US-Anwalt will alle Urteile gegen Filesharer kippen

Recht, Politik & EU Kiwi Camara, ein Anwalt aus den USA, will die RIAA, den Branchenverband der Musikindustrie, vor Gericht dazu zwingen, sämtliche bisher von Filesharern eingeklagten Geldbeträge zurück zu zahlen. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
aaah, endlich kehrt die gerechtigkeit zurück :-D
 
@-}BuuR{-:

Illegalem Beschaffen/Verbreiten urheberrechtlich geschützten Materials in irgendeiner Form Gerechtigkeit zuzuerkennen, zeugt von sehr verschobenen Vorstellungen von Recht und Gesetz. Hier geht es lediglich um Verfahrenfragen und Fehler, die in bisherigen Verfahren gemacht wurden. Das spricht illegalem Filesharing noch lange keinen Heiligenschein zu.
 
@-}BuuR{-: Geil. Robin Hood!
 
@Sele: ist es gerecht, einem Hartz 4 empfänger oder einem studenten oder dem vater eines kindes oder ka was strafen im 6 stelligen bereich aufzuhängen weil sie mal ein oder zwei alben runterladen?
 
@Sele: Wenn die Filesharer irgendwelche "Gesetzeslücken" in den USA ausnutzen, warum denn nicht. Irgendwelche Milliadäre usw. nutzen ja auch mit Hilfe von schlauen Beratern irgendwelche Gesetzeslücken um z.B. ganz legal Steuern zu sparen (Stiftungen usw.). Ich hörte mal von einem Gesetz in den USA, das man bei Urheberrechtsverletzungen genau nachweisen muss, von wo was ganz genau heruntergeladen worden ist. Dieser Nachweis ist bei Bittorrent bzw. P2P nachträglich nur sehr schwer möglich.
 
@Sele: Blödsinn schon wieder einfach nur Blödsinn! Wenn ich das schon immer höre illegal uhhh toll! Filesharing sollte legalisiert werden, es wird ja schließlich niemand vergewaltigt, gequält, oder in seiner Menschenwürde eingeschränkt werden, basta!
 
@legalxpuser: dich will ich sehen, wenn deine erste cd "legalxpuser hits 2k9" aufn markt kommt und du froh sein kannst, wenn du die produktionskosten wieder drin hast...
 
@Ludacris: was ist das für ein mist den du schreibst? schon mal was davon gehört das alle vorm gesetz GLEICH sind???egal ob millionär oder hartz4 empfänger,wer klaut soll dafür die selbe strafe bekommen!!!
 
@-}BuuR{-: Der Wikipedia Eintzrag spricht Bände. harter Kerl, Harvard mit magna cum laude? Der kann was. Er ist wirklich ein moderner Robin Hood. Wobei das der erste Anwalt wär, der nicht einen beträchtlichen Teil der Streitsumme einstreichen will. Es ist noch verfrüht einen dieser juristischen Bluthunde zu glorifzieren. Google und Wikipedia benutzen!
 
@Ludacris: Um auf 6 stellen vor dem Komma zu kommen bedarf es weit mehr als "zwei alben". Jemand der "zwei alben" runterlud wurde und wird nicht belangt. Bei 200 Titeln (ja, nicht alben) mag die Welt anders aussehen.
Aber das es nicht legal ist, sollte jeder verstanden haben. Oder darf ein "Hartz 4 empfänger oder ein student oder der vater eines kindes" ein Album bei XYZ aus dem Regal mitnehmen ohne dafür zu zahlen?
 
