Schlag gegen Online-Poker-Szene - Geldwäsche?

Internet & Webdienste Die New Yorker Staatsanwaltschaft geht seit wenigen Tagen gegen die Online-Poker-Szene vor. Nach Angaben der Poker Players Alliance wurden mehrere Konten eingefroren, über die Transaktionen im Zusammenhang mit Poker-Angeboten im Internet getätigt ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Wer so Naiv ist, bei derartigem B
Blödsinn mitzumachen, dem kann man nur wünschen das er um alles geprellt wird was er besitzt.
 
@IT-Maus: warum ist das bitte alles Blödsinn, irgendeine Begründung ? Es gibt genug Menschen die sich ihren Lebensunterhalt mit Online-Glücksspielen verdienen !
 
@Moe007: Lebensunterhalt,Glück und Spiel sollten bei Erwachsenen Menschen mit annähernd höherem IQ als bei Schweinen nicht direkt zusammenhängen. das sind Dummköpfe die glauben man könne da das große Geld machen ohne zu Arbeiten. Dummerweise bezahlen wir deren Hirnlosigkeit später mit unseren Sozialabgaben.
 
@IT-Maus: Wer ein IQ auf Schweineniveau hat, macht auch keine Kohle mit Poker und Co. Nicht umsonst gehört auch hier ein wenig Intelligenz und taktischen Denkvermögen dazu, um den Gegner auszuspielen. Gibt genug Leute, die mit Poker sich nebenbei ein wenig oder auch viel Taschengeld verdienen. Und die Leute sind mit Sicherheit nicht dumm...
 
@IT-Maus: Dumm ist der, der Dummes tut. Oder dummes sagt weil er eine persönliche Abneigung zu etwas hat.
 
@JacKs0n: Dir ist aber schon klar, dass für jeden, der da was verdient, mindestens einer ist, der dieses Geld verliert, oder? Und dass es natürlich kein Nullsummenspiel ist
 
@IT-Maus: Hier werden uralte sachen als neu verkauft!Die konten der usa spieler wurden schon vor ewigkeiten teilweise eingefroren.2 jahre später kommt hier dann die news?!
 
@Carp: wo steht denn bitte, dass dies die erste aktion dieser art ist?
 
@klein-m: Trotzdem ist und bleibt es ein "uralter schuh".Natürlich kann man jedes jahr auch die selbe news etwas abgeändert bringen da magst du recht haben :).
 
@IT-Maus: dem ist nichts hinzu zu fügen! Genauso sieht es aus!!
 
"In den Augen der Poker Players Alliance ist Poker kein Glücksspiel, sondern ein Strategiespiel." dem stimme ich durchaus zu, für mich trifft diese Aussage aber nicht auf Online-Poker zu sondern nur auf RL-Poker...
 
@Moe007: wer weiß schon, wie da die karten ausgeteilt werden. hab ich mich schon des öfteren gefragt.
 
@moniduse: Meistens mit den Händen... sehr selten mit den Füßen oder so...
 
@Digisven: er meint den online-poker
 
@Moe007: In den Augen des Deutschen Brauerbundes ist Bier kein Alkohol. Echt objekive Quelle hast Du Dir da gesucht.
 
Jedes Game, wo Geld im Spiel ist, bedeutet Glücksspiel....
 
@DavyJones: nach der Definition wären da auch Fußball,Handball,Olympische Spiele .... in den meisten Sportarten dreht sich alles nur um Geld ! Und Poker auf gehobener Ebene zu spielen ist auch "Sport" (wie Schach, ...).
 
Und um welchen Anbieter handelt es sich? Weiss das jemand?
 
Vielleicht bin ich paranoid aber Poker nur mit echten Karten. Ich traue keiner Software, erst recht nicht wenn es um mein Geld geht. Für die Spieler bedeutet das hier, wenn sie vom Betreiber noch nicht übers Ohr gehauen wurden so sind jetzt vom FBI um ihr Geld geprellt worden. Poker ja, online niemals.
 
@DrJaegermeister: Ich sehe das genauso, deshalb online nur mit pstars playmoney. Und Freeroll Tuniere. Die können die Karten mischen wie sie wollen, in einem Tunier 3x hintereinander AA zu bekommen ist unglaubwürdig seitdem habe ich mir meine eigene Meinung darüber gebildet,können Leute sagen und denken was sie wollen.
 
@dank1985: Lol pstars ist doch gerade bekannt dafür das man da schön die overlay drüber laufen lassen kann!Gerade da bekommt der name "glücksspiel" eine ganz andere rolle und zwar abzocke !
 
Ich spiele seit knapp 3 Jahren Poker. Auch Online. Bei der Auszahlung von Gewinnen gab es bei mir noch nie Probleme. Und nein ich bin nicht hoch verschuldet.
 
@ThreeM: Wo wohnst du?In den usa?Ja und auch hier in deutschland sind gesetze im anmarsch wann und wie es umgesetzt wird ist nur eine frage der zeit aber solange gehts ja noch :).
 
@Carp: Nein aber ich Spiele bei einem US Anbieter...
 
@ThreeM: Das eine hat aber mit dem anderen nichts zu tun kann ich dir sagen.Es ist egal ob du bei einem us raum spielst!
Es geht rein um die spieler die direkt aus den usa kommen also brauchst du dir da keine gedanken machen bis jetzt!Wie gesagt hier in deutschland ist es bis jetzt noch nicht genau geregelt!
 
@Carp: Doch ist es. Online Poker um Geld sind in .de meines Wissens verboten. Deshalb kannst du dich auch nur bei einem Anbieter anmelden der in einem Land agiert in dem Onlinepoker legal ist. Z.B. UK oder halt US.
 
@IT-Maus: das kling bei dir alles so verbittert, vllt weil du von Männern beim Pokern immer abgezogen wirst, wer weiß ^^
 
gebe mein Geld für was anderes aus und höre dann lieber die Leute sagen''was der sich alles leisten kann' als für so einen Schei...ß!
 
@Petri45: Naja ich hab auch schon aus 10€ knapp 400€ gemacht - Auszahlen lassen und wieder mit 10€ anfangen, da ist die Verlust rate sehr gering. Nur wenn man nicht spielen kann ist es logisch das man nicht die großen Preisgelder einsammelt...
 
@D-from-HH: Bei mir ist es ähnlich. 5$ Startguthaben geschenkt bekommen und daraus knapp 1400$ gemacht. 1200$ hab ich mir auszahlen lassen, Rest reinvestiert :) Nu steh ich wieder bei ~400$, ich hoffe auf gute Hände und lasche Gegner :) Was ich mich allerdings Frage, wie versteuer ich das? :)
 
@ThreeM und @Petri45:

Aufjedenfall eine gute Taktik, sich lansam hochspielen und dann auscashen, das schützt besonders Anfänger vor den wahn.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles