma mit Marktmacht und illegalem Verhalten regelrecht ermordet hat. Mainboardhersteller wurden von Intel unter Druck gesetzt, keine Mainboards für eigenständige Systemarchitekturen von NexGen oder AMD herzustellen. Knebelverträge für die X86 Lizenz, Manipulation von PC Herstellern und Märkten, keine AMD Prozessoren zu verkaufen ect. Intel soll zum Teufel gehn, Scheiss Monopolist !!!!
 
@NoName!: der p4 war an sich kein schrott ,nur der erste ich glaube er ies willamtte oder so ....schwachsinn zu behaupten das die gesammte p4 reihe schritt war....
 
Wenn es ein i5 wird dann wird's kein So1366. Entweder, oder.
 
Ne dann wird es Wahrscheinlich ein Sockel 1156
 
Ich freu mich schon zu sehen in welche Richtung sich die CPU-Architektur noch entwickeln wird. Die CPU-Hersteller experimentieren meines Wissens nach ja mit Kubischen bzw. 3Dimensionalen Prozessoren. Und nach IBMs Konzepten soll es möglich sein das die Prozessoren schon bald 1000Kerne haben. Indem sie die Elektrischenschaltungen durch Lichtschaltschaltungskreise ersetzen welche X-mal schneller und X-mal weniger Strom verbrauchen.
 
@PimpR:

http://www.heute.de/ZDFheute/inhalt/16/0,3672,7501488,00.html
 
@PimpR: Das mag ja alles sein, aber bis man mal aus den "Experimenten" etwas Konkretes für den Massenmarkt herstellt, wird es noch etwas dauern bzw. wird gar nicht passieren. Ich vermute mal das Intel als nächstes Ziel erst mal den 32nm-Prozess "beherrschen" (Yield) möchte, was aber wirklich in absehbarer Zeit möglich sein sollte.
 
Wie ist das dann, werden dann im geräte manager 12 cpu kerne angezeigt oder wie?? Welche Software nutz die Power überhaupt oder soll ich dann nochmal 2-3 jahre warten bis die software die kerne und power im griff haben oder wie, und wie werden dann die cpus aus sehen??
Habe zwar schon einige Roadmaps von AMD und Intel gesehen aber aber zur zeit hängt ja alles von der software noch nach also was soll das dann mit solch einer cpu.
Ich sehe es gerade bei meinen Bruder der hat sich einen I7 system zugelegt und schon jetzt die rechnung bekommen was dem Strom verbrauch an geht.
Naja finde es zwar gut was Intel da raus bringt aber wer brauchts^^
 
@303jayson: Software hat mit mehr Kernen im ersten Moment gar nichts zu tun, Die Software erstellt nur Threads und die auf die Kerne zu verteilen ist Aufgabe des OS.
 
@303jayson: wer CPUs aus dieser Kategorie kauft/nutzt, der weiß schon wie er die beschäftigen kann. Man sollte sich hier derzeit schnell von den Standard Heimuser entfernen. Da stimme ich dir zu nutzen diese CPUs nur begrenzt. Aber denke mal an die Nutzer von Virtualisierungssoftware etc, da ist jeder Kern gern gesehen, genau wie jedes GB an RAM.
 
@303jayson: Im Gerätemanager werden 6 Kerne angezeigt, schließlich ist es ja auch ein Sechskerner. Was den Stromverbrauch angeht, der dürfte sich vermutlich bei einer TDP von 130 Watt einpndeln, was angesichts der Leistung die diese CPU bereit stellt nicht übel ist. Dieser Verbrauch ist ein Höchstwert. Dein Bruder wird ein anderes Problem haben, ich denke nicht, daß er seinen Rechner ständig auf Höchstlast betreibt. Selbst wenn, dürfte seine Stromrechnung nicht überdimensional hoch ausfallen. 70 Watt Verbrauch dürfte übers Jahr gerechnet, natürlich je nach Auslastung und Betriebsdauer, um die 100 Euro ausmachen.
 
@303jayson: schau dir dir den verbrauch von den amd teilen an, dazu noch ne ati grafikkarte, dann reden wir nochmal über den stromverbauch :)
 
Ein Tri-Dual-Kern-Whopper .. drei aufeinander geklatschte Dual-Kerner a la Intel !
 
@holom@trix: Ist doch Wurst solangs schneller wird als das Konkurrenzprodukt. Mein Q9550 tuts aber noch supi, irgendwie ist der für nichts zu lahm *g* (und das sind auch 2 Dualcores, OMG!!!! :D)
 
@holom@trix: Sicher, dass das 3 DualCores sind? Der Nehalem ist ein nativer QuadCore.
 
@TiKu: es ist ein nativer 6 Kerner...
@holom@trix Hauptsache erstmal was erzählt, ob es stimmt ist nebensächlich oder?
 
@tavoc: Also wie der AMD Istanbul, dacht ich mir schon.
 
@holom@trix: Da der neue Prozessor wie der i7-QuadCore ebenfalls auf der Nehalem-Architektur basiert, ist es ein nativer HexaCore.
 
@rellek: der ist im übrigen ein echter geheimtipp geworden ,unter 200 € so viel power ! ich bin echt am überlegen ob ich mir so einen hole...
 
@Holom@trix: Das ganze zum mitnehmen bitte^^
 
@wf-user76: http://de.wikipedia.org/wiki/Nehalem
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Intels Aktienkurs in Euro

Intel Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Beiträge aus dem Forum

Weiterführende Links