@legalxpuser: Es wird einem Ersteller/Erfinder a) die Motivation und b) ein Stück weit der Verdienst vorenthalten, Motivation genommen. Egal ob Kunst/Musik/Film/Buch. Egal wieviele Leute sich irgendwann doch eine lizensierte Kopie kaufen. Wenn ich ein Bild für 50 Euro verkaufen möchte das ich gemalt habe. Dahinter steckt ein Stück meines Lebens und ich muß von den Einkünften des Bildverkaufs leben, dann interessiert es mich einen Dreck ob das Bild gut oder schlecht ist, es ist mir nur wichtig Geld zu kriegen. Hier ist auch der einzige Punkt: Wenns schlecht ist das Bild kaufts keiner. Dass und einzig dass alleine ist dann die Schuld an meinen schlechten Einkünften. Sehe ich aber überall im Netz und bei Händlern kopien die nicht lizensiert sind und ich keinen Cent dieser "Kopien" bekomme, dann rast ich aus. Und ich hoffe für dich das du für diese Argumentation noch ein paar Milimeter über deinen privaten Universumsrand hinausschauen kannst.
 
@borizb:
Als junger Anwalt kann er, sollte er Erfolg haben, sein Ansehen enorm steigern. Dies wird sich dann für seine Zukunft auch wirtschaftlich auswirken. Seine Motivitation ist sicherlich nicht pure Menschenfreundlichkeit sondern eher genau kalkulierter Eigennutz. Trotzdem gut wenn auf solche Weise übermächtigen Institutionen etwas die Flügel gestutzt werden.
 
@Sele: Was bist'n du für ein Lemming?! Etwas das illegal ist, muss natürlich auch gleich unrichtig sein, ne!
 
@Rich83: wie gleich oder gerecht ist es denn? Den einem nimmst du alles bis ans Lebensende, den anderen ein kleines Stück vom Kuchen! Gerecht wäre beiden alles bis ans Lebensende zu nehmen.
 
@-}BuuR{-: hmmm verstehe da so einiges in deutschland nicht!!
Also wir haben ja dieses neue PC gesetz, wo der Staat wenn Gefahr im Verzug ist die Rechner dursuchen darf, Ip Adressen usw analysieren blablabla

Aber wie kann es denn sein das ein Anwalt (immerhin eine Privatperson) über die IP Adressen, die Adressen von Filesharern bekommt, und diese dann noch verwenden "darf", letztens gab es schon ein Urteil, das die Beweise nicht gültig seien, da die Adresse unrechtmässig beschaft wurde. Eigentlich darf nur die Staatsanwaltschaft IP Adressen nutzen nicht aber ein Anwalt.
Und 90 % der Sammelschreiben sind ja nun Zivilrechts sachen, die wollen nur Kohle abzocken...
Einige Anwälte haben ja sogar schon Ihre Lizenz verloren, da dies keine Arbeit für einen Anwalt ist.. Ich schicke 10 000 Briefe raus irgendjemand wird schon zahlen.

Die größten Abzocker sind diejenigen die versuchen damit den fetten Reibach zu machen.
 
LOL aber schon recht amüsant wie ein paar auf meinen Beitrag antworten, der aber gar nicht mehr da ist^^ das nenn ich ja mal Meinungsfreiheit. Fakt ist auch das es nur noch ums Geld geht. Wie Marx schon prophezeite "Und sie werden immer weiter machen, und werden es nicht für war haben wollen…". Is mir auch egal was is. Für mich is Filesharing schon seit Jahren legal, und ich machs weiter hi hi....
 
was würd ich mich schlapp lachen wenn das klappen würde! :D
 
@navahoo: hehe, oh ja. ich glaube, die könnten glatt ihre büros räumen!
 
@-}BuuR{-: Ja wäre einfach zu gut. Die RIAA müsste alles zurück zahlen und dadurch Insolvenz anmelden.
 
@navahoo: wohl wahr... da muss man sich doch glatt fragen, ob die vorherigen juristen in den verfahren alle gepennt haben, oder die grundlagen der beweismittelfindung und -verwendung vergessen hatten... alles sehr merkwürdig...
 
@reverent: Jeder Mensch hat seinen Preis :)
Ich glaueb auch in Zukunft wirst du nichts mehr davon hören da sie den Junganwalt einfach mit ein paar Millionen beglücken.
 
Dann wünsche ich Ihm viel Glück! Möge die RIAA endlich mal einen Dämpfer bekommen. Vielleicht tritt ja dann der normal Betrieb im Kopf wieder ein. Ich bin immer noch der Meinung, dass wenn Sie die Preise senken und auf jeglichen Kopierschutzscheiß verzichten würden, dass wieder mehr gekauft wird - sowohl Filme als auch Musik.
 
@NI-CE: das stimme ich dir voll zu.

EIn Beweis ist doch auch SIMS 3. Kein KS, früh in P2P Netzen und trotzdem ein Riesen Erfolg...
 
@Nero FX: es gibt immer welche, die kopieren, aber solange es genug ehrliche Käufer gibt, sollten sie damit leben können.
 
Ich muss schon sagen, ganz schön mutig. Hoffe er hat erfolg.
Bin ja mal gespannt wie das weitergeht.
 
Ich habe nichts gegen kostenloses Filesharing von Daten die nicht Urheberrechtlich geschützt sind. Man muss hier doch mal beide Seiten sehen!
 
@DARK-THREAT: ja und? beide seiten? wenn das Verfahren FEHLERHAFT war/ist hat der gute Mann recht und ich finde es _nur_ Fair, dass es soweit geht und hoffe inständig, dass er erfolg hat. ich teste auch bevor ich kaufe, ich kauf doch nicht schrott in nem album, was mir gar nich gefällt. und gefallen tut mir wenig, von daher... CTRL+DEL und ich muss mich dann nciht über rausgeworfenes geld ärgern.
 
@Thomynator: Also ich kann in meinen Elektronikmärkten in der Nähe (Promarkt, Saturn und MediaMarkt) mir eine CD/Vinyl nehmen und es gibt an der CD-Info extra Abspielgeräte, wo ich die Musik mir anhören darf. So kaufe ich eben keinen Schrott und brauch es auch nicht vorher nicht legal downloaden.
 
@DARK-THREAT: Sollte es wirklich Verfahrensfehler sein, finde ich es echt gut. Schliesslich berut ihr "Urheberrecht" auch auf jede menge Bürokatrie und penibelsten Wortlauten. Dem zufolge sollten sie auch penibelst aufpassen wen sie warum anklagen. Wenn sie meinen schon bei der "Ermittlung" schon so schlampig vorgehen zu müssen (wenn man der News glauben darf mit MediaSentry, wobei selbst da eine IP nicht den tatsächlichen Nutzer dahinter anzeigt), geschiet es der MI vollkommen zurecht einen heftigen Dämpfer zu bekommen. Aber wenn schon eine Industriesparte das völlig falsche wort "Raub" (Der Raub (§ 249 StGB) setzt sich aus den Delikten Diebstahl und Nötigung zusammen) für "Kopierern" einsetzt, braucht man sich über den rest der von denen kommt nicht mehr für voll zu nehmen was sie sagen.
 
@Motverge: Aber er hat dch recht? Bei manchen Filesharern ist es kriminell, da sie einfach alles nur gratis haben wollen und keine Medien kaufen... Und das ist verboten.
 
@DasistdieWahrheit_de: Ich habe nie gesagt das das was die angeklagten Filesharer getan haben legal war, jediglich das, wenn sich die MI auf geltende Gesetze beruft, sich auch selber daran hält (worunter auch der Prozess gehört wie was wie gemacht wird).
 
@DARK-THREAT: ja, das schon, nur es gibt auch leute (wie mich), die den nächsten Elektronikmarkt erst in ca 40km entfernung haben und kein Auto oder sonstige fahrmöglichkeiten (eben Bus)^^ und für die is es echt "gut" so reinzuhören. Das es nich legal ist ist mir bewusst, nur die kosten fürs hinfahren und doch nix kaufen liegen bei 7 Euronen... (wieso geht das Euro zeichen bei mir nich o.o) das is definitiv zu hoch für mich. diesen punkt musst du auch sehen :-) (hätt ich nebenan einen musikladen, würd ich es auch so machen).. und wenn das youtube argument kommt: bin dazu ehrlich gesahgt zu faul mir alle lieder einzeln bei youtube zu suchen...^^
 
@Thomynator: Naja, musst es auch so sehen. 1) Ist dein Fall nicht die Regel 2) Gibt es mehr als genug kostenfreie Alternativen zum Probehören (Last.fm, Inetradios, in manchen Fällen auf der Bandseite direkt, mit etwas glück noch auf Youtube etc. pp). Natürlich lässt sich so nicht testen wie sich die Musik "im Auto" so macht^^. Natürlich gibt es auch nicht alles auf den von mir genannten Seiten, da kann ich das durchaus noch Nachvollziehen, zudem es meistens diese Musik dann auch nicht in div. Elektronikmärkten und co. zu kaufen gibt
 
Guter Mann
 
Coole sache. Endlich einer der mal aufpassen tut und nicht nur groob seine arbeit macht. Voralldem an andere denkt und nicht nur an sich selbst. Wünsche ihm viel erfolg.
 
@NEXT14: Ich würde nicht behaupten das er einfach nur an andere denkt. Vielmehr ist es sowohl hier, aber auch vor allem in den USA so das man sich einen Namen machen muss um als Anwalt erfolgreich zu sein. Sollte er einen solchen Bahnbrechenden Erfolg vor Gericht verzeichnen können, werden die größten Kanzleien in den USA bei ihm mit Arbeits oder Partnerverträgen vor der Tür stehen. Aber auch abgesehen davon ist es gut das er es tut, aus welcher Motivation heraus auch immer.
 
Es ist verdammt unwahrscheinlich das es klappt man sieht es ja an TPB derjenige der Geld hat gewinnt. Aber zu wünschen wäre es ja. RIAA und Konsorten haben sowieso ausgedient das Informationszeitalter benötigt keine solchen Industrien mehr. Egal ob Musik, Film, Games, Bücher etc. alles kann heutzutage anders und ohne Hilfe solcher Konzerne gehandelt werden. Man muss nur endlich neue Vergütungsmodelle einführen. Dies und viele andere absolut notwendige Themen bietet die Piratenpartei welche noch Unterstützerunterschriften benötigt um bei der Bundestagswahl anzutreten. Das Ergebnis der EU-Wahl betrug in Deutschland 0,9% ein beachtlicher Wert für eine in der "IT-Außenwelt" unbekannte Partei. Ab 0,5% gibt es Parteifinanzierung es wird also ab jetzt leichter sein zu werben. Die Schweden erreichten sogar 7,1% und ziehen ins EU-Parlament. Wählt Piraten für eine freie, unüberwachte und unbevormundete, gerechte Zukunft!
 
@Shadow27374: eine partei die für illegale musikdownloads unterstützt halte ich für unfÀhig für marktwirtschaft
 
@bubbagump: Auch nicht unfähiger als die Linke...
 
@bubbagump: Sie unterstützt keine illegalen Musikdownloads! Lies dir ihr gesamtes Parteiprogramm durch und befass dich mit der Materie! Es geht um eine Urheberrechtsreform KEINE Abschaffung. Sie wollen das Künstler vergütet werden. Genau dies geschieht derzeit zu 7% über die großen geldgeilen Konzerne. Genau deshalb sind so viele Musiker für neue Konzepte.
 
@bubbagump: Tut mir sehr leid, aber die Piraten Partei Deutschland und auch nicht ihre internationalen Kollegen stehen nicht für illegale Musik Downloads ein! Bitte informiere dich doch etwas genauer über das Aktuelle Partei Programm -> http://www.piratenpartei.de/navigation/politik/urheberrecht-und-nicht-kommerzielle-vervielfaeltigung
 
@Necrovoid: Absolut korrekt aber das verstehen leider viele Menschen nicht. Dabei sind selbst Musiker für neue Konzepte da sie nicht mit der derzeitigen 7% Vergütung zufrieden sind. Es ist auch ein Unding die Piratenpartei ständig auf dieses eine Thema zu beschränken. Sie bietet so viel mehr als nur eine notwendige Urheberrechtsreform.
 
@bubbagump: Wenn man dermaßen schlecht informiert ist, einfach mal die Klappe halten. BTW: Was zum Teufel hast du mit deinen Umlauten angestellt?
 
Wohl noch nicht die Nachrichten von Morgen auf Winfuture gelesen, wa? Ich zitiere mal:"Jüngster Jurist der das Auswahlverfahren der Harvard Law School bestand, kommt bei einem tragischen Autounfall ums Leben. Der Verursache konnte noch nicht ermittelt werden, jedoch hinterlies er am Tatort die Buchstaben RIAA in den Astphalt gemeiselt. Dies führt die Ermittler auf die Spur der geheimen terror Organisation RIAA, deren Mitglieder über die gesamte USundA verteilt sind und von Ominösen Lobbyisten der Plattenindustrie finanziert werden."
 
@KnarziJäger: Wäre das ein film, mit star aufgebot ,würde der wenigstens ein oscar erhalten. :)
 
@KnarziJäger: Genau das habe ich mir auch gedacht. Eine so mächtige Lobby in den USA geht auch andere Wege um Ihr Ziel zu erreichen. Also ich wäre da sicherlich vorsichtiger. Jedoch glaube ich auch das dieser Anwalt dank seines Elans und den gegebenen Erfolgsaussichten sicherlich für Fuore sorgen wird.
 
@KnarziJäger: wie geil ist das denn gg* aber so könnte es sein!
 
@KnarziJäger: das erinnert mich an den film startup
 
Nieder mit diesem Pack von der Musikindustrie :)
 
er hat aber die Aufgabe eines Anwaltes verstanden!!
 
Müsste es nicht Kiev Camera heißen?
 
Ich denke mal, das ein Teil der MI auch von gewissen Kreisen unterwandert ist, es gibt ja bis heute die Vermutung, das Frank Sinatra ein Teil dieser "großen Familie" war.
 
Richtig. Tretet unseren Globalplayern mal schön in den Hintern
 
Beweise? Es gab nie irgendwelche Beweise! Es wurden eben wahlos IP-Adressen rausgesucht und der vermutliche Nutzer dahinter ermittelt. Wenn da eben mal ein Fehler passiert ist oder so, auch egal, das arme Schwein wirds schon unterschreiben und zahlen um da wieder raus zu kommen. Selbst wenn es der richtige ist, glaube nicht dass da mal irgend jemand geprüft hat, ob in den Dateien auch drin ist was draufsteht. Und verifizieren, dass man auch wirklich die "echten" Dateien vom PC des Filesharers gesichert hat, lässt sich auch nicht.
 
Das erinnert mich irgendwie an Erin Brockovich, nur männlich. Wenn das klappt, dann fresse ich nen Besen. Aber Erin hat es auch geschafft.
 
Nur was ich nicht verstehe: Das hört sich doch nach simplen Formfehlern an, die müsste doch ein Student, der im Studium etwas fortgeschritten ist, bereits benennen können. Und die hochbezahlten Anwälte der RIAA sollen das nicht gewusst haben? - Kann ich mir nicht vorstellem.
 
@puzzola: Naja, evtl. hatte die MI nie zu hoffen gewagt das es tatsächlich Leute gibt die nicht ihre Erpresserbriefe zahlen und haben deswegen geschludert (insofern es stimmt was oben in der News steht). Und die "hochbezahlten" Anwälte waren doch nur so hochbezahlt weil sie Anteilsmäsig vermutlich mehr von den Abmahnungen bekommen haben als die Künstler selber (falls die überhaupt was davon je gesehen haben).
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles